HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema Koalitionsverhandlungen 2013

Hohe Chefgehälter Altmaier offen für steuerliche Begrenzung

In der Union gibt es nach den Worten von Kanzleramtsminister Peter Altmaier viel Sympathie dafür, die steuerliche Absetzbarkeit hoher Managergehälter zu begrenzen. Teilweise erreiche die Bezahlung exorbitante Größenordnungen. Mehr

19.02.2017, 15:24 Uhr | Wirtschaft
Alle Artikel zu: Koalitionsverhandlungen 2013
   
Sortieren nach

Debatte im Millionen-Einkommen Jetzt sollen Aktionäre Manager-Gehälter eindämmen

In den großen börsennotierten Konzernen verdient ein Vorstand 57 Mal mehr als ein durchschnittlicher Mitarbeiter, sagt die Grünen-Fraktionschefin. Die Diskussion um Manager-Gehälter wird hitziger. Mehr

17.02.2017, 14:18 Uhr | Wirtschaft

Leihmutterschaft Verbotener Babymarkt

In Deutschland verboten: Eizellen kaufen und Leihmütter ausbeuten. Trotzdem gibt es am Wochenende eine Messe, die zeigt, wie es geht. Bleibt dabei die Ethik auf der Strecke? Mehr Von Wibke Becker

17.02.2017, 09:48 Uhr | Gesellschaft

Muslime in der CDU Politischer Islam mit Machtanspruch

Sie sind jung, sie sind türkischstämmig, sie vertreten einen selbstbewussten Islam, der in der Gesellschaft eine starke Stimme haben will. Und sie sind in der Union. Ihre Initiative ist allerdings umstritten. Mehr Von Lydia Rosenfelder

15.02.2017, 19:24 Uhr | Politik

Frankfurt Koalition uneins über Tempo 30

Verkehrsdezernent Oesterling schweigt sich weiter über seine Pläne aus. Für das nächtliche Tempolimit spricht sich nur eine Fraktion im Römer aus. Mehr Von Hans Riebsamen, Frankfurt

15.02.2017, 14:02 Uhr | Rhein-Main

Frankfurt Ältere fahren mit Bus und Bahn billiger

Der Koalition in Frankfurt genügt der jetzige Rabatt nicht, den Senioren bei den öffentlichen Verkehsmitteln genießen. Sie will eine echte Seniorenkarte. Mehr Von Hans Riebsamen, Frankfurt

14.02.2017, 09:33 Uhr | Rhein-Main

Debatte um Managergehälter Auch die Gewerkschafter haben versagt

SPD und Gewerkschafter prangern gerne hohe Managergehälter an. Sie sind daran aber nicht schuldlos. Eine neue EU-Richtlinie bringt jetzt die Aktionäre ins Spiel. Mehr Von Dietrich Creutzburg, Berlin und Tillmann Neuscheler

10.02.2017, 07:17 Uhr | Wirtschaft

Hinterbliebenengeld Angehörige von Todesopfern erhalten Entschädigungsanspruch

Wer für den Tod eines Menschen verantwortlich ist, soll in Zukunft die Angehörigen angemessen dafür entschädigen. Die bisherige Regelung sah noch Hürden für die Angehörigen vor. Mehr

08.02.2017, 16:09 Uhr | Wirtschaft

Ingelheim/Rüdesheim Bürgerentscheid zur Rheinbrücke rückt näher

Ziel des Bürgerentscheids ist es, den Kreistag von Mainz-Bingen zu einer Machbarkeitsstudie zu bewegen. Die jetzt eingereichten Unterschriften genügen, um eine Abstimmung zu erzwingen. Mehr Von Oliver Bock

07.02.2017, 19:17 Uhr | Rhein-Main

Friedensgipfel von CSU und CDU Obergrenzstreit ruht im Wahlkampf

Merkel und Seehofer verkünden ihren neuen Frieden. Der CSU-Chef stützt die Kanzlerkandidatin offiziell, Angela Merkel rechnet mit ihrem schwierigsten Wahlkampf. Nur um einen Punkt drücken sich beide. Mehr Von Timo Steppat

06.02.2017, 15:29 Uhr | Politik

Autofahren Steuervorteil für Autogas soll 2018 auslaufen

Autogas könnte ab 2019 teurer werden. Der Steuervorteil für den umweltfreundlicheren Antriebsstoff könnte dann auslaufen. Anders sieht es für Erdgas aus. Mehr Von Christian Siedenbiedel

31.01.2017, 17:34 Uhr | Finanzen

Schulz bei Will im TV Gefühlt ist er schon Kanzler

Anne Will hat nur einen Gast und für den rollt sie den roten Teppich aus: Martin Schulz, der Kanzlerkandidat der SPD, nutzt die Gunst der Stunde für eine Lehrstunde in Populismus, wie man sie so noch nicht gesehen hat. Mehr Von Michael Hanfeld

30.01.2017, 04:37 Uhr | Feuilleton

Reaktion auf neue SPD Union und Merkel: Nehmen, wie es kommt

Verhalten sind die Kommentare von Unionspolitikern zum Wechsel an der SPD-Spitze. Gelassen, aber interessiert soll Merkel reagiert haben. Nur Seehofer warnt. Mehr Von Günter Bannas, Berlin

25.01.2017, 20:02 Uhr | Aktuell

SPD-Kandidat Martin Schulz Ein Linker ist er nicht

Für welche Wirtschafts- und Sozialpolitik steht Martin Schulz eigentlich? Seine früheren Aussagen zur Griechenlandkrise, zu Jugendarbeitslosigkeit und Eurobonds geben Einblicke. Mehr Von Britta Beeger, Dietrich Creutzburg, Hendrik Kafsack

25.01.2017, 19:40 Uhr | Wirtschaft

Wohnungsmarkt Wer zahlt den Makler?

Seit Juni 2015 gilt das Bestellerprinzip für die Mietwohnungssuche. Die SPD will das jetzt ausweiten. Auch das Forschungsinstitut IW hält viel davon. Mehr Von Michael Psotta und Christian Siedenbiedel

20.01.2017, 12:39 Uhr | Finanzen

Bestellerprinzip Maas: Auch Hausverkäufer sollen Makler bezahlen

Für Mietwohnungen gilt bereits: Wer den Makler bestellt, muss ihn bezahlen. Justizminister Heiko Maas würde dieses Prinzip gerne auch beim Haus- und Wohnungskauf einführen. Mehr

19.01.2017, 21:48 Uhr | Wirtschaft

Offenbach Mit Neuansiedlungen aus der Krise

Von Goldpfeil bis zu Manroland: Offenbach hat seit den siebziger Jahren einen wirtschaftlichen Aderlass hinter sich wie kaum eine andere Großstadt. Doch es gibt Hoffnung auf bessere Zeiten. Mehr Von Eberhard Schwarz

19.01.2017, 16:25 Uhr | Rhein-Main

Koalition in Berlin Die drei Gefährten Rot, Rot, Grün

Der Koalitionsvertrag für Berlin ist eine extrem schwierige Lektüre. Aber wenn man sich die Arbeit macht, den Text zu entschlüsseln, dann merkt man auch, zu welchem Genre er gehört: Es ist die reinste Fantasy. Mehr Von Anna Prizkau

16.01.2017, 13:30 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik: Anne Will Kein Kulturrabatt für Straftäter

Bei Anne Will geht es um die Frage, wie man mit kriminellen Zuwanderern umgehen soll: Die Grünen-Vorsitzende Peter, die sich an dem Begriff Nafri stieß, vollzieht eine erstaunliche Kehrtwende - was wohl einer Journalistin zu verdanken ist. Mehr Von Michael Hanfeld

16.01.2017, 04:23 Uhr | Feuilleton

Reform der Landesverfassung Abschied von der Todesstrafe

Die Linke im Landtag verfolgt die Reform der Landesverfassung mit gemischten Gefühlen. Sie spricht von einer gewaltigen Lücke zwischen Anspruch und Wirklichkeit. Mehr Von Ralf Euler, Wiesbaden

15.01.2017, 13:03 Uhr | Rhein-Main

Vertrag der neuen Koalition Wie Rot-Rot-Grün Berlin umerziehen will

Mit dem Senat in Rot-Rot-Grün wird sich die Stadtgesellschaft atomisieren: Die eigene Klientel bekommt alle Wünsche erfüllt, und die Ideologie bestimmt die Politik – bis ins Detail. Ein Kommentar Mehr Von Regina Mönch

14.01.2017, 09:54 Uhr | Feuilleton

Kommentar zur Gleichstellung An der staatlichen Schulter

Die Bundesregierung eifert einem Ideal der Gleichstellung nach, das an Orwell erinnert. So finden sich überall Hürden, die ein Eingreifen des Staates begründen. Mehr Von Heike Göbel

13.01.2017, 11:14 Uhr | Wirtschaft

Verkehrsdezernent Klaus Oesterling Die Privatisierung des Busverkehrs brachte nichts

Wegen des Streiks der Busfahrer bleiben auch in Frankfurt die meisten Busse im Depot. Die Fahrer hoffen auf Oesterling. Er will den Busbetrieb wieder wie früher organisieren. Mehr Von Hans Riebsamen, Frankfurt

12.01.2017, 10:46 Uhr | Rhein-Main

Kommentar Mehr Macht für die Wettbewerbshüter

Bei den Verhandlungen über das Kartellgesetz erschweren neue Sonderwünsche eine Einigung. Besonders öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalten und Sparkassen hoffen auf vorteilhafte Ausnahmen. Mehr Von Helmut Bünder, Düsseldorf

11.01.2017, 15:13 Uhr | Wirtschaft

Haftungsfalle Händler gegen Handwerker

Der Fußboden ist verlegt, aber das Parkettmaterial ist mangelhaft. Wer soll zahlen, wenn es wieder rausgerissen werden muss? Über diese Frage ist eine erbitterte Lobbyistenschlacht entbrannt. Der Ton hat sich nun noch einmal verschärft. Mehr Von Henrike Roßbach, Berlin

07.01.2017, 12:15 Uhr | Wirtschaft
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z