Knesset: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Hass im Netz Und dann hatten sie seine Adresse

Seit eineinhalb Jahren ist Richard Gutjahr Hass im Netz ausgesetzt – besonders bei Youtube. Wenn nicht alle umdenken, schreibt der Journalist in seinem Blog, wird auch das Netzwerkgesetz nichts ändern. Mehr

13.01.2018, 10:16 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Knesset

1 2 3 ... 8  
   
Sortieren nach

Flüchtlinge in Israel Operation „Beschleunigte Entfernung“

Israel will das umstrittene Flüchtlingslager Holot schließen – aber nicht aus Mitgefühl mit den Insassen. Sondern um noch härter gegen sie vorzugehen. Die Afrikaner sollen in Drittstaaten abgeschoben werden, notfalls mit Gewalt. Mehr Von Stefan Tomik

06.01.2018, 14:22 Uhr | Politik

Jerusalem-Krise Pence verschiebt Reise in den Nahen Osten

Geht es nur um die Steuerreform, oder will Amerikas Vizepräsident sich überlegen, wie er mit den zahlreichen Gesprächsabsagen im Zuge der Jerusalem-Krise umgeht? Mehr

14.12.2017, 15:55 Uhr | Politik

Verbrennen jüdischer Flaggen Zentralrat fordert schärfere Gesetze gegen antisemitische Demos

Nach den antisemitischen Protesten in zahlreichen europäischen Städten, darunter Berlin, dringen Vertreter jüdischer und israelischer Organisationen auf ein härteres Vorgehen gegen die Demonstranten. Die Vorfälle seien besorgniserregend, erklärte der israelische Botschafter in Deutschland. Mehr

12.12.2017, 15:45 Uhr | Politik

Nahost-Konflikt Die Neuteilung Jerusalems

Im Norden von Israels Hauptstadt sollen Hochhäuser abgerissen werden, in denen Palästinenser leben. Sie könnten auch ihr Wahlrecht verlieren. Kritiker warnen vor neuerlicher Gewalt. Mehr Von Jochen Stahnke, Jerusalem/Kufr Aqab

28.11.2017, 12:03 Uhr | Politik

Israelischer Rüstungsdeal Geschäfte unter Freunden

Beim Rüstungsdeal zwischen Israel und Thyssen Krupp zogen Vertraute Netanjahus die Fäden. Wird der Fall für den Ministerpräsidenten gefährlich? Mehr Von Jochen Stahnke, Tel Aviv

13.07.2017, 15:36 Uhr | Politik

Reaktion auf Siedlungsgesetz UN-Generalsekretär: Weitreichende Folgen für Israel

Nachdem Israels Parlament jüdische Siedlungen auf palästinensischem Boden erlaubt hat, kommt scharfe Kritik von der UN. Generalsekretär Guterres bedauere das Gesetz zutiefst. Auch die EU reagiert. Mehr

07.02.2017, 21:17 Uhr | Politik

Israel Trauerfeier für Peres

Tausende Israelis sind am Donnerstag nach Jerusalem gekommen, um Abschied von Ex-Präsident Schimon Peres zu nehmen. Auch der ehemalige amerikanische Präsident Bill Clinton verneigte sich vor dem Sarg. Mehr

29.09.2016, 16:59 Uhr | Politik

Gewaltbereitschaft in Israel Der Extremismus greift um sich

Blinder, archaischer Hass drängt einige Israelis zum Mord. Heute genügt es offenbar, Palästinenser zu sein, um in Israel angegriffen zu werden. Ein Gastbeitrag. Mehr Von David Grossman

04.08.2015, 09:05 Uhr | Feuilleton

Lammert in der Knesset „Ein Wunder der Geschichte“

Fünfzig Jahre nach der Aufnahme der diplomatischen Beziehungen zwischen Deutschland und Israel hat Bundestagspräsident Lammert in der Knesset gesprochen. Er bekräftigte den deutschen Kampf gegen Antisemitismus - und sprach sich für für einen Palästinenserstaat aus. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Jerusalem

24.06.2015, 15:41 Uhr | Politik

Deutschland und Israel Die lange Reise

Das feste Band der Freundschaft zwischen Israelis und Deutschen kommt einem Wunder gleich. Doch auf Geschichte allein wird das künftige gegenseitige Verhältnis nicht gründen können. Mehr Von Klaus-Dieter Frankenberger

12.05.2015, 10:36 Uhr | Politik

Staatsbesuch aus Jerusalem Merkels Versprechen für Israels Sicherheit

An diesem Montag empfängt Bundespräsident Gauck den israelischen Staatspräsidenten Rivlin. Der Staatsbesuch soll die Aufnahme diplomatischer Beziehungen vor 50 Jahren würdigen: ein deutsch-israelisches Jubiläum in schwierigen Zeiten. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Jerusalem, und Majid Sattar, Berlin

11.05.2015, 14:21 Uhr | Politik

Regierungsbildung in Israel Äußerst knapp

Benjamin Netanjahu gewann im März die Wahl in Israel, aber seine neue rechts-religiöse Regierung hat im Parlament nur ein Mandat mehr als die Opposition. Die Koalitionsgespräche zogen sich bis zur letzten Minute hin. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Jerusalem

07.05.2015, 06:27 Uhr | Politik

Israel Netanjahu erhält Auftrag zur Regierungsbildung

Benjamin Netanjahu hat am Abend vom israelischen Staatspräsidenten den Auftrag zur Bildung einer neuen Regierung bekommen. Gespräche über die Verteilung von Ministerposten haben schon begonnen. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Jerusalem

25.03.2015, 19:31 Uhr | Politik

Wahl in Israel Regierungsmehrheit für Netanjahu

Sobald der israelische Staatspräsident Reuven Rivlin den Auftrag erteilt, kann der Ministerpräsident seine vierte Regierung bilden. 67 Abgeordnete wollen ihn unterstützen. Das ist genug für eine komfortable Mehrheit. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Jerusalem

23.03.2015, 15:01 Uhr | Politik

Wahl in Israel Überraschungssieger Netanjahu

Der Angst-Wahlkampf hat gezogen: Es wird dem Staatspräsidenten Reuven Rivlin gar nichts anderes übrig bleiben, als den Likud-Vorsitzenden Netanjahu mit der Regierungsbildung zu beauftragen. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Jerusalem

18.03.2015, 09:26 Uhr | Politik

Parlamentswahl in Israel Warum Netanjahu zittern muss

Nach nur zwei Jahren wird in Israel ein neues Parlament gewählt. Die Wähler müssen sich zwischen ganz verschiedenen politischen Strömungen entscheiden und ein Machtwechsel ist durchaus möglich. FAZ.NET beantwortet die wichtigsten Fragen. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Jerusalem

17.03.2015, 20:39 Uhr | Politik

Frauen-Partei in Israel Fromm und feministisch

Die beiden strenggläubigen Parteien in der Knesset ignorieren weibliche Interessen. Deshalb tritt in Israel nun eine Partei ultraorthodoxer Frauen an. Sie haben Hoffnung auf einen Einzug ins Parlament. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Jerusalem

13.03.2015, 10:46 Uhr | Politik

Israel vor der Wahl Im Angstschweiß ihres Angesichts

Lange galt Jitzhak Herzog in Israel als Langweiler. Jetzt aber formt er gemeinsam mit Zipi Livni ein Wahlbündnis, das Benjamin Netanjahus Likud-Partei nervös macht. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Jerusalem

10.03.2015, 17:34 Uhr | Politik

Konversionskurse in Israel Alles eine Frage des religiösen Status

Die israelische Regierung hat Übertritte zum Judentum erleichtert, denn viele Bürger empfinden die Kurse zur Konversion und die hohen Hürden als schmerzhafte Zurückweisung. Doch die Reform stößt auf Widerstand strenggläubiger Rabbiner. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Jerusalem

04.01.2015, 07:28 Uhr | Politik

Israel vor der Wahl Netanjahus neue Gegner

Nach der Auflösung des Parlaments zeichnet sich in Israel ein Mitte-Links-Bündnis ab, das Ministerpräsident Netanjahu gefährlich wird. Und in dessen eigener Partei taucht womöglich schon bald ein neuer Gegenspieler auf. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Jerusalem

09.12.2014, 14:33 Uhr | Politik

Nach Koalitionsende Israel rückt nach rechts

Hinter dem Ausrufen der Neuwahlen steckt auch taktisches Kalkül. Zusammen mit rechten und religiösen Parteien könnte Israels Ministerpräsident Netanjahu in der nächsten Knesset eine Mehrheit erhalten. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Jerusalem

03.12.2014, 06:55 Uhr | Politik

Israels Regierung am Ende Netanjahu feuert Minister und strebt Neuwahlen an

In Jerusalem ist die Koalition zerbrochen. Regierungschef Netanjahu setzt Finanzminister Lapid und Justizministerin Livni ab. Er selbst würde von einer Neuwahl profitieren. Kommen die Ultraorthodoxen wieder an die Macht? Mehr Von Hans-Christian Rößler, Jerusalem

02.12.2014, 20:56 Uhr | Politik

Nach Anschlägen in Israel Angst breitet sich aus

Nach mehreren Anschlägen in Jerusalem fürchten sich immer mehr Israelis im Alltag. Mütter bringen ihre Kinder nicht mehr in den Kindergarten, Bürgerwehren werden gebildet und der Ruf nach mehr Sicherheitskräften wird laut. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Jerusalem

20.11.2014, 20:01 Uhr | Politik

Peres' Nachfolger Reuven Rivlin ist neuer Präsident Israels

Die Knesset hat Reuven Rivlin zum neuen Präsidenten gewählt. Der konservative Politiker löst den bisherigen Amtsinhaber und Friedensnobelpreisträger Schimon Peres ab. Der Wahl ging eine wochenlange Schlammschlacht voraus. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Jerusalem

10.06.2014, 14:51 Uhr | Politik
1 2 3 ... 8  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z