Ken Livingstone: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Wahl in Großbritannien Das jüdische Problem der Labour Party

Schon vor Jeremy Corbyn war die Labour Party von antisemitischer Fäulnis zersetzt, aber jetzt stinkt diese schlimmer als je zuvor. Eine einstmals große Partei verwechselt den demokratischen Sozialismus mit einem Sozialismus von Irren. Ein Gastbeitrag. Mehr

06.06.2017, 18:01 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Ken Livingstone

1
   
Sortieren nach

Großbritannien Muslimischer Kandidat gewinnt Wahl in London

Der Labour-Politiker Sadiq Khan ist der erste muslimische Bürgermeister Londons. Der Sohn pakistanischer Einwanderer gewann deutlich. Ein Gegenkandidat demonstrierte seine Abneigung. Mehr

07.05.2016, 04:41 Uhr | Politik

England Die Labour Party und der Antisemitismus

England streitet derzeit über linken Antisemitismus. Eine Bemerkung des früheren Londoner Bürgermeisters führte zur Eskalation. Warum spielen Teile der Linken den Holocaust herunter? Mehr Von Raphael Gross

05.05.2016, 10:44 Uhr | Feuilleton

Strafrecht Justiz soll härter gegen Bankmanager vorgehen

Die Rufe nach einem strengeren Wirtschaftsstrafrecht werden lauter. Die SPD will damit offenbar im bevorstehenden Wahlkampf Punkte sammeln. Doch auch unter Strafrechtsprofessoren - sonst fast immer vehemente Gegner einer jeglichen Verschärfung von Strafgesetzen - gibt es dafür mancherlei Unterstützung. Mehr Von Joachim Jahn, Berlin

25.09.2012, 16:20 Uhr | Finanzen

Wahlen Londons Bürgermeister behauptet sich knapp

Der markante Stadtchef Boris Johnson ist wiedergewählt worden. Doch er hatte nur einen kleinen Vorsprung. Und seine Partei verlor im restlichen Land viele Sitze. Mehr

05.05.2012, 03:17 Uhr | Politik

Bürgermeisterwahl in London Rivalen im Stellvertreterkrieg

In London heißt es bei der Wahl zum Bürgermeister wieder Boris Johnson gegen Ken Livingstone. Der Ton wird persönlich, auch wenn im Grunde ein Lagerwahlkampf geführt wird. Mehr Von Johannes Leithäuser, London

03.05.2012, 13:47 Uhr | Politik

Prinz Philip zum 90. Der Prinzgemahl beliebt zu scherzen

Weil nicht mehr alles politisch korrekt sein muss, ist Prinz Philip plötzlich beliebt. An diesem Freitag wird der Gatte der britischen Königin 90 Jahre alt. Für den Herzog ist das jedoch kein Grund zum Feiern. Mehr Von Johannes Leithäuser

10.06.2011, 07:01 Uhr | Gesellschaft

Livingstone berät Chávez Siegertypen unter sich

Wie alte Kumpel sollen sie sich in den Armen gelegen haben: Ken Livingstone, abgewählter Bürgermeister von London, will fortan als offizieller Berater für den venezolanischen Präsidenten Hugo Chávez arbeiten. Der Venezuela-Deal wird verlängert. Mehr Von Johannes Leithäuser, London

28.08.2008, 15:13 Uhr | Politik

Nach den Wahlverlusten Labours neues Motto: Wir haben verstanden

Die dramatische Niederlage bei den Kommunalwahlen stürzt Gordon Brown und seine Partei in die Krise. Nun herrscht eine blanke Unsicherheit darüber, mit welchem Kurs Labour das Vertrauen einer Mehrheit der Wähler zurückgewinnen könnte. Mehr Von Johannes Leithäuser, London

04.05.2008, 18:29 Uhr | Politik

Boris Johnson gewinnt in London Britische Konservative in Siegesstimmung

Nach ihrem überwältigenden Wahlsieg bereiten sich die Tories darauf vor, auch auf nationaler Ebene die Macht zu übernehmen. Deren Premierminister Gordon Brown geriet am Samstag weiter unter Druck: Von ihm werden Erklärungen verlangt. Mehr

03.05.2008, 11:25 Uhr | Politik

Wahlen in England und Wales Robin Hood gegen den Clown

In England und Wales werden neue Stadt- und Gemeinderäte gewählt, in London ein neuer Bürgermeister. Das Ergebnis wird auch nationale Folgen haben - vor allem für Premierminister Brown, den die Londoner Wahl vor ein Dilemma stellt. Mehr Von Johannes Leithäuser, London

01.05.2008, 15:03 Uhr | Politik

Straßengebühr Porsche erwägt Klage gegen Londons City-Maut

Vor fünf Jahren hat die Stadt London als erste Metropole der Welt eine Straßenbenutzungsgebühr eingeführt, um die Staus im chronisch verstopften Stadtzentrum zu verringern. Von Herbst an sollen nun besonders starke Autos höhere Gebühren zahlen. Porsche empfindet das als Strafzoll und droht mit einer Klage. Mehr Von Ulrich Friese

21.02.2008, 11:18 Uhr | Wirtschaft

Rassist oder Scherzbold? Großbritannien debattiert den Fall James Watson

Mit seinen Behauptungen über die vermeintlich mindere Intelligenz von Schwarzafrikanern hat sich der Nobelpreisträger James Watson in Verruf gebracht. Es sind einige Kollegen, die ihn gegen die allgemeine Empörung in Schutz nehmen. Mehr Von Gina Thomas, London

23.10.2007, 15:31 Uhr | Feuilleton

London Congestion Charge ist ein teures Vergnügen

Eine Autofahrt in der Londoner City ist ein teures Vergnügen. Seit Sommer vergangenen Jahres müssen Autofahrer dafür gut zwölf Euro zahlen. Schwarzfahrer, die erwischt werden, müssen satte 100 Pfund berappen - wobei Kameras jedes Fahrzeug aufnehmen. Mehr Von Claudia Bröll

30.07.2007, 11:53 Uhr | Gesellschaft

London Livingstone darf ins Büro

Londons Bürgermeister Ken Livingstone wird trotz eines Nazi-Vergleichs zunächst nicht vom Dienst suspendiert. Das Oberste Gericht des Landes hob das vierwöchige Dienstverbot gegen den Politiker auf. Mehr

01.03.2006, 06:30 Uhr | Politik

Frauentaxis Pink Ladies färben London

In den Straßen der britischen Hauptstadt fahren immer mehr spezielle Taxis, die nur von Frauen gelenkt werden und in die nur Frauen einsteigen dürfen. Die Angst vor Vergewaltigungen treibt den Boom. Mehr

16.02.2006, 18:06 Uhr | Gesellschaft

Routemaster Der letzte Bus

London verliert ein Wahrzeichen: Die roten Doppeldecker verschwinden. Ihre Fans trauern, wollten gar das Busdepot in Hackney stürmen. Man reißt ja auch nicht den Buckingham Palace ab und baut. Heute fährt der Routemaster zum letzten Mal. Mehr Von Claudia Bröll

09.12.2005, 09:16 Uhr | Gesellschaft

London Die Versehrten vom Trafalgar Square

Auf dem Trafalgar Square im Herzen Londons sorgt eine neue Skulptur für Aufsehen: Eine Marmorfigur zeigt die Künstlerin Alison Lapper, die ohne Arme und mit zwei Beinstümpfen geboren wurde. Mehr Von Gina Thomas, London

20.09.2005, 15:13 Uhr | Feuilleton

Terror Jetzt werden die Bewohner Londons nervös

Nach den jüngsten Zwischenfällen reagiert die Bevölkerung zunehmend vorsichtig. Trotz ermutigender Appelle von Premierminister Blair und Bürgermeister Livingstone sind deutlich weniger Menschen in der Innenstadt unterwegs. Handel und Tourismus warnen vor Einbußen. Mehr

22.07.2005, 20:29 Uhr | Wirtschaft

Terrorismus „Weil der Westen Öl braucht“

Der linksgerichtete Londoner Bürgermeister Livingstone hat die westliche Politik im Nahen Osten mitverantwortlich gemacht für Terroranschläge wie jenen am 7. Juli. Großbritannien plant unterdessen eine weltweite Extremistenliste. Mehr

20.07.2005, 22:38 Uhr | Politik

Bildergalerie „Ihr werdet uns nicht brechen“

Eine Woche nach den Terroranschlägen von London hat Großbritannien mit zwei bewegenden Schweigeminuten der Opfer gedacht. In der hektischen Innenstadt von London wurde es vollkommen still - und nicht nur dort: FAZ.NET-Bildergalerie. Mehr

14.07.2005, 18:38 Uhr | Politik

Ken Livingstone Ken und Tony

Mit seinem Parteifreund Tony Blair lag Londons Bürgermeister Ken Livingstone, genannt roter Ken, meist über Kreuz. Die Anschläge haben die beiden Labour-Politiker einander nun nähergerückt. Mehr Von Bernhard Heimrich, London

08.07.2005, 19:50 Uhr | Politik

Londoner Delegation Ganz tief gestürzt

Eigentlich hätte es ein schöner Tag werden sollen: Die Feierlichkeiten der britischen Olympia-Entsandten fanden nur knapp 24 Stunden nach der Entscheidung für London 2012 ein jähes Ende. Mehr Von Christoph Hein, Singapur

07.07.2005, 17:10 Uhr | Sport

Anschläge in London Olympia spürt die Nähe des Terrors

Das IOC reagierte geschockt auf die Anschläge in der frisch gekürten Olympia-Stadt, es sei aber derzeit kein Zusammenhang mit der gestrigen Wahl erkennbar. „Nun beten wir für die Toten“, sagte ein Vertreter Londons. Mehr

07.07.2005, 15:54 Uhr | Sport

Olympia 2012 London hofft auf den olympischen Geldregen

Die britische Metropole wird auch ökonomisch von Olympia profitieren. Vor allem der Osten der Stadt kann die Milliarden-Investitionen gut gebrauchen. Insgesamt sollen hier fast 11.000 Arbeitsplätze entstehen. Mehr Von Ulrich Friese

06.07.2005, 18:39 Uhr | Wirtschaft
1
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z