Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema Kalter Krieg

Geheimer Nato-Bericht Allianz nicht verteidigungsfähig?

Das Verteidigungsbündnis sei einer Auseinandersetzung mit Russland nicht gewachsen, heißt es in einem geheimen Nato-Bericht, aus dem der „Spiegel“ berichtet. Das liege vor allem an dem Niedergang seit dem Kalten Krieg. Mehr

20.10.2017, 18:10 Uhr | Politik
Alle Artikel zu: Kalter Krieg
1 2 3 ... 25 ... 50  
   
Sortieren nach

Friedenspreisträgerin Atwood „Wir wissen nicht mehr, wer wir sind“

In der Frankfurter Paulskirche hat Margaret Atwood den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels erhalten. In ihrer Preisrede klagt sie die politische Situation in den Vereinigten Staaten an. Mehr

15.10.2017, 12:55 Uhr | Feuilleton

Erster Weltkrieg Wenn ältere Forschung über neuere siegt

Die deutsch-russische Historikerkommission beleuchtet mit der Frage nach der Verantwortung für die Auslösung des Ersten Weltkriegs ein Schlüsselproblem, das wiederholt deutsch-russische Kontroversen provozierte, zeigten sich doch beide Seiten immer wieder darum bemüht, die „Hauptschuld“ für die Auslösung des Ersten Weltkriegs dem jeweils anderen Land in die Schuhe zu schieben. Mehr Von Christoph Cornelissen

09.10.2017, 14:19 Uhr | Politik

Auszeichnung Friedensnobelpreis geht an Anti-Atomwaffen-Kampagne

Das Nobelpreiskomitee zeigt sich in diesem Jahr politisch auf der Höhe der Zeit: Es hat die Internationale Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen ausgezeichnet. Mehr

06.10.2017, 11:04 Uhr | Wissen

Satellit Sputnik 1 Piepstöne, die die Welt veränderten

Es war ein Propaganda-Erfolg für die Sowjetunion: Als vor 60 Jahren der Satellit Sputnik 1 ins All geschossen wurde, war die Welt plötzlich eine andere. Mehr Von Manfred Lindinger

02.10.2017, 15:09 Uhr | Wissen

Bonner Außenpolitik 1885 / 86 Viel Überschwang im Übergang

Bundeskanzler Helmut Kohl (CDU) und das Auswärtige Amt unter Hans Dietrich Genscher (FDP) arbeiteten sich 1985/86 vielfältig an den Herausforderungen aus den späten 1970er Jahren ab, etwa der Nachrüstung oder den Problemen in der EG. Zugleich verweisen die Dokumente aus dem AA-Archiv auf die Anfänge der neuen Ordnung Europas, etwa mit dem Auftreten von Michail Gorbatschow und Jacques Delors. Die Wahrnehmungen der Politiker und Fachleute zeigen, wie wenig sie diese Zukunft erahnten und der Kalte Krieg weiterhin ihre Sicht prägte. Mehr Von Frank Bösch

25.09.2017, 10:23 Uhr | Politik

Held des Kalten Krieges Der Mann, der die Welt rettete

Stanislaw Petrow, der als sowjetischer Oberstleutnant einst einen Atomkrieg verhinderte, ist dieses Jahr verstorben. Wie lief die Nacht ab, in der er über Leben und Tod entscheiden musste? Mehr Von Friedrich Schmidt, Moskau

19.09.2017, 22:28 Uhr | Gesellschaft

Autonome Waffen Wenn Maschinen Krieg führen

Minidrohnen greifen Armeen an, U-Boote jagen ohne Mannschaft: Das ist die Zukunft. Diese Art der Kriegsführung könnte sogar das strategische Patt der Atommächte ins Wanken bringen. Mehr Von Morten Freidel

18.09.2017, 14:21 Uhr | Politik

Atomkonflikt Gabriel für „direkte Verhandlungen“ mit Nordkorea

Die Vereinigten Staaten, Russland und China müssten sich mit Nordkorea an einen Tisch setzen, so der Bundesaußenminister. Er plädiert für eine doppelte Strategie. Mehr

18.09.2017, 03:50 Uhr | Politik

Thriller von John le Carré Der Spion, der in die Kälte geht

John le Carré hat es noch einmal getan: Sein neuer Agententhriller „A Legacy of Spies“ belebt die berühmtesten Figuren des Autors neu, auch den legendären George Smiley. Mehr Von Gina Thomas

14.09.2017, 22:44 Uhr | Feuilleton

Bundestagswahl Schluss mit dem Durchmerkeln!

Kaum ein Land hat so von der Globalisierung profitiert wie Deutschland. Deshalb laviert sich das Land seit Jahren durch und benimmt sich wie eine riesige Schweiz. Aber diese nationale Verzögerungspolitik ist nicht länger haltbar. Ein Gastbeitrag. Mehr Von James Kirchick

13.09.2017, 13:21 Uhr | Politik

Flüchtlingspolitik in der EU „Im Mittelmeer trifft Überlebenskampf auf Jahresurlaub“

In Italien kommen weniger Migranten an, doch die Herausforderungen im Mittelmeerraum bleiben. Was der Flüchtlingsstrom mit dem Kalten Krieg zu tun hat, erklärt Historiker Tobias Bütow im Gespräch mit FAZ.NET. Mehr Von Anna-Lena Ripperger

07.09.2017, 17:16 Uhr | Politik

Zukunft der Kriegsführung Der Aufstieg der Scharfschützen

Wo sich Kriege immer mehr in Städte verlagern, werden sie wichtiger: Die Rede ist nicht von Drohnen, sondern von Scharfschützen. Sie sind wichtig für die Absicherung – und eine effektive Waffe. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Björn Müller

07.09.2017, 08:34 Uhr | Politik

ABC-Schutzraum in Bayern „Ein Bunker kann nie schaden“

Albert Schmid lebt in der Nähe von Erdingen in Bayern – und hat einen eigenen ABC-Schutzraum. Er hat ihn im Kalten Krieg gebaut, für hundert Leute. Selbst bei einem Atomkrieg wäre er damit auf der sicheren Seite, sagt er. Mehr Von Philip Eppelsheim

30.08.2017, 13:25 Uhr | Gesellschaft

SPD Schulz fordert Abzug amerikanischer Atomwaffen

Der SPD-Kanzlerkandidat geht auf Distanz zu den Vereinigten Staaten. Die in Deutschland gelagerten Atomwaffen der Amerikaner sollen seiner Meinung nach verschwinden. Präsident Trump wolle er zurufen: „Ihre Politik ist falsch.“ Mehr

23.08.2017, 04:19 Uhr | Politik

Uwe Johnsons „Jahrestage“ Zurück zum Riverside Drive

Vor genau 50 Jahren beginnt die Handlung von Uwe Johnsons „Jahrestage“, in dem er „aus dem Leben der Gesine Cressphal“ erzählt. Wie liest sich das heute? Mehr Von Andreas Bernard

20.08.2017, 21:12 Uhr | Feuilleton

Nordkorea-Krise Wenn Trump in den Krieg ziehen will

Mit ihren Wortgefechten steuern Kim und Trump ihre Länder in eine diplomatische Sackgasse. Ein militärischer Konflikt ist nicht mehr auszuschließen. Welche Optionen liegen in Washington auf dem Tisch? Mehr Von Lorenz Hemicker

12.08.2017, 14:55 Uhr | Politik

Wie erkläre ich’s meinem Kind? Ob man jetzt Angst vor einem Atomkrieg haben muss

Donald Trump und Kim Jong-un drohen einander mit Angriffen. Ist das nur Gerede, oder kann es zu einem Krieg führen – selbst wenn beide das nicht wirklich wollen? Mehr Von Lorenz Hemicker

11.08.2017, 06:49 Uhr | Feuilleton

Kaiser Trajan Das Phänomen des Imperiums

Vor 1900 Jahren starb der Herrscher, unter dem Rom auf dem Gipfel seiner Macht stand. Solche Reiche scheinen heute völlig aus der Mode gekommen zu sein. Oder doch nicht? Mehr Von Ulf von Rauchhaupt

08.08.2017, 11:21 Uhr | Wissen

Comic-Ausstellung in Bonn Viele Bilder, doch kaum Geschichten

Mit Ausrufezeichen: Die große Comic-Ausstellung in der Bundeskunsthalle in Bonn zeigt viele hinreißende Originale. Doch über Mängel ihrer Konzeption kann das nicht hinwegtäuschen. Mehr Von Andreas Platthaus

24.07.2017, 16:03 Uhr | Feuilleton

Nach Skandalen Wie von der Leyen die Bundeswehr sieht

Bei einer Rede vor Rekruten würdigt von der Leyen die Geschichte der Bundeswehr und verweist auf den Widerstand der Stauffenberg-Gruppe. Auf die aktuellen Skandale geht sie nur indirekt ein. Mehr Von Johannes Leithäuser, Berlin

20.07.2017, 21:30 Uhr | Politik

Hitler-Attentat Das andere Deutschland

Der 20. Juli 1944 steht für den Widerstand gegen Hitler. Auch im Grundgesetz gibt es ein Widerstandsrecht. Es schließt die Gewalt gegen den freiheitlichen Staat aus. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Gerhart Baum

20.07.2017, 12:37 Uhr | Feuilleton

Von Roosevelt bis Nixon Weißes Haus und Weltordnung

In gut recherchierten Einzelbeiträgen geht es um die Rolle globaler Entwicklungen in den Wahlkämpfen von Franklin Delano Roosevelt bis zu Bill Clinton und inwiefern die Kandidaten mit ihren Positionen nicht nur die Außenpolitik des Landes, sondern auch Entwicklung und Verlauf der Kampagnen prägten. Mehr Von Stefan Fröhlich

10.07.2017, 16:48 Uhr | Politik

Michael Jürgs über seine Zeit Als man noch an Liebesheiraten glaubte

Was waren das für Zeiten: Michael Jürgs besichtigt als Autobiograph seine Epoche. Er will ihr eine Liebeserklärung machen und landet doch automatisch bei der Zivilisationskritik Mehr Von Michael Rutschky

09.07.2017, 23:06 Uhr | Feuilleton

Kommentar Tor zur Welt

Das Treffen der G 20 in Hamburg ist keine Weltregierung und auch keine Wertegemeinschaft. Unbedeutend ist die Gruppe trotzdem nicht. Im Gegenteil. Mehr Von Klaus-Dieter Frankenberger

07.07.2017, 17:07 Uhr | Politik
1 2 3 ... 25 ... 50  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z