Johannes Paul II.: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Missbrauch in der Kirche Ein Kinofilm, der den Tabubruch wagt

Sexueller Missbrauch durch katholische Priester war in Polen bislang nicht thematisiert. Ein Kinofilm bricht nun das Schweigen und empört viele Geistliche. Mehr

21.10.2018, 08:40 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Johannes Paul II.

1 2 3 ... 11 ... 23  
   
Sortieren nach

Der Papst und der Missbrauch In den Stürmen dieser Zeit

Lange Zeit war in Irland Nationalbewusstsein vom Katholizismus kaum zu trennen. Vielleicht war der Vertrauensverlust der Kirche dort deshalb besonders groß. Papst Franziskus muss sich bei seinem Besuch der Kritik stellen. Mehr Von Matthias Rüb, TUAM/KNOCK

26.08.2018, 17:15 Uhr | Politik

Papst Franziskus in Irland Die Skandale reisen mit

Die katholische Kirche in Irland ist gespalten. Konservative beklagen eine „schleichende Akzeptanz“ von Homosexualität – und sehen in ihr gar eine Ursache der Missbrauchsfälle. Kirchenkritiker boykottieren den Papst-Besuch. Mehr Von Matthias Rüb

25.08.2018, 20:58 Uhr | Politik

Irland vor Papstbesuch Und erlöse uns von dem Bösen

Die meisten Iren sind katholisch und führen zwei Leben: ein öffentlich-frommes und ein privat-liberales. Viele wollen das doppelte Spiel nicht mehr. Nun kommt Papst Franziskus – es wird kein einfacher Besuch. Mehr Von Mona Jaeger, Dublin/Maynooth/Knock

24.08.2018, 06:55 Uhr | Politik

Empfängnisverhütung Die Weitergabe des Lebens

Die katholische Kirche ist ausdrücklich gegen die Empfängnisverhütung. Wie kann das noch zeitgemäß sein, wenn 90 bis 95 Prozent Verhütungsmethoden nutzen? Mehr Von Matthias Rüb, Rom

25.07.2018, 11:39 Uhr | Politik

Zwei Päpste übers Judentum Ins Unreine geschrieben

Joseph Ratzinger, der emeritierte Papst, greift eine Formel seines Vorgängers zum Verhältnis von Christen und Juden an. Er moniert sprachliche Petitessen – und wurde kurioserweise selbst nicht redigiert. Mehr Von Christian Geyer

18.07.2018, 08:45 Uhr | Feuilleton

Bolschewistische Revolution Die unnahbare Zarin aus Darmstadt

Vor 100 Jahren exekutierten die Bolschewisten die Schwester von Großherzog Ernst Ludwig. Ihr Schicksal und das ihrer Familie wirft die Frage auf, wie es um Darmstadts Erinnerungskultur bestellt ist. Mehr Von Rainer Hein

16.07.2018, 17:22 Uhr | Rhein-Main

Kroatien im WM-Finale Verlieren ist unmöglich

Historisches ist bereits erreicht, darum macht das Modric-Paradox jetzt schon alle glücklich. Für die Kroaten stellt sich die Frage über Sieg oder Niederlage im WM-Finale nicht. Ein Spaziergang über den Ban-Jelačić-Platz. Mehr Von Michael Martens, Zagreb

15.07.2018, 08:35 Uhr | Sport

Autor Aleksandar Tišma Die jugoslawische Vaterfigur

Ein Besuch im Territorium des Aleksandar Tišma: Vom Nachleben eines großen europäischen Erzählers und seinem schwierigen Verhältnis zu den Deutschen, bei denen er besonders beliebt war. Mehr Von Paul Ingendaay, Novi Sad

04.07.2018, 16:38 Uhr | Feuilleton

Kardinal Marx im Gespräch „Ohne Karl Marx gäbe es auch die katholische Soziallehre nicht“

Kardinal Marx hält die Ideen von seinem Namensvetter für heute noch aktuell. Im Kampf gegen den Nationalismus empfiehlt er sogar eine marxistische Weltansicht. Feiern will er den Geburtstag von Marx aber trotzdem nicht. Mehr Von Rainer Hank

01.05.2018, 09:27 Uhr | Wirtschaft

Weltenbummler In neun Ländern hat er seine Frau geheiratet

Ein portugiesischer Professor hat alle Länder der Welt bereist, flog aus Facebook, probierte Fledermaus und fand zum Glauben. Und natürlich reist er weiter. Mehr Von nês Morgado, Deutsche Schule, Porto

24.04.2018, 12:13 Uhr | Gesellschaft

Julia Kristeva unter Verdacht Ist IM Sabina nur erfunden?

Julia Kristeva hat die Spitzel-Vorwürfe gegen sie auf ihrer Homepage dementiert. Ihr Mann Philippe Sollers spricht von gefälschten Akten und vollführt einen rhetorischen Amoklauf. Mehr Von Jürg Altwegg

11.04.2018, 15:18 Uhr | Feuilleton

Trauer um Kardinal Lehmann „Klare Position im Glauben, Offenheit im Denken und Reden“

Abschied von einem großen Theologen und Menschenfreund: In Mainz erweisen Tausende dem verstorbenen Karl Kardinal Lehmann die letzte Ehre. Bei der Zeremonie im Dom finden Weggefährten lobende Worte. Mehr Von Daniel Deckers

21.03.2018, 18:02 Uhr | Politik

Abschied von Kardinal Lehmann Grenzenloses Vertrauen in die Macht des besseren Argumentes

Er verkörperte die „radikale Mitte“ des deutschen Katholizismus. Auch Auseinandersetzungen mit der höchsten kirchlichen Autorität scheute er nicht – und wurde für seine Standfestigkeit belohnt. Zum Tod von Karl Kardinal Lehmann. Mehr Von Daniel Deckers

11.03.2018, 16:39 Uhr | Politik

Christlicher Glaube Je näher der Kirche, desto ferner der AfD

Eine aktuelle Umfrage zeigt, dass Deutschland als stark christlich geprägt empfunden wird. Welche Rolle Katholiken hier spielen, hat Andreas Püttmann untersucht. Das geht auch Protestanten, Muslime, Juden und Konfessionslose etwas an. Mehr Von Hannes Hintermeier

24.12.2017, 12:03 Uhr | Feuilleton

Zukunft von Seehofer Konklave ohne weißen Rauch

Erst will die CSU ihre personelle Zukunft klären – und kommt dann zu keinem Ergebnis. Kann sich Seehofer am Ende doch noch retten? Mehr Von Albert Schäffer, München

24.11.2017, 23:22 Uhr | Politik

Kardinal Walter Brandmüller Das Christentum hechelt nicht nach Applaus

Kann denn Liebe Sünde sein? Und wenn ja, wer mag es glauben? Der Streit um das Schreiben „Amoris laetitia“ schwelt weltweit – auch, weil Papst Franziskus weiter schweigt. Mehr Von Christian Geyer und Hannes Hintermeier

28.10.2017, 21:38 Uhr | Feuilleton

Blasphemie-Verbot Eine Schere im Kopf?

In Dänemark stehen die öffentliche Beleidigung von Religionen und die Schändung religiöser Symbole jetzt unter Strafe. Sollte uns das ein Beispiel sein? Oder haben wir nicht längst ein ungeschriebenes Blasphemie-Gesetz, das von islamistischen Terroristen diktiert wird? Mehr Von Professor Dr. Rudolf Steinberg

17.08.2017, 19:08 Uhr | Politik

Ehemaliger Papst-Sprecher Joaquin Navarro-Valls gestorben

22 Jahre war Joaquin Navarro-Valls Sprecher des Vatikans und verfügte über einen direkten Kontakt zu Papst Johannes Paul II. Er revolutionierte das Amt und sorgte für einen Qualitätssprung. Mehr

06.07.2017, 14:17 Uhr | Politik

Zum Tod von Kardinal Meisner Unbeirrbar wie Don Quichote

Joachim Kardinal Meisner stemmte sich gegen jede Form des Zeitgeistes in der Kirche. Für halbe Sachen war er nie zu haben. Wehe all dem, was sich nicht in sein Weltbild fügte. Mehr Von Daniel Deckers

05.07.2017, 14:12 Uhr | Politik

Vorname Adolf Was, wie heißen Sie?

Bis in seine Jugend hinein hatte unser Autor kein Problem mit seinem Vornamen. Dann aber kamen die irritierten Blicke seiner Umgebung und mit ihnen die Frage: Was hatten seine Eltern sich bloß gedacht? Mehr Von Adolf Stock

23.06.2017, 17:56 Uhr | Gesellschaft

Papst in Ägypten Diplomatie der leisen Töne

Bei seiner Ägypten-Reise verzichtet Franziskus auf offene Kritik – er will den Dialog und die bedrängten Christen nicht gefährden. Die Lage seiner Glaubensbrüder bleibt prekär. Mehr Von Jörg Bremer, Kairo

28.04.2017, 21:24 Uhr | Politik

Deutsche Familienversicherung Ein Unternehmer als Unikat

Stefan Knoll ist ein unruhiger Geist, er hat Tausende Jobs geschaffen, er malt, ist Reservist. Nun feiert seine Deutsche Familienversicherung mit Sitz in Frankfurt Jubiläum. Mehr Von Daniel Schleidt, Frankfurt

19.04.2017, 14:26 Uhr | Rhein-Main

Joseph Ratzinger wird neunzig Das theologische Gewissen

Nach dem Tod des polnischen Riesen war er der natürliche Kandidat für die Nachfolge. Heute schaut er der damnatio memoriae von Johannes Paul II. zu. Am Ostersonntag wird Joseph Ratzinger neunzig. Mehr Von Christian Geyer

15.04.2017, 22:54 Uhr | Feuilleton

Trauer um Anschlagsopfer Die republikanische Toteninsel

Wer ist beim Lastwagen-Attentat am Berliner Breitscheidplatz gestorben? Zwei Monate danach tut sich nicht nur die Stadt schwer beim Gedenken. Mehr Von Regina Mönch

08.02.2017, 21:45 Uhr | Feuilleton
1 2 3 ... 11 ... 23  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z