Jerusalem: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Botschaftspläne für Jerusalem Türkei wirft Amerika Friedensgefährdung vor

Mit der Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels hat sich Amerika wenig Freunde gemacht. Die Türkei erhebt nun neue schwere Vorwürfe. Mehr

24.02.2018, 16:17 Uhr | Politik
Allgemeine Infos über Jerusalem

Jerusalem liegt in Israel zwischen dem Mittelmeer und dem Toten Meer. Nach Angaben des Zentralen Israelischen Statistikbüros leben dort rund 866.000 Menschen. In Jerusalem befinden sich der Sitz des Präsidenten, der Legislative, der Judikative und der Exekutive des Staates Israel. Der rechtliche Status Jerusalems ist unter Regierungen, internationalen Organisationen und Rechtsexperten umstritten. Israelis und Palästinenser beanspruchen den Ort jeweils als ihre Hauptstadt. Die Vereinten Nationen sprechen sich hingegen für eine internationale Verwaltung Jerusalems aus.

Ostjerusalem beherbergt Heiligtümer von Christentum, Judentum und Islam
Jerusalem spielt eine zentrale Rolle im Christentum, Judentum und dem Islam. Die Altstadt ist von einer Mauer umgeben und in jüdische, muslimische, christliche und armenische Viertel unterteilt. Ostjerusalem beherbergt mit der Grabeskirche, der Klagemauer und dem Tempelberg bedeutende Heiligtümer der Weltreligionen.

Die geteilte Stadt ist ein Brennpunkt im Nahostkonflikt
Der Streit um den Status Jerusalems schwelt seit der Gründung Israels. 1947 beschloss die Generalversammlung der Vereinten Nationen einen Teilungsplan für Palästina. Jerusalem sollte als „corpus separatum“, also als Sondergebiet, unter UN-Kontrolle stehen. Kurze Zeit später gründeten die Juden in Palästina den Staat Israel. Ministerpräsident David Ben-Gurion erklärte Jerusalem 1949 zur Hauptstadt. Dies erkennen die Vereinten Nationen, die Europäische Union und zahlreiche Staaten jedoch bis heute rechtlich nicht an. Die Botschaften der Staaten mit diplomatischen Beziehungen zu Israel befinden sich in Tel Aviv.

Alle Artikel zu: Jerusalem

1 2 3 ... 34 ... 68  
   
Sortieren nach

Amerikas Nahost-Politik Trump verlegt Botschaft schon im Mai nach Jerusalem

Bisher hatte der amerikanische Präsident Donald Trump noch kein Datum für den umstrittenen Botschaftsumzug in Israel genannt. Jetzt steht fest: Er soll schon im Mai erfolgen – an einem besonderen Tag. Mehr

23.02.2018, 19:36 Uhr | Politik

Jerusalems Abschiebepläne Fast 40.000 Afrikaner sollen Israel verlassen

Jerusalem verteilt Zehntausende Ausweisungsbescheide an afrikanische Flüchtlinge. Sie sollen so schnell wie möglich das Land verlassen. Andernfalls droht ihnen Gefängnis. Mehr

04.02.2018, 17:36 Uhr | Politik

Gabriel in Israel Männer in unterschiedlichen Welten

Bei Gabriels Besuch in Israel wirkt der Eklat des letzten Jahres noch nach. Netanjahu plant ohnehin längst mit einer anderen Realität, als es die Europäer tun. Mehr Von Majid Sattar und Jochen Stahnke, Jerusalem und Ramallah

31.01.2018, 19:28 Uhr | Politik

Streit um Tempelberg Zum Schutz unseres osmanischen Erbes

Die Türkei protegiert die Palästinenser und schickt Pilger mit türkischen Fahnen nach Ostjerusalem. Damit wird der Konflikt um den Jerusalemer Tempelberg zusätzlich befeuert. Mehr Von Joseph Croitoru

31.01.2018, 15:44 Uhr | Feuilleton

Trumps Iran-Ultimatum Die Einschläge kommen näher

Streits über Klimaschutz bis hin zu Jerusalem haben Europa von Amerika entfremdet. Doch Trumps Iran-Ultimatum übertrifft alles. Hätten die Europäer anders mit ihm umgehen sollen? Mehr Von Andreas Ross, Washington

29.01.2018, 21:55 Uhr | Politik

Weltwirtschaftsforum in Davos Trump sucht Nähe zu May

In Davos versucht Donald Trump das angeknackste Verhältnis zu Großbritannien zu kitten. Und auch sein Finanzminister gibt sich versöhnlich: Er wolle keinen Handelskrieg. Mehr

25.01.2018, 21:11 Uhr | Politik

Mike Pence in der Knesset Amerikanische Botschaft soll 2019 nach Jerusalem

Donald Trump hatte versprochen, nach der Anerkennung Jerusalems als israelische Hauptstadt auch die Botschaft von Tel Aviv zu verlegen. Das soll nun schneller geschehen als vermutet, kündigt Vizepräsident Mike Pence an. Mehr Von Jochen Stahnke, Tel Aviv

22.01.2018, 15:43 Uhr | Politik

Trump-Anhänger Die Katze heißt Covfefe

Im Wahlkampf haben wir viele Anhänger Donald Trumps vorgestellt. Einige haben unserem Korrespondenten nun erzählt, wie er ihnen nach einem Jahr als Präsident gefällt. Sechs Gespräche über Mauer und Moral, Tweets und Theologie. Und über die Resistance. Mehr Von Andreas Ross, Washington

20.01.2018, 16:31 Uhr | Politik

Streit um Jerusalem Verlegung der amerikanischen Botschaft nicht bis Ende 2018

Trump ordnete im Dezember an, die Botschaft der Vereinigten Staaten von Tel Aviv nach Jerusalem zu verlegen. So schnell wird dies nun aber nicht geschehen. Mehr

17.01.2018, 23:44 Uhr | Politik

Nahostkonflikt Israels Parlament erschwert mögliche Teilung Jerusalems

Die Zweistaatenlösung rückt in immer weitere Ferne: Für die Aufgabe von Gebieten, die zur Stadt gehören, müssten künftig mindestens zwei Drittel der Abgeordneten stimmen. Von den Palästinensern kam prompt Kritik. Mehr

02.01.2018, 16:45 Uhr | Politik

Israel Bahnhof in Jerusalems Altstadt wird nach Trump benannt

Weil Amerikas Präsident Donald Trump sich für Jerusalem als Israels Hauptstadt einsetzte, soll eine Haltestelle nahe der Klagemauer seinen Namen tragen. Mehr

27.12.2017, 14:45 Uhr | Politik

Weihnachtsbotschaft Papst warnt vor Zuspitzung in Jerusalem-Krise

Trumps Entscheidung, Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen, hat viel Kritik ausgelöst. In seiner traditionellen Weihnachtsansprache geht auch Papst Franziskus auf den Konflikt ein – und bringt eine totgesagte Lösung ins Spiel. Mehr

25.12.2017, 13:00 Uhr | Politik

Trumps Beispiel folgend Guatemala will seine Botschaft nach Jerusalem verlegen

In Mittelamerika findet Donald Trump Nachahmer für seine höchst umstrittene Anerkennung von Jerusalem als Hauptstadt Israels. Das hatte sich schon bei der UN-Vollversammlung abgezeichnet. Mehr

25.12.2017, 03:59 Uhr | Politik

Christmette in Rom Franziskus wirbt für Willkommenskultur

Mehr Mitgefühl für Flüchtlinge, weniger Angst und Gleichgültigkeit: Papst Franziskus erinnert im Petersdom an Nächstenliebe als christlichen Wert. Auch in Bethlehem prägen politische Debatten die Mitternachtsmesse. Mehr

25.12.2017, 03:42 Uhr | Gesellschaft

Bethlehem Weihnachten im Schatten des Nahost-Konflikts

Zweitausendsiebzehn Jahre nach der Geburt Jesu zieht der Lateinische Patriarch von Jerusalem heute nach Bethlehem ein. Das Weihnachtsfest wird dieses Jahr von Unruhen überschattet. Mehr

24.12.2017, 11:28 Uhr | Politik

Jerusalem-Kommentar Washington im Abseits

Trump hat der völkerrechtlich unbedeutenden Abstimmung zu größter Aufmerksamkeit verholfen, indem er plumpe Drohungen gegen Staaten verbreitete. Weder für Amerika noch für Israel ist das gut. Mehr Von Peter Sturm

22.12.2017, 23:09 Uhr | Politik

Jeursalem-Abstimmung So droht Trumps UN-Botschafterin der Weltgemeinschaft

„Wir merken uns ihre Namen“, sagt Nikki Haley und will so verhindern, dass die UN-Vollversammlung dafür stimmt, Trumps Beschluss zu Jerusalem zurückzunehmen. Mehr Von Andreas Ross, Washington

21.12.2017, 18:00 Uhr | Politik

Bürgerkrieg im Jemen „Viele unterschätzen, wie gefährlich Iran ist“

Am Dienstag haben Houthi-Rebellen aus dem Jemen eine Rakete auf Riad abgefeuert. Der Außenminister Saudi-Arabiens macht Iran deshalb schwere Vorwürfe. Auch eine Entscheidung Donald Trumps bezeichnet Adel al Jubeir im F.A.Z.-Interview als unklug. Mehr Von Rainer Hermann

21.12.2017, 08:37 Uhr | Politik

Vor Jerusalem-Abstimmung Trump droht UN-Mitgliedern

Der Streit um Jerusalem erreicht nun auch die UN-Vollversammlung. Diese könnte die Anerkennung als israelische Hauptstadt durch Donald Trump verurteilen. Der amerikanische Präsident hat schon eine Idee für Abweichler. Mehr

20.12.2017, 21:43 Uhr | Politik

Nach Amerikas Veto UN-Vollversammlung prüft Jerusalem-Resolution

Im UN-Sicherheitsrat hat Washington eine Resolution gegen Trumps Jerusalem-Politik verhindert. Nun will die Vollversammlung über einen entsprechenden Entwurf abstimmen. Amerikas UN-Botschafterin schickt schon mal eine Drohung an mögliche Befürworter. Mehr

20.12.2017, 10:21 Uhr | Politik

Wohnen in Tel Aviv Nur die Sonne scheint für alle

Gute Jobs, viele Touristen und dazu noch Immobilienkäufer aus Frankreich und Russland: Wohnungen in der israelischen Küstenstadt sind knapp und teuer – und ihre Bewohner wenig sesshaft. Mehr Von Jochen Stahnke

20.12.2017, 08:03 Uhr | Wirtschaft

Jerusalem-Entscheidung Pence verschiebt heikle Nahost-Reise

Der amerikanische Vizepräsident hat seine für diese Woche geplante Nahostreise abgesagt. An den Protesten gegen Donald Trumps Jerusalem-Entscheidung soll das nicht liegen. Das Weiße Haus führt innenpolitische Gründe an. Mehr

19.12.2017, 02:55 Uhr | Politik

Amerika allein gegen alle Trump-Regierung legt Veto gegen Jerusalem-Resolution ein

Die Vereinigten Staaten verhindern eine UN-Resolution zu ihrer eigenen Israel-Politik. Mit dem Votum steht Washington allein auf weiter Flur. Mehr

18.12.2017, 19:27 Uhr | Politik

Verlegung der Botschaft Weiter Proteste nach Anerkennung Jerusalems

Die Proteste gegen Trumps Entscheidung, Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen, reißen nicht ab. In Indonesien gingen 80.000 Menschen auf die Straße. In den palästinensischen Gebieten kam es zu Ausschreitungen. Mehr Von Christian Meier

17.12.2017, 17:29 Uhr | Politik
1 2 3 ... 34 ... 68  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z