Jamaika-Koalition: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Neue Umfrage AfD erstmals knapp vor SPD

Während die CDU stabil bleibt, sinken die Umfragewerte der SPD immer weiter. In einer aktuellen Umfrage rutscht sie erstmals hinter die AfD und wird nur noch drittstärkste Kraft. Mehr

19.02.2018, 17:15 Uhr | Politik
Allgemeine Infos über die Jamaika-Koalition

Der Begriff Jamaika-Koalition stammt aus der Politik und bezieht sich auf die Farben der jamaikanischen Landesflagge: Schwarz, Gelb und Grün. Diese Farben stehen stellvertretend für eine konservative (Schwarz), eine wirtschaftsliberale (Gelb) und eine Partei mit umweltpolitischem Schwerpunkt (Grün). Alternative Bezeichnungen für diese Koalitionsart sind schwarze Ampel, das häufig von politischen Gegnern eher abwertend gemeinte Schwampel und Jamaika-Ampel.

Jamaika-Koalition: Die involvierten Parteien
In Deutschland rückte der Begriff insbesondere nach der Bundestagswahl 2017 in den Fokus der Öffentlichkeit. Nachdem die Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD) einer erneuten großen Koalition mit der Union (Christlich Demokratische Union Deutschlands und Christlich-Soziale Union) eine Absage erteilte, verhandelten die beiden stets als politische Einheit auftretenden konservativen Parteien mit den Wirtschaftsliberalen der Freien Demokratischen Partei (FDP) und Vertretern der umweltpolitisch fokussierten Partei Bündnis 90/Die Grünen. Anders als in einigen Bundesländern auf Landesebene scheiterten die Verhandlungen jedoch.

Was die Flaggen-Farben wirklich bedeuten
In Jamaika stehen die drei Landesfarben für etwas ganz anderes: Grün soll die Hoffnung und die blühende Landwirtschaft Jamaikas repräsentieren, gelb ist ein Symbol für die reichen Naturschätze des Landes und die Schönheit des Sonnenlichts, schwarz wiederum steht für die Kraft und die Kreativität des jamaikanischen Volkes.

Alle Artikel zu: Jamaika-Koalition

1 2 3 ... 12 ... 24  
   
Sortieren nach

Annegret Kramp-Karrenbauer Merkel in Reserve

Die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer soll CDU-Generalsekretärin werden. Was wie ein Abstieg aussieht, ist eine Wette auf die Zukunft: Angela Merkel versucht ihr Erbe zu regeln. Mehr Von Oliver Georgi

19.02.2018, 12:40 Uhr | Politik

Saarländische Regierungschefin Kramp-Karrenbauer soll neue CDU-Generalsekretärin werden

CDU-Chefin Merkel will Annegret Kramp-Karrenbauer als ihre Kandidatin für das Amt der Generalsekretärin vorstellen, in einer Pressekonferenz um 13 Uhr. Sie soll Peter Tauber nachfolgen – der zum Abschied für eine Erneuerung der CDU wirbt. Mehr

19.02.2018, 11:51 Uhr | Politik

CDU-Generalsekretär Tauber Am Ende fehlte ihm die Autorität

Den einen war er zu konservativ, den anderen zu modern: Nach vier Jahren im Amt als CDU-Generalsekretär hört Peter Tauber auf. Kanzlerin Merkel könnte schon morgen einen Nachfolger vorschlagen. Mehr Von Markus Wehner

18.02.2018, 20:01 Uhr | Politik

Münchner Sicherheitskonferenz Personenschutz für Özdemir

Der als Erdogan-Kritiker bekannte Grünen-Politiker wohnt im selben Hotel wie die türkische Delegation. Diese beschwerte sich über den „Terroristen“. Seither begleiten Polizisten Özdemir zur Konferenz. Mehr

18.02.2018, 01:06 Uhr | Politik

Kommentar Der perfekte Murks

Das Jahr mit Martin Schulz hat die SPD brutal erwischt. Aber auch die mögliche Koalition ist durch die Erpressung des ehemaligen Lichtbringers vergiftet. Mehr Von Volker Zastrow

11.02.2018, 15:43 Uhr | Politik

Olaf Scholz Der SPD-Finanzminister hat schon Fans – in Italien

Die Große Koalition weckt Hoffnungen: Italien freut sich auf ein Ende der Austerität und auf mehr Europa. Mehr Von Tobias Piller, Rom

08.02.2018, 17:36 Uhr | Wirtschaft

So kommuniziert die FDP Im Wendekreis des Eigenlobs

Die FDP verschickt derzeit eine Menge Pressemitteilungen. Ihr Inhalt ist dabei immer derselbe. Christian Lindner ist phantastisch. Alle anderen sind alt oder blöd. Mehr Von Peter Carstens

06.02.2018, 17:27 Uhr | Politik

Neue Insa-Umfrage Keine Mehrheit für große Koalition

Union und SPD streiten noch immer über einen Koalitionsvertrag. Laut einer neuen Umfrage könnte eine große Koalition allerdings nicht mehr mit einer Mehrheit der Wählerstimmen rechnen. Mehr

05.02.2018, 18:04 Uhr | Politik

FAZ.NET-Countdown Bei euch quietscht’s wohl!

Es ist noch nicht lange her, da war man in Berlin der Meinung, es sei „besser nicht zu regieren, als falsch zu regieren“. Nun, eine Regierung haben wir immer noch nicht – aber „falscher“ wird´s nicht mehr. Mehr Von Sebastian Reuter

05.02.2018, 07:23 Uhr | Politik

Reportage aus Wolgast Frust und Frieden

Alles hängt manchmal mit allem zusammen: eine Werft in der ostdeutschen Provinz mit den Koalitionsverhandlungen, der Streit über Rüstungsexporte mit den Sorgen in Vorpommern – und das alles mit dem Krieg im Jemen. Mehr Von Johannes Leithäuser und Matthias Wyssuwa

03.02.2018, 08:09 Uhr | Politik

Große Koalition Nehmt die Jungen endlich ernst!

Warum wir Jungen Liberalen viel Sympathie für den Aufstand der Jusos in der SPD haben – und wieso es Zeit für eine mutige Politik wird, zu der sich auch die künftige große Koalition nicht traut. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Ria Schröder

02.02.2018, 14:34 Uhr | Politik

Pflegereform Heimbewohner werden zur Kasse gebeten

Pfleger sollen besser bezahlt werden. Darauf haben sich Union und SPD geeinigt und versprechen zudem 8.000 neue Fachkräfte. Für die Patienten wird es teurer. Mehr Von Andreas Mihm, Berlin

31.01.2018, 19:50 Uhr | Wirtschaft

Nächster Termin: Frankfurter Allgemeine Bürgergespräch: Frankfurter Oberbürgermeisterwahl

Am 6. Februar 2018 diskutiert die Frankfurter Allgemeine Zeitung mit interessierten Bürgern über die Oberbürgermeisterwahl in Frankfurt. Mehr

29.01.2018, 09:12 Uhr | Rhein-Main

Koalitionsverhandlungen Allein auf weiter Regierungsflur

In der Union herrscht Unbehagen darüber, mit einem unwilligen Partner über ein Regierungsbündnis zu verhandeln, dessen Zustandekommen ungewiss ist. Der Regierungswille der Genossen wird vermisst. Mehr Von Eckart Lohse, Berlin

28.01.2018, 22:04 Uhr | Politik

Baerbock und Habeck Das erste grüne Prinzenpaar

Die Grünen wollen wieder jung sein: Annalena Baerbock und Robert Habeck bilden die neue Doppelspitze. Sie werden neue Wege finden müssen, um außerhalb des Bundestags Aufmerksamkeit zu erregen. Mehr Von Johannes Leithäuser, Hannover

27.01.2018, 15:37 Uhr | Politik

Interview mit Ulrich Wickert „Die Franzosen befinden sich in einer Identitätskrise“

Vor 55 Jahren haben De Gaulle und Adenauer mit dem Élysée-Vertrag den Grundstein für die deutsch-französische Zusammenarbeit gelegt. Frankreich-Kenner Ulrich Wickert über den Stand der Beziehungen heute – und eine Neuauflage des Vertrags. Mehr Von Marie Illner

22.01.2018, 08:31 Uhr | Politik

Kultur des Kompromisses Warum Einigungsbereitschaft als Schwäche gilt

Dass Kontrahenten sich einigen, galt einmal als demokratische Tugend – und wird als Schwäche gesehen. Doch auch die Bürger verlernen die Fähigkeit zum Kompromiss. Warum? Ein Gastbeitrag. Mehr Von Volker Boehme-Neßler

20.01.2018, 14:55 Uhr | Feuilleton

Koalitionsfrage Alles Gute für die Reise

Die Union möchte zügig in die Verhandlungen für eine Koalition mit der SPD einsteigen. An den Absprachen bei den Sondierungsverhandlungen wird nicht mehr gerüttelt. Spielt der Sonderparteitag mit? Mehr Von Günter Bannas, Berlin

20.01.2018, 11:45 Uhr | Politik

Regierungsbildung Lindner schließt Jamaika-Neustart aus

Der FDP-Chef rechnet im Fall eines SPD-Neins zur großen Koalition mit schnellen Neuwahlen. Angela Merkel scheue eine Minderheitsregierung. Er selbst will nicht an den Verhandlungstisch zurückkehren. Mehr

20.01.2018, 07:35 Uhr | Politik

Fraktur Wie bei einem Colt Magnum

Auch bei Wörtern kommt es darauf an, wer sie mit welcher Absicht gebraucht. Mehr Von Berthold Kohler

19.01.2018, 17:24 Uhr | Politik

TV-Kritik „Sandra Maischberger“ Vom Karrieristen zum Politiker

Sebastian Kurz gilt als Wunderknabe der europäischen Politik. Sandra Maischberger will die Gründe für den Erfolg des österreichischen Bundeskanzlers offenlegen. Vergeblich. Denn allein an seinem Alter liegt es nicht. Mehr Von Frank Lübberding

18.01.2018, 07:24 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik „Hart aber fair“ Wären da nur nicht die eigenen Mitglieder

Wie sind die Sondierungsergebnisse zwischen Union und SPD zu bewerten? Frank Plasbergs Gäste zollen der SPD Respekt für das, was sie herausgeholt hat. Fraglich ist, ob sie auch die eigenen Mitglieder davon überzeugen kann. Mehr Von Hans Hütt

16.01.2018, 04:13 Uhr | Feuilleton

Sondierungsgespräche Wir waren zu freundlich

Wie wir bei den Jamaika-Verhandlungen vom Balkon winkten und suggerierten, die Sache sei geritzt – während kaum ein Konflikt ausgesprochen werden konnte. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Robert Habeck

15.01.2018, 09:16 Uhr | Feuilleton

Schulz’ entscheidende Woche Die SPD und ihre Optionen

Eine Woche bleibt Martin Schulz, seine Genossen von der Groko zu überzeugen. Doch was passiert, wenn ihm das nicht gelingt? Drei Szenarien. Mehr Von Anna-Lena Ripperger

14.01.2018, 14:57 Uhr | Politik
1 2 3 ... 12 ... 24  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z