Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema Italien

Alle Artikel zu: Italien
  287 288 289
   
Sortieren nach

Rezension: Sachbuch Immer die Hintertreppe hinauf

Widerlegung des Kinderzimmers: Jürgen Mantheys deutsches Glossar Mehr

27.03.1996, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Belletristik Literatur

HEINZ-JOACHIM FISCHER, Korrespondent dieser Zeitung in Rom, verfolgt seit Jahren das politische Geschehen in Italien, beschreibt Ereignisse und Personen einer oft nur zeitweiligen Wichtigkeit. So wie er... Mehr

22.03.1996, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Europa

"Osterie d'Italia - Italiens schönste Gasthäuser", herausgegeben von Arcigola Slow Food. edition spangenberg bei Droemer Knaur, München 1996, 751 Seiten, 48 Mark. ISBN 3-426-26909-0.Die... Mehr

21.03.1996, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Was die weiße Taube weiß

Der wahre Signore des Palazzo Vecchio: Nicolai Rubinstein führt durch die Säle und Kammern des Florentiner Palastes Mehr

18.03.1996, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Sacro egoismo

KANALTAL. "Als Böhmen noch bei Öst'reich war", wie Peter Alexander einen seiner knödeligen Gesänge betitelte, gehörte auch das Kanaltal zum kärntnerischen Terrain... Mehr

08.03.1996, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Der Staat als Kunsthandwerk

Unsolide Bastelarbeit: Karl Mittermaier schnitzt sich die Politik der Renaissance zurecht Mehr

23.02.1996, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Liebesgöttinnen aus weicher Knetmasse

Tizian ist der Renoir der Renaissance: Roberto Longhis furioser Essay zur venezianischen Malerei · Von Gustav Seibt Mehr

27.01.1996, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Sag nicht addio

Reinhard Baumgarts schöne Abschiede · Von Gustav Seibt Mehr

30.12.1995, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Kleines Licht mit Schmelze

Weiträumig, aber kundig: Jochen Klauß besucht Charlotte von Stein Mehr

16.12.1995, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Europa

"Mein Sizilien" von Leonardo Sciascia, aus dem Italienischen von Sigrid Vagt und Martina Kempter, Verlag Klaus Wagenbach, Berlin 1995. 112 Seiten mit vielen Schwarzweißfotos, rotes Leinen,... Mehr

07.12.1995, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Europa

"Die historischen Villen am Gardasee" von Francesco Monicelli. Aus dem Italienischen übersetzt von Hildegard Rudolph und mit einer Einleitung von Heinz-Joachim Fischer, Fotos von Giorgio... Mehr

07.12.1995, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Kapital ist gut, Vertrauen ist besser

Francis Fukuyama will Individuum und Gemeinschaft versöhnen und setzt dazu auf Tugend / Von Heinz Rieter Mehr

05.12.1995, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Chesterton kam nicht bis Palermo

Gute Leser dürfen hochmütig sein: Guiseppe Tomasi di Lampedusa lehrt englische Literatur / Von Paul Ingendaay Mehr

18.11.1995, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Umvolkungspolitiker, Namensräuber

Sysiphos Kühebacher reicht Schlüssel zum Erkennen Mehr

16.11.1995, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Belletristik Mit den Augen des Hermes

Verzweifelte Vitalität: Neues von Pier Paolo Pasolini Mehr

09.11.1995, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Das größte Hallenbad der Weltgeschichte

Frank Kolb führt durch das antike Rom / Von Karl Christ Mehr

10.10.1995, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Chronist am Abgrund

Das Florenz des Vespasiano da Bisticci / Von Horst Bredekamp Mehr

10.10.1995, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Europa

"Toskana" von Chiara Libero. Übersetzung aus dem Italienischen von Ruth Burock. Umschau Buchverlag, Frankfurt am Main 1995. 160 Seiten, 188 farbige, zum Teil zweiseitige Fotografien von... Mehr

05.10.1995, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Der wiedergefundene Barock: Herbert Lists Bilder aus Italien

"Neapel 1959" steht unter dieser Fotografie von Herbert List. Doch man glaubt in dieser Priesterszene die Umrisse eines barocken Gemäldes zu erkennen: die von links nach rechts ansteigende... Mehr

30.09.1995, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Rote Röcke auf sandigen Wegen

Wo das Naive mit dem sentimentalischen eins wird: Der Maler Jakob Philipp Hackert / Von Ernst Osterkamp Mehr

16.09.1995, 12:00 Uhr | Feuilleton
  287 288 289
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z