Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema Italien

Alle Artikel zu: Italien
   
Sortieren nach

Eintracht Frankfurt Balleroberer und Brückenbauer

Gelson Fernandes hat bei der Eintracht eine Schlüsselrolle: Der Schweizer schließt die Lücken vor der Abwehr und ist dank seines Sprachtalents auch Kovacs Integrationsbeauftragter. Mehr Von Jörg Daniels, Frankfurt

13.09.2017, 07:56 Uhr | Rhein-Main

Europas Lastenteilung Wer keine Flüchtlinge aufnimmt, soll zahlen

Nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs tobt wieder der Streit über die faire Lastenteilung in Europa. Doch wird intern längst ein Kompromiss geschmiedet. Hier sind die Details. Mehr Von Thomas Gutschker

11.09.2017, 07:32 Uhr | Politik

Italien Mindestens sieben Tote nach Unwettern in der Toskana

Monatelang fiel kein Tropfen Wasser. Jetzt bricht über Italien ein Unwetter herein – mit schlimmen Folgen. Mehr

10.09.2017, 16:35 Uhr | Gesellschaft

Jonathan de Guzman „Ich muss fitter sein als jemals zuvor“

Jonathan de Guzman ist bei der Eintracht als Mann für die besonderen Momente im Mittelfeld engagiert worden. Der Holländer über seine Wanderjahre durch den europäischen Fußball, das Warten auf das erste Eintracht-Tor und seine Qualität als Anführer. Mehr

08.09.2017, 08:03 Uhr | Rhein-Main

Flüchtlingspolitik in der EU „Im Mittelmeer trifft Überlebenskampf auf Jahresurlaub“

In Italien kommen weniger Migranten an, doch die Herausforderungen im Mittelmeerraum bleiben. Was der Flüchtlingsstrom mit dem Kalten Krieg zu tun hat, erklärt Historiker Tobias Bütow im Gespräch mit FAZ.NET. Mehr Von Anna-Lena Ripperger

07.09.2017, 17:16 Uhr | Politik

Mittelmeer-Route Der Strom versiegt

In Italien kommen kaum noch Migranten an, und das in der besten Jahreszeit. Was ist da los? Die Antwort führt an die libysche Küste. Westlich von Tripolis sind plötzlich die Schleuser in Nöten. Mehr Von Thomas Gutschker

05.09.2017, 16:14 Uhr | Politik

Libysche Menschenschmuggler Heute Schleuser, morgen Partner

Libysche Milizenchefs bekommen offenbar Geld dafür, den Menschenschmuggel nach Europa zu unterbinden. Vor Ort stößt das auf scharfe Kritik. Mehr Von Christoph Ehrhardt, Beirut

04.09.2017, 18:20 Uhr | Politik

Gespräch mit Uffizien-Direktor Hochnäsigkeit kann sich kein Museum mehr leisten

Aber ein Supermarkt darf es auch nicht werden: Die Zukunft muss Forschung und Vermittlung verknüpfen. Wie das in den Uffizien funktionieren soll, erklärt deren Direktor Eike Schmidt. Mehr Von Ursula Scheer

04.09.2017, 13:00 Uhr | Feuilleton

Italien Einer der meistgesuchten Mafia-Bosse in Uruguay gefasst

Er gilt als einer der gefährlichste Super-Bosse und wurde mehr als zwei Jahrzehnten international gesucht. Jetzt ist Rocco Morabito von der kalabrischen Mafia ’Ndrangheta geschnappt worden. Mehr

04.09.2017, 10:55 Uhr | Gesellschaft

EZB-Präsident Der Herr des Geldes

Seit 2011 leitet Mario Draghi die Europäische Zentralbank. Als EZB-Chef führte er die angeschlagene Währung durch die Euro-Krise – teils mit umstrittenen Maßnahmen. Nun wird er 70 Jahre alt. Mehr Von Philip Plickert

03.09.2017, 10:53 Uhr | Finanzen

Ferienhäuser Kaum Schnäppchen in Italien

Die Preise für italienische Immobilien sind gefallen. Doch die Erwartung, mit Ferienhäusern hohe Renditen zu erwirtschaften, ist trügerisch. Mehr Von Tobias Piller, Rom

31.08.2017, 20:04 Uhr | Finanzen

„whatsalp“ Nicht überall geht’s aufwärts mit den Bergen

Achtzehnhundert Kilometer in vier Monaten: Vier bekannte Alpenaktivisten sind auf dem Weg von Wien nach Nizza. Von ihrem „whatsalp“-Marsch versprechen sie sich wertvolle Erkenntnisse. Mehr Von Gerhard Fitzthum

30.08.2017, 20:06 Uhr | Reise

Kommentar Italiens entwertete Küsten

Italiens Küsten sind übersät mit hässlichen Appartements und seelenlosen Villensiedlungen. Nachhaltigen Tourismus muss man mit der Lupe suchen. Mehr Von Tobias Piller, Rom

30.08.2017, 14:58 Uhr | Wirtschaft

Flüchtlingsgipfel Europa will Hotspots in der Sahelzone

Der französische Präsident fordert, dass afrikanische Wirtschaftsflüchtlinge bereits in Transitländern registriert - und zurückgewiesen werden. Akzeptierte Flüchtlinge sollen hingegen auf einem „sicheren“ Weg nach Europa reisen dürfen. Mehr Von Christian Schubert, Paris

28.08.2017, 22:55 Uhr | Politik

EU-Flüchtlingspolitik Wie Italien Macrons Migrationsgipfel vorbereitet hat

Kurz vor dem Pariser Spitzentreffen zur Flüchtlingspolitik hat das italienische Innenministerium neue Zahlen vorgelegt: Weniger Migranten kommen über das Mittelmeer nach Italien. Auch wegen umstrittener libyscher Milizen wie der „Brigade 48“. Mehr Von Jörg Bremer, Rom

28.08.2017, 17:52 Uhr | Politik

Route über das Mittelmeer In Italien kommen immer weniger Flüchtlinge an

Die Zahl der Flüchtlinge, die in den vergangenen Monaten über das Mittelmeer nach Italien gekommen sind, ist deutlich zurückgegangen. Das soll an den intensiveren Kontrollen liegen – und an einem anderen Grund. Mehr

28.08.2017, 08:28 Uhr | Politik

Bundesinnenminister De Maizière: Keine Gefahr einer neuen Flüchtlingskrise

Viele Menschen haben Angst, dass sich die Flüchtlingskrise in Deutschland wiederholen könnte. Innenminister de Maizière sieht dafür keine Gefahr – trotz dramatischer Flüchtlingszahlen in Italien. Mehr

26.08.2017, 10:50 Uhr | Politik

Erdbeben in Ferienort Die lebensgefährlichen Schwarzbauten von Ischia

Ein leichtes Erdbeben hat auf der italienischen Mittelmeerinsel Ischia Tote und Verletzte gefordert. Das hat auch mit den vielen illegalen Häusern zu tun. Mehr Von Tobias Piller, Rom

24.08.2017, 20:05 Uhr | Wirtschaft

Bestürzung auf Ischia Leichtes Beben, schwere Folgen

Abermals wird Italien von einem Erdbeben erschüttert. Die Empörung wächst, denn die Folgen sind verheerender, als sie es sein müssten. Die wütende Frage lautet: Wie kann es sein, dass bei so einem kleinen Beben überhaupt Menschen sterben müssen? Mehr Von Jörg Bremer, Rom

22.08.2017, 15:32 Uhr | Gesellschaft

Ein Jahr nach dem Erdbeben Notstand als Normalität in Amatrice

Vor einem Jahr bebte die Erde im italienischen Amatrice. Seither folgten Zehntausende Erdstöße. Die Stadt ist völlig zerstört, was mit ihr geschieht, ist immer noch nicht entschieden. Mehr Von Jörg Bremer, Amatrice

20.08.2017, 09:24 Uhr | Gesellschaft

Alltag der Brummi-Fahrer Leben auf der Straße

Keine Zeit, kein Komfort und wenig Geld. Die Arbeit als Lastwagenfahrer ist beschwerlich. Von der großen Freiheit ist kaum was zu spüren. Nun kommt auch noch neue Konkurrenz. Mehr Von Johannes Pennekamp

19.08.2017, 16:22 Uhr | Gesellschaft

Vor 100 Jahren Erst siegen

Im August 1917 wollte Papst Benedikt XV. die Oberhäupter der kriegführenden Staaten mit einer Friedensinitiative dazu bewegen, den Selbstmord Europas doch noch zu verhindern. Es kam anders. Mehr Von Professor Dr. Birgit Aschmann

17.08.2017, 17:01 Uhr | Politik

Welsangeln im Po-Delta Der Waller mag es ein bisschen dreckig

Einmal einen Riesenwels zu fangen, Europas größten Süßwasserfisch, ist das Ziel vieler Angler. Die vielleicht besten Chancen hat man im Delta des Po. Mehr Von Helmut Luther

17.08.2017, 14:06 Uhr | Reise

TV-Kritik „Dunja Hayali“ Wie gespielte Nähe Verständnis verhindert

Die Sendung von Dunja Hayali hat ein Problem: Die Moderatorin versucht, bei jedem Thema größtmögliche Nähe zu suggerieren. Aber um die Probleme zu verstehen, wäre mehr Distanz nötig. Auch ihre Gäste kommen meist nur plakativ zu Wort. Mehr Von Hans Hütt

17.08.2017, 04:37 Uhr | Feuilleton

Video-Filmkritik Der Meister in der Maske des kleinen Jungen

Marco Bellocchio ist bald achtzig Jahre alt und einer der Großen des italienischen Kinos. Sein Film „Träum was Schönes“ adelt die populäre Dramaform – ohne Pathos, aber mit untrüglichem Blick. Mehr Von Bert Rebhandl

16.08.2017, 16:05 Uhr | Feuilleton
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z