Israel: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Israel

   
Sortieren nach

Vermittlung in Nahost Sarkozys Mission

Der französische Staatspräsident Sarkozy ist am Montag zu Verhandlungen im den Nahen Osten eingetroffen. Ziel sei es, Wege des Friedens zu finden. Der EU-Verhandlungsdelegation wolle er damit keinesfalls Konkurrenz machen, verlautete aus dem Elysée-Palast Mehr Von Michaela Wiegel, Paris

05.01.2009, 13:50 Uhr | Politik

Hamas Im Zangengriff der Islamisten

Teheran lässt im Nahostkonflikt die Hamas für sich arbeiten. Denn die Raketen, die diese auf Israel abfeuert, sind iranischer Herkunft. Längst kooperiert die palästinensische Islamistenorganisation mit dem Iran - sogar in den Propagandaparolen stimmen sich die Verbündeten ab. Mehr Von Joseph Croitoru

04.01.2009, 20:25 Uhr | Feuilleton

Bodenoffensive in Gaza Kämpfe hinter einer Wand aus Rauch

Zwei Tage nach dem Beginn der Bodenoffensive im Gazastreifen hat die israelische Armee in der Nacht zum Montag ihre Angriffe auf die radikal-islamische Hamas fortgesetzt. Von Kriegsbegeisterung ist in Israel weiterhin nichts zu spüren. Mehr Von Hans-Christian Rößler

04.01.2009, 20:19 Uhr | Politik

Nahost-Konflikt Israelische Truppen rücken auf Gaza-Stadt vor

Nach dem Beginn der Bodenoffensive dringt Israel immer weiter in Gaza vor: Israelische Truppen haben Gaza-Stadt offenbar vom übrigen Gazastreifen abgeschnitten und kontrollieren die Hauptverkehrswege. Israels Verteidigungsminister Barak drohte derweil mit einer möglichen Ausweitung der Offensive, falls dies nötig werde. Mehr

04.01.2009, 20:01 Uhr | Politik

Nahost-Konflikt Besorgnis in aller Welt

Steinmeier telefoniert mit Livni und Rice, Brown fordert eine Waffenruhe und der Papst tadelt beide Konfliktparteien: Der israelische Einmarsch in den von der Hamas beherrschten Gazastreifen hat international Besorgnis hervorgerufen. Mehr

04.01.2009, 16:08 Uhr | Politik

Militäreinsatz gegen die Hamas Jetzt wird es persönlich

Die meisten Israelis befürworten den Militäreinsatz gegen die Hamas. Überzeugungsarbeit muss in diesen Tagen kaum geleistet werden. Doch es gibt die Sorge, dass Opfer unter der palästinensischen Zivilbevölkerung die Unterstützung im Ausland schwinden lassen könnten. Mehr Von Hans-Christian Rößler

04.01.2009, 11:31 Uhr | Politik

Lothar Matthäus heiratet Ich fühle, dass sie die Richtige ist

Im November 2007 stellte der frühere Fußball-Profi Lothar Matthäus eine Schülerin offiziell als neue Frau an seiner Seite vor. Die 26 Jahre jüngere Liliana studiert inzwischen, arbeitet als Model - und ist jetzt Ehefrau Nummer vier. Mehr

03.01.2009, 13:36 Uhr | Gesellschaft

Sarkozy in Nahost Der Hansdampf vermittelt weiter

In Gaza wird gekämpft, und die EU steht vor einem altbekannten Problem: Sie will als Friedensstifter auftreten, spricht aber nicht mit einer Stimme. Die Nahost-Reise von Frankreichs Präsident Sarkozy dürfte der neuen tschechischen Ratspräsidentschaft nicht gefallen. Mehr Von Nikolas Busse, Brüssel

02.01.2009, 21:47 Uhr | Politik

Israel Raketendrohungen per SMS

Die neuen Medien gehören mittlerweile zum erweiterten Kriegsgebiet im Kampf um die Weltmeinung. Die Hamas verschickt SMS auf israelische Handys und droht darin für den Fall einer Bodenoffensive mit Raketen auf alle Städte. Mehr Von Hans-Christian Rößler

02.01.2009, 06:28 Uhr | Politik

Kriegsberichterstattung Hässliche Bilder

Israel verweigert ausländischen Reportern derzeit den Zutritt zum Gazastreifen: Die meisten Berichte und Fotos stammen von palästinensischen Reportern - kontrolliert durch die Hamas. Acht ausgewählte Reporter dürfen nun erstmals wieder in die Kriegszone. Mehr Von Jörg Bremer

01.01.2009, 21:50 Uhr | Feuilleton

Wirtschaft in Gaza Humanitäre Krise und wirtschaftlicher Kollaps

Gaza war schon vor Israels Luftangriffen ein Armenhaus. Jetzt drohen Nahrungsmittel, Kraftstoffe und Medikamente auszugehen. Die Vereinten Nationen verteilen keine Lebensmittel mehr. Die Wirtschaft steuert auf einen Kollaps zu. Mehr

01.01.2009, 17:58 Uhr | Wirtschaft

Daniel Barenboim über Israel Ich wünsche mir salomonische Weisheit

Der Konflikt zwischen Israel und den Palästinensern ist historisch einmalig, beispiellos kompliziert und belastet - und weder durch Diplomatie noch mit Waffengewalt zu lösen. Der Dirigent Daniel Barenboim fordert die Politiker in einem Brief zum Umdenken auf. Mehr Von Daniel Barenboim

01.01.2009, 14:50 Uhr | Feuilleton

Israels Offensive Lieber nicht von Krieg reden

Israel debattiert über eine Bodenoffensive im Gazastreifen. Die Regierung nennt das eine Sicherheitslage schaffen und Israels Abschreckungsfähigkeit stärken. Bodentruppen scheinen die Islamisten nicht zu schrecken - im Gegenteil. Mehr Von Hans-Christian Rößler

30.12.2008, 19:46 Uhr | Politik

Waffen der Palästinenser Mehr als ein Eisenrohr mit Sprengstoff

Die im Eigenbau hergestellten Kassem-Raketen der militanten Palästinenser bestanden lange Zeit aus nicht viel mehr als einem Eisenrohr, einem Antriebsmotor und Sprengstoffen. Doch Zielgenauigkeit und Reichweite der Raketen, die den Süden Israels bedrohen, haben zugenommen. Mehr Von Jörg Bremer

30.12.2008, 11:28 Uhr | Politik

Obamas Position im Nahost-Konflikt Vage Äußerungen vom Chefberater

Im Wahlkampf versprach Obama noch schnelles Handeln im Nahostkonflikt - jetzt stehen die Chancen dafür schlecht. Die Wirtschafts- und Finanzkrise ist zurzeit das beherrschende Thema in Amerika. Die Belebung der Wirtschaft hat Priorität. Mehr Von Katja Gelinsky, Washington

30.12.2008, 07:29 Uhr | Politik

Devisenmarkt Geopolitik belastet den Schekel

Der israelische Schekel wertet ab. Die Währung wird kurzfristig belastet durch die geopolitischen Turbulenzen. Mittelfristig spürt das Land die globale Wirtschaftskrise, der man mit Zinssenkungen und expansiver Fiskalpolitik begegnet. Mehr

29.12.2008, 10:00 Uhr | Finanzen

Israels Angriff in Gaza Die Bomber kamen nach dem Gottesdienst

Israel will den radikalen Kräften zeigen, dass es der Hamas und ihren Strukturen erheblichen Schaden zufügen kann. Es sieht seine Glaubwürdigkeit in Gefahr. Nach dem überraschenden Schlag sind die Islamisten jetzt in der Defensive. Die Hamas verfolgt eine Doppelstrategie. Mehr Von Jörg Bremer

28.12.2008, 22:11 Uhr | Politik

Eskalation in Nahost Hamas-Chef Meschal ruft zu neuer Intifada auf

Der Anführer der radikalislamischen Hamas, Khaled Meschal, hat die Palästinenser im Fernsehen zu Selbstmordattentaten gegen Israel ermutigt. Damit dreht sich die Spirale der Gewalt weiter, nachdem das israelische Militär den Gazastreifen bombardiert und etwa 200 Menschen getötet hatte. Im Westjordanland kam es zu Ausschreitungen. Mehr

27.12.2008, 21:16 Uhr | Politik

Naher Osten Israel fliegt Angriffe im Gazastreifen

Die israelische Luftwaffe hat Einrichtungen der Hamas im Gazastreifen unter Feuer genommen. Ein Armeesprecher schloss eine Ausweitung der Militärschläge nicht aus. Sie sollen nach Augenzeugenberichten etwa 200 Todesopfer gefordert haben, darunter Polizeischüler und Zivilisten. Mehr

27.12.2008, 17:36 Uhr | Politik

Langzeitbeobachtung Die Kultur des Kandidaten

Er eröffnet die Buchmesse, trifft Architekten aus Afrika, diskutiert mit Autoren aus Israel. Was die Kultur unserem Außenminister Frank-Walter Steinmeier zu sagen hat - und umgekehrt. Eine Langzeitbeobachtung. Mehr Von Julia Encke

21.12.2008, 19:29 Uhr | Feuilleton

Wintertrends Der Winter ist nicht nur zum Skifahren da

Aktivitäten abseits der Piste werden immer beliebter: Sie tun dem Geldbeutel nicht weh und bieten ein intensives Erleben der winterlichen Natur. Mehr Von Georg Weindl

18.12.2008, 14:32 Uhr | Reise

Obamas Nahost-Politik Wandel durch Annäherung

Die arabische Welt erwartet sehnsüchtig den Amtsantritt Obamas - obwohl viele Elemente seiner Nahost-Politik bereits von George Bush eingeführt wurden. Ohne Wandel in den Diktaturen der Region wird auch Obama keinen Frieden schaffen können. Mehr Von Markus Bickel

16.12.2008, 08:32 Uhr | Politik

Hebron Olmert verurteilt Siedler-Angriffe als Pogrom

Israels Ministerpräsident Olmert hat die Übergriffe jüdischer Siedler auf Palästinenser in Hebron mit scharfen Worten kritisiert. Es gebe für die Geschehnisse keine andere Bezeichnung als Pogrom, sagte Olmert. Mehr

07.12.2008, 16:08 Uhr | Politik

Der Stolz auf die eigene Farbe Der Stolz auf die eigene Farbe

Beschäftigt man sich mit einer Minderheit in einer Minderheit, bedarf dies in der Regel einer besonderen Rechtfertigung. Gerne schreibt man der fraglichen Gruppe exemplarischen oder repräsentativen Charakter zu oder verspricht durch den Blick von den Rändern ins Zentrum Aufschlüsse über Befindlichkeiten und Konflikte einer Gesellschaft. Mehr

02.12.2008, 12:00 Uhr | Feuilleton

Orit Gadiesh Chairman auf hohen Hacken

Erst diente sie beim israelischen Militär, dann ging sie nach Harvard, ohne ein Wort Englisch zu sprechen. Heute leitet Orit Gadiesh eine der größten Beratungsfirmen der Welt. Mehr Von Julia Löhr

01.12.2008, 00:04 Uhr | Beruf-Chance
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z