Israel: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Israel

   
Sortieren nach

Wenn der Staat entführen lässt Lockvögel, Schlafmittel, quietschende Reifen

Berlin ist empört über die „präzedenzlose“ Entführung eines vietnamesischen Asylbewerbers durch Hanoi. Dabei hat die gewaltsame Rückführung abtrünniger Landsleute in die Heimat längst Tradition. Sogar unter Freunden. Mehr Von Jonathan Raspe

04.08.2017, 20:14 Uhr | Politik

Streit um Al Dschazira Kampf um den Tempelberg

Die Regierung Netanjahu will das Büro von Al Dschazira schließen. Dem Sender wird vorgeworfen, er stachele zu Gewalt an. Die Reporter halten dagegen: Sie berichteten nur, wie „auf der Straße“ gedacht werde. Mehr Von Jochen Stahnke, Tel Aviv

01.08.2017, 14:38 Uhr | Feuilleton

Verurteilung wegen Kopfschuss Israelischer Todesschütze muss ins Gefängnis

Der Soldat Elor Azaria hat einen verletzten Attentäter getötet. Ein Militärgericht in Tel Aviv hat seine Strafe von 18 Monaten Haft nun bestätigt. Mehr

30.07.2017, 15:13 Uhr | Politik

Mord an israelischer Familie Netanjahu fordert Todesstrafe für Terroristen

Nach zwei Wochen der Konfrontation zeichnete sich eine Entspannung in der Tempelberg-Krise ab. Beim Nachmittagsgebet eskaliert die Gewalt wieder. Netanjahu fordert derweil die Hinrichtung von Terroristen. Mehr

27.07.2017, 20:14 Uhr | Politik

Israel-Kommentar Vermiedene Eskalation

Weder Israels Ministerpräsident noch der Palästinenserpräsident oder der jordanische König haben Interesse an einem Krieg. Doch alle drei stehen ihrem eigenen wütenden Volk gegenüber. Mehr Von Jochen Stahnke

26.07.2017, 07:51 Uhr | Politik

Nahost-Konflikt Palästinenser wollen Tempelberg-Boykott fortsetzen

Jerusalem kommt nicht zur Ruhe. Israel hat mit dem Abbau der Metalldetektoren am Tempelberg begonnen. Trotzdem wollen die palästinensischen Muslime ihren Boykott vorerst nicht beenden. Mehr

25.07.2017, 13:04 Uhr | Politik

Attacke bei Tel Aviv Palästinenser verletzt Israeli mit Messer

Ein junger Palästinenser greift einen Mann in einem Fast-Food-Restaurant an. Er hält ihn offenbar für einen Juden. Doch das Opfer ist arabischstämmig. Mehr

24.07.2017, 16:02 Uhr | Politik

Nach Unruhen am Tempelberg Gewalt reißt nicht ab

Seit Tagen kommt es in Israel zu Ausschreitungen. Zahlreiche Menschen kamen ums Leben, Hunderte wurden verletzt. Die israelische Armee ist in Alarmbereitschaft. Mehr

23.07.2017, 11:39 Uhr | Politik

Nach Messerattacke in Israel Bruder des Attentäters festgenommen

Nach den Unruhen am Tempelberg verübt ein Palästinenser ein brutales Attentat auf drei Israelis im Westjordanland. Israel reagiert mit einer Razzia und nimmt auch den Bruder des Angreifers fest. Mehr

22.07.2017, 17:18 Uhr | Politik

Jerusalemer Tempelberg Warten auf Provokationen

In Jerusalems Altstadt bahnt sich ein neuer Kampf um das Tempelberg-Areal an. Muslime und Juden warten täglich auf eine neue Provokation der Gegenseite. Mehr Von Jochen Stahnke

19.07.2017, 20:13 Uhr | Politik

Terror in Jerusalem Mehrere Polizisten bei Angriff verletzt

Bei einer Attacke mit Feuerwaffen sind in Israels Hauptstadt mehrere Sicherheitskräfte schwer verletzt worden. Die Angreifer wurden von der Polizei getötet. Mehr

14.07.2017, 09:34 Uhr | Politik

Auftrag an Thyssen Krupp Israel nimmt sieben Verdächtige im U-Boot-Deal fest

Israel hat deutsche U-Boote gekauft. Seit einiger Zeit ermitteln die Behörden mit Verdacht auf Korruption. Nun hat es die ersten Festnahmen gegeben. Mehr

11.07.2017, 10:30 Uhr | Wirtschaft

Hebron wird Weltkulturerbe „Ein klarer Angriff auf Israel“

Die Unesco hat die Altstadt Hebrons einem palästinensischen Notfallantrag folgend zum Weltkulturerbe erklärt. Jetzt will Ministerpräsident Netanjahu die Mitgliedsbeiträge an die UN kürzen. Mehr

07.07.2017, 13:28 Uhr | Feuilleton

Israel Ehemaliger Regierungschef Olmert aus Haft entlassen

Ehud Olmert ist frei. Dem wegen Korruption verurteilten ehemaligen Regierungschef von Israel wurde ein Drittel seiner Haftstrafe erlassen. Mehr

02.07.2017, 06:00 Uhr | Politik

Salomon Korn Meine Begegnungen mit Helmut Kohl

Salomon Korn traf Helmut Kohl zahlreiche Male – und erlebte dabei stets, wie elementar die Geste der Versöhnung in Helmut Kohls Denken und Wirken war. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Salomon Korn

01.07.2017, 12:05 Uhr | Politik

Israel Ehemaliger Regierungschef Olmert kommt vorzeitig frei

Korruptionsvorwürfe hatten seine politische Karriere beendet, seit Februar 2016 sitzt er in Haft. Angesichts gesundheitlicher Beschwerden könnte er in wenigen Tagen freikommen. Mehr

29.06.2017, 13:13 Uhr | Politik

Palästinensische Schulbücher Lektionen in Hass

Wer Antisemitismus sehen will, muss in Berlin nur auf die Straße gehen oder in palästinensischen Schulbüchern blättern, mit denen auch an UN-Schulen gelehrt wird. Israel kommt dort nicht vor. Auch nicht der Holocaust. Dafür wird der Terror verherrlicht. Mehr Von Regina Mönch

29.06.2017, 11:43 Uhr | Feuilleton

Weltweite Umfrage So schadet Trump dem Image Amerikas

Charakterlich ungeeignet, politisch auf dem Holzweg: Das Bild Donald Trumps ist bei vielen Menschen auf der ganzen Welt das gleiche. Längst hat seine Politik negativen Einfluss auf das globale Ansehen der Vereinigten Staaten. Mehr

27.06.2017, 09:13 Uhr | Politik

Israels Beteiligung in Syrien Männer, die Maultiere beladen

Seit Jahren unterstützt Israel im Syrienkonflikt Rebellen, um die Hizbullah von der Grenze fernzuhalten. Nun soll das Land auch Munition und Treibstoff an die Kämpfer geliefert haben. Wie wahrscheinlich ist ein baldiger Krieg mit der Miliz? Mehr Von Jochen Stahnke, Tel Aviv

25.06.2017, 19:04 Uhr | Politik

TV-Kritik: Maischberger Abgelehnt und ausgestrahlt

Der Film „Auserwählt und ausgegrenzt. Der Hass auf Juden in Europa“, den Arte und WDR nicht senden wollten, sei nun ein „Weltereignis“, sagt Michael Wolffsohn. Das hat, bei allen Mängeln des Stücks, sein Gutes. Mehr Von Michael Hanfeld

22.06.2017, 04:18 Uhr | Feuilleton

Regisseur der Judenhass-Doku Mit uns spricht seit sechs Monaten keiner

Das Erste und Arte zeigen nun doch den Film „Auserwählt und ausgegrenzt – Der Hass auf Juden in Europa“. Ein Gespräch mit Joachim Schroeder, dem Regisseur der zunächst abgelehnten Arte-Dokumentation. Mehr Von Michael Hanfeld

21.06.2017, 12:11 Uhr | Feuilleton

Antisemitismus-Doku im Ersten Eine notwendige Provokation

Arte, der WDR und die Dokumentation über Judenhass in Europa: Ein Film als überspitzte, teilweise nachlässig gearbeitete und doch notwendige Provokation – denn sein Fazit ist verheerend. Mehr Von Michael Hanfeld

21.06.2017, 12:10 Uhr | Feuilleton

Jerusalem Attentäter erstechen israelische Polizistin

In der Altstadt von Jerusalem ist eine Polizisten erstochen worden, die Polizei erschoss die drei Attentäter. Sowohl der „Islamische Staat“ als auch die Hamas reklamieren die Tat für sich. Mehr

17.06.2017, 05:01 Uhr | Politik

Israels Kulturpolitik Die Ministerin lässt nicht locker

Die Kampagne der nationalistischen Kulturministerin Miri Regev gegen unliebsame Künstler trifft eine israelische Institution: Das Theaterfestival in Akko droht zu scheitern. Mehr Von Joseph Croitoru

09.06.2017, 22:39 Uhr | Feuilleton

Sechstagekrieg vor 50 Jahren Das lange Warten auf den Frieden

Es war ein Konflikt, der den Nahen Osten für immer veränderte: Der Sechstagekrieg vor fünfzig Jahren hat Israelis und Palästinenser zusammengeführt – und doch einander fremder gemacht denn je. Eine Zeitzeugen-Reportage. Mehr Von Jochen Stahnke, Haifa/Jerusalem/Qarawet Bani Zaid/Ramallah

05.06.2017, 09:33 Uhr | Politik
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z