Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema Deutsche Islam Konferenz (DIK)

Moschee-Gründerin Und wieder trachten sie ihr nach dem Leben

1984 überlebte Seyran Ateş ein Attentat. Jetzt wird sie mit dem Tode bedroht, weil sie eine liberale Moschee gegründet hat. Doch Ateş fürchtet sich nicht. Mehr

18.07.2017, 20:06 Uhr | Gesellschaft
Allgemeine Infos über Deutsche Islam Konferenz (DIK)

Die Deutsche Islam Konferenz (DIK) wurde 2006 vom damaligen Innenminister Wolfgang Schäuble initiiert. Seit dem agiert sie als Dialogforum zwischen Vertretern des deutschen Staates und Muslimen in Deutschland. Ziel der Konferenz war es nach der Darstellung von Schäuble, dass Muslime in Deutschland „sich als Teil der deutschen Gesellschaft verstehen und von dieser auch so verstanden werden“. Schäubles Nachfolger im Amt des Bundesministers des Innern Thomas de Maizière und Hans-Peter Friedric, setzten die Deutsche Islamkonferenz fort. Die Teilnehmer der DKI haben mehrfach gewechselt. Ein islamischer Verband wurde vorübergehend ausgeschlossen. Ein zweiter tauchte eine Zeit lang aus Protest gegen die Themensetzung nicht mehr auf. Die Alevitische Gemeinde in Deutschland erwog ihren Rückzug aus der DIK, weil ihr der Einfluss der sunnitischen Verbände zu groß sei.

Alle Artikel zu: Deutsche Islam Konferenz (DIK)
1 2 3 ... 8  
   
Sortieren nach

Doppelpass Nur keine irritierenden Signale

Merkel bleibt hart: Sie steht hinter dem Doppelpass. Eine Wahlkampagne wie bei Koch wird es nicht geben, das hat sie klar gemacht. Ihren Kritikern in der Partei kommt sie damit nicht entgegen. Mehr Von Günter Bannas, Berlin

03.05.2017, 21:54 Uhr | Politik

TV-Kritik: „Maybrit Illner“ Gebrüll statt Diskussion

Erdogans Politikstil hat es in deutsche TV-Studios geschafft: Einer seiner Unterstützer reagierte bei Maybrit Illner auf Kritik mit Gebrüll – und wollte mit einem Foto einen anwesenden Wahlbeobachter diskreditieren. Mehr Von Hans Hütt

21.04.2017, 04:16 Uhr | Feuilleton

Integration Bundesregierung lehnt Islamgesetz ab

Auch wenn es sich einige CDU-Politiker wünschen: Die Bundesregierung plant derzeit kein Islamgesetz. Ein früherer CDU-Generalsekretär hält die Forderung sogar für eine „populistische Schnapsidee“. Mehr

03.04.2017, 13:00 Uhr | Politik

Berlin Innenminister de Maiziere fordert von Ditib mehr Transparenz

Bei der abschließenden Sitzung der Deutschen Islamkonferenz Mitte März hat Bundesinnenminister Thomas de Maiziere den größten deutschen Moschee-Verband Ditib zu mehr Transparenz aufgefordert. Die Zukunft der Deutschen Islamkonferenz ließ er offen. Mehr

03.04.2017, 08:55 Uhr | Politik

Liste mit Spionagezielen De Maizière vermutet türkische Provokation

War die türkische Regierung naiv, als sie eine Liste von Spionagezielen in Deutschland mit der Bitte um Hilfe an den Bundesnachrichtendienst übergab? Innenminister Thomas de Maizière vermutet etwas anderes. Mehr

30.03.2017, 09:29 Uhr | Politik

Ditib-Spitzelaffäre Warum Volker Beck fehlen wird

Grünen-Politiker Volker Beck ist bald kein Mitglied des Bundestages mehr. Aber wer spricht dann Klartext, wenn es um die Spitzelaffäre des türkisch-islamischen Moscheeverbands Ditib geht? Mehr Von Reiner Burger

28.03.2017, 15:24 Uhr | Politik

Trotz Spitzel-Affäre Bundesregierung hält an Dialog mit Ditib fest

Die türkische Moscheenverband soll weiterhin an der Deutschen Islamkonferenz teilnehmen und nicht durch den Verfassungsschutz überwacht werden. Kritik kommt von den Grünen. Mehr

22.03.2017, 07:17 Uhr | Politik

Vorwurf der Bespitzelung Özoguz: Ditib muss sich von Ankara lösen

Der Islamverband Ditib hat eingestanden, dass Imame des Verbandes in Deutschland Informationen über mutmaßliche Anhänger des Predigers Gülen gesammelt haben. Die Integrationsbeauftragte fordert den Verband nun zur Emanzipation auf. Mehr

12.01.2017, 14:48 Uhr | Politik

Gastbeitrag: Udo Di Fabio Begegnung mit dem Absoluten

Die Politik akzeptiert das Sperrige der Religion – und die Gläubigen müssen die Bedingungen des Verfassungsstaats achten. Mehr

11.01.2017, 15:46 Uhr | Politik

Migrationsbericht 2015 Zahl der Muslime in Deutschland steigt

Das erste Mal seit 2009 liegen wieder gesicherte Daten über die Zahl der Muslime in Deutschland vor. Weniger als sechs Prozent der 81,4 Millionen Deutschen bekennen sich danach zum Islam. Deutlich mehr als vor sieben Jahren. Mehr Von Eckart Lohse, Berlin

14.12.2016, 12:51 Uhr | Politik

Nach Razzien Staatsministerin mahnt zu Augenmaß bei Islamistenverfolgung

Am Morgen kam es zu einer bundesweiten Razzia gegen einen Salafisten-Verein, der gleichzeitig verboten wurde. Die Migrationsbeauftragte der Regierung Özoguz sieht das Vorgehen kritisch. Mehr

15.11.2016, 16:14 Uhr | Politik

Islamkonferenz Nichtöffentlich

Die jüngste Pressemitteilung des Bundesinnenministeriums zum gesellschaftlichen Zusammenhalt ist eine kleine Sensation. Mehr Von Regina Mönch

26.10.2016, 15:50 Uhr | Feuilleton

Anschläge in Dresden Provokation für aufgepeitschte Bürger

Am Montag wird in Dresden der Tag der Deutschen Einheit gefeiert. Und der Tag der offenen Moschee. Das scheinen viele Deutsche als Zumutung zu empfinden. Mehr Von Jasper von Altenbockum

27.09.2016, 17:29 Uhr | Politik

Berlin Feierlichkeiten zum 10. Jahrestag der Deutschen Islamkonferenz

Auf der 10. Deutschen Islamkonferenz in Berlin ist unter anderem die Flüchtlingsdebatte ein Thema gewesen. Bundesinnenminister Thomas de Maizière forderte von den muslimischen Verbänden eine Diskussion über die Rolle des Islams für die Sicherheit. Mehr

27.09.2016, 15:51 Uhr | Politik

Islam De Maizière: Islamverbände müssen mehr für Integration tun

Seit rund zehn Jahren verhandelt die Bundesregierung mit Muslimen in der Islamkonferenz: Kurz vorm Jubiläum erhöht Innenminister Thomas de Maizière den Druck auf die Funktionäre der Islamverbände: Wer nicht mehr für die Integration tue, bestätige die Vorurteile, die manche haben. Mehr

24.09.2016, 09:08 Uhr | Politik

Islam Ein gesundes Maß Streitlust

Justizminister Heiko Maas wünscht sich mehr Politisierung statt Polarisierung. Dabei sind beides zwei Seiten derselben Medaille. Warum wir eher mehr als weniger Streitlust brauchen, zeigt in diesen Tagen die Debatte um Ditib. Mehr Von Martin Benninghoff

06.08.2016, 18:49 Uhr | Politik

Imam-Ausbildung in Deutschland Missionare der türkischen Staatstheologie

Kann der Islam im Westen Wurzeln schlagen? Für die Ausbildung deutschsprachiger Imame fehlt bislang ein klares Konzept. Dabei gibt es längst sinnvolle Modelle. Mehr Von Thomas Thiel

09.07.2016, 17:11 Uhr | Feuilleton

Deutsche Muslime Unter einem Himmel

Muslime sollen in Deutschland leben – aber bitte ohne Islam. Waren wir nicht schon mal weiter? Warum der Satz, der Islam gehöre nicht zu Deutschland, völlig sinnlos ist. Mehr Von Karen Krüger

08.05.2016, 11:11 Uhr | Feuilleton

Großrazzia Auf Spurensuche im Düsseldorfer Maghreb-Viertel

Eigentlich gelten die Einwanderer aus Algerien und Marokko in Düsseldorf als gut integriert. Nun leiden auch sie unter jungen Straftätern, die neu aus ihren Heimatländern kommen. Deswegen kommen die Großrazzien der Polizei bei den Alteingesessenen gut an. Mehr Von Reiner Burger, Düsseldorf

19.01.2016, 12:49 Uhr | Politik

Flüchtlingskrise Integration à la CDU/SPD

Einwanderungskontingente wären unsinnig, wenn gleichzeitig eine illegale Paralleleinwanderung stattfände. Das wissen auch die Spitzen von CDU und SPD. Aussprechen wollen sie es aber nicht. Mehr Von Jasper von Altenbockum

10.12.2015, 10:18 Uhr | Politik

EU-Afrika-Gipfel Schulz verlangt mehr legale Möglichkeiten zur Einwanderung

EU-Parlamentspräsident Martin Schulz hat die EU vor ihrem Gipfeltreffen mit Afrika aufgefordert, die Flüchtlingskrise durch legale Einreisemöglichkeiten zu entschärfen. Europa habe sich zu lange der Realität verweigert. Mehr

11.11.2015, 10:27 Uhr | Politik

Pflege früherer Gastarbeiter Abteilung Orient

Immer mehr frühere Gastarbeiter aus der Türkei und anderen Ländern kommen in ein Alter, in dem sie Pflege benötigen. Doch in deutschen Heimen fühlen sich die Muslime oft unwohl - das hat seine Gründe. Mehr Von Yasemin Ergin, Lübeck/Hamburg

16.05.2015, 10:27 Uhr | Politik

TV-Kritik: Maischberger Entmythologisierung des Islam

Worum geht es in der Islamdebatte? Um gut und böse? Die Schauspielerin Idil Baydar stellte in der Sendung von Sandra Maischberger die richtigen Fragen, die ansonsten unter den Tisch fallen. Mehr Von Frank Lübberding

11.03.2015, 06:14 Uhr | Feuilleton

Feridun Zaimoglu Ein Rausch und knochenharte Arbeit

Alle Welt tippt am Computer, er nicht. Der Schriftsteller Feridun Zaimoglu braucht beim Schreiben Widerstand. Sonst, sagt er, verlaust die Sprache. Heute tritt er als Stadtschreiber in Mainz an. Mehr Von Ursula Scheer

19.02.2015, 15:08 Uhr | Feuilleton
1 2 3 ... 8  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z