HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema Islam

Islamistischer Mord in Kirche Gedenken ohne Rachsucht

Vor einem Jahr ermordeten zwei junge Islamisten in der französischen Normandie einen Pfarrer. In einer Gedenkmesse dankt Präsident Emmanuel Macron der Gemeinde – die ist ein Vorbild gegen den Hass. Mehr

26.07.2017, 18:23 Uhr | Politik
Alle Artikel zu: Islam
1 2 3 ... 40 ... 80  
   
Sortieren nach

TV-Doku über Indonesien Wer Vulkane nicht fürchtet

Bildungsfernsehen de luxe: Eine profunde Dokumentation über Indonesien zeigt, dass die größte muslimische Nation der Welt kein Problem mit der Demokratie hat. Mehr Von Oliver Jungen

25.07.2017, 18:10 Uhr | Feuilleton

Schleierverbot in Schulen Türkische Gemeinde unterstützt Nikabverbot

Politiker aller Fraktionen haben sich in Niedersachsen auf ein Verbot der Vollverschleierung in Schulen geeinigt. Auch die Türkische Gemeinde in Deutschland befürwortet das Vorhaben. Mehr

24.07.2017, 13:46 Uhr | Politik

16 Jahre alte Deutsche Vom Elternhaus in Pulsnitz in die Tunnel unter Mossul

Sie wurde konfirmiert, war eine gute Schülerin, mit 15 veränderte sich das Mädchen aus Sachsen dann plötzlich – wenig später reiste sie nach Syrien und heiratete einen IS-Kämpfer. Radikalisiert hat sie sich wohl über das Internet. Mehr

22.07.2017, 11:28 Uhr | Gesellschaft

ARD-Dokumentation Wem gehört der Islam?

Sie wollen den Islam vor seinen Extremisten retten. Eine junge Gruppe von Muslimen warnt mit radikalen Methoden vor den Greueltaten von Isis und anderen radikalen Islamisten. Eine ARD-Dokumentation porträtiert sie. Mehr Von Matthias Hannemann

19.07.2017, 21:22 Uhr | Feuilleton

Moschee-Gründerin Und wieder trachten sie ihr nach dem Leben

1984 überlebte Seyran Ateş ein Attentat. Jetzt wird sie mit dem Tode bedroht, weil sie eine liberale Moschee gegründet hat. Doch Ateş fürchtet sich nicht. Mehr Von Leonie Feuerbach

18.07.2017, 20:06 Uhr | Gesellschaft

Menschenrechte in der Türkei Die Auslöschung

Ein türkischer Arzt engagiert sich für Menschenrechte und den Islam. Er steht der AKP nahe. Dann wagt er es, Erdogan zu kritisieren. Protokoll einer Existenzvernichtung. Mehr Von Michael Martens

17.07.2017, 22:56 Uhr | Politik

Militärhistoriker über 1917 Europäer marschieren nicht aufrecht

Wir erinnern uns 2017 an Luther und Humboldt, aber wenig an das Jahr der russischen Revolution, des Panzers und des U-Boot-Kriegs. Warum ist das so? Ein Gespräch mit dem Militärhistoriker Sönke Neitzel über 1917. Mehr Von Andreas Kilb und Tobias Rüther

17.07.2017, 14:15 Uhr | Feuilleton

Muslimische Schüler Beten in der Pause – Stresstest für die Schulen?

Erst der Streit um Kruzifixe in Klassenräumen, jetzt der Zwist um islamische Gebete in der Schule – wie im Falle eines Wuppertaler Gymnasiums. Überfordern solche Konflikte Lehrer, Eltern und Schüler? Wie religiös darf Schule sein? Mehr Von Martin Benninghoff

13.07.2017, 11:31 Uhr | Politik

IS-Kommentar Nicht das Ende des Terrors

Mossul ist befreit, bald wird das „Kalifat“ nicht mehr existieren. Aber der IS wird weitermorden. Mehr Von Christian Meier

12.07.2017, 09:01 Uhr | Politik

Indonesien Warum Starbucks ins Fadenkreuz von Islamisten gerät

Radikale Muslime belasten die Wirtschaft Indonesiens. Derweil wächst die Kritik konservativer Glaubensverbände an westlichen Unternehmen. Woran liegt das? Mehr Von Christoph Hein, Singapur

05.07.2017, 20:19 Uhr | Wirtschaft

Gespräch mit Michael Kleeberg Wenn Alarmlampen aufblinken

Schriftsteller Michael Kleeberg erregte während seiner Frankfurter Poetikdozentur das Publikum und auch die Universität. Wie konnte es dazu kommen? Ein Gespräch. Mehr Von Andreas Platthaus

05.07.2017, 07:34 Uhr | Feuilleton

Islamwissenschaftlerin „Muslime sollten sich mit Luther beschäftigen“

Die Islamexpertin Armina Omerika findet es interessant, wie sich die evangelische Kirche mit dem Reformator auseinandersetzt. Die These, auch der Islam brauche eine Reformation, ist ihr aber zu simpel. Mehr

02.07.2017, 08:30 Uhr | Rhein-Main

Islamwissenschaften Wie übersetzt man noch mal Dschihad?

In der Islamwissenschaft gilt Konferenzdolmetschen als besonders herausfordernd. Arabisch treibt manchen zur Verzweiflung, aber potentielle Arbeitgeber stehen Schlange – darunter die Nachrichtendienste. Mehr Von Carolin Wilms

25.06.2017, 06:09 Uhr | Beruf-Chance

Nach vereiteltem Anschlag Iran bietet Saudi-Arabien Hilfe an

In letzter Minute haben Sicherheitskräfte in Saudi-Arabien einen Anschlag auf die Große Moschee in Mekka vereitelt. Nun äußert sich Erzrivale Iran – mit einem überraschenden Angebot. Mehr

24.06.2017, 17:50 Uhr | Politik

Oh, wie schlimm ist Myanmar Sie missionieren mit Buddha und Schwert

Arte zeigt eine kenntnisreiche Dokumentation über die Gesellschaft von Myanmar und die Macht der buddhistischen Mönche, die dort ein Abbild der politischen Strömungen darstellen. Mehr Von Oliver Jungen

20.06.2017, 20:52 Uhr | Feuilleton

Die Freiheit zur Blasphemie Beleidigte religiöse Gefühle als Tatbestand?

Bloß keine Sonderregeln für den Islam: Der Pariser Rechtshistoriker Jacques de Saint Victor warnt vor einer Restauration des Delikts Blasphemie. Mehr Von Michael Pawlik

20.06.2017, 07:09 Uhr | Feuilleton

Anti-Terror-Demo in Köln „Das hier ist ein Anfang“

Nur wenige Muslime setzen bei der Friedensdemo in Köln ein Zeichen gegen Terrorismus. Diejenigen aber, die kommen, lassen sich nicht entmutigen. Mehr Von Martin Benninghoff, Köln

17.06.2017, 18:07 Uhr | Politik

Islamrat zum Köln-Marsch „Friedensdemonstrationen sind eine Sisyphusaufgabe“

In Köln gehen Muslime gegen Gewalt und Terror auf die Straße. Zwei wichtige Verbände machen nicht mit. Murat Gümüş sagt im Interview, warum der Islamrat fernbleibt. Mehr Von Robina von Stein

17.06.2017, 16:16 Uhr | Aktuell

Islam Scharfe Kritik an Ditib wegen Absage an Anti-Terror-Demo

Der größte Islamverband will sich nicht an der Kölner Demonstration gegen den Terror beteiligen. Die Integrationsbeauftragte Özogus warnt: Ditib stelle sich „vollends ins Abseits“. Mehr

16.06.2017, 08:55 Uhr | Politik

Populismus Erst die Moral, dann das Fressen

Was verbindet die europäischen Rechtspopulisten von Viktor Orbán über Geert Wilders bis zu Marine Le Pen? Die Sorge um das materielle Wohlergehen ist es nicht. Es dominieren kulturelle Motive und Identitätsvorstellungen. Mehr Von Professor Dr. Christian Joppke

12.06.2017, 11:13 Uhr | Politik

Terror im Namen des Islam Wir Muslime müssen den Extremismus entlarven

Die Muslime müssten sich viel klarer vom muslimisierten Terror distanzieren, fordern viele in Deutschland. Doch sie übersehen, dass wir das längst in aller Deutlichkeit tun. Nötig ist aber noch etwas anderes. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Aiman Mazyek

12.06.2017, 10:16 Uhr | Politik

Libyen Sohn von Gaddafi freigelassen

Milizen haben den zum Tode verurteilten Sohn Muammar Gaddafis aus der Haft entlassen. Der Internationale Strafgerichtshof forderte vergeblich Saif al Islams Auslieferung wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Mehr

11.06.2017, 07:18 Uhr | Aktuell

IS-Terror im Iran Anschlag im Herzen des Feindeslandes

Erstmals gelingt es dem IS, Iran auf eigenem Boden anzugreifen. Die Schutzmacht der Schiiten gilt den Terroristen als einer der größten Gegner. Wie stark das iranische Selbstverständnis angegriffen ist, zeigt das Verhalten von Medien und Politikern. Mehr Von Friederike Böge

07.06.2017, 20:53 Uhr | Politik

Debatte in England Ist man zu duldsam mit den Predigern des Hasses gewesen?

Die Premierministerin fordert mehr Robustheit im Umgang mit dem radikalen Islam, die „Prevent“-Strategie steht auf dem Prüfstand. Nach dem Attentat in London streitet England über die richtige Antiterror-Strategie. Mehr Von Gina Thomas, London

06.06.2017, 06:53 Uhr | Feuilleton
1 2 3 ... 40 ... 80  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z