Iran: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Iran

   
Sortieren nach

Staatsbesuch im Libanon Ahmadineschad wird in Beirut gefeiert

Wie ein Volksheld ist der iranische Präsident Mahmud Ahmadineschad in Beirut empfangen worden. Anhänger der pro-iranischen Schiiten-Bewegung Hizbullah jubelten und warfen Rosenblüten, als Ahmadineschad am Mittwoch in einem offenen Wagen durch die libanesische Hauptstadt fuhr. Mehr

13.10.2010, 12:02 Uhr | Politik

Journalisten in Iran Immer mehr Restriktionen und Drohungen

Präsident Ahmadineschad bezeichnet die Medien als die schärfste Waffe der globalen Mächte gegen Iran und verteidigt den restriktiven Umgang mit Journalisten aus dem Ausland. Das Ministerium für Information ist der Sitz des Geheimdienstes und wird stets vor der Vergabe für Pressevisa eingeschaltet. Mehr Von Rainer Hermann, Abu Dhabi

13.10.2010, 08:00 Uhr | Politik

Immer weniger Journalisten, immer mehr Restriktionen Immer weniger Journalisten, immer mehr Restriktionen

ABU DHABI, 12. Oktober. Verhaftet nach einem Interview: Was in der freien Welt als offenkundiger Verstoß gegen die Pressefreiheit gilt, ist in der Islamischen Republik Iran lediglich die folgerichtige Ahndung eines Verstoßes gegen ... Mehr

12.10.2010, 17:45 Uhr | Politik

Zwei Deutsche in Iran festgenommen Merkel: „Großes Interesse an Freilassung“

Bundeskanzlerin Merkel hat auf die Freilassung der in Iran festgenommenen Deutschen gedrungen. Teheran wirft zwei Journalisten vor, sie seien mit Touristenvisa eingereist und hätten einen „Bericht“ über ihr Treffen mit dem Sohn der zum Tode verurteilen Iranerin Aschtiani vorbereitet. Mehr

12.10.2010, 14:12 Uhr | Politik

Golfstaaten Rüstungswettlauf beschleunigt sich

Mit Waffenbestellungen in beispiellosem Umfang reagieren die arabischen Golfstaaten auf die Bedrohung in ihrer Region. Nutznießer sind Rüstungshersteller in Nordamerika und Frankreich. Mehr Von Rainer Hermann, Abu Dhabi

12.10.2010, 12:08 Uhr | Wirtschaft

Stuxnet-Virus Unternehmen und Staaten im Cyberkrieg

Vernetzte Computer können zum Risiko werden: Unternehmen haben das bei Stuxnet schmerzlich erfahren. Nun rüsten auch Staaten auf: In Amerika hat das United States Cyber Command die Arbeit aufgenommen. Mehr Von Carsten Knop und Holger Schmidt

12.10.2010, 08:13 Uhr | Wirtschaft

Iran Atomkraftwerk Buschehr geht später als geplant ans Netz

Das iranische Atomkraftwerk Buschehr wird wohl erst drei Monate später als geplant ans Netz gehen. Schuld an der Verzögerung könnte der Trojaner Stuxnet sein. Einen offiziellen Grund nannte die Regierung allerdings nicht. Mehr

29.09.2010, 16:37 Uhr | Politik

Richtungswechsel in Iran Wird der Gottesstaat bald säkular?

Ideologiewechsel in Iran: Die Diktatur löst sich von theokratischen Begründungen. Effiziente Herrschaft, heißt es, sei wichtiger als Gebet, Frauen gehörten in die Regierung. Mehr Von Joseph Croitoru

29.09.2010, 12:51 Uhr | Feuilleton

Anti-Zensur-Software Wer sich in diesen Heuhaufen setzt, fliegt auf

Das Online-Programm Haystack sollte Dissidenten vor dem Zugriff der Zensoren schützen, gerade in Iran. Doch in Wahrheit hätte es die Aktivisten ausgeliefert. Eine gefährliche Panne, peinlich für die Jubler. Mehr Von Detlef Borchers

29.09.2010, 06:42 Uhr | Feuilleton

Deutsche Welle als Quelle Deutsche Welle als Quelle

Die jüngsten Äußerungen des iranischen Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad zur angeblichen amerikanischen Mitverantwortung für die Anschläge des 11. September 2001 sind nicht isoliert zu betrachten. Solche Verschwörungstheorien sind zwar längst fester Bestandteil der iranischen Staatspropaganda. Mehr

28.09.2010, 16:45 Uhr | Feuilleton

Der Trojaner Rätselhaftes Schadprogramm Stuxnet

In Iran sind offenbar 30.000 Rechner in Industrieanlagen mit dem Trojaner infiziert. Über Beweggründe, Absichten und Schöpfer gibt es bislang nur Spekulationen. Sicher ist aber, dass er über Siemens-Steuerungssoftware in die Systeme gelangt. Mehr Von Rüdiger Köhn

26.09.2010, 23:01 Uhr | Wirtschaft

Computervirus in Industrieanlagen Iran bestätigt Hacker-Angriff durch stuxnet

Iran kämpft gegen das Computervirus stuxnet: Nun bestätigte ein Regierungsmitarbeiter, dass in Industrieanlagen 30.000 Rechner mit dem Virus infiziert wurden. Ob auch Atomanlagen betroffen sind, ist unklar. Mehr

26.09.2010, 08:44 Uhr | Politik

Irans Präsident Ahmadineschad Krawall und Konfrontation

Seit Jahren missbraucht der iranische Präsident die Bühne der UN für Unverschämtheiten und Provokationen. Der Amerikaner Obama erhält lediglich Spott für die Bereitschaft, über Teherans Atomprogramm zu verhandeln. Aus Kalkül ist Ahmadineschad auf Krawall und Konfrontation aus. Mehr Von Klaus-Dieter Frankenberger

24.09.2010, 15:38 Uhr | Politik

UN-Vollversammlung Ahmadineschad-Eklat: Gesprächsbereit trotz harter Worte

Trotz des Eklats um die mit 09/11-Verschwörungstheorien gespickten Rede Ahmadineschads vor der UN-Vollversammlung in New York hofft der Westen auf baldige Gespräche mit Teheran über dessen Atomprogramm. Mehr Von Matthias Rüb, New York

24.09.2010, 15:30 Uhr | Politik

UN-Vollversammlung Ahmadineschad verursacht Eklat

Mit Verschwörungstheorien um den Terroranschlag vom 11. September 2001 hat der iranische Präsident Mahmud Ahmadineschad einen Eklat in der UN-Vollversammlung verursacht. Diplomaten aus vielen Ländern verließen den Plenarsaal. Außenminister Westerwelle nannte die Äußerungen „abwegig und verletzend“. Mehr

24.09.2010, 06:42 Uhr | Politik

Sanktionen Thyssen-Krupp stoppt Geschäft mit dem Iran

Der größte deutsche Stahlkonzern stoppt sämtliche Geschäfte mit dem Iran. Das Unternehmen unterstütze damit die Sanktionspolitik. Zuvor haben sich schon deutsche Unternehmen wie Siemens, Daimler oder Linde aus dem Land zurückgezogen. Mehr Von Werner Sturbeck

23.09.2010, 17:27 Uhr | Wirtschaft

UN-Armutsgipfel Obama: Hilfe nur bei guter Führung

Viele Versprechungen aber wenig konkrete Zusagen: UN-Generalsekretär Ban Ki-moon ist mit dem Ergebnis des Armutsgipfels in New York dennoch zufrieden. Die Vereinigten Staaten wollen in der Entwicklungspolitik deutlich stärker auf die Eigenverantwortung armer Länder setzen. Mehr

23.09.2010, 09:39 Uhr | Politik

Trojaner stuxnet Der digitale Erstschlag ist erfolgt

Fieberhaft arbeiten die besten Sicherheitsexperten der Welt an der Analyse eines völlig neuartigen Computervirus. Jetzt legen erste Indizien einen erstaunlichen Verdacht nahe: Offenbar hat die digitale Waffe das iranische Atomprogramm sabotiert. Mehr Von Frank Rieger

22.09.2010, 19:47 Uhr | Feuilleton

Moskau: Waffen fallen unter UN-Sanktionen Russland liefert keine Raketen an Iran

Der internationale Druck zeigt offenbar Wirkung: Die russische Führung will auf die vor Jahren beschlossene Lieferung von S-300-Raketen an Iran verzichten. Nach Angaben des russischen Militärs fallen die Raketen unter UN-Sanktionen. Mehr

22.09.2010, 17:40 Uhr | Politik

Mahmud Ahmadineschad Iran ist die zweite Weltmacht

Der iranische Präsident sieht sein Land auf dem Weg zur Weltmacht. Zwar seien die Vereinigten Staaten weiterhin die führende Wirtschaftsmacht, doch sie seien damit gescheitert, das politische Weltgeschehen zu lenken. Mehr Von Matthias Rüb

20.09.2010, 21:44 Uhr | Politik

Treffen der Außenminister EU will außenpolitisch enger mit Türkei kooperieren

Die EU-Staaten wollen die wachsende Kluft zwischen der Europäischen Union und der Türkei durch eine engere Kooperation in der Außenpolitik überwinden. Denn schon länger macht sich die Sorge breit, die Türkei rücke näher an muslimische Staaten heran und wende sich von Europa ab. Mehr

11.09.2010, 14:46 Uhr | Politik

Ehrung des Mohammed-Karikaturisten Angela Merkels Risiko

Ein Tag für die Geschichtsbücher: Mit ihrer Ehrung des dänischen Mohammed-Karikaturisten macht die Kanzlerin deutlich, dass Europa ein Ort der Meinungsfreiheit ist. Mit dem Foto, welches sie neben Kurt Westergaard zeigen wird, geht Merkel aber auch ein großes Risiko ein. Mehr Von Nils Minkmar

08.09.2010, 12:44 Uhr | Feuilleton

Golfregion Mubarak kritisiert Iran

Der ägyptische Präsident Mubarak hat Iran für neue Gefahren in der Golfregion verantwortlich gemacht. Konflikte in Afghanistan, Pakistan, im Irak und im Libanon gebe es schon. Nun kämen neue Gefahren hinzu, die die Golfregion und deren Stabilität bedrohten. Mehr Von Rainer Hermann, Abu Dhabi

06.09.2010, 20:24 Uhr | Politik

Islamische Kunst in Bochum Die geheime Botschaft der Wasserzeichen

Das Kunstmuseum Bochum vermisst die Landkarten islamischer Kunst und zeitgenössischer Kunst aus islamisch geprägten Ländern neu. Der überraschende Fluchtpunkt sind Migranten des Ruhrgebiets. Mehr Von Karen Krüger

02.09.2010, 21:31 Uhr | Feuilleton

Filmfestspiele von Venedig Wenn die Schwäne Horror tragen

Explosive Mischung am Eröffnungsabend: Darren Aronofsky zeigt in „The Black Swan“ mit Natalie Portman den Horror in der blütenweiße Welt der Tütüs, Roberto Rodriguez hat Stars zum Schund überredet und schwingt in „Machete“ mit ihnen die blutige Klinge. Mehr Von Michael Althen, Venedig

02.09.2010, 16:06 Uhr | Feuilleton
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z