Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema Iran

Iran und das Atomabkommen Experiment mit dem großen Satan

In Iran stehen die Menschen weiter hinter dem Atomabkommen. Endlich sehen sie sich in der Weltgemeinschaft akzeptiert – und Amerika isoliert. Mehr

22.09.2017, 11:30 Uhr | Politik
Alle Artikel zu: Iran
   
Sortieren nach

Streit um Atomabkommen Iran droht Aufrüstung an

Iran werde niemanden um Erlaubnis bitten, wenn es um seine Verteidigung gehe, sagt Präsident Rohani. Die Ankündigung wirkt wie Öl ins Feuer inmitten eines aufgeflammten Streits um das Atomabkommen. Mehr

22.09.2017, 10:11 Uhr | Politik

Atomabkommen Mit Iran gegen Trump

Amerika verdammt das Atomabkommen und schweigt über ein weiteres Vorgehen. Hassan Rohani gibt sich als Freund der Europäer. Die fürchten böse Folgen für Nordkorea. Mehr Von Andreas Ross, New York

21.09.2017, 22:15 Uhr | Politik

Kommentar Trumps Manöver

Das Atomabkommen mit Iran hat ein durchwachsenes Ergebnis gebracht. Die amerikanische Kritik daran hat aber wohl vor allem innenpolitische Gründe. Mehr Von Nikolas Busse

21.09.2017, 22:14 Uhr | Politik

Rede vor UN-Vollversammlung Gabriel kritisiert Amerikas „nationalen Egoismus“

Bei der UN-Vollversammlung in New York distanziert sich Außenminister Gabriel sowohl in der Nordkorea-Krise als auch beim Iran-Abkommen von der Politik Trumps – mit einer indirekten Mahnung in Richtung Washington. Mehr

21.09.2017, 21:33 Uhr | Politik

Gabriel in New York Noch einmal mit Gefühl

Außenminister Sigmar Gabriel reist kurz vor der Bundestagswahl nach New York und gibt sich dabei gelassen. Doch selbst in der SPD glauben einige an das Ende seiner politischen Karriere. Mehr Von Majid Sattar, New York

21.09.2017, 18:22 Uhr | Politik

Sorge um Iran-Atomabkommen „Große Konflikte und Gefahren“

Weil die Amerikaner als einzige nicht zufrieden sind, könnte das Iran-Abkommen „zerstört“ werden, warnt Außenminister Sigmar Gabriel. Angesichts der Atomkrise mit Nordkorea brauche man keine weitere, hieß es nach einer Sechserrunde in New York. Mehr

21.09.2017, 04:09 Uhr | Politik

Ruhanis Rede vor den UN Iran droht Trump mit „resoluter Antwort“

Der iranische Präsident bestreitet eine Verletzung des Atomabkommens durch sein Land – und warnt vor Verletzungen des Vertrags. Die Kanzlerin spricht von einem „klaren Dissens“ mit Donald Trump. Mehr

21.09.2017, 03:58 Uhr | Politik

Atomabkommen mit Iran Trumps gefährliches Spiel

Donald Trump mag sich gefallen als einer, der üble Regime üble Regime nennt. Doch wenn er das Atomabkommen mit Iran tatsächlich aufgeben sollte, stünde Amerika isoliert da. Mehr Von Klaus-Dieter Frankenberger

20.09.2017, 19:28 Uhr | Politik

UN-Vollversammlung Iran entsetzt über „ignorante Hassrede“

Mit seiner Rede vor der UN hat Donald Trump für Entsetzen gesorgt – und viel Applaus seiner Basis eingeheimst. Mehr Von Frauke Steffens, New York

20.09.2017, 07:40 Uhr | Politik

Iran Tillerson fordert Änderungen am Atomabkommen

Der amerikanische Außenminister hält die Iran-Vereinbarung für nicht streng genug. In einem TV-Interview droht er: Sollte es keine Änderungen geben, würden sich die Vereinigten Staaten aus dem Pakt zurückziehen. Mehr

20.09.2017, 04:18 Uhr | Politik

Rede vor UN-Vollversammlung Trump setzt auf Philosophie und Ohrfeigen

Vor der Generalversammlung der Vereinten Nationen will Amerikas Präsident eine Vision seiner Außenpolitik entwerfen. Trumps Rede wird jedenfalls mit Spannung erwartet: Ist sie Grund zur Freude oder doch wieder zur Sorge? Mehr Von Frauke Steffens, New York

19.09.2017, 09:30 Uhr | Politik

Kurden im Irak UN-Generalsekretär gegen Unabhängigkeitsvotum

Antonio Guterres hat sich gegen das geplante Unabhängigkeitsvotum der Kurden im Irak ausgesprochen. Auch der Iran schließt eine Zusammenarbeit mit einem unabhängigen Kurdenstaat aus. Mehr

17.09.2017, 23:44 Uhr | Politik

Syrien Israel greift mutmaßliche Chemiewaffen-Fabrik an

Israel soll eine syrische Fabrik zur Produktion von Chemiewaffen und Fassbomben angegriffen haben. Auf Seiten Syriens ist von zwei Toten die Rede. Mehr

07.09.2017, 11:35 Uhr | Politik

WM-Qualifikation Fußball bringt die Syrer zusammen

Der Traum von der WM lebt: Das kriegsgeplagte Syrien hat Grund zur Freude durch den Fußball. Die Nationalmannschaft darf weiter auf die WM-Teilnahme hoffen. Mehr

06.09.2017, 12:46 Uhr | Sport

WM-Qualifikationen Südkorea und Saudi-Arabien für Fußball-WM qualifiziert

Südkorea und Saudi-Arabien freuen sich über ein Ticket für die Fußball-WM 2018 in Russland. Syrien verpasste den direkten Einzug – rettete sich aber noch in die Playoffs. Mehr

05.09.2017, 22:26 Uhr | Sport

Pilgerfahrt nach Mekka Die Politik des Pilgerns

Wieder pilgern Millionen von Muslimen nach Mekka. Überschattet wird der Hadsch von politischen Spannungen in der Region und den Unglücken der vergangenen Jahre. Dafür öffnet Saudi-Arabien seine Grenzen für umstrittene Gäste. Mehr Von Lilian Häge

30.08.2017, 20:46 Uhr | Politik

Provokation Saudi-Arabiens? Qatar will wieder Botschafter nach Iran schicken

Qatar ist von seinen Nachbarstaaten isoliert. Doch das Emirat zeigt sich unbeeindruckt und kündigt die Rückkehr seines Botschafters nach Teheran an. Saudi-Arabien dürfte diese Entscheidung nicht gefallen. Mehr

24.08.2017, 11:35 Uhr | Politik

Arabische Künstlerinnen Kreativität heißt Widerstand

West-östliche Diven: Das Museum Marta in Herford zeigt Werke von Künstlerinnen aus dem arabisch-persischen Raum, die mit einigen Erwartungen brechen. Mehr Von Katharina Rudolph

21.08.2017, 21:38 Uhr | Feuilleton

Konflikt um Sanktionen Iran droht mit Aufkündigung des Atomabkommens

Der iranische Präsident hat den Vereinigten Staaten vorgeworfen, gegen das Atomabkommen verstoßen zu haben. Trump sei „kein guter Partner“, erklärte Rohani und schickte eine Warnung Richtung Washington. Mehr

15.08.2017, 08:45 Uhr | Politik

Spieler doch nicht gesperrt Iran lenkt ein

Im Fall der beiden iranischen Nationalspieler zeigt der internationale Druck auf den iranischen Fußballverband offenbar seine Wirkung. Nicht nur der Sportminister Soltanifar äußert sich. Mehr Von Christoph Becker

13.08.2017, 19:13 Uhr | Sport

Geflohene Journalistin Israel und die iranischen Dissidenten

Eine iranische Journalistin flieht ausgerechnet nach Israel. Dort hat man Dissidenten aus dem Mullah-Regime gerne zu Gast – bestätigen sie doch die Selbstdarstellung als einzige Demokratie im Nahen Osten. Mehr Von Jonathan Raspe

11.08.2017, 18:10 Uhr | Politik

Als Jugendlicher verurteilt Vereinte Nationen entsetzt über Hinrichtung in Iran

Kurz vor dem offiziellen Beginn der zweiten Amtszeit von Präsident Rohani rückt die Menschenrechtslage in Iran wieder einmal in den Fokus: Jetzt wurde ein junger Mann Opfer des repressiven Justizsystems. Mehr

11.08.2017, 13:10 Uhr | Politik

Iran suspendiert Fußballer Die Fifa schweigt

Das iranische Sportministerium hat zwei Spieler ausgeschlossen. Sie waren mit ihrem Klub gegen eine Mannschaft aus Israel angetreten. Die Fifa müsste mit dem Ausschluss von der WM drohen - stattdessen gibt es keine Reaktion. Mehr Von Christoph Becker

10.08.2017, 17:47 Uhr | Sport

Iranischer Tag der Reporter Rohani plädiert für mehr Pressefreiheit in Iran

Der iranische Präsident Rohani spricht sich für mehr Pressefreiheit in seinem Land aus. Man solle Journalisten nicht auf Basis absurder Vorwürfe den Mund verbieten, schrieb er auf Instagram. Mehr

08.08.2017, 10:59 Uhr | Politik
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z