Ingolf Deubel: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Nürburgring-Prozess Suche nach dem verlorenen Milliardär

Anfang 2015 begann in Mainz der Prozess gegen einen Schweizer Finanzvermittler, der einst versprochen hatte, den Nürburgring mit einem ominösen Geldgeber zu retten. Doch das Verfahren stockt von Anfang an. Mehr

19.08.2016, 14:51 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Ingolf Deubel

1
   
Sortieren nach

Regierungsumbildung in Mainz Der Ring aus Feuer

Der Skandal um den Nürburgring belastet die SPD in Rheinland-Pfalz noch immer. Ministerpräsidentin Malu Dreyer hat mit der Kabinettsumbildung ihre Konsequenzen gezogen. Mehr Von Timo Frasch

04.11.2014, 20:14 Uhr | Politik

Regierungsumbildung in Mainz Dreyers Befreiungsschlag

Mit ihrer Kabinettsumbildung löst die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer ein politisches Erdbeben in Mainz aus. Fraglich ist, ob die Regierungsumbildung reicht, um das Nürburgring-Debakel hinter sich zu lassen. Mehr Von Thomas Holl

04.11.2014, 15:21 Uhr | Politik

Im Gespräch: Malu Dreyer (SPD), Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz „Nicht nur in Kategorien der Schuldenbremse denken“

Mit dem Nürburgring hat Kurt Beck seiner Nachfolgerin ein schwere Hypothek hinterlassen. Malu Dreyer über die geänderten Anforderungen an die Politik und die Notwendigkeit von Investitionen in die Infrastruktur. Mehr

03.09.2014, 19:13 Uhr | Politik

Nürburgring-Affäre Dreieinhalb Jahre Haft für Becks früheren Finanzminister

Der frühere rheinland-pfälzische Finanzminister Ingolf Deubel muss für drei Jahre und sechs Monate ins Gefängnis. Das Landgericht Koblenz verurteilte den SPD-Politiker wegen Untreue. Hintergrund ist die gescheiterte Privatfinanzierung des Nürburgring-Ausbaus. Mehr

16.04.2014, 14:11 Uhr | Politik

Nürburgring-Affäre Hinter Königsschloss und Riegel

Dubiose Finanzierungsformen und zwielichtige Geschäftsleute: Die Geschichte der Nürburgring-Affäre ist voller Kuriositäten. An diesem Mittwoch wird das Urteil über den früheren Finanzminister Ingolf Deubel gesprochen. Mehr Von Timo Frasch, Wiesbaden

15.04.2014, 17:58 Uhr | Politik

Nürburgring-Prozess Beck nimmt Deubel in Schutz

Er habe auch im Nachhinein keinen Verstoß des ehemaligen Finanzminister Ingo Deubel erkennen können, sagt der frühere rheinland-pfälzische Ministerpräsident im Nürburgring-Prozess. Bei Detailfragen verweist Kurt Beck auf Erinnerungslücken. Mehr Von Thomas Holl, Koblenz

19.02.2013, 16:43 Uhr | Aktuell

Nürburgring-Affäre Eifelkrimi, Band zwei

Der Bundesgerichtshof ordnet eine Neuverhandlung des Verfahrens gegen Michael Billen an. Der CDU-Politiker fühlt sich im Zusammenhang mit der Nürburgring-Affäre von der Staatsanwaltschaft verfolgt. Mehr Von Thomas Holl, Mainz

17.12.2012, 17:40 Uhr | Politik

SPD Rheinland-Pfalz Malu Dreyer soll auf Beck folgen

Die SPD in Rheinland-Pfalz hat Malu Dreyer als Kandidatin für das Amt der Ministerpräsidentin und Nachfolgerin Kurt Becks nominiert. Innenminister Lewentz wurde zum neuen SPD-Landesvorsitzenden gewählt. Beck gab derweil Beck abermals Fehler bei der Nürburgring-Finanzierung zu Mehr

10.11.2012, 14:22 Uhr | Politik

Nürburgring-Prozess Ein seit Jahren ersehnter Augenblick

Im Nürburgring-Prozess bestreitet der Angeklagte Deubel seine Schuld. Der frühere rheinland-pfälzische Finanzminister nutzt den Gerichtssaal als Bühne für einen offensiven Verteidigungsauftritt. Mehr Von Thomas Holl, Koblenz

23.10.2012, 18:27 Uhr | Politik

Nürburgring-Prozess Deubel weist Vorwürfe als infam zurück

Zu Beginn seiner Verteidigungsrede im Nürburgring-Prozess erhebt der frühere rheinland-pfälzische Finanzminister Ingolf Deubel schwere Vorwürfe gegen die Staatsanwaltschaft. Einen früheren Controller der Nürburgring GmbH zeiht er der Lüge. Mehr Von Thomas Holl, Koblenz

17.10.2012, 18:42 Uhr | Politik

Nürburgring Ein Ring, sie zu knebeln

Nürburg ist umschlossen vom Nürburgring, das kleine Dorf lebt von der Rennstrecke in der Eifel. Die Insolvenz macht die Nürburger sauer. Sie wissen nicht recht, wie es weitergehen soll. Mehr Von Anna Hansen-Nootbaar

17.10.2012, 08:23 Uhr | Politik

Nürburgring-Affäre Viele Nullen machen noch keine Million

Auf verschlungenen Wegen sollte einst von irgendwoher das Geld für den Bau des Freizeitparks am Nürburgring kommen. Der damalige Finanzminister trat zurück. Nun beginnt der Prozess gegen ihn. Mehr Von Thomas Holl, Mainz

15.10.2012, 14:44 Uhr | Politik

CDU in Rheinland-Pfalz Die Tendenz zur Untreue

Die Anklage gegen den ehemaligen Landesvorsitzenden der rheinland-pfälzischen CDU Böhr wegen Veruntreuung von Fraktionsgeldern belastet die Mainzer CDU. Die von der Nürburgring-Affäre gebeutelte SPD sieht sich im Aufwind. Mehr Von Thomas Holl, Mainz

11.10.2012, 16:55 Uhr | Politik

Nürburgring Empörung über Spesenrechnungen

Bei der Suche nach einem Investor für den Freizeitpark am Nürburgring haben Berater anscheinend exorbitante Spesenabrechnungen gestellt. In internen Aktenvermerken eines Nürburgring-Controllers ist von exzessiven Aufenthalten mit Bordellbesuchen in Zürich die Rede. Mehr Von Thomas Holl, Mainz

21.08.2012, 18:01 Uhr | Politik

Nürburgring Prozess gegen Deubel beginnt im Oktober

Der frühere rheinland-pfälzische Finanzminister Ingolf Deubel (SPD) wird sich von Oktober an wegen der Nürburgring-Affäre vor Gericht verantworten müssen. Das teilte das Landgericht Koblenz mit. Mehr

13.08.2012, 15:02 Uhr | Politik

Nürburgring-Debakel Das Ende einer trostlosen Geschichte

Trotz und Selbstüberschätzung: Am Nürburgring hat sich Kurt Beck selbst demontiert. Die Schuld für die Pleite sieht er dennoch nicht bei sich. Vor drei Jahren war es Deubel, jetzt ist es die EU. Mehr Von Thomas Holl

21.07.2012, 19:51 Uhr | Politik

Nürburgring-Debakel Totalschaden für den Steuerzahler

Kurt Beck sucht die Schuldigen für die Pleite des Nürburgrings nun in Brüssel. Denn die Wettbewerbshüter der EU verweigern seinem Prestigeprojekt eine kurzfristige Finanzspritze. Mehr Von Thomas Holl, Mainz

18.07.2012, 17:15 Uhr | Politik

Landtagswahl in Rheinland-Pfalz Kurt Beck - Der ewige Ministerpräsident

Den jüngsten Umfragen nach dem Atomunglück von Fukushima zufolge sind Kurt Becks Chancen auf eine vierte Amtszeit gestiegen. Beck sieht sich als Kümmerer, der im Stile eines Dorfbürgermeisters ein offenes Ohr für die Sorgen der Bürger hat und für praktische Hilfe sorgt. Mehr Von Thomas Holl, Nastätten

26.03.2011, 11:12 Uhr | Politik

Nürburgring-Affäre Spannend wie ein Kriminalroman, nur teurer

Kurt Beck hält die Affäre um die Erlebniswelt am Nürburgring für aufgearbeitet. Ein Gutachten des Landesrechnungshofs dazu enthalte nichts Neues oder Spannendes, sagt er. Dieser Satz könnte die Untertreibung des Jahres sein. Mehr Von Thomas Holl, Mainz

25.06.2010, 14:02 Uhr | Politik

Nürburgring-Affäre Beck: Ich hätte die Reißleine ziehen sollen

Der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck hat im parlamentarischen Untersuchungsausschuss zur Nürburgring-Affäre Fehleinschätzungen bei der gescheiterten Privatfinanzierung des 350 Millionen teuren Freizeitparks an der Rennstrecke eingestanden. Mehr Von Thomas Holl, Mainz

23.03.2010, 19:43 Uhr | Politik

Projekt Nürburgring 2009 Adrenalin für die Opposition

Mit einem Untersuchungsausschuss zur gescheiterte Privatfinanzierung des Freizeitparks am Nürburgring wollen CDU und FDP Kurt Beck in Bedrängnis bringen. Das Gremium soll von diesem Mittwoch an die obskuren Vorgänge aufklären. Mehr Von Thomas Holl, Mainz

15.09.2009, 20:27 Uhr | Politik

Erlebnispark am Nürburgring Crash in der Grünen Hölle

Am Wochenende werden 300.000 Besucher am Nürburgring erwartet. An dem Formel-1-Zirkus verdient allein Bernie Ecclestone. Ein Erlebnispark soll die Region unabhängig vom Renngeschäft machen. Doch die Zweifel an der Wirtschaftlichkeit wachsen. Mehr Von Bernd Freytag

09.07.2009, 10:13 Uhr | Sport

Rheinland-Pfalz Finanzminister Deubel tritt zurück

Der rheinland-pfälzische Finanzminister Ingolf Deubel (SPD) tritt zurück. Das gab Ministerpräsident Kurt Beck (SPD) in Mainz bekannt. Deubel habe seinen Rücktritt selbst angeboten. Grund ist die umstrittene Finanzierung der Erlebniswelt Nürburgring. Mehr

07.07.2009, 11:23 Uhr | Politik

CDU unnachgiebig Streit über Konjunkturprogramm verschärft sich

Nach der harschen Kritik an Angela Merkel haben führende CDU-Politiker der Kanzlerin den Rücken gestärkt und ihre Linie gegen Steuersenkungen unterstützt. Derweil mehren sich die Begehrlichkeiten hinsichtlich des Konjunkturprogramms. Und die Gerüchte über den Umfang des Pakets verdichten sich. Mehr

26.12.2008, 15:27 Uhr | Wirtschaft
1
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z