Home
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema Horst Seehofer

Seehofers Rhetorik Eskalieren, besänftigen, weiter provozieren

Nach der umstrittenen Äußerung über die Herrschaft des Unrechts schlägt die Empörung hoch – und nicht nur die CDU fragt sich: Warum provoziert Horst Seehofer die Kanzlerin wieder und wieder? Die Eskalation der Rhetorik hat ihren guten Grund. Mehr

11.02.2016, 18:19 Uhr | Politik
Allgemeine Infos über Horst Seehofer

Horst Seehofer wurde am 4. Juli 1949 in Ingolstadt geboren und ist ein deutscher Politiker, der der CSU angehört.

Aktivitäten in der Politik
1969 trat Seehofer in die Junge Union ein und wechselte zwei Jahre später zur CSU. 1980 wurde er durch seinen Wahlkreis Ingolstadt direkt in den Bundestag gewählt. Das Bundestagsmandat hatte er bis zum November 2008 inne. Während seiner Zeit als Bundestagsabgeordneter bekleidete er eine Vielzahl von Ämtern. Er war sozialpolitischer Sprecher auf Landesebene und stellvertretender Vorsitzender der CSU. Unter Bundeskanzler Helmut Kohl amtierte er sechs Jahre lang als Bundesminister für Gesundheit. Von Bundeskanzlerin Angela Merkel wurde er im Jahr 2005 zum Bundesminister für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz ernannt. Nachdem er im Oktober 2008 zum Parteivorsitzenden der CSU und zum Bayerischen Ministerpräsidenten gewählt wurde, legte er seine weiteren Posten nieder.

Politische Ansichten: von Maut bis Islam
Seehofer ist dafür bekannt, dass seine politischen Positionen teilweise dem Programm der CSU entgegenstehen. So sprach er sich 2010 im Rahmen der „Islam-Debatte“ gegen eine weitere Zuwanderung zur Deckung des innerdeutschen Fachkräftemangels aus. Seehofer ist zudem ein starker Verfechter der umstrittenen Pkw-Maut.

Verwandten-Affäre
2013 wurde bekannt, dass 56 Landtagsmitglieder der CSU Verwandte ersten oder zweiten Grades auf Staatskosten beschäftigt hatten. Obwohl selbst nicht betroffen, brachte ihn die Affäre im Vorfeld der Landtagswahl 2013 in Bedrängnis. Er wurde aber dennoch mit der absoluten Mehrheit in seinem Amt bestätigt.

Alle Artikel zu: Horst Seehofer
1 2 3 ... 31 ... 63  
   
Sortieren nach

F.A.Z. exklusiv Bayerischer Justizminister verteidigt Seehofer-Äußerungen

Die unkontrollierte Einreise sei mit dem Grundgesetz nicht vereinbar. So argumentiert der bayerische Justizminister Bausback in der F.A.Z. und stützt seinen Ministerpräsidenten Seehofer. Mehr

11.02.2016, 16:55 Uhr | Politik

CDU und die Flüchtlingskrise Merkels Welt

Die Flüchtlingskrise beschäftigt die CDU wie kein anderes Thema – vom Funktionär bis zum Mitglied. Eine Rundreise durch eine aufgewühlte Partei, die sich die Frage stellen muss, in welche Richtung es gehen wird. Mehr Von Rüdiger Soldt, Frank Pergande, Stefan Locke, Matthias Wyssuwa

11.02.2016, 14:26 Uhr | Politik

Zugunglück in Bad Aibling Es läuft alles auf den Fahrdienstleiter hinaus

Polizei und Staatsanwaltschaft wollen sich noch nicht offiziell zur Ursache des Zugunglücks äußern. Doch ein Defekt scheint ausgeschlossen. Nach Informationen der F.A.Z. konzentrieren sich die Ermittlungen auf den Fahrdienstleiter. Mehr Von Karin Truscheit und Thiemo Heeg

10.02.2016, 17:01 Uhr | Gesellschaft

Seehofer und die Flüchtlinge Angeschwollener Bocksgesang

Frust, Ernüchterung und viel Kalkül: Im Streit über die Flüchtlingspolitik redet sich CSU-Parteichef Horst Seehofer immer wieder in Rage. Die drängendsten Einlassungen in Zitaten. Mehr

10.02.2016, 15:39 Uhr | Politik

Seehofers Merkel-Kritik Empörung über Unrechts-Vergleich

Mit Blick auf die Flüchtlingspolitik von Kanzlerin Merkel spricht Horst Seehofer von der Herrschaft des Unrechts. So sprach man einst über die DDR. Die SPD weist seine Kritik zurück. Aber auch in der CDU ist man empört über den CSU-Chef. Mehr

10.02.2016, 12:16 Uhr | Politik

Flüchtlingspolitik Seehofer unterstellt Merkel Herrschaft des Unrechts

CSU-Chef Seehofer rückt die Grenzöffnung für Flüchtlinge in die Nähe des Vorgehens von Unrechtstaaten. Sollten die Flüchtlingszahlen nicht sinken, könnte Bayern die Kanzlerin noch vor den Landtagswahlen im März verklagen. Mehr

09.02.2016, 19:37 Uhr | Politik

Streit über Flüchtlingskinder Humus des Misstrauens

Der Koalitionsstreit über den Familiennachzug für minderjährige Flüchtlinge ist mittlerweile vielen in der SPD peinlich. Wie konnte eine bürokratische Nachlässigkeit bloß zum Politikum werden? Mehr Von Johannes Leithäuser, Eckart Lohse und Majid Sattar

08.02.2016, 18:08 Uhr | Politik

Fastnacht und Flüchtlinge An der Obergrenze

Söder ist Stoiber, Seehofer ist halb giftig, die Bayern sind fast schon Orientalen: Ein Besuch beim Heimatminister, mit ihm in der fränkischen Fastnacht – und ein Blick auf die Flüchtlinge auf dem Nürnberger Hauptbahnhof. Mehr Von Anna Prizkau

07.02.2016, 16:18 Uhr | Feuilleton

Asylpaket II Widerstand in der SPD gegen Verschärfung des Asylrechts

Vielen in der SPD-Bundestagsfraktion gehen die Beschlüsse der Bundesregierung zur Verschärfung des Asylrechts einem Bericht zufolge zu weit. Selbst SPD-Chef Sigmar Gabriel geht auf Distanz. Mehr

06.02.2016, 05:38 Uhr | Politik

Kritik an Seehofer Das macht man nicht

Gernot Erler, der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, wirft dem bayerischen Ministerpräsidenten schlechten politischen Stil vor. Seehofer habe sich mit seinem Besuch in Moskau von Russland instrumentalisieren lassen. Mehr

04.02.2016, 15:52 Uhr | Politik

Seehofer in Moskau Die Welt ist kompliziert

Horst Seehofer zeigt sich nach seinem Besuch beim russischen Präsidenten überzeugt, dass beide Seiten Interesse an einem Ende des Ukraine-Konflikts haben. Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung sprach vom unstillbaren Geltungsbedürfnis Seehofers. Mehr

04.02.2016, 11:12 Uhr | Politik

Seehofer bei Putin Pragmatiker auf Reisen

In Deutschland ist Horst Seehofer für seine Reise nach Moskau heftig kritisiert worden. Wladimir Putin freut sich über den Besuch. Und die Medien des Kremls wissen die Gelegenheit zu nutzen. Mehr Von Friedrich Schmidt, Moskau

03.02.2016, 16:38 Uhr | Politik

Rosenmontagszug in Mainz Hexe Pegida und Vogelscheuche Seehofer

Der Mainzer Carneval-Verein präsentiert seine Motivwagen für den Rosenmontagszug. Zu den Übergriffen in Köln gibt es keine rollende Karikatur. Mehr Von Markus Schug, Mainz

03.02.2016, 14:33 Uhr | Rhein-Main

Besuch bei Putin  Wirtschaft erfreut über Seehofers Moskau-Reise

Horst Seehofers Reise zu Wladimir Putin sorgt für Kritik. Viele Unternehmer Bayerns unterstützen ihn jedoch – sie machen wegen der Sanktionen weniger Geschäfte in Russland. Mehr

03.02.2016, 11:23 Uhr | Wirtschaft

Münchner Konzertsaal Kippt den Knödelbeschluss!

Die Ergebnisse des Gutachtens zum Bau des neuen Münchner Konzertsaals wurden vom bayerischen Kunstministerium in ihr Gegenteil verkehrt. Ist das etwa egal? Ein Aufruf zum Aufbegehren der Münchner Musikbürger. Mehr Von Eleonore Büning

02.02.2016, 18:34 Uhr | Feuilleton

Reise zu Putin nach Moskau Seehofer wettert gegen fünftklassige Politiker

Vor seiner umstrittenen Reise zum Kreml-Chef stänkert Bayerns Ministerpräsident Seehofer gegen Politiker, die Dummes daherreden. Seine Kritiker befürchten einen Seehofer-Bückling vor Putin. Mehr

02.02.2016, 17:06 Uhr | Politik

Elektromobilität Wenn die Kanzlerin zum Auto-Gipfel lädt

Soll der Staat Elektroautos mit Kaufprämien attraktiver machen? Angela Merkel spricht darüber heute mit den Bossen der Autokonzerne. Darum geht es. Mehr

02.02.2016, 12:08 Uhr | Wirtschaft

Treffen mit Putin Seehofers Moskau-Reise löst Kritik aus

Russlands Verhalten im Fall Lisa hat die Beziehung zu Berlin vergiftet. Trotzdem will Bayerns Ministerpräsident Seehofer im Februar zu Putin fliegen. Koalitionspolitiker sind empört. Mehr

31.01.2016, 11:07 Uhr | Politik

Treffen im Kanzleramt E-Auto-Prämie wird immer wahrscheinlicher

In der großen Koalition gibt es immer mehr Befürworter von staatlichen Zuschüssen für Elektroautos. Im Gespräch waren zuletzt bis zu 5000 Euro. Für Dienstag ist ein Treffen im Kanzleramt geplant. Mehr Von Manfred Schäfers und Holger Appel

29.01.2016, 18:11 Uhr | Wirtschaft

Asylkompromiss Bayern will auch ein Bürgerkriegsland zur sicheren Herkunft machen

Gerade hat sich die Bundesregierung auf einen Asylkompromiss geeinigt, da legt Horst Seehofer nach: Er will elf weitere Länder als sichere Herkunft klassifizieren. Dazu zählen auch Staaten, in denen Bürgerkrieg herrscht. Mehr

29.01.2016, 17:26 Uhr | Politik

Flüchtlingskrise Nun ist Europa am Zug

Die Große Koalition legt ihren schrillen Streit um das Asylpaket II bei. Seehofer sieht sich als Sieger, zufrieden sind auch die anderen. Die Schicksalstage des Schicksalsjahres aber haben erst begonnen.   Mehr Von Johannes Leithäuser und Eckart Lohse

29.01.2016, 17:10 Uhr | Politik

Zuschüsse Seehofer will die Kaufprämie für Elektroautos

Eine Million Elektroautos will die Bundesregierung in vier Jahren auf der Straße haben. Doch die Autos sind teuer. Die SPD fordert schon Zuschüsse – jetzt schwenkt auch CSU-Chef Seehofer ein. Mehr

29.01.2016, 13:06 Uhr | Wirtschaft

SPD und Flüchtlingskrise An der Seite der Kanzlerin

Die Umfragewerte der Kanzlerin sinken infolge der Flüchtlingskrise deutlich, aber einen wirklichen Vorteil kann die mitregierende SPD dadurch nicht ziehen. Warum nur? Mehr Von Majid Sattar, Berlin

28.01.2016, 09:51 Uhr | Politik

Oppermann zur Flüchtlingskrise Begrenzung von Familiennachzug abgelehnt

Es gehe keineswegs wie von der CSU behauptet um Millionen Menschen: Der Vorsitzende der SPD-Fraktion lehnt die Forderung nach einer Einschränkung des Familiennachzugs für syrische Flüchtlinge ab – und verweist auf niedrige Fallzahlen. Mehr

27.01.2016, 08:37 Uhr | Politik
1 2 3 ... 31 ... 63  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z