HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema Horst Seehofer

Umfragen zum Urlaub Atemlos mit Helene durch das Sommerloch

Seltsame Sommerumfragen sorgen für verblüffende Erkenntnisse. Zum Beispiel, dass viele Deutsche gern mit Helene Fischer und Günther Jauch in den Urlaub fahren wollen. Mehr

29.07.2016, 16:59 Uhr | Gesellschaft
Allgemeine Infos über Horst Seehofer

Horst Seehofer wurde am 4. Juli 1949 in Ingolstadt geboren und ist ein deutscher Politiker, der der CSU angehört.

Aktivitäten in der Politik
1969 trat Seehofer in die Junge Union ein und wechselte zwei Jahre später zur CSU. 1980 wurde er durch seinen Wahlkreis Ingolstadt direkt in den Bundestag gewählt. Das Bundestagsmandat hatte er bis zum November 2008 inne. Während seiner Zeit als Bundestagsabgeordneter bekleidete er eine Vielzahl von Ämtern. Er war sozialpolitischer Sprecher auf Landesebene und stellvertretender Vorsitzender der CSU. Unter Bundeskanzler Helmut Kohl amtierte er sechs Jahre lang als Bundesminister für Gesundheit. Von Bundeskanzlerin Angela Merkel wurde er im Jahr 2005 zum Bundesminister für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz ernannt. Nachdem er im Oktober 2008 zum Parteivorsitzenden der CSU und zum Bayerischen Ministerpräsidenten gewählt wurde, legte er seine weiteren Posten nieder.

Politische Ansichten: von Maut bis Islam
Seehofer ist dafür bekannt, dass seine politischen Positionen teilweise dem Programm der CSU entgegenstehen. So sprach er sich 2010 im Rahmen der „Islam-Debatte“ gegen eine weitere Zuwanderung zur Deckung des innerdeutschen Fachkräftemangels aus. Seehofer ist zudem ein starker Verfechter der umstrittenen Pkw-Maut.

Verwandten-Affäre
2013 wurde bekannt, dass 56 Landtagsmitglieder der CSU Verwandte ersten oder zweiten Grades auf Staatskosten beschäftigt hatten. Obwohl selbst nicht betroffen, brachte ihn die Affäre im Vorfeld der Landtagswahl 2013 in Bedrängnis. Er wurde aber dennoch mit der absoluten Mehrheit in seinem Amt bestätigt.

Alle Artikel zu: Horst Seehofer
1 2 3 ... 35 ... 71  
   
Sortieren nach

Fraktur Weiterleben

Politiker sagen nach Anschlägen gern, die Bürger sollten weiterleben wie bisher. Doch was heißt das? Mehr Von Timo Frasch

29.07.2016, 16:10 Uhr | Politik

Nach den Anschlägen Wie gut ist Deutschland gegen den Terror gerüstet?

Nach den Anschlägen in Bayern wird über eine Verschärfung der Sicherheitsgesetze diskutiert. Auch der Einsatz der Bundeswehr im Inneren steht zur Debatte. Dabei ist vieles jetzt schon möglich, um Terror zu bekämpfen. Eine Analyse. Mehr Von Reinhard Müller

28.07.2016, 15:41 Uhr | Politik

Nach Amok und Terror Bayern beschließt verschärftes Anti-Terror-Konzept

Mehr Sicherheit durch mehr Polizei und größere Befugnisse der Justizbehörden: Das ist der Kern des neuen Anti-Terror-Konzepts der bayerischen Landesregierung. Mit der Ankündigung kurz vor der Pressekonferenz der Kanzlerin setzt Seehofer Merkel unter Druck. Mehr Von Albert Schäffer, München

28.07.2016, 11:32 Uhr | Politik

Gewaltserie in Bayern Auch Deutschland ist ins Mark getroffen

Vorschnelle Schlüsse verbieten sich - das ist zum Konsens in der Koalition nach den Bluttaten in Bayern geworden. Trotzdem schwang der Ruf nach der Kanzlerin bei Seehofer mit. Angela Merkel hat verstanden, dass jetzt Präsenz gefragt ist.. Mehr Von Günter Bannas, Berlin

27.07.2016, 13:45 Uhr | Politik

Unionsstreit nach Anschlägen Merkels Flüchtlingspolitik – ein Sicherheitsrisiko?

Nach der Gewaltserie in Bayern erhöht die CSU den Druck auf die Kanzlerin in der Flüchtlingspolitik. Ein Kommentator macht Merkel in der Parteizeitung Bayernkurier indirekt mit für die Anschläge verantwortlich – mit Seehofers Billigung? Mehr Von Oliver Georgi

27.07.2016, 13:44 Uhr | Politik

Klausur am Tegernsee CSU will Hürden für Abschiebung straffälliger Flüchtlinge absenken

Nach Würzburg, München und Ansbach will Bayern strengere Grenzkontrollen durchsetzen. CSU-Innenminister Herrmann plant zudem, straffällig gewordenen Flüchtlingen den Status abzuerkennen. Auch der Ministerpräsident wird deutlich. Mehr

26.07.2016, 15:41 Uhr | Politik

Nach Ansbach und München Wie Seehofer die richtigen Worte findet

Der Amoklauf von München und der Anschlag in Ansbach haben Horst Seehofer erschüttert. Doch statt in politischen Aktionismus zu verfallen, vermeidet Bayerns Ministerpräsident schnelle Schuldzuweisungen. Mehr Von Albert Schäffer, München

26.07.2016, 15:05 Uhr | Politik

Nach Attentaten in Bayern Seehofer will Polizei signifikant aufstocken

Nach den tödlichen Attentaten der vergangenen Tage in Bayern bezeichnet Bayerns Ministerpräsident die Sicherheitslage weiterhin als ernst und bedrohlich. Als Reaktion darauf kündigt Horst Seehofer an, die Polizei massiv zu verstärken. Mehr

25.07.2016, 20:39 Uhr | Politik

Reaktionen auf Amoklauf Seehofer: Ohne Sicherheit gibt es keine Freiheit

Der Amoklauf von München hat auf der ganzen Welt für Erschütterung gesorgt. Amerika und Frankreich haben Deutschland ihre Unterstützung zugesichert. In Berlin will am Samstag das Sicherheitskabinett zusammenkommen. Mehr

23.07.2016, 08:59 Uhr | Politik

Chronologie So verlief die Schreckensnacht von München

Ein junger Mann schießt wahllos auf Menschen, mindestens zehn werden getötet, etliche verletzt. Was ist in dieser Nacht in München geschehen? Die Ereignisse der vergangenen Stunden im Protokoll. Mehr

23.07.2016, 06:42 Uhr | Politik

Leserdebatte Die AfD ist eine klar rechtspopulistische Partei

Wenn die AfD rechtspopulistisch ist – sollte man die Linkspartei dann nicht linkspopulistisch nennen? Einige Leser von FAZ.NET plädieren für die begriffliche Gleichbehandlung der beiden Parteien. Nur: Stimmt das inhaltlich? Wir haben bei einem Wissenschaftler nachgefragt. Mehr Von Martin Benninghoff

21.07.2016, 09:27 Uhr | Politik

Diskussion um Todesstrafe Wer solche Partner hat

In der Türkei wird die Wiedereinführung der Todesstrafe erwogen. Die Bundesregierung ist über diese Entwicklung zutiefst beunruhigt – und scheut deutliche Warnungen nicht. Mehr Von Majid Sattar, Berlin und Albert Schäffer, München

18.07.2016, 20:45 Uhr | Politik

Direkte Demokratie Die weise bayerische Bevölkerung

Die Brexit-Entscheidung hat der CSU nicht die Freude an der direkten Demokratie vergällt. Besonders Horst Seehofer wünscht sich mehr Volksentscheide – und das nicht nur in Bayern. Mehr Von Albert Schäffer, München

09.07.2016, 18:54 Uhr | Politik

Für Flüchtlinge Bayern pocht auf mehr Geld vom Bund

Streit zwischen Finanzminister Schäuble und CSU-Chef Seehofer: Bayern verlangt, dass der Bund den Ländern acht Milliarden Euro mehr gibt. Wir werden diese Forderung nicht erfüllen, antwortet Berlin. Mehr

06.07.2016, 08:26 Uhr | Wirtschaft

Kurorte in der Krise Lieber Kreuzfahrt als Kurpark

Ausgerechnet die traditionellen Kurorte verpassen den Boom in der Gesundheitsbranche. Denn immer weniger Aufenthalte werden von den Kassen bezahlt. Bad Pyrmont setzt jetzt auf Schulungen gegen Burn-out statt auf Moorbäder. Mehr Von Theresa Authaler

02.07.2016, 11:29 Uhr | Gesellschaft

Reaktion auf Ceta Der unglaublich törichte Juncker

Die EU-Kommission will über das Handelsabkommen mit Kanada (Ceta) im Alleingang bestimmen – oder mit dem Kopf durch die Wand, wie Sigmar Gabriel den Ausschluss der nationalen Parlamente nennt. Viele deutsche Politiker sind empört. Mehr

29.06.2016, 17:06 Uhr | Politik

CSU und Brexit Bayxit?

Für Horst Seehofer ist die Brexit-Abstimmung offenbar ein Vorbild. Doch mit Volksherrschaft á la CSU hat das Referendum wenig zu tun. Mehr Von Reinhard Müller

28.06.2016, 11:04 Uhr | Politik

Dankbarkeit und Trauer Weggefährten nehmen Abschied von Götz George

Die Trauer über den Tod von Götz George ist groß. Allerorts wird der Schauspieler als Ausnahmetalent gewürdigt, dessen künstlerisches Wirken weit über seine Rolle als Tatort-Kommissar hinaus ging. Mehr

27.06.2016, 12:01 Uhr | Feuilleton

Unionsklausur Merkel und Seehofer wollen sich vertragen

Nach allem Streit über die Flüchtlingspolitik wollen sich die Kanzlerin und der CSU-Chef wieder zusammenraufen. Mit Blick auf den Brexit mahnen beide Besonnenheit und Reformen in der EU an. Mehr Von Peter Carstens, Potsdam

25.06.2016, 16:28 Uhr | Politik

Nach Brexit-Votum Merkel will Briten Zeit geben

Nach der Brexit-Entscheidung verlangt Kanzlerin Merkel von London Klarheit über das weitere Vorgehen. Im Vergleich zur EU-Position macht sie jedoch einen wichtigen Unterschied. Mehr

25.06.2016, 14:50 Uhr | Politik

Klausurtagung Plötzlich ein Blick nach vorne

Zur Klausurtagung der Spitzenpolitiker beider Unionsparteien geben sich CDU und CSU überraschend versöhnlich. Vergessen sind die Auseinandersetzungen der letzten Monate. Denn die wichtigsten Themen betreffen Europas Zukunft. Mehr Von Günter Bannas, Berlin

24.06.2016, 17:04 Uhr | Politik

Einigung am Wochenende? Warten auf die neue Erbschaftsteuer

Union und SPD können sich nicht auf die angemahnte Reform der Erbschaftsteuer einigen. Nun soll eine Telefonkonferenz am Wochenende die Einigung bringen. Mehr Von Manfred Schäfers, Berlin

16.06.2016, 17:18 Uhr | Wirtschaft

Zwei Rücktritte Der CSU gehen die Hoffnungen aus

In der CSU ziehen sich zwei Politiker innerhalb kürzester Zeit wegen privater Verfehlungen zurück. Besonders Georg Schlagbauer waren gewichtige Ämter zugetraut worden. Ministerpräsident Seehofer steht nun vor einem Problem. Mehr Von Albert Schäffer, München

09.06.2016, 19:26 Uhr | Politik

Die Flüchtlingskanzlerin Rätsel Merkel

Sie wusste und weiß, dass wir das schaffen: Angela Merkel ist seit dem 4. September vergangenen Jahres eine andere. Eine Reportage des ZDF fragt, was die Bundeskanzlerin antreibt. Mehr Von Michael Hanfeld

08.06.2016, 20:45 Uhr | Feuilleton
1 2 3 ... 35 ... 71  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z