Home
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER

Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema Horst Seehofer

Medientage in München Die Möglichkeit einer bayerischen Insel

Auf dem Weg zur digitalen Selbstverständlichkeit: In München beginnen die Medientage mit einer Attacke auf Google und andere omnipräsente Netz-Konzerne. Doch niemand greift die Kritik auf - warum nicht? Mehr

23.10.2014, 12:30 Uhr | Feuilleton
Allgemeine Infos über Horst Seehofer

Horst Seehofer wurde am 4. Juli 1949 in Ingolstadt geboren und ist ein deutscher Politiker, der der CSU angehört.

Aktivitäten in der Politik
1969 trat Seehofer in die Junge Union ein und wechselte zwei Jahre später zur CSU. 1980 wurde er durch seinen Wahlkreis Ingolstadt direkt in den Bundestag gewählt. Das Bundestagsmandat hatte er bis zum November 2008 inne. Während seiner Zeit als Bundestagsabgeordneter bekleidete er eine Vielzahl von Ämtern. Er war sozialpolitischer Sprecher auf Landesebene und stellvertretender Vorsitzender der CSU. Unter Bundeskanzler Helmut Kohl amtierte er sechs Jahre lang als Bundesminister für Gesundheit. Von Bundeskanzlerin Angela Merkel wurde er im Jahr 2005 zum Bundesminister für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz ernannt. Nachdem er im Oktober 2008 zum Parteivorsitzenden der CSU und zum Bayerischen Ministerpräsidenten gewählt wurde, legte er seine weiteren Posten nieder.

Politische Ansichten: von Maut bis Islam
Seehofer ist dafür bekannt, dass seine politischen Positionen teilweise dem Programm der CSU entgegenstehen. So sprach er sich 2010 im Rahmen der „Islam-Debatte“ gegen eine weitere Zuwanderung zur Deckung des innerdeutschen Fachkräftemangels aus. Seehofer ist zudem ein starker Verfechter der umstrittenen Pkw-Maut.

Verwandten-Affäre
2013 wurde bekannt, dass 56 Landtagsmitglieder der CSU Verwandte ersten oder zweiten Grades auf Staatskosten beschäftigt hatten. Obwohl selbst nicht betroffen, brachte ihn die Affäre im Vorfeld der Landtagswahl 2013 in Bedrängnis. Er wurde aber dennoch mit der absoluten Mehrheit in seinem Amt bestätigt.

Alle Artikel zu: Horst Seehofer
1 2 3 ... 22 ... 45  
   
Sortieren nach

Außenpolitik Auch Seehofer für stärkere Rolle Deutschlands in der Welt

Der CSU-Vorsitzende Horst Seehofer spricht sich für ein stärkeres Engagement Deutschlands in den aktuellen Konflikten aus. Er hat damit aber nicht nur eine neue Außenpolitik im Blick. Mehr

18.10.2014, 11:50 Uhr | Politik

CSU-Chef Seehofer sieht „eklatante Schwachstellen“ bei der Bundeswehr

Bayerns Ministerpräsident Seehofer fordert mehr Geld für die Bundeswehr, um eklatante Schwachstellen in der Ausrüstung zu beheben. Der CSU-Vorsitzende sieht „einen gewaltigen Nachholbedarf“. Mehr

17.10.2014, 20:44 Uhr | Politik

Kommentar Die Energiewende zerbröselt

Erstmals sinkt die Oköstrom-Umlage. Doch die Lage sieht besser aus, als sie ist. Die Energiewende als politisches Großprojekt wird Deutschland noch Jahrzehnte beschäftigen. Mehr Von Andreas Mihm, Berlin

15.10.2014, 18:55 Uhr | Wirtschaft

Flüchtlingspolitik in Bayern Allzu naheliegende Schuldzuweisungen

Angesichts der dramatischen Flüchtlingssituation in München wird der bayerischen Landesregierung Versagen vorgeworfen. Aber so einfach ist das nicht. Mehr Von Albert Schäffer, München

14.10.2014, 22:45 Uhr | Politik

CSU-Chef verägert über Ministerin Seehofer rüffelt von der Leyen

Der CSU-Vorsitzende Seehofer hält die Kritik der Verteidigungsministerin an ihren Amtsvorgängern für unangebracht. Von der Leyens Aussagen über mögliche weitere Auslandseinsätze der Bundeswehr, bezeichnet er als „nicht hilfreich“. Mehr

11.10.2014, 16:53 Uhr | Politik

Bundesregierung Koalition vereinbart Industrie-Aktionsplan

Der Koalitionsausschuss der Bundesregierung hat sich auf einen Aktionsplan für bessere Rahmenbedingungen in der Industrie, bei der digitalen Infrastruktur und in der Energiewende geeinigt. Trotz einiger Unstimmigkeiten lautete das Signal der Parteien: Geschlossenheit. Mehr

07.10.2014, 23:18 Uhr | Politik

Widerstand gegen Stromtrassen Seehofers Wackersdorf

Seehofer fürchtet, dass sich der Widerstand gegen neue Stromtrassen zu einem „zweiten Wackersdorf“ ausweitet. Da übertreibt er wohl ein wenig. Mehr Von Jasper von Altenbockum

06.10.2014, 17:28 Uhr | Politik

Erste Sitzung des Koalitionsausschusses Politische Plauderrunde im Kanzleramt

Lange hat es gedauert, bis heute Abend zum ersten Mal der Koalitionsausschuss von Union und SPD im Kanzleramt zusammenkommt. Ob es mehr als ein politischer Plausch bei Angela Merkel wird? Mehr Von Günter Bannas, Berlin

06.10.2014, 17:27 Uhr | Politik

Energiewende Studie: Ohne neue Trassen wird Strom im Süden teurer

Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer stellt sich gegen den Bau neuer Stromleitungen vom Norden in den Süden. Eine Studie im Auftrag der EU sagt nun: Das könnte für den Süden teuer werden. Mehr

05.10.2014, 12:54 Uhr | Wirtschaft

Stromleitungen Seehofers Energiewende

Horst Seehofer ändert gelegentlich seine Meinung. Gott sei Dank. Mit seinem Nein zu neuen Stromtrassen bremst er immerhin ein wahnwitziges Projekt. Mehr Von Winand von Petersdorff

04.10.2014, 18:40 Uhr | Wirtschaft

Energiewende Seehofer stellt sich gegen neue Stromtrassen

Für die Energiewende sind neue, hunderte Kilometer lange Stromtrassen von Norden nach Süden notwendig. Doch Horst Seehofer stellt sich quer - Bayerns Ministerpräsident hat andere Pläne. Droht der nächste Koalitionskrach?  Mehr

02.10.2014, 06:05 Uhr | Wirtschaft

De Maizière in München Schwarzfahrerkontrollen gegen Schengen-Störungen

Kühl schreddert Bundesinnenminister de Maizière (CDU) die CSU-Forderung, den Flüchtlingsströmen mit zusätzlichen Grenzkontrollen zu begegnen. Der bayerische Innenminister Herrmann bemüht sich um demonstrative Gelassenheit. Mehr Von Albert Schäffer, München

30.09.2014, 14:14 Uhr | Politik

Separatismus Bayerisches Aufbegehren

Die Forderung nach bayerischer Unabhängigkeit entwickelt sich zu einem folkloristischen Rohrkrepierer für die CSU. Von dem Ruf nach mehr Eigenstaatlichkeit profitieren vor allem die Regionalisten der Freien Wähler. Das scheint nun auch Horst Seehofer zu dämmern. Mehr Von Albert Schäffer

26.09.2014, 22:00 Uhr | Politik

Bayerns neue G-8-Pläne Das ist keine Reform

Die schulpolitische Ruhe währte nicht lange: Nach dem Willen der CSU soll es in einer Erprobungsphase an ausgesuchten Gymnasien Klassen mit wieder neun Jahren bis zum Abitur geben. Von „Mittelstufe plus“ statt G-9 ist die Rede. Mehr Von Albert Schäffer, München

26.09.2014, 09:10 Uhr | Politik

Pkw-Maut und Kfz-Steuer Die Maut ist nicht genug

Die Regierung einigt sich auf die Details der Pkw-Maut. Doch die Union hat vielleicht schon neue Pläne, was Steuern und Gebühren für Autofahrer angeht. Mehr

21.09.2014, 11:26 Uhr | Wirtschaft

Umfrage AfD erzielt Rekordwert in der Wählergunst

Die AfD hat in der Sonntagsfrage den höchsten Wert seit ihrer Gründung erreicht. CSU-Chef Horst Seehofer schließt eine Koalition mit ihr aus, „solange die Partei es nicht schafft, sich von den rechtsradikalen Elementen zu trennen“. Mehr

21.09.2014, 05:19 Uhr | Politik

CDU nach den Landtagswahlen Merkel: Gute Regierungsarbeit beste Antwort auf AfD

Die Unionsspitze will einer innerparteilichen Debatte über den richtigen Umgang mit den Eurokritikern von der AfD aus dem Weg gehen. Für Merkel und Seehofer ist die richtige Reaktion auf den Erfolg der Partei „eine gute eigene Politik“. Mehr Von Günter Bannas, Eckhart Lohse und Majid Sattar, Berlin

15.09.2014, 19:47 Uhr | Politik

Verkehrsminister Dobrindt Ein Mann und die Maut

Auch Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) kommt mit dem Kopf nicht durch die Wand. Jetzt geht er auf die Maut-Kritiker zu. Mehr Von Günter Bannas, Berlin

14.09.2014, 18:11 Uhr | Politik

CSU Parteifreunde kritisieren Dobrindts Mautpläne

Selbst in der CSU gibt es Unmut über die Pkw-Maut-Pläne von Verkehrsminister Dobrindt. Auch wegen der Bedenken in den eigenen Reihen kann sich Parteichef Seehofer Änderungen vorstellen. Mehr

14.09.2014, 13:20 Uhr | Wirtschaft

Maut-Debatte Ende der Schonzeit

Der Streit über die Pkw-Maut ist der erste Großkonflikt an der Spitze der schwarz-roten Koalition. Finanzminister Schäuble ist nicht der Einzige, der den Maut-Minister Dobrindt austrickst. Die Bundeskanzlerin soll ein Machtwort sprechen. Doch Angela Merkel bleibt kühl. Mehr Von Günter Bannas, Berlin

09.09.2014, 13:49 Uhr | Politik

Debatte über Dobrindts-Mautpläne Merkel: Dieses Projekt werden wir umsetzen

Die Kanzlerin will an der Einführung der geplanten Pkw-Maut festhalten. Trotz der Einwände aus dem Finanzministerium gegen seine Pläne versichert Verkehrsminister Dobrindt: „Unsere Berechnungen stimmen.“ Mehr

08.09.2014, 15:00 Uhr | Politik

Union streitet über Maut-Pläne CDU-Politiker nehmen Schäuble in Schutz

Die Union diskutiert heftig über Dobrindts-Mautpläne. Nachdem CSU-Chef Seehofer dem Finanzminister unterstellt hat, das Vorhaben sabotieren zu wollen, erhält Schäuble Rückendeckung von führenden CDU-Politikern. Es sei Zeit, „verbal abzurüsten“. Mehr

08.09.2014, 07:00 Uhr | Politik

PKW-Maut Seehofer erbost über Schäubles Störmanöver

Im Streit über die umstrittene PKW-Maut fordert der CSU-Vorsitzende ein klares Bekenntnis der CDU zu den Plänen von Verkehrsminister Dobrindt. Schwere Vorwürfe erhebt er gegen den Finanzminister. Mehr

07.09.2014, 11:30 Uhr | Politik

Pläne vor dem Scheitern Dobrindt und die Maut-Falle

In der CDU macht der Satz die Runde, der Verkehrsminister der CSU sei ein armer Hund. Schließlich stehen seine Pläne vor dem Scheitern. Das freut vor allem die SPD. Mehr Von Günter Bannas, Berlin

02.09.2014, 17:18 Uhr | Politik
1 2 3 ... 22 ... 45  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z