Holocaust: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Holocaust Immer wieder kam die Gestapo in die Villa

Berliner Ordensschwestern versteckten Verfolgte in ihrem Haus und stemmten sich gegen die Gestapo. Die Schulkinder wurden zur Verschwiegenheit ermahnt. Mehr

15.01.2018, 10:17 Uhr | Gesellschaft

Alle Artikel zu: Holocaust

1 2 3 ... 14 ... 29  
   
Sortieren nach

#MeToo in Frankreich Der kleine Unterschied

„Recht auf Belästigung“ oder „Me Too“? Der Aufruf französischer Frauen für die sexuelle Freiheit findet in Paris Beifall, stößt aber auch auf heftige Kritik. Mehr Von Jürg Altwegg, Genf

13.01.2018, 15:57 Uhr | Feuilleton

Reformationsjubiläum Ein Sommermärchen namens Luther?

Es ging sehr deutsch zu und sehr national. Ein Blick zurück auf die Lutherdekade und das Jubiläumsjahr 2017. Mehr Von Professor Dr. Hartmut Lehmann

09.01.2018, 12:08 Uhr | Politik

Doku auf 3sat Eine Welt ohne Chefs ist möglich

Auch Affenhorden träumen vom guten Betriebsklima: 3sat zeigt eine Doku über Fluch und Segen von Autorität. Lohnt sich das – und was hat das mit Angela Merkel zu tun? Mehr Von Oliver Jungen

14.12.2017, 18:16 Uhr | Feuilleton

Antisemitismus in Europa Trump ist nicht schuld am Hass auf die Juden

Die antijüdischen Vorfälle in Berlin und anderen europäischen Städten haben nichts mit Donald Trumps Entscheidung zu tun, Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen. Die wirklichen Ursachen für den europäischen Antisemitismus liegen viel tiefer. Ein Gastbeitrag. Mehr Von James Kirchick

14.12.2017, 10:15 Uhr | Politik

Harald Welzer zum Holocaust „Geschichte wird freier ohne Zeitzeugen“

Der Holocaust kann sich jederzeit wiederholen, sagt Harald Welzer. Im Gespräch warnt der Soziologe vor Gedenkformeln, Vergleichsverboten – und leerem Pathos. Mehr Von Lorenz Hemicker

28.11.2017, 14:51 Uhr | Politik

John Boynes neuer Kinderroman Mitschuldig werden ist nicht schwer

Zu Gast bei Hitler: John Boynes Roman „Der Junge auf dem Berg“ ist nicht nur eine Art literarischer Gegenschuss zum „Jungen im gestreiften Pyjama“, dem Welterfolg des irischen Schriftstellers aus dem Jahr 2006. Mehr Von Sascha Feuchert

24.11.2017, 15:26 Uhr | Feuilleton

Historische Verantwortung Baut die Synagogen wieder auf!

Nichts spricht gegen den Wiederaufbau historischer Gebäude nach alten Plänen. Aber warum bleiben dabei jüdische Gotteshäuser außen vor? Ein Gastbeitrag. Mehr Von Raed Saleh

09.11.2017, 12:15 Uhr | Politik

Jüdische Gemeinde Zagreb Erzählen, um zu leben

Aus Selbstschutz war das Thema Holocaust in den Familien tabu. Begegnungen in der jüdischen Gemeinde in Zagreb. Zeitzeugen und Rabbiner Prelević im Gespräch. Mehr Von Mark Misolić, Ivor Vrdoljak, 18.Gymnasium Zagreb

08.11.2017, 15:22 Uhr | Gesellschaft

Frankreichs Weinstein-Fall Roter Teppich für Sexstraftäter?

Täglich berichten die französischen Medien von sexueller Gewalt gegen Frauen. Je mehr Betroffene ihr Schweigen brechen, desto mehr folgen: Auch ein berühmter Islam-Intellektueller soll vergewaltigt haben. Mehr Von Jürg Altwegg

02.11.2017, 10:30 Uhr | Feuilleton

Streitgespräch Jüdische Autorin trifft auf Neonazi-Aussteigerin

Holocaustleugner erzogen Heidi Benneckenstein, Holocaustüberlebende Deborah Feldman. Die ungleichen Frauen haben über ihr Leben geschrieben. Ein Gespräch über Hitler und Rechtsextremismus, das Tagebuch der Anne Frank und die deutsche Schuld. Mehr Von Anna Prizkau

25.10.2017, 08:55 Uhr | Feuilleton

Holocaustforscher Raul Hilberg Wie die Tötungsmaschine funktionierte

Fast im Alleingang hat Raul Hilberg ein Forschungsfeld begründet, das man heute Holocaust-Studien nennt. Dabei war sein Standardwerk „Die Vernichtung der europäischen Juden“ lange Zeit zu wahr, um übersetzt zu werden. Mehr Von Stephan Speicher

23.10.2017, 12:30 Uhr | Feuilleton

Elie Wiesels rebellischer Sohn Vom Punkrocker zum Goldman-Sachs-Banker

Elisha Wiesel, Sohn des bekannten Holocaust-Überlebenden, war früher Punk-Rocker. Jetzt macht er die Großbank Goldman Sachs fit für die Zukunft. Mehr Von Norbert Kuls, New York

20.10.2017, 14:16 Uhr | Finanzen

Eminem über Trump „Wird wahrscheinlich nuklearen Holocaust verursachen“

Viereinhalb Minuten lang rappt sich „Slim Shady“ in einem Parkhaus ohne Beat den Frust über Donald Trump von der Seele. An Fans von ihm, die auch mit dem Präsidenten sympathisieren, hat er eine klare Botschaft. Mehr

11.10.2017, 09:22 Uhr | Gesellschaft

Alternative für Deutschland Wer sind die Bundestagskandidaten der AfD?

Die Standpunkte der AfD-Spitzenkandidaten sind bekannt. Laut Hochrechnungen erhält die Partei zwischen 80 und 90 Sitze im Bundestag. Wer sind die anderen Kandidaten und wofür stehen sie? Mehr Von Miriam Benhadid

24.09.2017, 18:06 Uhr | Politik

Jagd nach NS-Verbrechern Mal mit, mal ohne Lizenz zum Töten

Der Mossad hat eine interne Dokumentation über seine lange Jagd auf NS-Verbrecher freigegeben, die bis auf zwei Fälle erfolglos blieb. Nach Josef Mengele wurde noch gesucht, als der schon längst tot war. Mehr Von Joseph Croitoru

20.09.2017, 11:09 Uhr | Feuilleton

Volksverhetzung im Netz Unscheinbare Nazis

Mit rechtsradikalen Inhalten sollen vier Angeklagte auf einer Website zur Volksverhetzung beigetragen haben. Doch das ist nicht der Kern des Prozesses in Stuttgart. Mehr Von Rüdiger Soldt

14.09.2017, 20:46 Uhr | Politik

Kontroverse um Wahl-O-Mat Stimmen Sie zu?

Welcher Partei soll man seine Stimme geben? Unentschlossene befragen vorher den Wahl-O-Mat. Dort steht nun eine These zum Holocaust-Gedenken, die viele verstört. Aber sie steht da richtig. Mehr Von Friederike Haupt

10.09.2017, 17:51 Uhr | Politik

Holocaust in Rumänien Wer ist schuld am Judenmord in Iaşi?

Die Bundesregierung sprach Überlebenden des rumänischen Pogroms vom Sommer 1941 Entschädigungen zu. Die nationale Rechte nutzt dies nun für eine Kampagne. Mehr Von Joseph Croitoru

31.08.2017, 12:17 Uhr | Feuilleton

Kommentar Erinnerungskultur

Kunst als Volkspädagogik: Wo es um Moral geht, bleibt die Ästhetik auf der Strecke. Das zeigt sich auch bei einem grauen Betonbus als Mahnmal, der jetzt in Frankfurt aufgestellt wird. Mehr Von Michael Hierholzer

15.08.2017, 17:12 Uhr | Rhein-Main

Expertentweets zur „Automafia“ Benebelt vom Diesel

Wenn Autoindustrie und Bundesregierung zur mordenden „Automafia“ werden: Ein ARD-Experte verliert beim Twittern Maß und Ziel aus den Augen. Mehr Von Frank Lübberding

01.08.2017, 07:44 Uhr | Feuilleton

Judenverfolgung Bad Harzburg Gemäßigter als anderswo?

Hatte der Anspruch des „Weltbades“ die jüdischen Gäste während der Kaiserzeit noch weitgehend vor Diffamierungen geschützt, änderte sich dies zusehends in der Weimarer Republik. Es kam zu antisemitischen Schmierereien, und der Ort sah sich in der Presse als „Judenbad“ angefeindet. Mehr Von Sebastian Weitkamp

31.07.2017, 10:25 Uhr | Politik

„Paradies“ im Kino Im Vorzimmer der Hölle wartet die Utopie

„Paradies“ von Andrej Konchalovsky erzählt auf zwei unterschiedlichen Ebenen vom Grauen des Zweiten Weltkriegs. Dass das Experiment glückte, verdankt er vor allem seiner Frau. Mehr Von Bert Rebhandl

29.07.2017, 14:38 Uhr | Feuilleton

Geschichte Litauens Leiden macht uns nicht besser

Im Zuge des Holocaust haben die Nazis auch in Litauen Unsagbares getan. Eine Geschichtsreise durch Litauen, wo die Schrecken des zwanzigsten Jahrhunderts noch sehr präsent sind. Mehr Von Paul Ingendaay, Vilnius

19.07.2017, 14:25 Uhr | Feuilleton

Die Zukunft der Erinnerung Auschwitz morgen

Wer sich in Deutschland einbürgern lässt, wird auch die Last tragen müssen, Deutscher zu sein. Spätestens in Auschwitz wird er spüren, was das bedeutet. Mehr Von Navid Kermani

07.07.2017, 11:17 Uhr | Feuilleton
1 2 3 ... 14 ... 29  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z