HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema Helmut Kohl

Kohl-Buch Vertraulich

Eine Million für Helmut Kohl – weil Vertrauliches vertraulich bleiben muss. Davon leben gerade Autoren, die Missstände schonungslos aufdecken wollen. Mehr

27.04.2017, 18:11 Uhr | Politik
Alle Artikel zu: Helmut Kohl
1 2 3 ... 26 ... 52  
   
Sortieren nach

Architekt I.M.Pei wird hundert Wer baute die Pyramide des Louvre?

Er hat für die Kennedys und Mao Tse-tung gearbeitet, für François Mitterrand, Helmut Kohl und den Emir von Qatar. Heute wird der Architekt I.M. Pei hundert Jahre alt. Sein Werk ist einmalig. Mehr Von Ulf Meyer

26.04.2017, 08:23 Uhr | Feuilleton

Deutsches Historisches Museum Sinn und Nutzen historischer Urteilskraft

Was ist deutsch? Gibt es so etwas wie Identität? Wie veranschaulicht man Geschichte? Solchen Fragen muss sich Raphael Gross als neuer Direktor des DHM stellen. Mehr Von Jürgen Kaube und Andreas Kilb

20.04.2017, 20:14 Uhr | Feuilleton

Deutsche Familienversicherung Ein Unternehmer als Unikat

Stefan Knoll ist ein unruhiger Geist, er hat Tausende Jobs geschaffen, er malt, ist Reservist. Nun feiert seine Deutsche Familienversicherung mit Sitz in Frankfurt Jubiläum. Mehr Von Daniel Schleidt, Frankfurt

19.04.2017, 14:26 Uhr | Rhein-Main

Gespräch mit Marcel Beyer Hat Adorno beim Busen-Attentat geweint?

Marcel Beyer hat ein Buch geschrieben über Tränen und Gründe, sie zu vergießen. Im Gespräch verrät er, warum es ausgerechnet mit einem Politiker in den achtziger Jahren beginnt. Mehr Von Julia Encke

13.04.2017, 07:18 Uhr | Feuilleton

Merkel als Laudatorin Eine freundliche Geste in Richtung FDP

Wenige Monate vor der Bundestagswahl stellt Angela Merkel das Buch ihrer früheren FDP-Kabinettskollegin Leutheusser-Schnarrenberger vor. Während die SPD über mögliche Koalitionen streitet, erinnert die Kanzlerin an schöne Tage mit der FDP. Mehr Von Eckart Lohse, Berlin

28.03.2017, 15:20 Uhr | Politik

Linke Parteien Die Macht als Ausnahme

Doppelspitze und Quotierungen, bloß keine Machtkonzentration in einer Person: Linke Parteien müssen oftmals von starken Führungsfiguren überrumpelt werden, um regieren zu wollen. Mehr Von Eckart Lohse, Berlin

25.03.2017, 13:16 Uhr | Politik

Freiheitsdenkmal in Berlin Dann lieber Helmut Kohl zu Pferde

In Berlin soll ein Denkmal gebaut werden, das an 1989 erinnert, an die Einheit und alle Freiheitsbewegungen überhaupt. Das Projekt steht und fällt je nach Jahreszeit und Parlamentsbefinden. Mehr Von Peter Carstens

20.03.2017, 19:49 Uhr | Politik

Die Flüchtlinge und die EU Ja, das Studium des Asylrechts ist schwer

Der Politikwissenschaftler Hans-Peter Schwarz blickt auf die Folgen der Migrationskrise für Europa und empfiehlt verschärfte gesetzliche Regelungen gegen die Völkerwanderung. Mehr Von Georg Paul Hefty

20.03.2017, 10:37 Uhr | Politik

Vom Erfolg eines Begriffs Die Erfindung des Kanzlerkandidaten

Am Sonntag wird Martin Schulz zum zehnten Kanzlerkandidaten der SPD gekürt. Vorbild für diesen informellen Ehrentitel war ein berühmter Amerikaner. Mehr Von Günter Bannas, Berlin

18.03.2017, 19:53 Uhr | Politik

Anteil am Tod meiner Mutter Kohls Sohn erhebt Vorwürfe gegen Merkel

Walter Kohl, der älteste Sohn von Hannelore und Helmut Kohl, hat die Bundeskanzlerin angegriffen. Seine Mutter habe sich im Machtkampf in der CDU von Angela Merkel verraten gefühlt. Mehr

22.02.2017, 16:14 Uhr | Gesellschaft

Zum Tode von Hans D. Barbier Der ordnungspolitische Prüfstein

Hans D. Barbier war ein Liberaler aus Überzeugung. Für ihn war Freiheit ein einzigartiges und kein austauschbares Gut neben anderen. An Martin Schulz hätte er wohl einige beißende Fragen gehabt. Mehr Von Holger Steltzner

20.02.2017, 18:10 Uhr | Wirtschaft

Muslime in der CDU Politischer Islam mit Machtanspruch

Sie sind jung, sie sind türkischstämmig, sie vertreten einen selbstbewussten Islam, der in der Gesellschaft eine starke Stimme haben will. Und sie sind in der Union. Ihre Initiative ist allerdings umstritten. Mehr Von Lydia Rosenfelder

15.02.2017, 19:24 Uhr | Politik

Christos Colorado-Projekt Stellen Sie sich vor, Trump würde auftauchen!

Der Künstler Christo hat sein Großprojekt Over The River abgesagt. Im Gespräch erklärt er, warum er lieber darauf verzichtet, als Donald Trump eine Möglichkeit zu geben, sich mit dem Werk zu schmücken. Mehr Von Kolja Reichert

15.02.2017, 10:46 Uhr | Feuilleton

25 Jahre Maastricht Wovor die Euro-Kritiker schon früh warnten

Ein Vierteljahrhundert nach Unterzeichnung des Vertrages von Maastricht sind viele Illusionen zerstört. Aber auch die Eurokritiker sahen die größten Probleme des Euros nicht. Mehr Von Philip Plickert

07.02.2017, 14:27 Uhr | Wirtschaft

CDU und CSU Seehofers Pyrrhus-Sieg

Nach Monaten des Streits gehen Horst Seehofer und Angela Merkel auf Versöhnungskurs. Doch der CSU-Vorsitzende hat die Kanzlerin lange warten lassen – vielleicht zu lange. Ein Kommentar. Mehr Von Albert Schäffer

06.02.2017, 08:33 Uhr | Politik

Fraktur Wertlos durch die Nacht

Ein krasses Fehlurteil: Seehofers Abgaswerte sind nicht belanglos. Mehr Von Berthold Kohler

04.02.2017, 11:52 Uhr | Politik

Debatte um Homosexualität Die Bundeswehr und der weite Weg zur Toleranz

Nicht nur der jüngste Bericht des Wehrbeauftragten zeigt: Das Thema Homosexualität in der Bundeswehr ist noch keineswegs eines wie jedes andere. Mehr Von Eckart Lohse, Berlin

31.01.2017, 21:36 Uhr | Politik

Bundestagwahlkampf Die Parteien gehen dahin, wo es wehtut

Die Parteien bereiten sich auf einen harten Wahlkampf vor. Geführt wird er dort, wo die Wähler sind: im Netz. Inklusive Social Bots und Falschmeldungen. Doch nicht jede Werbung zahlt sich aus. Mehr Von Markus Wehner

23.01.2017, 14:12 Uhr | Politik

Trauer um Roman Herzog Den Staat nach seinen Pflichten gestalten und an ihnen messen

Roman Herzog war als Bundespräsident wie als Verfassungsrichter ein nüchterner Pragmatiker mit Blick für die Formung des Gemeinwesens. Mehr Von MICHAEL STOLLEIS

10.01.2017, 19:45 Uhr | Feuilleton

Roman Herzog gestorben Ein Mann der Freiheit und des Rechts

Der Götz von Berlichingen, dem er sich verbunden fühlte, hätte seine Freude an ihm gehabt. Roman Herzog war ein Mann der Freiheit, des Individualismus und des Rechts. Mehr Von Jasper von Altenbockum

10.01.2017, 11:35 Uhr | Politik

Geschichtspolitik unter Kohl Sekundärer Antisemitismus am Rhein?

Die Verbreitung eines affirmativen Geschichtsbilds hält Jacob S. Eder für ein zentrales Ziel der Kohl-Regierung - wie er ständig wiederholt, freilich ohne dies plausibel belegen zu können. Es scheint sich hier eher um die typische Überschätzung des eigenen Arbeitsfelds durch einen Historiker zu handeln. Mehr Von Peter Hoeres

02.01.2017, 12:11 Uhr | Politik

Hans Tietmeyer Der letzte Hüter der D-Mark

Hans Tietmeyer empfand den Staatsdienst als Ehre. Als Präsident führte er die Bundesbank auch in die Währungsunion. Dabei hat er sie selbst in dieser Form immer abgelehnt. Mehr Von Gerald Braunberger

28.12.2016, 17:05 Uhr | Wirtschaft

Fraktur Weniger Lametta war nie

Warum man den Wählern nicht so viel vom Weihnachtsmann hätte erzählen sollen. Mehr Von Jochen Buchsteiner, London

23.12.2016, 15:29 Uhr | Politik

TV-Kritik: Maischberger Braucht unsere Demokratie Aufputsch- und Potenzmittel?

Die politische Verfassung der Bundesrepublik sieht sich zur Zeit Neben- und Wechselwirkungen der Politik ausgesetzt. Bei Maischberger gab es unterschiedliche Ratschläge, was man dagegen tun kann. Mehr Von Hans Hütt

15.12.2016, 08:22 Uhr | Feuilleton
1 2 3 ... 26 ... 52  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z