Havanna: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Fidel Castros Sohn gestorben Der kleine Fidel

Fidel Ángel Castro Díaz-Balart, der älteste Sohn des früheren kubanischen Präsidenten, ist tot. Der 68-Jährige habe seit Monaten unter schweren Depressionen gelitten und sei von mehreren Ärzten behandelt worden. Seine Geschichte. Mehr

02.02.2018, 20:42 Uhr | Gesellschaft

Alle Artikel zu: Havanna

1 2 3 ... 8 ... 17  
   
Sortieren nach

Kuba Raúl Castro tritt im April als Staatschef ab

Der kubanische Staatschef Raúl Castro wird erst im April sein Amt abgeben. Als Grund für die Verlängerung der Amtszeit um zwei Monate wurden „außergewöhnliche Umstände“ wegen des Hurrikans „Irma“ genannt. Mehr

21.12.2017, 18:02 Uhr | Politik

„Akustik-Attacken“ Amerika weist kubanische Diplomaten aus

Wegen der rätselhaften Erkrankungen amerikanischer Diplomaten in Havanna geht das Außenministerium nun gegen Kuba vor. Die genauen Ursachen liegen aber noch immer im Dunkeln. Mehr

03.10.2017, 17:53 Uhr | Politik

Rätselhafte Symptome Hörsturz in Havanna

Die Ursache der Krankheit, die amerikanischen Diplomaten in Kuba befallen, gibt Rätsel auf. Tillerson warnt gar vor Reisen ins Land. Ob ein unbekanntes Gift, Krankheitserreger oder eine neuartige Schallwellenwaffe am Werk sind? Mehr Von Andreas Ross

01.10.2017, 18:55 Uhr | Politik

Reisewarnung Mysteriöse Erkrankungen in amerikanischer Botschaft auf Kuba

Mehrere amerikanische Diplomaten in Kuba haben Hörstürze, Tinnitus und Gehörverlust erlitten. Die Regierung in Washington vermutet gezielte akustische Attacken – und hat nun reagiert. Mehr

29.09.2017, 18:12 Uhr | Politik

Jetzt ein tropischer Sturm Mindestens zehn Tote auf Kuba wegen „Irma“

„Irma“ ist zum tropischen Sturm herabgestuft worden. Trotzdem richten sich bange Blicke an die Ostküste Floridas und die weiter nördlich gelegenen Küsten der Staaten Georgia und South Carolina. Auf Kuba ist die Zerstörung immens. Mehr

11.09.2017, 17:37 Uhr | Gesellschaft

Route und Stärke des Sturms „Irmas“ Wege sind unergründlich

Jüngsten Modellen zufolge könnte Miami von „Irma“ verschont bleiben. Dafür sind wohl Gebiete betroffen, in die Menschen geflohen sind. Evakuierungspläne werden geändert, doch den Planern läuft die Zeit davon. Mehr Von Horst Rademacher, San Francisco

10.09.2017, 11:02 Uhr | Gesellschaft

Kuba und Amerika Mitten in der Nacht direkt ins Ohr

Mysteriöse „akustische Anschläge“ belasten die Beziehungen Washingtons zu Havanna. Doch die kubanische Regierung weist jegliche Beteiligung von sich. Wer steckt hinter den Angriffen? Mehr Von Matthias Rüb, Sao Paulo

22.08.2017, 20:28 Uhr | Politik

Kubanische Verhältnisse? Venezuelas Stahlgitter der Unterdrückung

Venezuelas Präsident Maduro schreitet mit dem Umbau des Staates voran. Während viele seiner Gegner erschöpft resignieren, radikalisieren sich Teile des „Widerstands“. Ist eine Lösung der Krise überhaupt noch denkbar? Mehr Von Matthias Rüb, São Paulo

01.08.2017, 22:34 Uhr | Politik

Trump schränkt Handel ein Kuba verurteilt amerikanische Restriktionen

Das Regime in Havanna wehrt sich gegen den Konfrontationskurs Donald Trumps. Es sendet aber zugleich Signale der Dialogbereitschaft nach Washington. Mehr

17.06.2017, 16:52 Uhr | Politik

Diplomatie Schluss mit der Sonnenscheinpolitik?

In Miami kündigt Donald Trump eine Abkehr von der Kubapolitik seines Vorgängers an. Doch viele Details bleiben offen. Änderungen gibt es vor allem im Tourismus. Mehr Von Matthias Rüb, Sao Paulo

16.06.2017, 22:45 Uhr | Politik

Online auf Kuba Jeden Sonntag neues Internet

Auf Kuba besitzen nur Privilegierte einen Netzanschluss. Die meisten Menschen sind offline. Sie haben trotzdem Zugang zu Filmen, Musik und Nachrichten – auf USB-Sticks, die so heimlich gehandelt werden wie Drogen. Mehr Von Airen

01.03.2017, 15:06 Uhr | Feuilleton

Buchmesse in Havanna Kuba konfisziert deutsche Bücher

Aller Annäherung zum Trotz: Auf der Buchmesse dürfen die Kubaner bestimmte Bücher nicht lesen. Den betroffenen Verleger erinnert das an die DDR. Mehr Von Paul Ingendaay

24.02.2017, 15:08 Uhr | Feuilleton

Zigarrenclub Einmal in der Woche herrscht dicke Luft am Gmünder Markt

In einem historischen Hinterzimmer trifft sich in Schwäbisch Gmünd ein Zigarrenclub. Der sportliche Gründer ist Raucher und Radfahrer aus Leidenschaft. Mehr Von Aileen Heselich, Rosenstein-Gymnasium, Heubach

06.02.2017, 11:03 Uhr | Gesellschaft

Kurz vor Amtsübergabe Obama zementiert Annäherung an Kuba

Wenige Tage vor seinem Ausscheiden als amerikanischer Präsident unternimmt Barack Obama einen weitreichenden Schritt, um die Beziehungen zu Kuba weiter zu normalisieren. Damit bringt er Donald Trump in eine schwierige Lage. Mehr Von Andreas Ross

13.01.2017, 19:28 Uhr | Politik

Migrationspolitik Amerikas Obama schafft Ausnahmeregelung für kubanische Einwanderer ab

Washington ändert seinen Kurs in der Kuba-Politik und beendet die Vorzugsbehandlung von Kubanern bei der Einwanderung. Die Regierung in Havanna begrüßt die Entscheidung. Mehr

13.01.2017, 07:51 Uhr | Politik

Castros letzter Wille Kuba verbietet Fidel-Statuen

Kubas Parlament verabschiedet ein Gesetz gegen Personenkult um Fidel Castro. Die Abgeordneten folgen damit einem Wunsch des verstorbenen Revolutionsführers. Mehr

28.12.2016, 07:31 Uhr | Politik

Mirta Díaz-Balart Castros ehemalige Frau bricht ihr Schweigen

Castros geschiedene Frau Mirta Díaz-Balart, die Mutter des Erstgeborenen des kubanischen Diktators, lebt seit einem halben Jahrhundert diskret in Madrid. Jetzt hat sie ein Interview gegeben. Mehr Von Leo Wieland

04.12.2016, 17:52 Uhr | Gesellschaft

Kuba Fidel Castro beigesetzt

Nach neun Tagen Staatstrauer ist die Urne Fidel Castros im engsten Kreis beigesetzt worden. Er hat sich angeblich zwar einen Personenkult verbeten, ist aber trotzdem allgegenwärtig. Mehr Von Matthias Rüb

04.12.2016, 16:01 Uhr | Politik

Nach Tod von Fidel Castro Havanna trauert um den „máximo líder“

Viele Kubaner reisen in die Hauptstadt, um ihrem „Comandante“ die letzte Ehre zu erweisen. Doch die Jungen huldigen ihm nicht. Sie werfen ihm die Isolation ihres Landes vor. Mehr Von Matthias Rüb, Havanna

29.11.2016, 10:19 Uhr | Politik

Trauerfeier für Fidel Castro Schröder für Deutschland in Havanna, Trudeau sagt ab

Eine legendäre Figur, aber auch ein Diktator: Viele Staatschefs sind unsicher, wen sie zur Trauerfeier für den verstorbenen Fidel Castro schicken sollen. Für Deutschland reist ein früherer Kanzler nach Kuba. Aufregung gibt es in Kanada. Mehr

29.11.2016, 06:16 Uhr | Politik

Designierter Präsident Trump droht Kuba mit Ende des Tauwetters

Die wirtschaftliche Öffnung Kubas könnte bald Geschichte sein. Denn der designierte amerikanische Präsident Trump droht der Führung in Havanna. Er fordert „eine bessere Vereinbarung“ mit der Insel. Mehr Von Anna-Lena Ripperger

28.11.2016, 21:06 Uhr | Politik

Trump feiert Castros Tod Droht neue Eiszeit zwischen Amerika und Kuba?

Raúl Castro könnte das sozialistische Kuba nach dem Tod seiner Bruders Fidel leichter reformieren – was aber plant der künftige amerikanische Präsident Donald Trump? Mehr Von Andreas Ross, Washington

28.11.2016, 11:56 Uhr | Politik

Neues Album der Stones Tragen wir die zwölf Takte nach Chicago

Als wär’s das letzte Mal? Die Rolling Stones bringen nächste Woche eine reine Blues-Platte heraus und klingen wie beim ersten Mal. Die Band ist lebendiger denn je. Mehr Von Edo Reents

27.11.2016, 12:40 Uhr | Feuilleton

Als ich Fidel Castro traf... Oberkapitalist Henkel trifft Obermarxist Castro

Hans-Olaf Henkel hat Fidel Castro früher einmal sehr bewundert. Er traf ihn auf Kuba. Jetzt ist Castro tot. Der ehemalige BDI-Chef erinnert sich. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Hans-Olaf Henkel

26.11.2016, 18:16 Uhr | Wirtschaft
1 2 3 ... 8 ... 17  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z