Große Koalition: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Kriminalstatistik Schutzpflicht des Staates

Kriminalität ist kein Naturereignis, das hingenommen werden muss wie das Wetter. Ein Beispiel dafür ist der Rückgang des Einbruchsdiebstahls. Ein Kommentar. Mehr

22.04.2018, 17:50 Uhr | Politik
Allgemeine Infos über die Große Koalition

Eine Partei erreicht nach demokratischen Wahlen selten die absolute Mehrheit. Zur Regierungsbildung schließen sich daher mindestens zwei Parteien zu einer Koalition zusammen. Bei unklaren Mehrheitsverhältnissen bilden die beiden stärksten Fraktionen im Parlament eine „Große Koalition“. Diese Regierungskonstellation besitzt eine breite Mehrheit für Beschlüsse. Allerdings kontrolliert lediglich eine kleine Opposition die Regierungsarbeit. Daher gelten große Koalitionen als Notlösung.

CDU/CSU und SPD dominieren gemeinsam die Opposition
In der Bundesrepublik Deutschland bestanden große Koalitionen bislang aus der CDU/CSU-Fraktion und der SPD. Das erste derartige Bündnis regierte nach der Bundestagswahl 1966 unter Kanzler Kurt Georg Kiesinger (CDU). CDU/CSU und SPD hatten zusammen 450 Sitze im Bundestag. Die Opposition stellte die FDP mit 49 Abgeordneten. Angela Merkel (CDU) war nach den Bundestagswahlen 2005 und 2013 Bundeskanzlerin großer Koalitionen. 2005 hatte die Opposition aus FDP, Linke und Bündnis 90/Die Grünen rund 27 Prozent der Bundestagsmandate. 2013 bildeten Linke und Bündnis 90/Die Grünen mit knapp 20 Prozent der Sitze die Opposition.

Bundestagswahl 2017: 399 Sitze für die beiden stärksten Fraktionen
Nach der Bundestagswahl 2017 legte sich die SPD mit 20,5 Prozent der Stimmen zunächst auf die Rolle des Oppositionsführers fest. Gescheiterte Koalitionsverhandlungen zwischen CDU/CSU (33 Prozent), FDP (10,7 Prozent) und Bündnis 90/Die Grünen (8,9 Prozent) brachten die Große Koalition wieder ins Spiel. Die beiden stärksten Fraktionen im Parlament haben zusammen 399 von 709 Sitzen.

Alle Artikel zu: Große Koalition

1 2 3 ... 48 ... 96  
   
Sortieren nach

SPD wählt Nahles Das hat weh getan

Andrea Nahles wird mit dem zweitschlechtesten Ergebnis in der Geschichte der Partei in das Amt für den SPD-Vorsitz gewählt. Die Vorfreude, die sich in Nahles’ Rede spüren ließ, hat die Delegierten nicht angesteckt. Mehr Von Mona Jaeger, Wiesbaden

22.04.2018, 15:51 Uhr | Politik

Neue Vorsitzende der SPD Andrea Nahles mit 66,35 Prozent gewählt

Die Delegierten des SPD-Parteitages haben in Wiesbaden Andrea Nahles zur neuen Vorsitzenden gewählt. Sie ist die erste Frau in diesem Amt seit der Parteigründung vor mehr als 150 Jahren. Mehr

22.04.2018, 14:30 Uhr | Politik

Wahl für den Parteivorsitz Außenseiterin Lange tritt gegen Andrea Nahles an

Mit der erwarteten Wahl zur Parteichefin wird Andrea Nahles auf dem Parteitag endgültig zur starken Frau in der Partei gekürt. Für Spannung sorgt die Frage, wie viele Mitglieder sie für sich begeistern kann. Mehr

22.04.2018, 12:00 Uhr | Politik

Nahles-Konkurrentin Simone Lange will sozialpolitische Kehrtwende der SPD

Die SPD müsse ihre Parteiziele von der Regierungsbeteiligung trennen, fordert die Flensburger Oberbürgermeisterin. Heute tritt sie gegen Andrea Nahles als SPD-Vorsitzende an. Aus der Parteispitze kommen Vorwürfe. Mehr

22.04.2018, 03:49 Uhr | Politik

Vor Wahl des Parteivorsitzes Nahles: Ich kann das

Andrea Nahles ist sich sicher, dass sie ihre Partei einen und wieder zu Erfolgen führen kann. Laut einer Umfrage sehen die Wähler das etwas differenzierter. Mehr

20.04.2018, 08:48 Uhr | Politik

SPD-Kommentar Viel Luft nach unten

Die SPD will sich erneuern. Doch aus den Fehlern der Konkurrenz zu lernen, liegt ihr nicht. Exemplarisch kann man das am größten Landesverband in Nordrhein-Westfalen sehen. Mehr Von Reiner Burger

17.04.2018, 11:02 Uhr | Politik

Neue Leute, alte leier Eine Partei auf Wiedervorlage

Vor der Wahl von Andrea Nahles zur SPD-Vorsitzenden ist dauernd von einer Erneuerung der Partei die Rede. Die wurde allerdings schon 2009 versprochen. Mehr Von Mona Jaeger und Matthias Wyssuwa, Neubrandenburg und Köln

17.04.2018, 10:57 Uhr | Politik

Aktuelle Umfrage Mehrheit der Deutschen bescheinigt Bundesregierung schlechten Start

Die Große Koalition kommt in der aktuellen Umfrage des Politbarometers schlecht weg. Auch zwei deutsche Spitzenpolitiker rutschen in der Beliebtheit ab. Eine klare Meinung haben die Befragten auch zum Syrienkonflikt. Mehr

13.04.2018, 12:10 Uhr | Politik

Klausur auf Schloss Meseberg Merkel und Scholz demonstrieren guten Willen der Groko

Eine Prioritätenliste haben Kanzlerin und Vizekanzler am Mittwoch nicht vorgelegt. Aber sie bemühten sich, den Eindruck einer produktiven Regierungsklausur zu wecken – und die Stimmung zwischen den Koalitionspartnern zu verbessern. Mehr

11.04.2018, 13:34 Uhr | Politik

FAZ.NET-Sprinter Mächtige Männer und ihre Momente

Während sich Trump gegen Syrien aufbäumt, zerbricht der VW-Vorstand in seine Einzelteile. Mark Zuckerberg hingegen versteht es so gut wie nur Wenige, sich im richtigen Moment kleinzumachen, wie im Sprinter steht. Mehr Von Sebastian Reuter

11.04.2018, 06:27 Uhr | Politik

Grundsteuer-Kommentar Der Gesetzgeber hat jahrelang geschlafen

Die Grundsteuer richtet sich noch nach völlig überholten Werten. Jetzt zwingt das Bundesverfassungsgericht den Gesetzgeber zu einer Neuregelung. Die große Koalition sollte aus dem Urteil lernen. Mehr Von Reinhard Müller

10.04.2018, 20:42 Uhr | Politik

Kabinettsklausur in Meseberg Himbeergeist der Versöhnung

Gründe, miteinander zu streiten, haben die Minister der Koalition zuletzt viele gefunden. Nun sollen sie sich wieder vertragen – bei einer Klausur auf Schloss Meseberg. Mehr Von Peter Carstens, Berlin

10.04.2018, 08:13 Uhr | Politik

Geplante Verfassungsänderung Bundeshilfe nicht nur an „finanzschwache“ Kommunen

In vielen Kommunen fehlt Geld für die Sanierung von Schulgebäuden. Damit der Bund bezahlen kann, ist das Grundgesetz geändert worden. Jetzt soll es noch einmal geändert werden - nicht nur „finanzschwache“ Kommunen sollen profitieren, und auch die Länder wollen Geld. Mehr Von Jasper von Altenbockum

09.04.2018, 17:23 Uhr | Politik

Kramp-Karrenbauer „Kabinett muss endlich seine Arbeit aufnehmen“

Einen Tag vor einer Kabinettsklausur der neuen großen Koalition fordert die CDU-Generalsekretärin einen Wettbewerb zwischen den Unions- und SPD-geführten Ressorts. Die CSU zeigt sich derweil bei den Streitpunkten mit der SPD unnachgiebig. Mehr

09.04.2018, 14:51 Uhr | Politik

Migranten und Antisemitismus Innenministerium für härteres Durchgreifen

Wer antisemitische Gewalttaten begeht, der soll ausgewiesen werden – das fordert der Zentralrat der Juden. Aus dem Seehofer-Ministerium gibt es nun Rückendeckung. Neue Gesetze sind offenbar nicht nötig. Mehr

09.04.2018, 04:57 Uhr | Politik

Kopftuchverbot für Kinder Die Freiheit, die sie meinen

Die rechtskonservative Regierung in Wien will verhindern, dass schon kleine Mädchen Kopftuch tragen. Laut FPÖ-Politiker Strache geht es um eine „Integrationsmaßnahme“. Mehr Von Stephan Löwenstein, Wien

07.04.2018, 21:47 Uhr | Politik

Organisiertes Verbrechen „Wir müssen die Clan-Strukturen jetzt schnell zerschlagen“

Arabische Verbrecherclans fordern die deutsche Justiz heraus. Wie konnte es soweit kommen? Was kann der Staat dagegen unternehmen? Islamwissenschaftler Ralph Ghadban hat Antworten. Mehr Von Reiner Burger

07.04.2018, 09:14 Uhr | Politik

Andrea Nahles „So kann es nicht weitergehen“

Für die SPD-Fraktionsvorsitzende hat die große Koalition einen Fehlstart hingelegt. Dafür macht Andrea Nahles vor allem zwei Minister aus der Union verantwortlich. Kanzlerin Merkel müsse einschreiten, fordert sie. Mehr

07.04.2018, 05:15 Uhr | Politik

Streit um Familiennachzug CSU-Politiker droht mit Koalitionsbruch

Der im Koalitionsvertrag ausgehandelte Kompromiss zum Familiennachzug droht die erste Koalitionskrise zu verursachen. Jetzt droht die CSU der SPD mit einem Ende der Groko. Mehr

06.04.2018, 10:52 Uhr | Politik

Nach Groko-Votum SPD verliert knapp 6000 Mitglieder

Die Entscheidung der SPD, mit der Union weiterzuregieren, hat die Partei offenbar viele Mitglieder gekostet. Doch es gibt auch eine gute Nachricht. Mehr

05.04.2018, 13:41 Uhr | Politik

Flüchtlingskrise Das sind die hohen Hürden beim Familiennachzug

Bis Ende Juli hat die große Koalition den Familiennachzug für Flüchtlinge ausgesetzt, danach dürfen pro Monat 1000 Angehörige nachgeholt werden. Doch auch die schon jetzt geltende Härtefallregel stellt Betroffenen vor Probleme. Mehr Von Kim Björn Becker, Philippsthal

04.04.2018, 17:00 Uhr | Politik

Mehr als 200 neue Mitarbeiter Bund der Steuerzahler kritisiert Personalausgaben der Regierung

Mit 709 Abgeordneten ist der Bundestag größer als je zuvor. Doch auch die Bundesregierung erreicht bei der Zahl ihrer Mitarbeiter einen neuen Höchststand – zum Ärger des Steuerzahlerbundes. Mehr

04.04.2018, 08:44 Uhr | Politik

Kandidatin für SPD-Vorsitz „Ich will es, und ich kann es“

Die Flensburger Oberbürgermeisterin Simone Lange tritt gegen Andrea Nahles als SPD-Vorsitzende an – ein aussichtsloses Unterfangen? Das sehe die Basis anders, sagt Lange – ein Gespräch über viel Optimismus und wenig souveräne Parteivorsitzende. Mehr Von Oliver Georgi

03.04.2018, 16:12 Uhr | Politik

1968 Was die Revolte auf den Kopf gestellt hat – und was nicht

Mancher Erfolg der Studenten in den Sechzigern wird überbewertet. Nun kommt die Zeit für eine Einordnung. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Professor Dr. Axel Schildt

03.04.2018, 15:52 Uhr | Politik
1 2 3 ... 48 ... 96  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z