Große Koalition: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Groko-Verhandlungen Unterschiedliche Signale aus der Union

Erste Unionspolitiker rücken vom harten „Nein“ ab, mit der SPD noch einmal über Ergebnisse des Sondierungspapiers zu sprechen. Juso-Chef Kühnert kündigt eine „Anti-Groko-Tour“ an. Mehr

22.01.2018, 09:44 Uhr | Politik
Allgemeine Infos über die Große Koalition

Eine Partei erreicht nach demokratischen Wahlen selten die absolute Mehrheit. Zur Regierungsbildung schließen sich daher mindestens zwei Parteien zu einer Koalition zusammen. Bei unklaren Mehrheitsverhältnissen bilden die beiden stärksten Fraktionen im Parlament eine „Große Koalition“. Diese Regierungskonstellation besitzt eine breite Mehrheit für Beschlüsse. Allerdings kontrolliert lediglich eine kleine Opposition die Regierungsarbeit. Daher gelten große Koalitionen als Notlösung.

CDU/CSU und SPD dominieren gemeinsam die Opposition
In der Bundesrepublik Deutschland bestanden große Koalitionen bislang aus der CDU/CSU-Fraktion und der SPD. Das erste derartige Bündnis regierte nach der Bundestagswahl 1966 unter Kanzler Kurt Georg Kiesinger (CDU). CDU/CSU und SPD hatten zusammen 450 Sitze im Bundestag. Die Opposition stellte die FDP mit 49 Abgeordneten. Angela Merkel (CDU) war nach den Bundestagswahlen 2005 und 2013 Bundeskanzlerin großer Koalitionen. 2005 hatte die Opposition aus FDP, Linke und Bündnis 90/Die Grünen rund 27 Prozent der Bundestagsmandate. 2013 bildeten Linke und Bündnis 90/Die Grünen mit knapp 20 Prozent der Sitze die Opposition.

Bundestagswahl 2017: 399 Sitze für die beiden stärksten Fraktionen
Nach der Bundestagswahl 2017 legte sich die SPD mit 20,5 Prozent der Stimmen zunächst auf die Rolle des Oppositionsführers fest. Gescheiterte Koalitionsverhandlungen zwischen CDU/CSU (33 Prozent), FDP (10,7 Prozent) und Bündnis 90/Die Grünen (8,9 Prozent) brachten die Große Koalition wieder ins Spiel. Die beiden stärksten Fraktionen im Parlament haben zusammen 399 von 709 Sitzen.

Alle Artikel zu: Große Koalition

1 2 3 ... 15 ... 30  
   
Sortieren nach

Pressestimmen zu SPD-Entscheid „Die Schwierigkeiten gehen munter weiter“

Nach der knappen Zustimmung der Sozialdemokraten wollen SPD und Union rasch Koalitionsverhandlungen aufnehmen. Eine Übersicht von Pressereaktionen aus dem In- und Ausland. Mehr

22.01.2018, 07:46 Uhr | Politik

SPD-Spitze auf Parteitag Ein Problem namens Schulz

Die SPD wird mit der Union über eine große Koalition verhandeln – doch nach dem Auftritt des Parteichefs klatschen die Delegierten nur 60 Sekunden. Von Andrea Nahles dagegen sind sie begeistert. Sie hält die Rede, die Schulz hätte halten müssen. Mehr Von Majid Sattar, Bonn

21.01.2018, 21:34 Uhr | Politik

Große Koalition Mehrheit erwartet Schwächung der SPD

Fast 60 Prozent der Deutschen glauben, dass eine große Koalition der SPD schaden wird. CSU-Chef Seehofer ist dennoch von der Zustimmung am Parteitag überzeugt. Mehr

21.01.2018, 03:02 Uhr | Politik

SPD-Parteitag Die Woche der Entscheidung

Martin Schulz kämpfte um seine Autorität, Sozialdemokraten im ganzen Land stritten um ihren Kurs: Sollen sie sich wieder in die Pflicht nehmen lassen? Oder ist Opposition doch cooler? Mehr Von Peter Carstens, Thomas Gutschker und Lydia Rosenfelder

20.01.2018, 17:56 Uhr | Politik

SPD-Sonderparteitag Der Tag des Zorns

Die Stimmung in der SPD ist dramatisch schlecht. Setzen sich die Gegner der großen Koalition durch? Und was könnte das bedeuten? Vier Szenarien. Mehr Von Oliver Georgi

20.01.2018, 11:49 Uhr | Politik

Koalitionsfrage Alles Gute für die Reise

Die Union möchte zügig in die Verhandlungen für eine Koalition mit der SPD einsteigen. An den Absprachen bei den Sondierungsverhandlungen wird nicht mehr gerüttelt. Spielt der Sonderparteitag mit? Mehr Von Günter Bannas, Berlin

20.01.2018, 11:45 Uhr | Politik

Vor SPD-Sonderparteitag Ein Scheitern der Groko-Verhandlungen wäre ein Desaster

Warum ein Abbruch der Groko-Verhandlungen eine Katastrophe wäre – für Deutschland, Europa und die SPD. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Ulrich von Alemann, Oskar Niedermayer und Elmar Wiesendahl

20.01.2018, 11:44 Uhr | Politik

Regierungsbildung Lindner schließt Jamaika-Neustart aus

Der FDP-Chef rechnet im Fall eines SPD-Neins zur großen Koalition mit schnellen Neuwahlen. Angela Merkel scheue eine Minderheitsregierung. Er selbst will nicht an den Verhandlungstisch zurückkehren. Mehr

20.01.2018, 07:35 Uhr | Politik

Vor der großen Groko-Wahl Drei Landesverbände stellen neue Bedingungen

Kurz vor dem SPD-Sonderparteitag bringen die mächtigen Landesverbände aus NRW, Bayern und Hessen neue Forderungen ins Spiel. Sie finden die mit der Union verhandelten Ergebnisse unzureichend. Mehr

19.01.2018, 23:54 Uhr | Politik

Große Koalition Wann wir streiten Seit’ an Seit’

Die Gegner und die Befürworter einer großen Koalition kämpfen bis zuletzt. Beide Seiten sorgen sich um die Zukunft der SPD – und die Folgen der Entscheidung auf dem Parteitag. Mehr Von Reiner Burger, Mona Jaeger und Majid Sattar

19.01.2018, 21:20 Uhr | Politik

SPD und große Koalition Die Gefahr der Verzwergung

Auch für die SPD selbst wäre die Fortsetzung der Koalition mit CDU und CSU das kleinere Übel. Mehr Von Berthold Kohler

19.01.2018, 17:15 Uhr | Politik

Vor Sonderparteitag Schulz bittet SPD-Mitglieder in Brief um Groko-Zustimmung

Kurz dem entscheidenden Sonderparteitag wendet sich Martin Schulz in einem Brief an die SPD-Mitglieder und wirbt eindringlich für die große Koalition. Auch andere Spitzen-Genossen aus Bund und Ländern rühren die Werbetrommel – in den Umfragen sackt die SPD aber weiter ab. Mehr

19.01.2018, 11:26 Uhr | Politik

Mit der Union verhandeln? Der linke Flügel der SPD ist gespalten

Die Mehrheit der SPD-Linken im Bundestag hat sich für Koalitionsverhandlungen mit der Union ausgesprochen. Das Forum Demokratische Linke 21 will aber weiter gegen eine Groko kämpfen – unabhängig vom Votum des Sonderparteitags. Mehr

18.01.2018, 12:13 Uhr | Politik

Verhandlungen mit der Union Nahles wirft Juso-Chef Falsch-Informationen vor

Der Ton innerhalb der SPD wird rauer. Fraktionschefin Nahles attackiert die Jusos und warnt die Mitglieder vor Illusionen. Auch der CDU-Wirtschaftsrat wendet sich an die Sozialdemokraten: Geht in die Opposition. Mehr

18.01.2018, 06:53 Uhr | Politik

SPD-Debatte über Groko Die kalkulierte Sollbruchstelle

Martin Schulz wirbt vor dem Parteitag für die „Bestandsaufnahme“, die Union und SPD nach zwei Jahren in einer großen Koalition ziehen wollen. Ist ein vorzeitiges Ende der Groko der Kompromiss, der die Gegner noch umstimmen kann? Mehr Von Oliver Georgi

17.01.2018, 15:14 Uhr | Politik

NRW-SPD-Vorsitzender Groschek „Im Sondierungspapier steckt viel soziale Substanz“

Noch vor wenigen Wochen plädierte Michael Groschek für den Gang in die Opposition, jetzt wirbt der SPD-Vorsitzende in Nordrhein-Westfalen für die Fortsetzung der großen Koalition. Warum, erklärt er im F.A.Z.-Gespräch. Mehr Von Reiner Burger

17.01.2018, 08:18 Uhr | Politik

Schulz wirbt für die Groko Das wird super, glaubt mir!

Bevor er am Dienstagabend in Düsseldorf auf die wütende SPD-Basis trifft, wirbt Martin Schulz auf Facebook per Videoübertragung für die große Koalition. Die Reaktion der meisten fällt eindeutig aus. Mehr Von Oliver Georgi

16.01.2018, 14:17 Uhr | Politik

Skepsis gegenüber Groko SPD rutscht in Umfrage noch weiter ab

Heiko Maas wirbt weiter eindringlich für eine Regierungsbeteiligung der SPD. Doch nicht nur innerhalb der Partei wächst der Widerstand gegen eine Neuauflage der großen Koalition. Eine neue Umfrage birgt verheerende Zahlen für die Sozialdemokraten. Mehr

16.01.2018, 06:54 Uhr | Politik

Neue Groko Der sozialdemokratische Patient

Wie kann die Führung der SPD die Mitglieder von einer großen Koalition überzeugen? Schulz, Nahles und Co. kämpfen in der Herzkammer der Sozialdemokratie – Ausgang ungewiss. Mehr Von Reiner Burger und Majid Sattar

15.01.2018, 20:58 Uhr | Politik

„Gebeutelte Partei“ Seehofer versteht die SPD

In der Sache bleibt auch Horst Seehofer hart: Nachverhandlungen mit der SPD über die Sondierungsergebnisse lehnt er ab. Von einem „Zwergenaufstand“ wie CSU-Landesgruppenchef Dobrindt will er aber nicht sprechen – und zeigt Verständnis für deren Nöte. Mehr

15.01.2018, 16:50 Uhr | Politik

Groko-Gespräche SPD streitet, Union blockiert

Regieren oder Neuwahlen? SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles wettert gegen die Groko-Gegner in ihrer Partei. Ihr Amtskollege aus der Union macht es ihr dabei nicht leichter. Mehr

15.01.2018, 10:18 Uhr | Politik

Schulz’ entscheidende Woche Die SPD und ihre Optionen

Eine Woche bleibt Martin Schulz, seine Genossen von der Groko zu überzeugen. Doch was passiert, wenn ihm das nicht gelingt? Drei Szenarien. Mehr Von Anna-Lena Ripperger

14.01.2018, 14:57 Uhr | Politik

Juso-Chef Kevin Kühnert Jung, links, dagegen

Die Jusos sind immer besonders stark, wenn sie gegen etwas sind. Dieses Mal legt sich ihr Vorsitzender mit der SPD-Parteispitze an. Denn eines will Kevin Kühnert unbedingt verhindern. Mehr Von Mona Jaeger

13.01.2018, 21:51 Uhr | Politik

Antrag der Jusos SPD Sachsen-Anhalt stimmt gegen Groko

Ob es wieder zu einer großen Koalition kommt, hängt vor allem von der SPD ab. Der Landesverband Sachsen-Anhalt hat SPD-Chef Schulz nun einen heftigen Dämpfer verpasst – und mit knapper Mehrheit gegen die große Koalition gestimmt. Mehr

13.01.2018, 18:43 Uhr | Politik
1 2 3 ... 15 ... 30  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z