Gerhard Schröder: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Regierungsbildung nach Jamaika Merkels Plan für die große Koalition

Es wird alles ganz schwierig mit Union und SPD, sagen die Politiker. Dabei zeichnet sich der Kompromiss längst ab. Er birgt manche Überraschung. Mehr

03.12.2017, 21:16 Uhr | Wirtschaft

Alle Artikel zu: Gerhard Schröder

   
Sortieren nach

FAZ.NET-Countdown Der Tag der Entscheidung

Trump, Putin, Schröder: Selbst die Mächtigsten der Mächtigen interessieren die Deutschen gerade nur am Rand. Denn heute ist der Tag der Tage: Jamaika wird kommen. Oder glaubt noch jemand an etwas anderes? Mehr Von Oliver Georgi

16.11.2017, 06:11 Uhr | Politik

SPD in der Krise Nadelstiche gegen Martin Schulz

In drei Wochen will die SPD bei einem Parteitag ihre historische Demütigung bei der Bundestagswahl aufarbeiten. Der umstrittene Vorsitzende Schulz tritt wieder an – bekommt aber weiter Gegenwind von einem Widersacher aus dem Norden. Mehr

15.11.2017, 15:58 Uhr | Politik

Altkanzler über Jamaika Schröder hält Neuwahl im Jahr 2019 für möglich

Der frühere Bundeskanzler Gerhard Schröder glaubt nicht, dass eine Jamaika-Koalition langen Bestand hätte, wenn die CSU in Bayern die absolute Mehrheit verlöre. Das Verhalten der SPD in der Flüchtlingskrise kritisiert Schröder scharf. Mehr

15.11.2017, 14:35 Uhr | Politik

Jürgen Trittin Der Steuer-Mann

Jürgen Trittin hat kein Amt mehr bei den Grünen. Trotzdem verhandelt er mit Union und FDP die Finanzen. Wird er am Ende sogar Minister? Mehr Von Ralph Bollmann

31.10.2017, 22:18 Uhr | Wirtschaft

Jamaika-Gespräche Verhandeln ohne Ende

Die Sondierungen für eine Jamaika-Koalition ziehen sich hin, Koalitionsverhandlungen sind noch nicht abzusehen. Diese Regierungsbildung könnte die längste seit Gründung der Bundesrepublik Deutschland werden. Mehr Von Oliver Georgi

30.10.2017, 11:36 Uhr | Politik

SPD-Reformaufruf Scholz gegen Schulz

Die SPD hat den Kontakt zu einer Wählerschaft verloren, die linksliberalen Klimbim nicht mitmachen will. Scholz legt den Finger in die Wunde. Doch Angst muss Schulz, zum Übel der Partei, vor ihm dennoch nicht haben. Mehr Von Jasper von Altenbockum

27.10.2017, 19:31 Uhr | Politik

Fall Peter Steudtner SPD-Außenpolitiker lobt Schröders Türkei-Mission

Nach der Freilassung Peter Steudtners durch die Türkei lobt SPD-Außenexperte Niels Annen im FAZ.NET-Interview Gerhard Schröder und kritisiert Angela Merkel. Zudem sagt er, wieso das Papier von Olaf Scholz keinen Flügelstreit in der SPD bedeutet. Mehr Von Johannes Mohren

27.10.2017, 15:44 Uhr | Politik

Nach Entlassung aus U-Haft Steudtner nach Deutschland zurückgekehrt

Peter Steudtner ist nach drei Monaten aus der Untersuchungshaft in der Türkei entlassen worden. Am Donnerstagabend ist er in Deutschland angekommen. Mehr

26.10.2017, 22:38 Uhr | Politik

Steudtners Freilassung Der Coup des Gerhard Schröder

Peter Steudtner ist unter Mithilfe von Altkanzler Gerhard Schröder freigekommen. Aber was bedeutet das für Erdogans andere deutsche Gefangene? Mehr Von Michael Martens, Athen

26.10.2017, 18:37 Uhr | Politik

Fall Peter Steudtner Schröder verhandelte Freilassung mit Erdogan

Der ehemalige Kanzler Gerhard Schröder soll auf Vorschlag von Außenminister Gabriel im Fall Steudtner beim türkischen Präsidenten Erdogan vermittelt haben. Die Kanzlerin wusste demnach von der geheimen Mission. Mehr

26.10.2017, 11:45 Uhr | Politik

Steinmeier in Russland Nur keine falschen Signale aus Moskau

Frank-Walter Steinmeier hat sich als Außenminister lange für ein gutes Verhältnis zu Russland stark gemacht. Nun reist er erstmals als Staatsoberhaupt nach Moskau. Dabei muss er aber besonders vorsichtig sein. Mehr Von Markus Wehner, Berlin

25.10.2017, 08:18 Uhr | Politik

Haushaltsgespräche Jamaika-Parteien bekennen sich zur „Schwarzen Null“

In Berlin verhandeln Union, FDP und Grüne über die Themen Finanzen, Steuern, Haushalt und Europa. Welche Rolle spielt der Soli? Mehr

24.10.2017, 23:49 Uhr | Politik

Neue Führungsspitze Klingbeil soll neuer SPD-Generalsekretär werden

Er gilt als Nachwuchshoffnung, Digitalexperte und wurde im Wahlkampf von Gerhard Schröder unterstützt: Der Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil soll Hubertus Heil als SPD-Generalsekretär nachfolgen. Mehr

19.10.2017, 16:58 Uhr | Politik

SPD-Kandidat Stephan Weil Sturmfest, aber nicht erdverwachsen

Vor Wochen schien er am Boden. Nun könnte Stephan Weil die Wahl in Niedersachsen doch noch gewinnen und endgültig in die erste Garde der deutschen Politik aufsteigen. Über den Politikstil eines echten Alphatiers. Mehr Von Reinhard Bingener

13.10.2017, 14:27 Uhr | Politik

Hoffen auf Nahles SPD-nahe Unternehmer wollen weniger Umverteilung

Michael Frenzel, Chef des SPD-Wirtschaftsforums, warnt vor einem Sozialstaat mit zu starker Anziehungskraft auf Migranten. Um einen Linksruck der Partei abzuwenden, hofft er ausgerechnet auf Andrea Nahles. Mehr Von Dietrich Creutzburg, Berlin

13.10.2017, 14:00 Uhr | Wirtschaft

Umstrittener Rosneft-Posten Schröder-Köpf verteidigt Schröder

Wegen seines Engagements im russischen Konzern Rosneft hat der Altkanzler Gerhard Schröder viel Kritik einstecken müssen. Wenigstens seine Noch-Ehefrau hält aber zu ihm. Mehr

06.10.2017, 18:17 Uhr | Politik

Lebensversicherungen Versicherer streiten sich mit Vermittlern

Bald wird der Gesetzgeber das Gesetz zur Reform der Lebensversicherung überprüfen. In der Branche wächst die Nervosität. Mehr Von Philipp Krohn, Berlin

02.10.2017, 13:26 Uhr | Finanzen

Aufsichtsrat bei Rosneft Grüne und CDU kritisieren Schröders Wahl

Der ehemalige Bundeskanzler Gerhard Schröder führt künftig den Aufsichtsrat des russischen Ölkonzerns Rosneft. Ein lukrativer Posten, der die Kritiker auf den Plan ruft. Mehr

29.09.2017, 21:06 Uhr | Politik

Umstrittener neuer Job Schröder wird bei Rosneft sogar Aufsichtsratschef

Unmittelbar nach seiner umstrittenen Wahl zum Chef des Rosneft-Aufsichtsrats sprach sich Gerhard Schröder für eine Lockerung der Sanktionen gegen Russland aus. Der Altbundeskanzler verteidigte sein Engagement in der russischen Wirtschaft. Mehr

29.09.2017, 16:03 Uhr | Wirtschaft

Russischer Ölkonzern Warum holt Putin Schröder zu Rosneft?

Der ehemalige Kanzler Gerhard Schröder ist in das Direktorium des russischen Konzerns Rosneft gewählt worden. Der größte Erdölproduzent der Welt ist in den vergangenen Jahren durch zwielichtige Geschäfte gewachsen. Mehr Von Benjamin Triebe, Moskau

29.09.2017, 15:12 Uhr | Wirtschaft

Rosneft Schröders neuer Posten

Gerhard Schröder wird in den Aufsichtsrat des russischen Ölkonzerns Rosneft aufrücken. Wird er gar dessen Chef? Und was bringt ihm das? Mehr

29.09.2017, 08:22 Uhr | Wirtschaft

Der Tag Die EU und die Chancen des Internets

In Tallinn findet der Digital-Gipfel der EU-Staats- und Regierungschefs statt. Die Bundesagentur gibt Arbeitslosenzahlen für September bekannt. Altkanzler Schröder kandidiert für Aufsichtsrat bei Rosneft. Mehr

29.09.2017, 07:06 Uhr | Wirtschaft

FAZ.NET-Countdown Rote Abwärtsstrudel

Ob man mit den Bayern mehr Mitleid hat oder mit der SPD-Spitze, ist eine Frage des Geschmacks. Arbeitsmoral allein macht noch keine Trendwende. Mehr Von Lorenz Hemicker

29.09.2017, 06:21 Uhr | Politik

Sozialdemokratie-Kommentar Die Angst der SPD

Die Sozialdemokraten sind künftig eingekeilt zwischen zwei populistischen Parteien. Die begonnene Debatte über die strategische Neuausrichtung der Partei offenbart nun ein altes Dilemma. Mehr Von Majid Sattar

28.09.2017, 17:30 Uhr | Politik
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z