HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema Gerhard Schröder

Kommentar Schröder hilft Merkel

Angela Merkel will im Ruhestand nicht den Schröder machen. Sie hat ein anderes Amtsverständnis als er. Mehr

21.08.2017, 18:30 Uhr | Politik
Alle Artikel zu: Gerhard Schröder
   
Sortieren nach

„Nicht in Ordnung“ Merkel kritisiert Schröder für Rosneft-Ambitionen

Angela Merkel missbilligt, dass ihr Vorgänger beim russischen Rosneft-Konzern einsteigen will – und äußert sich zu ihren eigenen Plänen nach ihrer Zeit als Kanzlerin. Auch zu Dieselfahrverboten hat sie eine klare Meinung. Mehr

21.08.2017, 13:15 Uhr | Politik

Manuela Schwesig „Merkel muss vom roten Teppich herunter“

Angela Merkel habe die Wahl noch nicht gewonnen, sagt Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig. Im Interview erklärt sie die Gründe dafür. Mehr Von Jasper von Altenbockum und Matthias Wyssuwa

20.08.2017, 20:04 Uhr | Politik

F.A.Z.-Interview Schwesig: Kritik an Schröder Wahlkampfmanöver

Die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern Manuela Schwesig verteidigt Gerhard Schröder gegen Kritik wegen seiner Bewerbung für den Rosneft-Aufsichtsrat. Und stellt sich im F.A.Z.-Interview hinter Forderungen für eine Frauenquote in Vorständen. Mehr

20.08.2017, 16:16 Uhr | Politik

Rosneft „Altkanzler Schröder macht sich zum russischen Söldner“

CSU-Generalsekretär Scheuer attackiert den früheren Kanzler für seine Pläne beim russischen Staatskonzern Rosneft. Die Grünen verlangen eine Kürzung von Schröders Ruhegehalt. Mehr

20.08.2017, 05:40 Uhr | Politik

Schröders neuer Arbeitgeber? Warum Rosneft ein ganz besonderer Konzern ist

Rosneft gilt als der größte Erdölproduzent der Welt. Der russische Staatskonzern ist mitnichten ein ganz normales Unternehmen. Was verspricht er sich von Gerhard Schröder? Mehr Von Reinhard Veser und Markus Wehner, Berlin

18.08.2017, 20:05 Uhr | Politik

Schröder und Rosneft Das zieht einem die Schuhe aus

Rosneft ist kein Unternehmen wie Volkswagen. Der Konzern dient den Interessen des Kremls. Und der ehemalige Bundeskanzler Schröder künftig auch. Mehr Von Berthold Kohler

17.08.2017, 19:35 Uhr | Politik

Schröder und Russland Eine Beziehung mit Geschmäckle

Politiker aus CDU und CSU halten das Engagement von Altkanzler Gerhard Schröder beim russischen Ölkonzern Rosneft mitnichten für dessen Privatsache. In der F.A.Z. greifen sie SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz an. Mehr

17.08.2017, 07:55 Uhr | Politik

Nähe zu Russland Schröder: Meine Rosneft-Ambitionen schaden der SPD nicht

Altkanzler Schröder hat sein geplantes Engagement beim russischen Ölkonzern Rosneft verteidigt. Für einen Vorstoß von FDP-Chef Lindner bezüglich der Krim ist er derweil voll des Lobes. Mehr

17.08.2017, 06:19 Uhr | Politik

FAZ.NET-Countdown Der Freund ist der schlimmste Feind

Die Verbindungen des ehemaligen Bundeskanzlers Gerhard Schröder nach Russland könnten der SPD im Wahlkampf schaden. Unterdessen hofft Frauke Petry, dass heute ihre Immunität aufgehoben wird. Und Angela Merkel kann sich freuen, dass ein Buch nicht erscheint. Mehr Von Tatjana Heid

17.08.2017, 06:17 Uhr | Politik

Schröder und Rosneft In Putins Diensten

Wenn Gerhard Schröder den Posten bei Rosneft annimmt, macht sich ein früherer deutscher Bundeskanzler zum Handlanger eines autoritären Systems. Die Schande eines solchen, sich weder um persönlichen Ruf noch politische Sitte scherenden Seitenwechsels träfe auch die SPD. Mehr Von Berthold Kohler

17.08.2017, 04:35 Uhr | Politik

Posten bei Rosneft Bester Feind Schröder

Der ehemalige Bundeskanzler war ein guter Wahlkämpfer. So wünschen sich viele Genossen auch Martin Schulz. Doch aus Schröder wird jetzt eine Belastung für die SPD. Die Nähe zu Moskau ist zu groß. Mehr Von Eckart Lohse und Markus Wehner

16.08.2017, 21:09 Uhr | Politik

Wegen Rosneft-Posten Schröder wirft Medien Wahlkampfhilfe für Merkel vor

Altkanzler Gerhard Schröder soll in den Aufsichtsrat des russischen Ölkonzerns Rosneft gewählt werden. Für einige Medien geht es um Millionengehälter und Sanktionen. Aus Schröders Sicht steckt jedoch etwas anderes hinter den Berichten. Mehr

16.08.2017, 06:15 Uhr | Politik

Mögliche Koalitionen Denkt jeder an sich, ist an alle gedacht

Warum Angela Merkel nicht mit einer Koalitionsaussage in den Wahlkampf ziehen will – Vertreter ihrer Partei aber umso lieber über ihre Optionen spekulieren. Mehr Von Günter Bannas, Berlin

14.08.2017, 21:10 Uhr | Politik

Als Kandidat nominiert Gerhard Schröder könnte in den Rosneft-Vorstand einziehen

Schon länger ist der frühere Bundeskanzler Schröder Vorsitzender des Aktionärsausschusses beim Betreiber der Ostsee-Pipeline Nord Stream. Jetzt könnte ihm in Russland ein neuer Posten winken. Mehr

12.08.2017, 16:59 Uhr | Wirtschaft

Nach Austritt Twestens Politiker wechsel dich

Mit ihrem Parteiwechsel fügt sich Elke Twesten in eine Reihe prominenter Vorgänger ein. Doch die Abtrünnigen haben meist einen schlechten Ruf – in der alten und in der neuen Partei. Ein Kommentar. Mehr Von Günter Bannas

11.08.2017, 13:40 Uhr | Politik

Regierungschefs in Deutschland  Der Kanzlerzyklus an den Aktienmärkten

Der Dax ist auch ein Spiegel der Politik. Manche Kanzler waren besser für die Kurse, andere schlechter. Mehr Von Achim Matzke

11.08.2017, 11:03 Uhr | Finanzen

Politik und Autokonzern „Der Niedersachse hängt an VW“

Die Nähe von Politik und Autokonzern hat in Niedersachsen Tradition. Alle Ministerpräsidenten hatten als Aufsichtsräte ein enges Verhältnis zum Management von VW. Kann das überhaupt gut gehen? Mehr Von Carsten Germis

09.08.2017, 14:06 Uhr | Wirtschaft

Spekulationen um Einflussnahme Weil: „Unterstellung ist bodenlos“

Niedersachsens Ministerpräsident hat mitten im Abgasskandal eine Regierungserklärung dem VW-Konzern vorgelegt. Doch Weil und VW sind sich keiner Schuld bewusst. Mehr Von Carsten Germis und Hanna Decker

06.08.2017, 17:38 Uhr | Wirtschaft

Berufungsprozess Bombendrohung bei Schröder-Geburtstag neu bewertet

Vor mehr als drei Jahren schreckte eine Bombendrohung die Gäste einer Geburtstagsfeier von Altkanzler Schröder in Kronberg die Gäste auf. Der Täter wurde nun zum zweiten Mal verurteilt. Mehr

03.08.2017, 15:55 Uhr | Rhein-Main

Die SPD im Wahljahr Zündeln aus Verzweiflung

Verkehrte Welt: Die SPD-Führung poltert gegen die Türkei und warnt vor einer neuen Flüchtlingskrise. Gabriel und Schulz wollen Streit in die Union tragen – um auch künftig Teil der Regierung zu sein. Ein Kommentar. Mehr Von Majid Sattar

24.07.2017, 21:48 Uhr | Politik

Erinnerungen an Alt-Kanzler Leidgesehen und sattgehört

Martin Rupps plädiert für Amtszeitbegrenzungen in der Politik. Die irrationale Unfähigkeit zum Loslassen von der Politik hängt mit der Wichtigkeitsdroge Politik zusammen. Bei Amtszeitbegrenzungen mit verlängerten Legislaturperioden könnte die jeweilige Kanzlerhegemonie dann zehn Jahre dauern. Mehr Von Karl-Rudolf Korte

17.07.2017, 12:25 Uhr | Politik

Freihandel Schulz fürchtet China

SPD-Kandidat Schulz will, dass der Staat die heimische Wirtschaft stärker schützt. Er fürchtet einen Ausverkauf deutscher Unternehmen an China. Mehr Von Ralph Bollmann

16.07.2017, 09:56 Uhr | Wirtschaft

Ökonomenpanel Wirtschaftswissenschaftler gegen Schulz’ Ideen

Der deutschen Wirtschaft geht es blendend, insbesondere dem Arbeitsmarkt. Deutschlands führende Wirtschaftsprofessoren sind sich einig, woran das liegt. Mehr Von Philip Plickert

10.07.2017, 07:33 Uhr | Wirtschaft

Kohls Ghostwriter „Es ist eine Tragödie“

Heribert Schwan war der Ghostwriter Helmut Kohls. Im Interview spricht er über den nicht vollendeten vierten Band der Memoiren und wichtige Tonbandaufzeichnungen. Mehr Von Reiner Burger

05.07.2017, 20:19 Uhr | Politik
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z