Geheimdienst: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Geheimdienst

   
Sortieren nach

Whistleblower auf der Flucht Putin: Snowden ist ein freier Mann

Der ehemalige amerikanische Geheimdienstler Edward Snowden befinde sich weiter im Transitbereich des Moskauer Flughafens, sagt der russische Präsident. Er hoffe, der Fall werde die Beziehungen seines Landes zu den Vereinigten Staaten nicht belasten. Mehr

25.06.2013, 18:31 Uhr | Politik

Datenexperte Morgenroth im Gespräch Jeder ist Teil des Spiels

Wer meint, die gigantische Datensammlung der Geheimdienste hätten nichts mit ihm zu tun, der irrt sich. Die Transparenz ist im digitalen Zeitalter allgegenwärtig geworden. Wir alle sind von der Überwachung betroffen. Mehr Von Melanie Mühl

25.06.2013, 17:01 Uhr | Feuilleton

Internationale Datenaffäre Die Außenwelt der Innenwelt

Plädoyer für einen europäischen Untersuchungsausschuss: Wenn die Menschen erfahren, seit wann und in welchem Maße sie ausspioniert werden, würden ihnen die Augen aufgehen. Die Politik muss etwas tun. Mehr Von Georg Mascolo

25.06.2013, 16:39 Uhr | Feuilleton

Stuttgart/Marburg Verteidiger in Agentenprozess: Haftbefehl aufheben

Spionagekrimi oder Kavaliersdelikt? Jahrelang hat ein zuletzt in Marburg wohnhaftes Agentenehepaar für den russischen Geheimdienst spioniert. Die Verteidiger sehen ehrbare Motive und fordern in ihren Plädoyers niedrige Strafen. Mehr

25.06.2013, 14:42 Uhr | Rhein-Main

Spähprogramme Snowden hat Enthüllungen seit langem vorbereitet

Edward Snowden hat nach eigenen Angaben nur deshalb einen Job beim Geheimdienst angenommen, um die Datensammelei der Amerikaner öffentlich zu machen. Von dem IT-Techniker fehlt weiterhin jede Spur. Mehr

25.06.2013, 06:41 Uhr | Politik

Whistleblower auf der Flucht Snowden ist an einem sicheren Ort

Der von Amerika gesuchte Informant Edward Snowden soll Moskau wieder verlassen haben. Aber in der Maschine nach Kuba saß er nicht. Die Enthüllungsplattform Wikileaks teilte mit, Snowden sei gesund und in Sicherheit. Bloß wo? Mehr

24.06.2013, 14:02 Uhr | Politik

Amerika verärgert Snowden beantragt Asyl in Ecuador

Edward Snowden hat Asyl in Ecuador beantragt und soll bereits auf dem Weg in das südamerikanische Land sein. Der frühere Geheimdienstmitarbeiter war nach Enthüllungen über die massive Internet-Spionage westlicher Geheimdienste von Hongkong zunächst nach Moskau geflohen. Mehr

23.06.2013, 19:26 Uhr | Politik

Abhörprogramm „Tempora“ Großbritannien ist wenig empört

Nicht einmal die britische Opposition versucht, politisches Kapital aus der Enthüllung des Überwachungsprogramms „Tempora“ zu schlagen. Und in den Zeitungen bleibt der große Aufschrei aus. Mehr Von Jochen Buchsteiner, London

23.06.2013, 17:21 Uhr | Politik

Ziel Venezuela? Informant Snowden hat Hongkong verlassen

Der frühere Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden ist aus seinem Versteck in Hongkong aufgebrochen. Laut Medienberichten ist er nach Moskau geflogen und will nach Venezuela weiterreisen. Mehr

23.06.2013, 11:08 Uhr | Politik

Abhörprogramme Schleppnetz und Harpune

Nach Prism nun Tempora: Auch ein britischer Geheimdienst späht das Internet aus - ungehemmter noch als die Amerikaner. Die Deutschen tun es ebenfalls, aber anders. Mehr Von Thomas Gutschker und Markus Wehner

22.06.2013, 18:29 Uhr | Politik

Tempora Berlin nimmt Bericht über Abhörprogramm sehr ernst

Nach Angaben des Whistleblowers Snowden unterhält der britische Geheimdienst noch massivere Abhörprogramme als Amerika. Einem Bericht der Sonntagszeitung zufolge reagiert Berlin darauf mit Sorge. Amerika erhob derweil Anklage gegen Snowden. Mehr

22.06.2013, 09:09 Uhr | Politik

FAZ.NET-Frühkritik Wir wissen nichts

Maybrit Illner wollte über Obamas Lauschangriff diskutieren. Aber die, die etwas dazu sagen könnten, kommen nicht in eine deutsche Talkshow. Das Internet ist eine amerikanische Angelegenheit. Mehr Von Marcus Jauer

21.06.2013, 09:27 Uhr | Feuilleton

Indien Delhi startet Telefon- und Internet-Spähprogramm

Auch Indien hat ein großes Überwachungsprogramm ins Leben gerufen, das Sicherheits- und Steuerbehörden direkten Zugriff auf E-Mails und Telefonate von Millionen Menschen ermöglicht. Mehr

20.06.2013, 12:11 Uhr | Politik

FAZ.NET-Frühkritik Was soll man mit der Datenflut?

Obwohl die Diskutanten aneinander vorbeiredeten und zumeist nur spekulierten, bot „login“ eine interessante Debatte über die Geheimdienste. Viele Fragen blieben offen, wurden aber wenigstens einmal gestellt. Mehr Von Stefan Schulz

20.06.2013, 07:13 Uhr | Feuilleton

Gyula Horn gestorben Das Gesicht der Öffnung des Eisernen Vorhangs

Der frühere ungarische Ministerpräsident Gyula Horn ist tot. Horn war zu Berühmtheit gelangt, als er im Juni 1989 als Außenminister symbolisch den Eisernen Vorhang zwischen Ost- und Westeuropa durchschnitt. Mehr Von Stephan Löwenstein, Wien

19.06.2013, 19:10 Uhr | Politik

Obama in Berlin Merkel verlangt Verhältnismäßigkeit bei Netzüberwachung

Beim Besuch Obamas im Kanzleramt mahnt Angela Merkel Verhältnismäßigkeit bei der Netzüberwachung an. Beide betonen die Bedeutung einer Freihandelszone zwischen EU und Amerika. Obama bekräftigt die Absicht, Guantánamo zu schließen. Mehr

19.06.2013, 10:13 Uhr | Politik

Ausspäh-Affäre Bis zu 13.000 Spähanfragen bei Yahoo

Nach anderen Internetfirmen hat auch Yahoo Zahlen zu Anfragen amerikanischer Behörden nach Nutzerdaten veröffentlicht. Von Dezember 2012 bis Ende Mai dieses Jahres habe das Unternehmen zwischen 12.000 und 13.000 Anfragen erhalten. Mehr

18.06.2013, 11:41 Uhr | Wirtschaft

G-8-Gipfel Trübe Stunden in Nordirland

Der Streit über Syrien und eine Ausspähenthüllung sorgen für Unmut beim G-8-Gipfel in Enniskillen. Vor allem bei den Russen. Mehr Von Jochen Buchsteiner, Enniskillen

17.06.2013, 17:03 Uhr | Politik

Tschechische Republik Ministerpräsident Nečas tritt zurück

Der tschechische Ministerpräsident Nečas hat seinen Rücktritt angekündigt. Nečas’ Büroleiterin hatte seine Ehefrau vom Geheimdienst überwachen lassen - angeblich, um sie vor Zeugen Jehovas zu schützen. Den Ministerpräsidenten nahm das nicht aus der Schusslinie. Mehr Von Karl-Peter Schwarz

16.06.2013, 23:09 Uhr | Politik

Tschechische Republik Präsident Zeman legt Nečas den Rücktritt nahe

Die Bespitzelung der Ehefrau des tschechischen Ministerpräsidenten und zweier weiterer Personen führt zu einer handfesten Regierungskrise. Nečas entschuldigt sich, sieht aber keinen Grund für einen Rücktritt. Mehr Von Karl-Peter Schwarz, Laibach

16.06.2013, 15:26 Uhr | Politik

Auf einen Espresso Vom Sekundenschlaf

Hätten Sie gedacht, dass so etwas noch manuell vonstatten geht, so als Nichtbanker und in Zeiten totaler Datenüberwachung? Diese Meldung jedenfalls mag zu der Mehr Von Carsten Knop

16.06.2013, 09:40 Uhr | Wirtschaft

Datenüberwachung Der große Staubsauger

Die Amerikaner sind uns in der Kontrolle des digitalen Datenverkehrs weit voraus. Deutschland ist auf ihre Informationen angewiesen. Will das Land unabhängig werden, muss es aufrüsten. Mehr Von Markus Wehner

15.06.2013, 14:38 Uhr | Politik

Online-Ausspähung Facebook nennt erstmals Zahlen

Das Unternehmen Facebook hat erstmals Zahlen zur Datenübermittlung an den amerikanischen Geheimdienst genannt. Demnach habe der Internetkonzern im vergangenen Halbjahr bis zu 10.000 Anfragen erhalten. Mehr

15.06.2013, 08:21 Uhr | Politik

Snowden-Affäre Wohliges Schweigen der Regierung in Peking

Für China ist die Snowden-Affäre bis jetzt schon ein doppeltes Geschenk. Offizielle Reaktionen gibt es zwar nicht. Aber die Medien dürfen sich zum Thema Cyber-Spionage aus Amerika austoben. Mehr Von Petra Kolonko, Peking

14.06.2013, 14:48 Uhr | Politik

Tschechische Republik Nečas gerät nach Razzia unter Druck

Nach der Razzia gegen Mitarbeiter der tschechischen Regierung hat die Opposition ein Misstrauensvotum gegen Ministerpräsident Nečas angekündigt. Seine Büroleiterin soll die Bespitzelung der Ehefrau von Nečas veranlasst haben. Mehr Von Karl-Peter Schwarz

14.06.2013, 13:25 Uhr | Politik
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z