Frauke Petry: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Neue Gauland-Biographie Die AfD kann überall für Aufruhr sorgen

Alexander Gauland sah die Pegida-Hetzer früh als natürliche Verbündete. Er suchte den Schulterschluss mit der Szene – und radikalisierte sich selbst. Ein Auszug aus dem Buch „Die Rache des alten Mannes“. Mehr

17.09.2018, 12:51 Uhr | Politik
Frauke Petry

Die deutsche Politikerin und ehemalige Unternehmerin Frauke Petry wurde am 1. Juni 1975 in Dresden als Tochter einer Chemikerin und eines Ingenieurs geboren. Ihr Geburtsname lautet Frauke Marquardt. Ihren heutigen Nachnamen trägt sie aufgrund ihrer bis Mitte 2015 währenden Ehe mit dem evangelischen Pfarrer Sven Petry, aus der vier Kinder hervorgingen.

Beginn der Karriere als Politikerin
Ihre politische Karriere begann Petry als sächsische Landesbeauftragte des größtenteils aus ehemaligen CSU-Mitgliedern bestehenden Vereins zur Unterstützung der Wahlalternative 2013. Ihr Engagement in der Alternative für Deutschland (AfD) nahm mit der Gründung des entsprechenden Ortsverbandes im Februar 2013 in Oberursel seinen Lauf, wo sie von Anfang an den Posten der stellvertretenden Sprecherin innehatte. Seit Dezember 2016 ist Petry unter Beibehaltung ihres Nachnamens mit dem nordrhein-westfälischen AfD-Landesvorsitzenden Marcus Pretzell verheiratet.

Bundespartei und Sächsischer Landtag: Erfolge mit und in der AfD
Bei der 2014 in Sachsen abgehaltenen Landtagswahl war Petry nach der Bundestagswahl 2013 erneut Spitzenkandidatin des Landesverbandes und erhielt im Wahlkreis 23 mit 10,8 Prozent die viertmeisten Erststimmen nach den Kandidaten der CDU, der Linken und der SPD. Sie zog über die Landesliste in den Landtag und wurde einstimmig zur Fraktionsvorsitzenden der AfD gewählt. Petry ist darüber hinaus seit dem Gründungsparteitag der AfD am 14. April 2013 Bundessprecherin der Partei. Anfang Juli 2015 wurde sie wiedergewählt. Auf eine Spitzenkandidatur für die Bundestagswahl 2017 verzichtete Petry.

Alle Artikel zu: Frauke Petry

1 2 3 ... 8 ... 16  
   
Sortieren nach

Nach umstrittenen Äußerungen Weil zweifelt an Maaßens Eignung

Der Verfassungsschutz-Präsident schüre mit unbelegten Aussagen den Verdacht, dass er sich schützend vor Rechtsextreme stelle, sagt Niedersachsens Ministerpräsident. Auch andere Parlamentarier fordern, dass sich Maaßen vor dem Geheimdienstgremium erklärt. Mehr

08.09.2018, 05:13 Uhr | Politik

Petrys „Blaue Partei“ Dieser Weg ist steinig und schwer

Vor der Landtagswahl in Sachsen im kommenden Jahr wirbt Frauke Petrys „Blaue Partei“ um Wähler. Doch bei einer Veranstaltung bei Leipzig kommen nur acht Besucher. Und mancher findet, mit den Wölfen sei es doch wie mit den Flüchtlingen. Mehr Von Yves Bellinghausen, Brandis

21.08.2018, 08:05 Uhr | Politik

AfD-Chef Alexander Gauland „Ja, ich habe ein Gespräch mit Herrn Maaßen geführt“

Die Debatte um mutmaßliche Absprachen zwischen dem Verfassungsschutz-Chef und AfD-Politikern schwelt weiter. Auch Parteichef Gauland will sich mit Maaßen beraten haben – wegen eines Einflussagenten Moskaus in der Fraktion. Mehr

11.08.2018, 11:41 Uhr | Politik

Maaßen-Kommentar Auf dem AfD-Trittbrett

Wenn SPD, Grüne und Linkspartei Hans-Georg Maaßen am Zeug flicken können, ist ihnen selbst die AfD als Koch in der Gerüchteküche nicht zu schade. Ein Kommentar. Mehr Von Jasper von Altenbockum

10.08.2018, 12:18 Uhr | Politik

Rat vom Verfassungschutz? AfD-Aussteigerin insistiert: Petry und Maaßen haben sich getroffen

Haben die frühere AfD-Vorsitzende und der Verfassungsschutzpräsident darüber beraten, wie die rechtspopulistische Partei einer geheimdienstlichen Beobachtung entgehen kann? Die AfD-Aussteigerin Franzsiska Schreiber ist sich da sehr sicher. Mehr Von Peter Carstens und Justus Bender

08.08.2018, 17:02 Uhr | Politik

Nach Migrantenansturm in Ceuta AfD abermals für Schusswaffeneinsatz an deutscher Grenze

Mehrere hundert Migranten haben in der spanischen Exklave Ceuta gewaltsam den Grenzzaun überwunden. Sachsens AfD will sich deshalb beim Grenzschutz nicht mehr auf andere verlassen – und wiederholt die Forderung einer prominenten AfD-Politikerin. Mehr

27.07.2018, 17:57 Uhr | Politik

Politiker Chrupalla Ein AfD-Bericht aus Berlin

In einem kleinen Ort in der Oberlausitz erzählt ein AfD-Abgeordneter seinen Wählern, wie sie sich das Politikerdasein in der Hauptstadt vorzustellen haben. Mehr Von Stefan Locke, Mittelherwigsdorf

23.06.2018, 08:11 Uhr | Politik

AfD-Russlandreise „Petry ließ sich kaufen“

Der Oppositionsführer Alexander Gauland will Petrys Moskauer Flugreise nicht aufklären. So oder so droht der Partei aber Ärger. Mehr Von Justus Bender, Morten Freidel

22.05.2018, 19:35 Uhr | Politik

Mögliche Parteispende für AfD Im Himmel über Moskau

Dass die russische Regierung einen guten Draht zur AfD pflegt, wird schon länger vermutet. Nun ist klar, dass drei Politiker der Rechtspopulisten von ihr ein Privatflugzeug für rund 25.000 Euro gestellt bekamen. Das könnte Ärger geben. Die Geschichte dahinter. Mehr Von Justus Bender und Morten Freidel

22.05.2018, 07:42 Uhr | Politik

F.A.Z. exklusiv Russen bezahlten Privatflugzeug für AfD-Politiker

Russland hat nach F.A.Z.-Informationen 2017 die Reise der damaligen AfD-Politiker Marcus Pretzell und Frauke Petry nach Moskau finanziert. Der Flug hatte einen Wert von rund 25.000 Euro. Die Partei hat inzwischen reagiert. Mehr

21.05.2018, 18:39 Uhr | Politik

Björn Höcke freigesprochen Unschuldig im Sinne der Anklage

Das thüringische Landesschiedsgericht der AfD hat Björn Höcke in allen Punkten freigesprochen. Die Parteispitze würde die Begründung der Richter gerne unter Verschluss halten. Der Frankfurter Allgemeinen Zeitung liegt sie jedoch vor. Mehr Von Justus Bender

17.05.2018, 07:30 Uhr | Politik

Kein Parteiausschluss Björn Höcke darf in der AfD bleiben

Der Thüringer AfD-Landevorsitzende Björn Höcke wird wegen seiner umstrittenen Dresdner Rede zur deutschen Erinnerungskultur nicht aus der Partei geworfen. Das Thüringer Landesschiedsgericht der Partei wies einen entsprechenden Antrag des Bundesvorstandes als unbegründet ab. Mehr

09.05.2018, 11:31 Uhr | Politik

Holocaust-Denkmal Mäßig gemäßigt

Der AfD-Abgeordnete Uwe Witt ist für das Holocaust-Denkmal und stellt sich gegen den völkisch-nationalen Flügel seiner Partei. Er rechnet mit einer großen Zukunft. Mehr Von Markus Wehner

18.04.2018, 13:14 Uhr | Politik

Amnesty International Idealismus ist blind für Kompromisse

John Dalhuisen arbeitete zehn Jahre als wichtiger Mann bei Amnesty International. Dann stieg er aus. Heute glaubt er, dass die Menschenrechtsaktivisten der guten Sache oft eher schaden als nützen. Mehr Von Michael Martens

26.03.2018, 12:48 Uhr | Politik

Frauke Petry „Die AfD ist für freiheit-bürgerlich gesinnte Wähler nicht erträglich“

Die frühere AfD-Chefin Frauke Petry wirft den aktuellen Parteivorsitzenden vor, sich von der Pegida-Bewegung instrumentalisieren zu lassen. Die Partei sei für sie unerträglich geworden. Mehr

05.03.2018, 07:17 Uhr | Politik

Blaue Wende Was macht eigentlich Frauke Petry?

Seit Frauke Petry die AfD verlassen hat, hört man wenig von der einstigen Parteivorsitzenden. Wie läuft es mit ihrem Projekt, der „Blauen Wende“? Der Versuch einer Annäherung. Mehr Von Tatjana Heid, Berlin

02.03.2018, 06:33 Uhr | Politik

Streit um Markenrechte AfD verklagt Frauke Petry

Frauke Petry verließ die AfD im Streit. Der geht nun in die nächste Runde – mit einer Klage der Partei gegen die „Trittbrettfahrerin“. Mehr

24.02.2018, 15:07 Uhr | Politik

Nach rassistischen Äußerungen Kahrs will AfD von Verfassungsschutz beobachten lassen

Nach den umstrittenen Äußerungen des AfD-Politikers André Poggenburg gegen die Türkische Gemeinde in Deutschland fordert der SPD-Politiker Johannes Kahrs Konsequenzen. Er sagt: Nicht nur die jüngste Entgleisung reiche aus, um eine Beobachtung der Partei durch den Verfassungsschutz zu überprüfen. Mehr Von Oliver Georgi

15.02.2018, 15:15 Uhr | Politik

AfD und Pegida Deutsche Glücksgefühle mit Björn und Lutz

Gegen „Volksverräter“, „linke Spackos“ und „Kameltreiber“: Nach dem Austritt von Frauke Petry zeigen ostdeutsche AfD-Landesverbände ihre Radikalität – und ihre Einigkeit mit Pegida. Und Björn Höcke ist der Star des Abends. Mehr Von Stefan Locke, Nentmannsdorf

15.02.2018, 09:08 Uhr | Politik

Die Blauen Zweite Alternative für Deutschland

Frauke Petry will mit der „Blauen Wende“ vor allem das bürgerlich-konservative Publikum für sich gewinnen. Inhaltlich unterscheidet sich das Programm kaum von dem der AfD. Mehr Von Stefan Locke, Pirna

08.02.2018, 07:30 Uhr | Politik

Nachfolge von Frauke Petry Jörg Urban führt Sachsens AfD

Der Vorsitzende der Landtagsfraktion in Dresden bekam beim Parteitag eine deutlich Mehrheit. Gegenkandidaten hatten vor der Wahl zurückgezogen. Der neue Vorsitzende rief zu Geschlossenheit auf. Mehr

04.02.2018, 15:53 Uhr | Politik

AfD im Osten Zwei Staatskanzleien auf der Wunschliste

Nach Frauke Petrys Austritt aus der Partei beginnt sich die AfD in den Bundesländern im Osten Deutschlands immer weiter untereinander zu verbünden. Mehr Von Stefan Locke, Dresden

02.02.2018, 15:16 Uhr | Politik

Auftritt im Bundestag Petrys traurige zwei Minuten

Seit sie der AfD den Rücken gekehrt hat, ist es ruhig geworden um Frauke Petry. Selbst auf der ganz großen Bühne. Mehr Von Christian Palm

21.01.2018, 14:33 Uhr | Politik

Faschismus und Männlichkeit Die weiße Scharia

Neue Rechte und Alt-Right wollen, dass Männer endlich wieder männlich sein dürfen. Denn Schuld an allem Übel sei der Feminismus, weil er die Frauen wider ihre Natur vom Herd getrennt hat. Mehr Von Carolin Wiedemann

04.01.2018, 08:18 Uhr | Feuilleton
1 2 3 ... 8 ... 16  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z