Frank-Walter Steinmeier: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Staatsbesuch in Griechenland Steinmeier gedenkt der Opfer der deutschen Besatzung

Das Konzentrationslager Chaidari galt bei den Griechen als „Vorzimmer zum Tod“. Bis zu 25.000 Menschen waren dort interniert. Die deutsche Besatzung dürfte ein wichtiges Thema beim Besuch des Bundespräsidenten sein. Mehr

11.10.2018, 08:41 Uhr | Politik
Frank-Walter Steinmeier

Frank-Walter Steinmeier ist seit März 2017 der 12. Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland.

Studium

Nach dem Abitur leistete Steinmeier zunächst seinen Wehrdienst ab und absolvierte ab 1976 ein Studium der Rechtswissenschaften, das er 1982 mit dem zweiten juristischen Staatsexamen abschloss. Er promovierte 1991 an der Universität Gießen. Schon während seines Studiums engagierte er sich politisch bei den Jusos, der Jugendorganisation der SPD. Seit 1975 ist er Mitglied der SPD.

Politische Karriere

Seine politische Karriere begann Frank-Walter Steinmeier 1991 in Niedersachsen, wo er als Referent für Medienrecht und Medienpolitik in der Niedersächsischen Staatskanzlei tätig war. Als enger Vertrauter Gerhard Schröders folgte er ihm nach dessen Wahl zum Bundeskanzler 1998 nach Bonn und wurde Staatssekretär im Bundeskanzleramt. Nach nur einem Jahr ernannte ihn Gerhard Schröder zum Chef des Bundeskanzleramts. Von 2005 bis 2009 und von 2013 bis 2017 hatte Steinmeier im Kabinett der Kanzlerin Angela Merkel das Amt des Außenministers inne. Am 22. März 2017 wurde er als Bundespräsident vereidigt.

Privates

Der 1956 in Detmold geborene Jurist und Politiker ist seit 1995 mit der Verwaltungsrichterin Elke Büdenbender verheiratet. Das Paar hat eine Tochter.

Alle Artikel zu: Frank-Walter Steinmeier

1 2 3 ... 47 ... 94  
   
Sortieren nach

Steinmeier und Sarrazin Zwei Genossen sehen das Land bedroht

Zwei Sozialdemokraten legen unterschiedliche Rezepte gegen den wachsenden Populismus vor: Islam-Kritiker Sarrazin und Bundespräsident Steinmeier besuchten die Frankfurter Buchmesse. Mehr Von Hans Riebsamen

11.10.2018, 07:30 Uhr | Rhein-Main

Steinmeiers Kritik Medien zeigen Deutschland zu negativ

Auf der Frankfurter Buchmesse beklagt Bundespräsident Steinmeier die negative Berichterstattung über Deutschland. Das Land sei durch die Medien in ein zu dunkles Licht gerückt worden. Mehr

10.10.2018, 13:41 Uhr | Rhein-Main

Kommentar zur Buchmesse Frankfurter Liebe zur Meinungsfreiheit

Sie ist die größte ihrer Art und versteht sich als politische Institution – doch vor der eigenen Tür zu kehren, schien bei der Frankfurter Buchmesse lange nicht nötig. Das könnte sich in diesem Jahr ändern. Mehr Von Andreas Platthaus

10.10.2018, 07:08 Uhr | Feuilleton

Wirtschaftspolitik der CDU Zurück zu Maß und Mitte

Die deutsche Wirtschaft boomt, gleichzeitig wächst die gesellschaftliche Unzufriedenheit. Ein Blick auf die Überzeugungen des Ökonomen Wilhelm Röpke lohnt sich – denn sie sind verblüffend aktuell. Mehr Von Jürgen Jeske

09.10.2018, 21:49 Uhr | Wirtschaft

Start der Buchmesse Frankfurt Lesen, Staunen, drängeln

In wenigen Tagen beginnt die Frankfurter Buchmesse. Zwischen Trash und Nobelpreisträgern wird ein vielfältiges Programm aus der Welt der Literatur geboten. Mehr Von Florian Balke

07.10.2018, 16:00 Uhr | Rhein-Main

Steinmeier und Gabriel Altkanzler Schröder feiert Hochzeitsparty mit Politprominenz

Es ist seine fünfte Ehe: In Berlin feiert Gerhard Schröder seine Hochzeit mit seiner südkoreanischen Frau Soyeon Kim. Geladen waren zahlreiche Prominente – darunter auch ausländische Politiker. Mehr

05.10.2018, 20:32 Uhr | Politik

Präsident warnt vor Populisten Steinmeier beklagt „diffusen Hass“ in der Gesellschaft

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier warnt vor einer neuen Generation von Populisten und beklagt eine rohe und rücksichtslose Sprache. Um die liberale Demokratie zu unterstützen, wünsche er sich mehr „demokratischen Patriotismus“. Mehr

04.10.2018, 14:38 Uhr | Politik

Steinmeier kritisiert Orbán „Demokratie ist entweder liberal, oder sie ist keine Demokratie“

Der Bundespräsident kritisiert das vom ungarischen Ministerpräsidenten Orbán propagierte Konzept der „illiberalen Demokratie“. Mahnende Worte findet er aber auch für bayerische Politiker – wegen deren Umgang mit Diesel-Abgasen. Mehr

01.10.2018, 16:23 Uhr | Politik

Namensliste übergeben Erdogan verlangt von Deutschland Auslieferung von 136 „Terroristen“

Nach seinem Staatsbesuch in Deutschland lobt der türkische Staatspräsident die Gastfreundschaft von Bundespräsident und Kanzlerin – und wendet sich mit neuen Forderungen an die Bundesregierung. Mehr

01.10.2018, 13:51 Uhr | Politik

„Jüdische Alternative“ Juden in der AfD

Wieso werden Juden Mitglied in der AfD? Und wer sind diese Leute? Eine Spurensuche bei einer Gruppe, die sich nicht so recht äußern will. Mehr Von Livia Gerster

01.10.2018, 11:53 Uhr | Politik

Türkische Gemeinde beklagt „Scherbenhaufen“ nach Moschee-Eröffnung

Die Türkische Gemeinde in Deutschland kritisiert, dass Erdogan die Eröffnung der Moschee in Köln für seine Zwecke nutzte. Neue Details und Kritik an Ditib kommen von der Oberbürgermeisterin Reker. Mehr

30.09.2018, 20:32 Uhr | Politik

Ärger um Sachverständigenrat „Ein wissenschaftliches Leichtgewicht“

Der Volkswirtschaftsprofessor Achim Truger soll „Wirtschaftsweiser“ werden – prompt gibt es heftigen Widerspruch. Mehr Von Johannes Pennekamp

30.09.2018, 18:21 Uhr | Wirtschaft

Erdogan in Deutschland Normalisierung weit entfernt

Was hat der Staatsbesuch von Erdogan gebracht? Ihn von seiner zur Autokratie lehnenden Linie abzubringen, wird schwierig sein. Ein Kommentar. Mehr Von Rainer Hermann

29.09.2018, 21:38 Uhr | Politik

Erdogan in Köln Zum Abschluss noch einmal Harmonie

Bei der Eröffnung der Ditib-Zentralmoschee in Köln gibt sich der türkische Präsident Erdogan überraschend friedfertig. Ganz verkneifen kann er sich die Kritik an der deutschen Politik jedoch nicht. Mehr Von Yasemin Ergin, Köln

29.09.2018, 21:28 Uhr | Politik

Staatsbankett mit Erdogan „Tiefgreifende Differenzen“ bleiben

Bei seinem Besuch in Berlin macht der türkische Präsident keine echten Zugeständnisse. Zentrale Streitpunkte bleiben. Beim Staatsbanket am Abend wird Erdogan wütend. Mehr

28.09.2018, 22:21 Uhr | Politik

Deutschland und die Türkei Auf der Suche nach der verlorenen Normalität

Erdogans Staatsbesuch ist ein Balanceakt zwischen Meinungsverschiedenheiten und dem Bemühen, im Gespräch zu bleiben. Was er will, ist klar: wirtschaftlichen Austausch. Mehr Von Eckart Lohse, Berlin

28.09.2018, 17:45 Uhr | Politik

Erdogan-Besuch in Deutschland Demonstrationen und Kundgebungen in Berlin

„Erdogan not welcome“ lautet das Motto der größten Demonstration gegen den Besuch des türkischen Präsidenten. Aufgerufen hatten kurdische Verbände. Auf die Straße gehen aber auch Menschenrechtler und Journalisten. Mehr

28.09.2018, 12:35 Uhr | Politik

FAZ.NET-Sprinter Gehemmter Erdoğan, enthemmte Pegida

In Berlin geht es heute um schwierige Fälle: Der türkische Präsident Erdoğan ist auf Staatsbesuch, und im Streit um Diesel-Nachrüstungen bahnt sich eine Lösung an. Das Wichtigste des Tages im Sprinter. Mehr Von Martin Benninghoff

28.09.2018, 06:31 Uhr | Aktuell

Kritik aus dem Bundestag Erdogan ist in Berlin eingetroffen

​Es ist ein heikler Staatsbesuch: Der türkische Präsident Erdogan pocht auf einen „Neustart“ der Beziehungen zu Deutschland. Doch die Vorbehalte in Berlin sind groß. Mehr

27.09.2018, 15:50 Uhr | Politik

Staatsbankett für Erdogan Merkel bleibt fern, Altmaier und Scholz sagen zu

Der türkische Präsident wird von Bundespräsident Steinmeier in Berlin empfangen. Viele Spitzenpolitiker wollen dem festlichen Abendessen aber fernbleiben. Auch die Kanzlerin. Mehr

26.09.2018, 17:03 Uhr | Politik

Rede an Frankfurter Goethe-Uni Steinmeier: „Merkwürdige Lust am Untergang“

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat bei einer Rede an der Goethe-Uni Frankfurt die populistischen Tendenzen in Deutschland kritisiert. Diese kommen einem „Frontalangriff an der Demokratie“ gleich. Mehr

26.09.2018, 11:32 Uhr | Rhein-Main

Politikwissenschaft Autokraten sind sexy

Aber die Politikwissenschaft sollte lieber den normativen Kern der liberalen Demokratie stärken und sich auf die Frage konzentrieren, wie demokratische Institutionen und Prozesse zu erneuern sind. Mehr Von Claus Leggewie

26.09.2018, 09:05 Uhr | Feuilleton

Besuch in Berlin Opposition boykottiert Staatsbankett für Erdogan

Führende Politiker von AfD, Linkspartei und Grünen wollen die Einladung zum Staatsbankett mit dem türkischen Präsidenten ausschlagen. Erdogan soll im Schloss Bellevue mit militärischen Ehren empfangen werden. Mehr

23.09.2018, 11:24 Uhr | Politik

In mehreren deutschen Städten Hunderte bei Protesten gegen Erdogan-Besuch

Eine Woche vor dem Erdogan-Besuch gibt es in mehreren deutschen Städten Proteste gegen dessen Politik. Einige Bundestagsabgeordnete haben bereits ihre Teilnahme am Staatsbankett mit dem türkischen Präsidenten abgesagt. Mehr

22.09.2018, 19:04 Uhr | Politik
1 2 3 ... 47 ... 94  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z