Frank-Walter Steinmeier: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Reise nach Amerika Bundespräsident Steinmeier nach Kalifornien abgeflogen

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier besucht die Vereinigten Staaten. In Kalifornien wird er das Thomas-Mann-Haus einweihen. Ein Treffen mit Trump steht nicht auf dem Plan. Mehr

17.06.2018, 20:44 Uhr | Politik
Allgemeine Infos über Frank-Walter Steinmeier

Frank-Walter Steinmeier ist seit März 2017 der 12. Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland.

Studium

Nach dem Abitur leistete Steinmeier zunächst seinen Wehrdienst ab und absolvierte ab 1976 ein Studium der Rechtswissenschaften, das er 1982 mit dem zweiten juristischen Staatsexamen abschloss. Er promovierte 1991 an der Universität Gießen. Schon während seines Studiums engagierte er sich politisch bei den Jusos, der Jugendorganisation der SPD. Seit 1975 ist er Mitglied der SPD.

Politische Karriere

Seine politische Karriere begann Frank-Walter Steinmeier 1991 in Niedersachsen, wo er als Referent für Medienrecht und Medienpolitik in der Niedersächsischen Staatskanzlei tätig war. Als enger Vertrauter Gerhard Schröders folgte er ihm nach dessen Wahl zum Bundeskanzler 1998 nach Bonn und wurde Staatssekretär im Bundeskanzleramt. Nach nur einem Jahr ernannte ihn Gerhard Schröder zum Chef des Bundeskanzleramts. Von 2005 bis 2009 und von 2013 bis 2017 hatte Steinmeier im Kabinett der Kanzlerin Angela Merkel das Amt des Außenministers inne. Am 22. März 2017 wurde er als Bundespräsident vereidigt.

Privates

Der 1956 in Detmold geborene Jurist und Politiker ist seit 1995 mit der Verwaltungsrichterin Elke Büdenbender verheiratet. Das Paar hat eine Tochter.

Alle Artikel zu: Frank-Walter Steinmeier

1 2 3 ... 45 ... 91  
   
Sortieren nach

Causa Gündogan und Özil Abseitsfalle

Die deutsche Mannschaft soll Vorbild in Sachen Integration und Vielfalt sein. Das gelingt ihr aber nicht immer. Jetzt wirft die Nähe Özils und Gündogans zum Autokraten Erdogan einen Schatten auf den Beginn der WM. Mehr Von Michael Horeni

16.06.2018, 08:21 Uhr | Sport

Schlepper-Prozess in Ungarn Figuren in einem Schachspiel

Der Fall der 71 in einem Kühllastwagen erstickten Flüchtlinge brachte im August 2015 eine Wende in Europas Migrationspolitik. Jetzt ergeht das Urteil gegen die Schlepper. Mehr Von Stephan Löwenstein, Kecskemét/Wien

14.06.2018, 11:34 Uhr | Politik

Erdogan-Affäre Sechsaugen-Gespräch von Merkel mit Özil und Gündogan

In einem TV-Interview zeigt die Bundeskanzlerin Verständnis für Mesut Özil und Ilkay Gündogan. Zuvor führte Angela Merkel im Wirbel um die Erdogan-Fotos ein Gespräch mit den deutschen Nationalspielern. Mehr

13.06.2018, 08:38 Uhr | Sport

Exil in Deutschland Vietnam lässt prominenten Bürgerrechtler ausreisen

Erst zu 15 Jahren Haft verurteilt, jetzt überraschend frei: Der vietnamesische Bürgerrechtler Nguyen Van Dai durfte nach Deutschland ausreisen. Ein anderer Vietnamese hofft im Gefängnis auf eine ähnliche Lösung. Mehr

08.06.2018, 14:16 Uhr | Politik

Nach Bildern mit Erdogan Steinmeier unterstützt Özil und Gündogan

Die anhaltende Kritik nach dem Treffen von Özil und Gündogan mit Erdogan beschäftigen auch Frank-Walter Steinmeier. Man sollte den beiden Nationalspielern helfen, sagte der Bundespräsident. Mehr

06.06.2018, 16:14 Uhr | Sport

Media Day beim DFB Das Schweigen der Männer

Das Nationalteam plaudert in idyllischer Atmosphäre über seine WM-Erwartungen, wird aber ein anderes Thema nicht los. Özil schweigt, Gündogan erklärt sich. Mehr Von Christian Kamp, Eppan

05.06.2018, 21:51 Uhr | Sport

Steinmeier über NS-Zeit „Unser Land hat schwere Schuld auf sich geladen“

Nach der Relativierung der NS-Zeit durch AfD-Chef Gauland äußert sich der Bundespräsident. Wer diesen „einzigartigen Bruch mit der Zivilisation“ klein rede, säe neuen Hass, sagt Steinmeier, ohne Gauland namentlich zu nennen. Mehr

03.06.2018, 12:43 Uhr | Politik

Die SPD und Russland Eine Haltung, die weh tut

Mit seinen kritischen Tönen gegenüber Moskau verschreckt Heiko Maas weiter viele Genossen in der SPD. Die Partei muss sich entscheiden: Pflegt sie das Erbe Willy Brandts oder doch lieber eine Tradition der Anbiederung? Mehr Von Peter Carstens

30.05.2018, 20:53 Uhr | Politik

Getöteter Journalist Steinmeier zeigt sich erschüttert über brutalen Mord in Kiew

Steinmeiers Reise in die Ukraine wird überschattet vom Mord an einem russischen Journalisten. Der Bundespräsident verlangt Aufklärung – genau wie die Ukraine und Russland, die sich gegenseitig Vorwürfe machen. Mehr Von Johannes Leithäuser, Kiew

30.05.2018, 13:17 Uhr | Politik

Forum Bellevue Selbstgespräch der Demokraten

Anti-Politik, Anti-Establishment und ein drohender Riss durch Deutschland: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier plaudert im Schloss Bellevue über Gegenwart und Zukunft der liberalen Demokratie. Mehr Von Hannah Bethke

25.05.2018, 15:11 Uhr | Feuilleton

Bayern nach DFB-Pokalfinale Gefrustet, traurig und wütend

Die Bayern enttäuschen sich selbst und verkrümeln sich – ohne Sieger Eintracht Frankfurt die Ehre zu erweisen. Müller ist angesäuert. Trainer Heynckes nimmt die Niederlage zum Abschied wie ein Gentleman. Mehr Von Roland Zorn, Berlin

20.05.2018, 10:48 Uhr | Sport

Absturz auf Kuba Ermittler finden Flugschreiber

Einen Tag nach dem Flugzeugabsturz auf Kuba dauert die Suche nach den Ursachen an. Helfen könnte dabei ein nun gefundener Flugschreiber. Mehr

19.05.2018, 22:37 Uhr | Gesellschaft

Eklat um Erdogan-Fotos Özil und Gündogan treffen den Bundespräsidenten

Nach dem Eklat um die Fotos mit dem türkischen Staatschef Erdogan haben Mesut Özil und Ilkay Gündogan Frank-Walter Steinmeier besucht. Sie sprachen aber nicht nur mit dem Bundespräsidenten. Mehr

19.05.2018, 19:54 Uhr | Sport

Ludwig Erhard Zentrum in Fürth Ein Mekka für die Soziale Marktwirtschaft

In Fürth ist ein Zentrum entstanden, das das Leben und Wirken Ludwig Erhards würdigt. Nicht alle sind darüber begeistert. Mehr Von Maja Brankovic, Fürth

19.05.2018, 15:15 Uhr | Wirtschaft

Atomabkommen Iran ist das Hauptproblem – nicht Trump

Die Kritik am Austritt der Vereinigten Staaten aus dem Atom-Abkommen mit Iran ist nachvollziehbar und berechtigt – doch ist sie nicht zum Teil auch einfach überzogen? Ein Gastbeitrag. Mehr Von Joachim Krause

15.05.2018, 08:10 Uhr | Politik

DGB zur digitalen Arbeitswelt Arbeitnehmer besser schützen

Die Digitalisierung stellt die Arbeitswelt auf die Probe. Die Gewerkschaften sehen die Politik in der Pflicht, Arbeitnehmer besser zu schützen. Millionen Menschen seien schon heute betroffen. Mehr

13.05.2018, 12:02 Uhr | Wirtschaft

DGB-Kommentar Gewerkschaft 4.0

Der Bundeskongress des Gewerkschaftsbundes tagt ab Sonntag. Das Motto: Alle wollen Gutes. Doch was unterscheidet Gewerkschaften künftig noch von Greenpeace? Mehr Von Dietrich Creutzburg, Berlin

12.05.2018, 15:06 Uhr | Wirtschaft

Merkel über Iran-Entscheidung „Das verletzt das Vertrauen in die internationale Ordnung“

Die Kanzlerin zeigt sich besorgt über die Zukunft des Iran-Abkommens – und kritisiert Donald Trump. Wenn jeder mache, worauf er Lust habe, „ist das eine schlechte Nachricht für die Welt“, sagt Merkel in Münster. Mehr

11.05.2018, 12:40 Uhr | Politik

Wegen Tweet zu Iran Linke fordert Einbestellung des amerikanischen Botschafters

Kaum im Amt wird Richard Grenell heftig kritisiert – weil er nach Trumps Iran-Entscheidung den Rückzug deutscher Unternehmen aus dem Land forderte. Nicht nur SPD-Chefin Nahles zeigt sich irritiert. Mehr

09.05.2018, 20:46 Uhr | Politik

Eröffnung des Katholikentages Steinmeier: Staat darf Religion nicht bevormunden

Bei der Eröffnungsfeier des Katholikentages plädiert Bundespräsident Steinmeier für mehr Offenheit und Zusammenarbeit der Konfessionen – spricht jedoch auch eine deutlich Warnung aus. Mehr

09.05.2018, 19:22 Uhr | Gesellschaft

Debatte über Abschiebungen Steinmeier: „Stehen nicht vor Versagen des Rechtsstaates“

Hat der Rechtsstaat in der Flüchtlingsunterkunft in Ellwangen kapituliert? Die Koalition ist über die Vorgänge uneins. Der Bundespräsident findet mahnende Worte. Mehr

06.05.2018, 18:40 Uhr | Politik

Besuch in der Schweiz Steinmeier spricht sich gegen Volksabstimmungen auf Bundesebene aus

In der Schweiz lobt Bundespräsident Steinmeier das dortige Modell direktdemokratischer Beteiligung. Für Deutschland sieht er Volksabstimmungen kritisch. Hier gebe es eine andere „politische DNA“. Mehr

26.04.2018, 17:33 Uhr | Politik

Schweiz-Besuch Steinmeier fordert zur Verteidigung der Demokratie auf

Bundespräsident Steinmeier findet auch beim Staatsbesuch in der Schweiz schnell zu seinem Lieblingsthema: Die Demokratie in Europa sieht er in Gefahr. Im Kampf gegen autoritäre Tendenzen setzt er auf die Schweizer. Mehr

25.04.2018, 16:44 Uhr | Politik

Schweizer Bundespräsident „Die direkte Demokratie ist kein Exportprodukt“

Der Schweizer Bundespräsident und Innenminister Alain Berset erklärt im Interview, warum das politische System seines Landes nicht einfach kopiert werden kann. Und er nennt Gründe, warum das Verhältnis zu Deutschland manchmal angespannt ist. Mehr Von Johannes Ritter

25.04.2018, 07:00 Uhr | Politik
1 2 3 ... 45 ... 91  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z