Flüchtlinge: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Geflohen vor Massakern Burma will Hunderttausende Rohingya wieder aufnehmen

Burma macht einen Schritt auf die verfolgte Volksgruppe zu, deren Angehörige in Massen vor den Massakern im Land geflohen sind. Doch es gibt einen Haken. Mehr

23.11.2017, 13:50 Uhr | Politik
Allgemeine Infos über Flüchtlinge

Die Genfer Flüchtlingskonvention ist die Grundlage des internationalen Flüchtlingsrechts. Danach wird als Flüchtling im engeren Sinne anerkannt, wer seine Heimat aus Furcht vor Verfolgung, politischem Zwang, Kriegen oder Notlagen verlassen muss. Eine rein ökonomisch motivierte Flucht zählt dabei nicht als ausreichender Grund für eine Aufnahme.

Flüchtlinge und die Frage des Asyls
Im Jahr 2015 kamen circa 890.000 Flüchtlinge nach Deutschland. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge ist für die Anerkennung ausländischer Flüchtlinge zuständig und entscheidet über Asylanträge. Sogenannte Wirtschaftsflüchtlinge finden meist keine Anerkennung.

Griechenland kommt in der Flüchtlingskrise durch die EU-Außengrenze eine wichtige Bedeutung zu. Dort landen viele Flüchtlinge aus Syrien, die vor dem dortigen Bürgerkrieg fliehen.

Angela Merkel in der Flüchtlingskrise
Die Bundeskanzlerin Angela Merkel sieht Europa im Allgemeinen und Deutschland im Besonderen gegenüber Flüchtlingen in einer großen Verantwortung. Für Ihre Willkommenspolitik erntet Angela Merkel jedoch nicht nur Lob. Mitunter ruft sie manchen Kritiker auf den Plan – sowohl in Deutschland als auch in Europa.

Alle Artikel zu: Flüchtlinge

   
Sortieren nach

Zukunft der CSU Jamaika ist Geschichte, Seehofer noch nicht

Donnerstagabend will Horst Seehofer verkünden, ob die CSU mit ihm noch einmal in die Landtagswahl 2018 ziehen soll. Die deutsche und bayerische Politik hat er nicht nur als Ministerpräsident geprägt. Mehr

23.11.2017, 11:53 Uhr | Politik

Papua-Neuguinea Konflikt um australisches Flüchtlingslager eskaliert

Die Situation in einem Flüchtlingslager auf Manus spitzt sich immer weiter zu: Flüchtlinge berichten von Festnahmen und Gewalt. Sie wollen das Camp aus Angst nicht verlassen – doch auf Australien können sie nicht hoffen. Mehr Von Till Fähnders, Singapur

23.11.2017, 11:48 Uhr | Politik

Bilanz von Spendenrat Weniger Spenden für Flüchtlinge

Die Deutschen haben in den ersten neun Monaten dieses Jahres rund 3,1 Milliarden Euro für gemeinnützige Zwecke und an Kirchen gespendet – ungefähr so viel wie im Vorjahr. Ein Tiefststand wurde aber bei der Zahl der Spender verzeichnet. Mehr

23.11.2017, 11:28 Uhr | Gesellschaft

Papua-Neuguinea Polizei räumt besetztes australisches Flüchtlingslager

Nach Australien sollen sie nicht, in eine andere Einrichtung wollen sie nicht: Hunderte Flüchtlinge hatten sich in einem Lager in Papua-Neuguinea verschanzt, das nun von der Polizei gestürmt wurde. Mehr

23.11.2017, 05:56 Uhr | Politik

Obdachlosigkeit in Deutschland „Die meisten leben nicht auf der Straße“

860.000 Menschen in Deutschland haben neuesten Schätzungen zufolge kein Zuhause. Thomas Specht, Geschäftsführer der Wohnungslosenhilfe, über Ursachen, Überforderung – und die Frage, welchem Bettler man was geben sollte. Mehr Von Timo Reuter

22.11.2017, 22:24 Uhr | Gesellschaft

Sozialdemokratie in der Krise Die SPD muss wieder zum Anwalt der Arbeiter werden

Die SPD muss sich klar nach links orientieren, gleichzeitig aber einen ebenso klaren „realistischen“ Kurs einschlagen. Wenn sie das nicht schafft, ist ihr nicht mehr zu helfen. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Nils Heisterhagen

22.11.2017, 15:41 Uhr | Politik

Kosten der Migrationspolitik Wir können allen helfen

Wie man das Gute will, aber das Böse schafft: Die deutsche Flüchtlingspolitik ist ein moralisches Desaster. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Reinhard Merkel

22.11.2017, 06:47 Uhr | Feuilleton

Kriminalität und Zuwanderung Begehen Flüchtlinge mehr Sexualstraftaten?

15 Prozent der Tatverdächtigen sind Zuwanderer. Werden sie öfter angezeigt – oder ist ihr Anteil ähnlich hoch? Forscher füllen jetzt die Lücken in der Statistik. Ihre Hauptaufgabe: Genauer zu differenzieren als die Polizei. Mehr Von Lydia Rosenfelder

21.11.2017, 16:07 Uhr | Politik

Statistisches Bundesamt Junge Flüchtlinge sorgen für Höchststand bei Heim-Unterbringungen

Wer ohne Erziehungsberechtigte nach Deutschland kommt, hat Anspruch auf staatlichen Schutz. Alleinreisende Flüchtlinge bringen die Heime an ihre Grenzen. Inzwischen sinken die Zahlen aber wieder. Mehr

20.11.2017, 13:35 Uhr | Gesellschaft

Kriminalität in Berlin Die Ratten vom Alexanderplatz

Unter der Brücke frieren Obdachlose, es gibt Haschisch und Schläge, die Flüchtlinge sind da, junge Menschen hängen ab, von Polizei bewacht. Zwei Nächte an einem „Todesort“ unter dem Fernsehturm Berlins. Mehr Von Anna Prizkau

20.11.2017, 11:17 Uhr | Feuilleton

Chronik einer langen Nacht Scheitern im feuchten Hochnebel

Die ersten Alarm-Mitteilungen kurz vor Mitternacht aus der baden-württembergischen Repräsentanz. Dann tritt FDP-Chef Lindner vor die Scheinwerfer. Mehr Von Johannes Leithäuser, Berlin

20.11.2017, 09:57 Uhr | Politik

Jamaika-Sondierung Viele offene Fragen vor der entscheidenden Nacht

CDU, CSU, FDP und Grüne wollten ihre Sondierungsgespräche am Sonntagabend eigentlich beenden. Doch dann gingen die Verhandlungen in die Verlängerung. Eine zunächst gemeldete Einigung über die Abschaffung des Solidaritätszuschlags wurde wieder zurückgezogen. Mehr

19.11.2017, 23:29 Uhr | Politik

Gabriel in Bangladesch Der Albtraum von Kutupalong

Sigmar Gabriel besucht ein Lager der Rohingya im Süden von Bangladesch. Die Bedingungen hier sind katastrophal, doch es werden noch mehr Flüchtlinge erwartet. Mehr Von Majid Sattar, Dhaka/ Cox´s Bazar

19.11.2017, 20:01 Uhr | Politik

Jamaika-Sondierungen „Wir sind bis an die Schmerzgrenze gegangen“

Die Grünen sind laut Jürgen Trittin nach ihrem Kompromissangebot zu keinen weiteren Zugeständnissen in der Flüchtlingspolitik bereit. Einer Einigung stünden auch bei anderen Themen noch hohe Hürden im Weg. Mehr

19.11.2017, 06:01 Uhr | Politik

Jamaika-Sondierung Grüne machen Kompromissangebot zur Flüchtlingspolitik

Bis Sonntagabend wollen Union, FDP und Grüne noch verhandeln, dann soll das Ergebnis feststehen. Beim Thema Zuwanderung zeigen sich die Grünen unterdessen kompromissbereit – sofern eine Bedingung erfüllt wird. Mehr

18.11.2017, 22:24 Uhr | Politik

Flüchtlinge Die Bastion Jordanien

Jordanien ächzt unter der Last syrischer Flüchtlinge. Die Bundesregierung gibt viel Geld, damit die Stimmung nicht kippt. Denn das hätte Folgen für ganz Europa. Mehr Von Tim Kanning

18.11.2017, 19:58 Uhr | Wirtschaft

Streitpunkt Familiennachzug Es wird ernst, CDU!

Den Familiennachzug zu verbieten, widerspricht der christlichen Soziallehre. Wenn er an der CDU scheitert, wäre das Gesicht der Partei verschandelt. Ein Gastbeitrag von Norbert Blüm. Mehr Von Norbert Blüm

18.11.2017, 17:24 Uhr | Politik

Sondierungsverhandlungen Erzeugt die CSU den toten Punkt?

Sturheit und gegenseitige Beschuldigungen haben zuletzt die Jamaika-Gespräche dominiert – vor allem zwischen CSU und Grünen. Besonders ein Thema sorgt weiter für Konflikte. Mehr Von Johannes Leithäuser und Eckart Lohse, Berlin

18.11.2017, 16:46 Uhr | Politik

Sondierungen noch bis Sonntag Dissens in 134 Punkten

Die Ausgangsbasis für einen Erfolg der fortgesetzten Jamaika-Sondierungen ist nicht optimal. Doch am Sonntag soll Schluss sein. Und zumindest zwei Parteien sind laut CSU-Chef Seehofer „ein Herz und eine Seele“. Mehr

17.11.2017, 18:21 Uhr | Politik

Verlängerte Jamaika-Sondierung Trittin: CSU spielt beim Familiennachzug „alles oder nichts“

Vor der Wiederaufnahme der Jamaika-Verhandlungen hat sich Kanzlerin Merkel optimistisch gezeigt. Doch beim Familiennachzug für Flüchtlinge gibt es weiterhin Konflikte – vor allem zwischen CSU und Grünen. Mehr

17.11.2017, 15:49 Uhr | Politik

Sondierungsverhandlungen Palmer: Grüne sollten über Obergrenze nachdenken

Bei der Frage einer Obergrenze für die Zuwanderung ist der Graben zwischen CSU und Grünen tief – zu tief, findet der Grüne Boris Palmer. Gegenüber FAZ.NET fordert er seine Partei auf, sich einem Kompromiss nicht zu verweigern. Mehr Von Rüdiger Soldt

17.11.2017, 13:01 Uhr | Politik

Sondierungsverhandlungen Jamaika hängt [an eckigen Klammern]

Alles vertagt: Auch nach 15 Stunden Sondierung kommen die Jamaika-Parteien nicht zu einer Einigung. Statt Harmonie herrscht Misstrauen, in der Flüchtlingspolitik klafft ein tiefer Graben zwischen der CSU und den Grünen. Oder ist vieles davon nur Taktik? Mehr Von Oliver Georgi

17.11.2017, 08:58 Uhr | Politik

Streitpunkt Flüchtlinge Jamaika-Sondierer brechen Beratungen ab

Es sollte die Nacht der Entscheidung werden. Doch daraus wird nichts. Die Parteien können sich in den Sondierungen zu einer Jamaika-Koalition nicht einigen. Selbst die Parteispitzen finden in Einzelgesprächen keine Lösung - und vertagen sich. Mehr

17.11.2017, 04:29 Uhr | Politik

Staatssekretär Kai Klose „Integration bleibt Daueraufgabe“

Ist Hessen mit der hohen Zahl von Zuwanderern überfordert? Der zuständige Staatssekretär sieht das nicht so, und er hat kein Verständnis dafür, wenn sich die schon länger hier Lebenden benachteiligt fühlen. Mehr Von Ralf Euler

16.11.2017, 13:10 Uhr | Rhein-Main
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z