Flüchtlinge: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Bericht zu Bremer Bamf-Skandal Die einen wollten manipulieren, die anderen nicht beaufsichtigen

Der Bremer Bamf-Skandal war laut internen Prüfberichten gravierender als behauptet. Weder die Bremer Amtsleiterin, noch das Innenministerium kommen darin gut weg. Die These, es gebe keinen Bamf-Skandal, ist kaum zu halten. Mehr

20.09.2018, 06:38 Uhr | Politik
Allgemeine Infos über Flüchtlinge

Die Genfer Flüchtlingskonvention ist die Grundlage des internationalen Flüchtlingsrechts. Danach wird als Flüchtling im engeren Sinne anerkannt, wer seine Heimat aus Furcht vor Verfolgung, politischem Zwang, Kriegen oder Notlagen verlassen muss. Eine rein ökonomisch motivierte Flucht zählt dabei nicht als ausreichender Grund für eine Aufnahme.

Flüchtlinge und die Frage des Asyls
Im Jahr 2015 kamen circa 890.000 Flüchtlinge nach Deutschland. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge ist für die Anerkennung ausländischer Flüchtlinge zuständig und entscheidet über Asylanträge. Sogenannte Wirtschaftsflüchtlinge finden meist keine Anerkennung.

Griechenland kommt in der Flüchtlingskrise durch die EU-Außengrenze eine wichtige Bedeutung zu. Dort landen viele Flüchtlinge aus Syrien, die vor dem dortigen Bürgerkrieg fliehen.

Angela Merkel in der Flüchtlingskrise
Die Bundeskanzlerin Angela Merkel sieht Europa im Allgemeinen und Deutschland im Besonderen gegenüber Flüchtlingen in einer großen Verantwortung. Für Ihre Willkommenspolitik erntet Angela Merkel jedoch nicht nur Lob. Mitunter ruft sie manchen Kritiker auf den Plan – sowohl in Deutschland als auch in Europa.

Alle Artikel zu: Flüchtlinge

   
Sortieren nach

Flüchtlingspolitik Juncker bringt Kurswechsel ins Spiel

Eine verpflichtende Quote für die Aufnahme von Flüchtlingen lähmt die EU seit Jahren. Das könnte sich bald ändern, deutet nun Jean-Claude Juncker beim Gipfel in Salzburg an. Beim Thema Brexit bleiben die Fronten dagegen hart. Mehr

19.09.2018, 22:12 Uhr | Politik

Umfrage in zehn EU-Staaten Mehrheit für Aufnahme von Flüchtlingen

Laut einer Studie unterstützt eine Mehrheit in acht von zehn EU-Staaten – darunter Deutschland – die Aufnahme von Flüchtlingen. Allerdings lehnt auch eine Mehrzahl der Bürger die EU-Flüchtlingspolitik ab. Mehr

19.09.2018, 15:58 Uhr | Aktuell

FAZ.NET-Sprinter Ende einer Hängepartie

Hans-Georg Maaßen muss gehen – und wird nach oben weggelobt. In Korea ist dagegen unklar, wie man aus der Krise herauskommen soll. Das Wichtigste des Tages lesen Sie hier im FAZ.NET-Sprinter. Mehr Von Martin Benninghoff

19.09.2018, 06:35 Uhr | Politik

Allensbach-Umfrage Was die Bürger vom Einwanderungsgesetz erwarten

Die Bundesregierung plant ein Einwanderungsgesetz. Was kann dieses leisten? Erwartungen und Möglichkeiten klaffen auseinander. Mehr Von Renate Köcher

18.09.2018, 18:56 Uhr | Politik

TV-Kritik: Hart aber fair Wer gehört dazu?

Abschiebungen sind das umstrittenste Thema der Flüchtlingspolitik. Sie machen der Gesellschaft schmerzhaft bewusst, dass sie sich einer Frage nicht entziehen kann: Wer kann in diesem Land bleiben – und wer nicht? Mehr Von Frank Lübberding

18.09.2018, 06:58 Uhr | Feuilleton

Merkel in Algerien Die Mutter aller Fragen

Merkel reist nach Algerien, und auch wenn das Land nur indirekt Einfluss auf den Flüchtlingszuzug nimmt, geht es vor allem um dieses Thema. Mehr Von Johannes Leithäuser, Algier

17.09.2018, 22:37 Uhr | Politik

7000 Teilnehmer Großer Andrang bei Demo gegen Flüchtlingspolitik

Die Frankfurter Polizei rechnete mit 2000 Personen – am Ende kamen 7000. Die Aktivisten forderten eine Abkehr der deutschen Abschiebepolitik und bezeichneten den Staat als „Rassistenpack“. Mehr Von Katharina Iskandar

17.09.2018, 22:08 Uhr | Rhein-Main

Schwarz-Grün in Hessen Ein Loblied auf Hessen

In Hessen hat früher niemand von Schwarz-Grün geträumt. Doch was die Regierung in der vergangenen Legislaturperiode geschafft hat, kann sich sehen lassen. Eine Bilanz. Mehr Von Lydia Rosenfelder

17.09.2018, 16:37 Uhr | Politik

Migration Schaffen wir das?

Entwicklungshilfe kann dazu beitragen, Fluchtursachen zu bekämpfen. Allerdings wird sie nur selten so eingesetzt, dass sie dieses Ziel auch erreicht. Regierungen reagieren oft zu spät und zu halbherzig auf Krisen, die sich häufig schon früh abzeichnen. Das Verhalten der Bundesregierung im Jahr 2015 ist da keine Ausnahme. Mehr Von Professor Dr. Axel Dreher, Professor Dr. Andreas Fuchs, Dr. Valentin Lang und Sarah Langlotz

17.09.2018, 15:57 Uhr | Politik

Sachverständigenrat Positives Integrationsklima in Deutschland

Das Zusammenleben in der Einwanderungsgesellschaft wird laut einer Studie nach wie vor als positiv wahrgenommen. Unterschiede zeigen sich aber zwischen Männern und Frauen – sowie Ost- und Westdeutschland. Mehr Von Julia Anton

17.09.2018, 14:32 Uhr | Politik

Kommentar zur Migrationsfrage Wie die EU mit Italiens Anmaßungen umgehen sollte

Italiens Regierung fordert die automatische Weiterverteilung aller in Italien ankommenden Migranten auf alle Länder der EU. Die Begründung ist ein einziges Lügenmärchen. Mehr Von Tobias Piller, Rom

17.09.2018, 13:07 Uhr | Wirtschaft

Venezolanische Flüchtlinge Flucht ins Pulverfass

Über zwei Millionen Venezolaner sind auf der Flucht. Nur wenige gelangen nach Brasilien. Dennoch ist die Stimmung dort am explosivsten – mitunter kommt es zu Brandanschlägen, Hetzjagden und Lynchmorden. Mehr Von Tjerk Brühwiller, BOA VISTA

17.09.2018, 06:39 Uhr | Politik

Maaßens Doktorarbeit Recht, selektiv

Der Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen hat eine Doktorarbeit zur Flüchtlingspolitik geschrieben. Das Thema ist einschlägig für seinen Kampf ums politischen Überleben. Mehr Von Patrick Bahners

16.09.2018, 13:01 Uhr | Feuilleton

Beginn des Ausbildungsjahres Mehr Flüchtlinge – noch mehr Bedarf

Unter den neuen Berufsanfängern sind immer mehr junge Zuwanderer. Doch ihre Chancen zu bleiben, seien nicht gut genug, findet das deutsche Handwerk. Mehr

14.09.2018, 13:14 Uhr | Beruf-Chance

Edmund Stoiber im Gespräch „Söder wird unverhältnismäßig hart herangenommen“

Seit mehr als zehn Jahren ist Edmund Stoiber CSU-Ehrenvorsitzender. Im Interview spricht er über Seehofers Wortwahl, die Selbstherrlichkeit der Christsozialen und warum die Ereignisse in Chemnitz für ihn einen Wendepunkt darstellen. Mehr Von Timo Frasch

13.09.2018, 17:08 Uhr | Politik

Mainzer Arzt der Armen „Wir könnten noch eine Million Menschen mehr aufnehmen“

Der Arzt Gerhard Trabert behandelt Obdachlose, fliegt nach Syrien, um dort etwas für Flüchtlinge zu tun und trägt die Kosten für Asylsuchende – gerade das könnte ihn jetzt in den finanziellen Ruin treiben. Mehr Von Julian Staib, Mainz

13.09.2018, 06:12 Uhr | Politik

Letzte Rede zur Lage der EU Juncker: „Ich werde ein aufgeklärter Patriot bleiben“

Der scheidende Kommissionschef Juncker richtet einen eindringlichen Appell an die Europäer, sich den mannigfaltigen Herausforderungen zu stellen. Auch zur Zeitumstellung sei eine Entscheidung gefallen, sagt er. Mehr

12.09.2018, 12:50 Uhr | Politik

Gruppe krimineller Syrer Linker Oberbürgermeister rechtfertigt Abschiebungen

Frankfurt an der Oder hat die Integration von Flüchtlingen bisher gut gemeistert. Aber der Stadt macht eine Gruppe krimineller Syrer zu schaffen. Der Bürgermeister will durchgreifen, seine Partei distanziert sich von ihm. Mehr Von Markus Wehner

12.09.2018, 06:40 Uhr | Politik

Migration übers Mittelmeer Der große Andrang vor den Herbststürmen

Immer mehr junge Migranten erreichen die spanischen Exklaven in Nordafrika. Spanien nimmt inzwischen mehr Menschen auf als Italien – auch, weil es seine Verpflichtungen erfüllt. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Madrid

11.09.2018, 22:10 Uhr | Politik

Gespräch mit Michel Abdollahi „Flüchtlinge leben in Teilen Deutschlands gefährlich“

Der Journalist und Moderator Michel Abdollahi fordert die Bundeskanzlerin in einem offenen Brief dazu auf, mehr Engagement gegen Rechte zu zeigen. Er bekommt viel Zuspruch – aber auch Hass. Mehr Von Natalia Warkentin

11.09.2018, 16:46 Uhr | Gesellschaft

Todesfall in Köthen Bloß kein zweites Chemnitz

In Köthen ist die Stimmung nach dem Tod eines 22-Jährigen angespannt. Neonazis demonstrieren, Anwohner werden von Kamerateams belagert. Kann man so trauern? Mehr Von Tim Niendorf, Köthen

10.09.2018, 18:06 Uhr | Politik

Susanne Wolff über „Styx“ Wenn es kein Zurück mehr gibt

Im neuen Film von Wolfgang Fischer durchlebt eine Notärztin aus einem Segelboot das moralische Dilemma des Westens, als ein Flüchtlingsschiff auftaucht. Die Schauspielerin Susanne Wolff spricht über ihre Rolle in „Styx“. Mehr Von Peter Körte

09.09.2018, 17:40 Uhr | Feuilleton

Parlamentswahl In Schweden droht der nächste Rechtsruck

Rechtspopulisten könnten bei der Schweden-Wahl zweitstärkste Kraft werden. Auch mit einer Verschärfung der Asylpolitik konnten die amtierenden Sozialdemokraten ihren Aufstieg nicht stoppen. Auf Schweden kommen unruhige Zeiten zu. Mehr Von Matthias Wyssuwa

09.09.2018, 12:18 Uhr | Politik

Ausbeutung von Migranten Die Tomate, Afrika und wir

Zusammengepfercht werden sie zu den Feldern gefahren, für zwölf Stunden Arbeit erhalten sie nicht mal 30 Euro Lohn: In Italien nutzt nicht nur die Mafia Migranten aus Afrika als Erntehelfer aus. Geschichten von der globalen Ausbeutung für unsere Tomaten. Mehr Von David Klaubert

08.09.2018, 19:36 Uhr | Race-To-Feed-The-World
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z