Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema Elfenbeinküste

Alle Artikel zu: Elfenbeinküste
  1 2 3 4 5 ... 8  
   
Sortieren nach

Kriegsverbrechen Laurent Gbagbo nach Den Haag ausgeliefert

Der ehemalige ivorische Präsident Laurent Gbagbo ist an den Strafgerichtshof nach Den Haag überstellt worden. Er muss sich wegen schwerer Kriegsverbrechen verantworten. Mehr

30.11.2011, 07:27 Uhr | Politik

Schokoladenhersteller Rückschlag für die Aktie von Barry Callebaut

Der Jahresabschluss des Schweizer Herstellers von Schokolade überzeugt trotz seiner starken Marktstellung nur begrenzt. Das Unternehmen versucht einiges, um die Investoren bei Laune zu halten. Mehr Von Jürgen Dunsch, Zürich

10.11.2011, 17:00 Uhr | Finanzen

Cashewbauern Mit Smartphones harte Nüsse knacken

Die Welt will mehr Cashewnüsse. Dass auch Afrikas Bauern mehr davon haben - dafür arbeiten Entwicklungsfachleute aus Deutschland. Mehr Von Axel Wermelskirchen

07.10.2011, 20:01 Uhr | Gesellschaft

Agrarrohstoffe Rekord-Kakaoernte zu erwarten

Nach markantem Preisauftrieb in den Vorjahren konsolidiert die Entwicklung an den Agrarrohstoffmärkten. Auch am Kakaomarkt zeichnen sich eine Rekordernte und hohe Lagerbestände ab. Mehr

15.09.2011, 12:26 Uhr | Finanzen

Elfenbeinküste Anklage gegen Gbagbo erhoben

Die ivorische Justiz hat den ehemaligen Staatspräsidenten Laurent Gbagbo und seine Frau wegen des Verdachts auf Wirtschaftsverbrechen angeklagt. Es geht dabei vor allem um die von Gbagbo angeordnete Zwangsverstaatlichung von Banken. Mehr Von Thomas Scheen, Johannesburg

19.08.2011, 15:38 Uhr | Politik

Im Gespräch: Ban Ki-moon „Sie finden für Reformen keinen Besseren als mich“

Der Generalsekretär der Vereinten Nationen ist bis 2016 im Amt bestätigt worden. Im F.A.Z.-Interview spricht Ban Ki-moon über die Menschenrechtslage in Syrien und Libyen und erklärt, wieso er sich als Reformer von vielen Mitgliedstaaten ausgebremst fühlt. Mehr

04.07.2011, 10:15 Uhr | Politik

Bücher von Marc Augé und Vincent Debaene Das Leben und Arbeiten in der Ferne erzieht den Blick

Auf Reisen sehen wir den Schmutz, mit dem wir das Antlitz der Menschheit besudeln: Zwei Bücher führen uns zwischen der Pariser U-Bahn und den brasilianischen Urwäldern durch das exotische Feld der französischen Ethnologie. Mehr Von Andreas Eckert

27.05.2011, 14:35 Uhr | Feuilleton

Im Gespräch: V. S. Naipaul Warum schreiben Sie keine Romane mehr, Sir Vidia?

Ein Gespräch über das neue Buch des Literaturnobelpreisträgers von 2001, über die Gattung des Romans und über das Interesse an Afrika. Mehr Von Thomas David

22.05.2011, 11:03 Uhr | Feuilleton

Medienschau Munich Re mit Milliardenverlust

Tognum - guter Start ins Geschäftsjahr, QSC verdoppelt den Konzerngewinn, Fannie Mae benötigt weitere Milliarden, Evotec erhält Meilensteine, MLP stellt Sonderausschüttung in Aussicht - BöZ, BHP-Billiton: Kein Interesse an Alcoa, British Airways will angeblich TAP kaufen, Gigaset gibt sich optimistisch, deutsche Aus- und Einfuhren auf Rekordniveau, britische Hauspreise sinken, Elfenbeinküste exportiert wieder Kakao, Japanische Notenbank - Probleme nach Beben dauern,Brasilien: Minus von 5,5 Prozent bei Autoverkäufen Mehr

09.05.2011, 07:18 Uhr | Finanzen

Filmindustrie Das Leid von Nollywood

Nigerias Filmindustrie, die zweitgrößte der Welt, ist in der Krise. Schuld sind Produktpiraten. Und der internationale Markt ist nicht besonders interessiert an afrikanischen Filmen über dicke Autos, tiefe Dekolletés und Voodoo-Zauber. Mehr Von Thomas Scheen

04.05.2011, 11:40 Uhr | Gesellschaft

Elfenbeinküste Abtrünniger Milizenführer in Abidjan getötet

Bei Kämpfen in der Elfenbeinküste ist ein einflussreicher abtrünniger Milizenführer getötet worden. Truppen des neuen Präsidenten Ouattara erschossen Ibrahim Coulibaly am Mittwoch in einem Vorort von Abidjan. Mehr Von Thomas Scheen, Johannesburg

28.04.2011, 11:37 Uhr | Politik

Syrien UN-Sicherheitsrat soll Regime verurteilen

Der UN-Sicherheitsrat soll das Regime in Syrien wegen des gewaltsamen Vorgehens gegen Demonstranten verurteilen: Frankreich, Großbritannien, Portugal und Deutschland ließen am Dienstag einen Resolutionsentwurf zirkulieren. UN-Generalsekretär Ban verurteilte die Gewalt gegen friedliche Demonstranten abermals auf das Schärfste. Mehr

27.04.2011, 08:56 Uhr | Politik

Die Lust am Alarm Tor in Fukushima!

Dioxin, Atom, Libyen, Guttenberg und Westerwelle: Passiert gerade wirklich so viel? Oder sieht das nur so aus? Warum wir uns das Weltgeschehen als riesige Konferenzschaltung in Echtzeit erzählen lassen. Mehr Von Marcus Jauer

13.04.2011, 22:58 Uhr | Feuilleton

Elfenbeinküste Ouattara: Ära der Hoffnung

Nach der Festnahme seines Widersachers Gbagbo hat der gewählte Präsident der Elfenbeinküste Ouattara die Bevölkerung aufgerufen, von Racheakten abzusehen. Eine Kommission für Wahrheit und Versöhnung soll Vorwürfe schwerer Menschenrechtsverletzungen untersuchen. Mehr Von Thomas Scheen, Mbabane

12.04.2011, 15:33 Uhr | Politik

Machtkampf in der Elfenbeinküste Gbagbo in Abidjan festgenommen

Der Machtkampf ist vorerst beendet: Soldaten des international anerkannten ivorischen Präsidenten Alassane Ouattara haben am Montag dessen Rivalen Laurent Gbagbo in Abidjan festgenommen. Mehr Von Thomas Scheen, Mbabane und Michaela Wiegel, Paris

11.04.2011, 21:50 Uhr | Politik

Unruhen in der Elfenbeinküste Die Schokoladenhersteller werden nervös

Die Elfenbeinküste ist der größte Rohkakaolieferant für Deutschland. Das Embargo könnte zu Lieferengpässen führen. Noch sind die Lager gefüllt, aber der Nachschub stockt. Mehr

11.04.2011, 13:45 Uhr | Wirtschaft

Elfenbeinküste Ouattara verlangt Aufhebung der EU-Sanktionen

Der international anerkannte Präsident der Elfenbeinküste, Alassane Ouattara, hat die EU aufgefordert, die Sanktionen gegen das Land aufzuheben. Sein Widersacher Gbabo verschanzt sich derweil immer noch mit einer kleinen Gruppe von Anhängern in Abidjan. Mehr

08.04.2011, 12:13 Uhr | Politik

Elfenbeinküste Gbagbos letzte Trumpfkarte: als Märtyrer sterben

Ein militärischer Sieg des anerkannten ivorischen Präsidenten Ouattara könnte schnell in eine politische Niederlage umschlagen. Sein Widersacher Gbagbo wird schon als Held gefeiert, der gegen einen vermeintlichen französischen Neokolonialismus kämpft. Mehr Von Thomas Scheen, Johannesburg

07.04.2011, 20:10 Uhr | Politik

Elfenbeinküste Gbagbo weiter umzingelt - Japans Botschafter angegriffen

Die Residenz des abgewählten Präsidenten Gbagbo wird weiterhin von den Truppen des Wahlsiegers Ouattara belagert. Von der anhaltenden Gewalt in Abidjan sind auch ausländische Diplomaten bedroht - der japanische Botschafter wurde vom französischen Militär in Sicherheit gebracht. Mehr

07.04.2011, 09:20 Uhr | Politik

Schiffbruch vor Lampedusa Mehr als 200 Flüchtlinge ertrunken

Vor der Mittelmeerinsel Lampedusa ist ein Flüchtlingsboot aus Libyen in rauher See gekentert. Bislang konnten 51 Menschen geborgen werden, etwa 300 Flüchtlinge waren wohl an Bord. Mehr

06.04.2011, 17:51 Uhr | Gesellschaft

Elfenbeinküste Gbagbos Residenz unter Beschuss

Truppen des gewählten Präsidenten Ouattara unternehmen anscheinend in Abidjan einen finalen Angriff auf die Residenz seines Kontrahenten Gbagbo. Der ivorische Machthaber verhandelt über sicheres Geleit und bittet um Schutz durch UN-Truppen. Mehr Von Thomas Scheen, Johannesburg

06.04.2011, 17:08 Uhr | Politik

Gbagbo-Ouattara Die feindlichen Ivorer

Alassane Ouattara und Laurent Gbagbo, die feindlichen Ivorer, behandeln die Elfenbeinküste seit Jahren wie ihren Sandkasten. Erst legte Ouattara Gbagbo herein, dann Gbagbo Ouattara. Jetzt ist wieder Ouattara am Drücker. Ein Doppelporträt. Mehr Von Thomas Scheen

06.04.2011, 14:56 Uhr | Politik

Machtkampf in der Elfenbeinküste Gbagbo bittet um Schutz der UN

Der Machtkampf in der Elfenbeinküste ist nach den Luftschlägen auf Stellungen des Machthabers Gbagbo entschieden. Der in seiner Residenz verschanzte Gbagbo verhandelt nach Angaben des französischen Außenministers mit dem international anerkannten Präsidenten Ouattara über sicheres Geleit in ein Drittland. Mehr Von Thomas Scheen

05.04.2011, 21:11 Uhr | Politik

Frankreich im ivorischen Bürgerkrieg Franzosen schützen, Interessen wahren

Präsident Sarkozy hat seine militärische Zurückhaltung in Abidjan aufgegeben. Offiziell geht es nur darum, die Zivilbevölkerung mit allen notwendigen Mitteln zu schützen. Doch Paris hat vor allem die langfristige Wahrung der französischen Interessen in der Elfenbeinküste im Blick. Mehr Von Michaela Wiegel, Paris

05.04.2011, 17:28 Uhr | Politik

Agrarrohstoffe Kakao- und Kaffeepreise auf Talfahrt

Das Preisschwankungen an den Rohstoffmärkten werden intensiver. Während die spekulative Hitze aus den Kakao- und Kaffeemärkten entweicht, weil man mit baldigen Exporten von der Elfenbeinküste rechnet, nimmt sie bei Mais deutlich zu. Mehr

05.04.2011, 12:43 Uhr | Finanzen
  1 2 3 4 5 ... 8  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z