Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Gerichtshof für Menschenrechte 8000 Euro statt 3,5 Millionen für Claudia Pechstein

Als Schadenersatz für ihre Sperre wollte Claudia Pechstein gut 3,5 Millionen Euro. Die letzte Hoffnung, ihren Rechtsstreit doch noch zu gewinnen, ruht damit auf dem Bundesverfassungsgericht. Mehr

03.10.2018, 15:12 Uhr | Sport

Alle Artikel zu: Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte

1 2 3 ... 7 ... 14  
   
Sortieren nach

Pechstein und die Causa Cas Urteile mit Fehl und Tadel

Olympiasiegerin Claudia Pechstein führt seit Jahren einen Rechtsstreit gegen eine Sperre des internationalen Sportgerichtshofs Cas. Nun wird ein wichtiges Urteil erwartet. Doch dabei gibt es auch Gefahren. Ein Kommentar. Mehr Von Michael Reinsch

02.10.2018, 08:14 Uhr | Sport

Trotz drohender Todesstrafe Haikel S. scheitert mit Beschwerde

Im Mai war der terrorverdächtige Tunesier Haikel S. aus Frankfurt in sein Heimatland abgeschoben worden. Vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte scheiterte er nun endgültig mit seiner Beschwerde gegen Deutschland. Mehr

27.09.2018, 13:13 Uhr | Rhein-Main

Urteil der Straßburger Richter Aktivist darf Abtreibung nicht mit Holocaust vergleichen

Deutsche Gerichte haben einem Aktivisten verboten, Abtreibungen als Mord zu bezeichnen. Vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte ist er nun mit einer Beschwerde dagegen gescheitert. Mehr

20.09.2018, 12:52 Uhr | Politik

Zweifelhaftes EGMR-Urteil Aschengeschmack des Erfolgs

Das geheimdienstliche Durchleuchten ist zwar menschenrechtswidrig, aber nicht per se unvereinbar mit der Europäischen Menschenrechtskonvention? Warum das Urteil des Menschenrechtsgerichtshofs über Massenüberwachung enttäuschend ist. Mehr Von Constanze Kurz

17.09.2018, 22:24 Uhr | Feuilleton

Europäische Gerichtshof Britische Internetüberwachung verletzt Menschenrechte

Durch die Enthüllungen Edward Snowdens vor fünf Jahren kam ans Licht, wie der britische Geheimdienst GCHQ das Internet überwacht. Jetzt hat der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte diese Praxis verurteilt. Mehr

13.09.2018, 11:30 Uhr | Feuilleton

Geschichte des Wissensdursts Wie die Neugier die Welt erobert

Neugier ist der Treiber von Wachstum und Wohlstand: Ohne sie hätten wir weder Wissenschaft noch Technik. Doch dank Big Data kennt sie keine Grenzen – wie können wir uns davor schützen? Mehr Von Rainer Hank

30.08.2018, 07:52 Uhr | Wirtschaft

Inhaftierter US-Pastor Brunsons Anwalt zieht vor türkisches Verfassungsgericht

Zwei Mal ist der in der Türkei festgehaltene amerikanische Pastor Brunson schon mit einer Klage gegen seinen Hausarrest gescheitert. Nun will sein Anwalt vor das höchste türkische Gericht ziehen. Mehr

20.08.2018, 16:46 Uhr | Politik

Gerichtshof für Menschenrechte Russland muss Pussy Riot Entschädigung zahlen

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat Russland in zwei Urteilen schwere Menschenrechtsverletzungen vorgeworfen. Nun stehen drei Pussy-Riot-Mitgliedern mehrere tausend Euro Schmerzensgeld zu – genau wie der Familie einer ermordeten Journalistin. Mehr

17.07.2018, 15:25 Uhr | Politik

Separatistenführer Warum Deutschland Puigdemont ausliefern sollte

Im April hatte das Oberlandesgericht Schleswig-Holstein eine Auslieferung des ehemaligen Separatistenführers wegen Rebellion abgelehnt. Dabei wäre dies aus politischen und diplomatischen Gründen die einzig sinnvolle Lösung. Mehr Von Constantin van Lijnden

27.06.2018, 13:41 Uhr | Politik

Streikverbot Verlässlich

Das Streikverbot für Beamte folgt aus dem Grundgesetz. Wie wichtig und sinnvoll dieser hergebrachte Grundsatz auch in einer weitgehend privatisierten Welt ist, zeigen Arbeitskämpfe in der Daseinsvorsorge. Mehr Von Reinhard Müller

12.06.2018, 18:04 Uhr | Politik

Mangel an Pädagogen Lehrer braucht das Land!

Dürfen Lehrer streiken? Am Dienstag entscheidet das Bundesverfassungsgericht darüber. Der Staat verfällt indes angesichts des Lehrermangels in einen alten Reflex. Keine gute Idee. Mehr Von Corinna Budras und Franziska von Haaren

12.06.2018, 06:37 Uhr | Wirtschaft

CIA-Gefängnisse beherbergt Rumänien und Litauen verurteilt

Rumänien und Litauen haben Geheimgefängnisse der Vereinigten Staaten beherbergt. Davon ist der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte überzeugt. Dort seien Menschenrechte verletzt worden, urteilen sie - und verhängen hohe Strafen. Mehr

31.05.2018, 15:53 Uhr | Politik

Rechtsweg ausgeschöpft Islamistischer Gefährder Haikel S. kann abgeschoben werden

Auch der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte weist den Eilantrag von Haikel S. ab. Das hessische Innenministerium will den islamistischen Gefährder jetzt schnell abschieben. Die Bundeskanzlerin ist erfreut. Mehr

08.05.2018, 09:50 Uhr | Rhein-Main

FAZ.NET-Sprinter Gefahren in Weiß

Zucker macht dick, Zucker macht krank – und wer sich wegen etwaiger Folgeschäden in Behandlung begibt, setzt sich womöglich bereits der nächsten Gefahr in Weiß aus – Ärzten! Wie immer völlig sicher: Der FAZ.NET-Sprinter. Mehr Von Oliver Georgi

04.04.2018, 06:48 Uhr | Politik

Fall Kalinka Stiefvater scheitert mit Klage

Dieter K. soll 1982 seine Stieftochter bei einem Vergewaltigungsversuch getötet haben. Er sitzt in Frankreich in Haft - weil er von Kalinkas leiblichem Vater dorthin entführt worden war. Mehr

29.03.2018, 15:33 Uhr | Gesellschaft

Sekte verliert Gerichtsstreit Sorgerechtsentzug mit Menschenrechten vereinbar

Die Sekte Zwölf Stämme hat in ihrem Rechtsstreit mit Deutschland vor dem Europäischen Gerichtshof verloren. Dennoch trifft dieses Urteil die Glaubensgemeinschaft kaum. Mehr

22.03.2018, 13:32 Uhr | Gesellschaft

Journalisten in Haft EU-Menschenrechtsgerichtshof verurteilt Türkei

Zwei in der Türkei inhaftierte Journalisten haben vor dem EU-Menschenrechtsgerichtshof geklagt. Das Gericht gab ihnen recht. Frei sind die beiden aber noch nicht. Mehr

20.03.2018, 13:39 Uhr | Feuilleton

Bundesregierung rügt Türkei Yücels Haft verstößt gegen die Menschenrechte

Die Bundesregierung hat dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte ihre Ansicht zum Fall Deniz Yücel übermittelt. Sie kritisiert die Inhaftierung des Journalisten scharf. Die Türkei missachte europäisches Recht. Mehr

01.02.2018, 12:11 Uhr | Feuilleton

Ansage vom Menschengerichtshof Mehr als 27.000 Klagen gegen die Türkei sind unzulässig

Nach dem gescheiterten Putschversuch in der Türkei sind beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte 30.000 Beschwerden gegen das Land eingegangen. Die meisten davon wurden abgewiesen – vor allem aus einem bestimmten Grund. Mehr

25.01.2018, 16:35 Uhr | Politik

F.A.Z. Einspruch zum Hören Damore gegen Google, Verhandlung zum Streikverbot, Waffenhändler verurteilt

Werden Lehrer bald wie Angestellte der Privatwirtschaft streiken dürfen? Warum wurde der Waffenhändler von München nicht wegen Beihilfe zum Mord verurteilt? Und diskriminiert Google männliche Angestellte? Mehr Von Constantin van Lijnden und Corinna Budras

24.01.2018, 14:45 Uhr | Aktuell

Bekannter Oppositioneller Nawalnyj wirft Russland politisch motivierte Festnahmen vor

Der russische Oppositionspolitiker Alexej Nawalnyj sieht sich als Opfer eines „systematischen Vorgehens“ der russischen Behörden gegen sich. Die Menschenrechtsrichter in Straßburg folgten ihm bislang jedoch nur teilweise. Mehr

24.01.2018, 12:19 Uhr | Politik

Menschenrechtsgericht Unangekündigte Doping-Kontrollen sind rechtens

Wer weiß schon, wo er in drei Monaten sein wird? Leistungssportler müssen das wissen. Denn sie müssen für Doping-Tests lange im Voraus genaue Angaben machen. Dagegen haben Athleten geklagt – und sind gescheitert. Mehr

18.01.2018, 13:03 Uhr | Sport

Pro und contra Sollten verbeamtete Lehrer streiken dürfen?

Ist es nicht nur fair, wenn beamtete Lehrer an der Seite ihrer angestellten Kollegen für bessere Arbeitsbedingungen kämpfen dürfen? Oder gefährdet das Schulpflicht und Beamtentum? Das sagen Beamtenbund und Gewerkschaft. Mehr Von Leonie Feuerbach

17.01.2018, 17:18 Uhr | Politik

Verfassungsbeschwerden Dürfen Beamte bald streiken?

Ein neuer Konflikt zwischen Karlsruhe und dem Menschenrechtsgerichtshof bahnt sich an. Vier beamtete Lehrer wollen sich vor dem Bundesverfassungsgericht das Streikrecht erkämpfen. Mehr Von Reinhard Müller

17.01.2018, 10:26 Uhr | Politik
1 2 3 ... 7 ... 14  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z