Donald Tusk: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Polen-Kommentar Zum „Polexit“ darf es nicht kommen

Sigmar Gabriel empfängt am Mittwoch den neuen polnischen Außenminister. Dabei wird auch die Europa-Politik auf der Agenda stehen. Ein heikles Thema – für Polen und die EU. Mehr

16.01.2018, 16:48 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Donald Tusk

1 2 3 ... 8 ... 16  
   
Sortieren nach

Brexit-Verhandlungen Juncker bietet London Verbleib in EU an

In Großbritannien wächst die Brexit-Skepsis. Pro-europäische Politiker fordern ein zweites Referendum. Die EU zeigt Gesprächsbereitschaft – die Tür stehe weiter offen, sagt der Kommissionspräsident. Mehr

16.01.2018, 11:22 Uhr | Politik

Polen baut Regierung um Das Anti-EU-Lied tönt auf einmal leiser

Die Umbildung des Kabinetts schlägt Wellen in Polen: Die wichtigsten EU-Kritiker müssen gehen. Dahinter steckt wohl ein Deal zwischen Duda und Kaczynski. Mehr Von Konrad Schuller

09.01.2018, 22:31 Uhr | Politik

Kommentar zum Dublin-System Es ist teuer, Solidarität zu verweigern

EU-Ratspräsident Tusk hat die Aussicht auf eine einstimmig beschlossene Reform des Dublin-Systems zunichtegemacht. Doch die große Mehrheit der EU-Staaten will Änderungen bei der gemeinsamen Flüchtlingspolitik – und zwar bald. Mehr Von Thomas Gutschker

18.12.2017, 16:01 Uhr | Politik

FDP-Chef Lindner „EU muss Flüchtlingspolitik anders organisieren“

Abermals positioniert sich FDP-Chef Lindner in der EU-Flüchtlingspolitik anders als Kanzlerin Merkel. Man dürfe die osteuropäischen Mitglieder bei der Flüchtlingsverteilung nicht überlasten. Mehr

16.12.2017, 12:08 Uhr | Politik

Kommentar Risse durch Europa

Flüchtlinge spalten die EU. Der Ratspräsident schlägt sich auf die Seite von Polen und Ungarn. Angela Merkel gefällt das nicht. Aber was will sie tun? Mehr Von Holger Steltzner

15.12.2017, 17:26 Uhr | Wirtschaft

EU-Gipfel Ringen um die Währungsunion

In Brüssel setzen die Staats- und Regierungschefs neben dem Brexit die Währungs- und Bankenunion auf die Agenda. Unterdessen wendet sich Bundesbankchef Weidmann gegen den Vorschlag der Kommission, einen EU-Finanzminister zu schaffen. Mehr

15.12.2017, 08:00 Uhr | Wirtschaft

Flüchtlinge in Europa Wo Tusk recht hat

Es besteht Einigkeit, dass die EU-Außengrenzen besser geschützt werden sollen. Was spricht dagegen, dass Länder, die keine Flüchtlinge aufnehmen wollen, sich dabei stärker engagieren? Ein Kommentar. Mehr Von Reinhard Veser

14.12.2017, 21:30 Uhr | Politik

Wegen Ukraine-Konflikt EU verlängert Wirtschaftssanktionen gegen Russland

Die Staats- und Regierungschef der EU haben sich auf eine Verlängerung der Sanktionen gegen Russland um weitere sechs Monate geeinigt. Grund ist das Verhalten Moskaus im Ukraine-Konflikt. Mehr

14.12.2017, 20:44 Uhr | Politik

Flüchtlingspolitik Der EU-Gipfel beginnt mit einem Streit

Noch vor wenigen Tagen schien es, dass der EU-Gipfel in Brüssel beim Thema Migration nur wenig Neues bieten würde. Dann schickte Ratspräsident Tusk ein Schreiben in die Hauptstädte. Und nun gibt es Ärger. Mehr

14.12.2017, 16:09 Uhr | Politik

EU-Flüchtlingsquoten Griechenland stellt sich gegen Ratspräsident Tusk

In der EU droht heftiger Streit um die beschlossenen Flüchtlingsquoten. Für EU-Ratspräsident Tusk sind sie unwirksam und spaltend. Griechenlands Ministerpräsident Tsipras nennt solche Aussagen sinnlos. Mehr

14.12.2017, 04:51 Uhr | Politik

Polnische Regierung Der Vorhang geht zu, die Fragen bleiben offen

Polens Ministerpräsident Morawiecki ist gerade im Amt – und wird bereits kritisiert. Schon höhnt die Opposition, der Nachfolger von Beata Szydlo könnte bald selbst wieder ersetzt werden. Mehr Von Reinhard Veser, Berlin

09.12.2017, 15:37 Uhr | Politik

Finanzverpflichtungen London: Zahlen mehr als 40 Milliarden Euro für Brexit

Die Verhandlungen über den Brexit sind einen guten Schritt vorangekommen. Jetzt nennt Großbritannien eine Zahl für seine Finanzverpflichtungen. Doch viele Fragen sind noch ungelöst. Mehr

08.12.2017, 16:11 Uhr | Wirtschaft

Brexit-Verhandlungen Briten stimmen offener Grenze in Irland zu

Wird die Grenze zwischen Irland und Nordirland nach dem Brexit härter? Offenbar nicht. Wenn das stimmt, rückt ein Durchbruch in den Verhandlungen näher. Mehr

04.12.2017, 14:54 Uhr | Wirtschaft

Brexit-Verhandlungen EU-Ratspräsident Tusk gibt May nochmal zehn Tage Zeit

Obwohl die Briten eine EU-Frist verpasst haben, herrscht neue Zuversicht in Brüssel und London. Denn im Streit um die Austrittsrechnung gibt es Bewegung. Das könnte den Weg für Gespräche über die künftigen Beziehungen frei machen. Mehr Von Hendrik Kafsack, Brüssel und Marcus Theurer, London

25.11.2017, 11:08 Uhr | Brexit

Irland und der Brexit Angst vor der harten Grenze

Die Frage des inneririschen Verhältnisses belastet zunehmend die Brexit-Gespräche: Dublin will eine „harte Grenze“ des britischen Nordirlands zur irischen Republik vermeiden. Ansonsten könnte ein Veto die Verhandlungen blockieren. Mehr Von Jochen Buchsteiner, London

24.11.2017, 21:36 Uhr | Politik

EU-Gipfel in Brüssel Showdown beim Brexit?

Eigentlich läuft an diesem Freitag eine wichtige Frist der EU an die Briten aus. Trotzdem bringt Premierministerin Theresa May kaum Handfestes zum Treffen mit Ratspräsident Donald Tusk. Denn ihre eigene Regierung wackelt. Mehr

24.11.2017, 07:53 Uhr | Brexit

„No Brexit“ Tusk hält Verbleib der Briten für möglich

In den Brexit-Verhandlungen wird intensiv gerungen. Nun hat EU-Ratspräsident Donald Tusk in einer Rede vor dem Europaparlament drei Szenarien entworfen. Nicht alle enden mit dem Austritt. Mehr

24.10.2017, 15:59 Uhr | Politik

Austrittsverhandlungen Die positive Brexit-Erzählung

Einen Durchbruch bei den Verhandlungen gab es wieder nicht – aber eine etwas bessere Stimmung. Für alle Fälle gehen die Briten aber schon das „No Deal“-Szenario durch. Mehr Von Jochen Buchsteiner

20.10.2017, 18:16 Uhr | Brexit

Merkel zu Brexit-Verhandlungen „Ich habe keinen Zweifel – wenn wir geistig klar sind“

Die EU bleibt hart beim Brexit: Die Austrittsverhandlungen werden frühestens im Dezember ausgeweitet. Denn noch immer ist Premierministerin May in wichtigen Fragen nicht konkret genug – vor allem in einer sehr brisanten. Mehr

20.10.2017, 13:46 Uhr | Wirtschaft

Gipfeltreffen in Brüssel EU will Finanzhilfen für Türkei kürzen

Auf einen Abbruch der EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei können sich die EU-Staats- und Regierungschefs jedoch nicht einigen. Milliarden für die Flüchtlingshilfe fließen weiter nach Ankara. Mehr

20.10.2017, 03:21 Uhr | Politik

EU-Gipfel in Brüssel Die Überwindung der Trägheit

Nach Macron und Juncker erklärt auch EU-Ratspräsident Donald Tusk, wie er die Europäische Union reformieren will. Vor dem EU-Gipfel in Brüssel kann er sich der Unterstützung der Kanzlerin schon einmal sicher sein. Mehr Von Michael Stabenow, Brüssel

19.10.2017, 08:05 Uhr | Politik

Ultimatum bis Montag Rajoy wird sich nur wenige Tage gedulden

Auf die halbe Unabhängigkeitserklärung der Katalanen reagiert Ministerpräsident Rajoy mit knappen Worten – und bereitet währenddessen Puigdemonts Entmachtung vor. Mehr Von Hans-Christian Rößler und Michael Stabenow, Barcelona und Brüssel

11.10.2017, 18:57 Uhr | Politik

Regierung bekämpft Presse Ist Griechenlands Demokratie in Gefahr?

Wegen eines kritischen Leserbriefs klagt Außenminister Kotzias eine angesehene Zeitschrift in den Ruin. Das ist nicht der einzige Fall, bei dem die griechische Regierung zeigt, was sie von Meinungsfreiheit und Rechtsstaatlichkeit hält. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Georges B. Dertilis

23.09.2017, 17:39 Uhr | Feuilleton

UN-Vollversammlung Iran entsetzt über „ignorante Hassrede“

Mit seiner Rede vor der UN hat Donald Trump für Entsetzen gesorgt – und viel Applaus seiner Basis eingeheimst. Mehr Von Frauke Steffens, New York

20.09.2017, 07:40 Uhr | Politik
1 2 3 ... 8 ... 16  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z