Demokratie: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Designierte Generalsekretärin Kramp-Karrenbauer kündigt Programmdebatte an

„Von der Basis zur Spitze“: Als CDU-Generalsekretärin will Annegret Kramp-Karrenbauer sowohl die christlich-sozialen als auch die konservativen Wurzeln der CDU berücksichtigen. Ihr Amt als saarländische Ministerpräsidentin will sie aufgeben. Mehr

19.02.2018, 13:48 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Demokratie

   
Sortieren nach

Gespräch mit Katarina Witt Eine muss ja mal den Anfang machen

„Beweg deinen Hintern – das ist keine Belästigung, das ist Training“: Ein Gespräch mit Katarina Witt über Show, Sport, Sex und #MeToo, über die DDR, Amerika – und die Zudringlichkeit Donald Trumps. Mehr Von Claudius Seidl

19.02.2018, 12:16 Uhr | Feuilleton

Regionalkonferenzen der SPD Eine Debatte im Geist der Sozialpädagogik

„Eher Pro-Groko als No-Groko“: Obwohl sich viele SPD-Mitglieder von ihrer Parteiführung beschwichtigt sehen, signalisiert eine Mehrheit eine Zustimmung zur Koalition. Mehr Von Reinhard Bingener, Hannover

19.02.2018, 07:19 Uhr | Politik

Biermann und Kühne im Gespräch „Ein richtiges Pärchen der Weltgeschichte“

Wolf Biermann, der Liedermacher, und Klaus Michael Kühne, der Unternehmer – beide kennen sich seit ihrer Schulzeit. Ein F.A.S.-Gespräch zweier Männer, deren Lebensläufe kaum unterschiedlicher sein könnten. Mehr Von Rainer Hank und Georg Meck

19.02.2018, 06:31 Uhr | Wirtschaft

TV-Kritik: „Anne Will“ Wer definiert die deutschen Interessen?

Deniz Yücel ist zum Glück wieder in Freiheit. Gestern Abend wurde aber deutlich, was der deutschen Außenpolitik zur Zeit fehlt: Stärke und Flexibilität. Mehr Von Frank Lübberding

19.02.2018, 05:53 Uhr | Feuilleton

Münchner Sicherheitskonferenz Europäer müssen zur Weltpolitik fähig werden

Die Weltpolitische Lage ist derzeit alles andere als einfach. Europa muss für seine eigene Sicherheit sorgen. Aber auch die Zusammenarbeit mit Amerika ist jetzt wichtiger denn je. Ein Kommentar. Mehr Von Klaus-Dieter Frankenberger

19.02.2018, 05:17 Uhr | Politik

John McCain „Die Alternative zur freiheitlichen Ordnung ist ein dunkler, kalter Ort“

Aus gesundheitlichen Gründen konnte John McCain nicht an der Münchner Sicherheitskonferenz teilnehmen, das erste Mal seit 40 Jahren. Seine Frau nahm stellvertretend den Ewald-von-Kleist-Preis entgegen – und überbrachte seine Botschaft. Mehr

18.02.2018, 18:29 Uhr | Politik

Münchner Sicherheitskonferenz Das Narrativ der Migration verändern

Wir sollten uns lieber an das Phänomen Migration gewöhnen. Denn diese Herausforderung wird nicht verschwinden – und kein Land kann sie allein bewältigen. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Imen Ben Mohamed

18.02.2018, 13:16 Uhr | Politik

Jung und Alt in der Politik „Alte neigen zu Starrköpfigkeit“

Vor der Bekanntgabe der Minister fordern viele, das neue Kabinett müsse jünger werden. Aber wie unterscheidet sich der Politikstil von Jungen und Alten? Ein Interview mit Generationenforscher Klaus Hurrelmann. Mehr Von Marie Illner

18.02.2018, 12:31 Uhr | Politik

Volksabstimmung Schalten die Schweizer den staatlichen Rundfunk ab?

Die Schweizer entscheiden in einer Volksabstimmung über die Zukunft ihrer staatlichen Fernsehsender. Egal wie es ausgeht – wie bisher wird es nicht weitergehen. Mehr Von Johannes Ritter

18.02.2018, 09:03 Uhr | Wirtschaft

Interview mit Armin Laschet „Unser Markenkern ist eben nicht das Konservative“

Armin Laschet wehrt sich gegen einen Rechtsruck in der CDU – und beruft sich dabei auf Konrad Adenauer. Als Markenkern sieht der Politiker etwas anderes. Mehr Von Thomas Gutschker

18.02.2018, 08:31 Uhr | Politik

Muhterem Aras im Gespräch „Frauen am Steuer, das war mir neu“

Vom anatolischen Bauerndorf an die Spitze des Stuttgarter Landtags: Die Biographie von Muhterem Aras, schön wie ein Märchen und wahr, zeigt, wie Integration geht. Mehr Von Rainer Hank

17.02.2018, 19:53 Uhr | Wirtschaft

Wahlen in Russland „Der Kreml hat ein wirklich gutes Puppentheater organisiert“

Wo „Europa zerstören“ inszeniert wird: Vor den Präsidentenwahlen in Russland sprechen die Schriftsteller Viktor Jerofejew und Peter Schneider über deutsche Putin-Freunde, die Gegenkandidaten und darüber, warum alle nur dem Regime nützen. Mehr Von Kerstin Holm

17.02.2018, 19:49 Uhr | Feuilleton

Sicherheitskonferenz Frankreich ist nicht länger der Assistent Berlins

Frankreich ist wieder da, die deutsche Vormachtstellung wird korrigiert. Deutschland muss nun Sicherheitspolitik als praktische Notwendigkeit erachten. Ein Kommentar. Mehr Von Klaus-Dieter Frankenberger, München

17.02.2018, 15:25 Uhr | Politik

SPD-Kommentar Die Stärke der Sozialdemokraten

Von Bamberg bis Zwickau: Viele größere Städte werden sozialdemokratisch regiert. Vielleicht könnte die SPD für die Bundespolitik aus ihren kommunalen Erfahrungen lernen. Sie müsste es nur wollen. Mehr Von Jürgen Kaube

17.02.2018, 11:21 Uhr | Feuilleton

Extremismus in Indonesien Die Illusion eines moderaten Islams

Indonesien debattiert über die Todesstrafe für Homosexuelle; vorehelicher Sex soll strafbar werden – das hat Folgen weit über das Land hinaus. Mehr Von Marco Stahlhut, Jakarta

17.02.2018, 08:29 Uhr | Feuilleton

Yücel landet in Berlin Das Ende einer furchtbaren Dienstreise

367 Tage in Haft, nun die Rückkehr nach Deutschland: „Welt“-Korrespondent Deniz Yücel ist in Berlin angekommen. Und meldet sich mit einer Botschaft an seine Unterstützer. Mehr

16.02.2018, 22:25 Uhr | Feuilleton

Hilmar Hoffmann „Ich war begeisterter Jungscharführer“

Frankfurts früherer Kulturdezernent Hilmar Hoffmann hat ein Buch über die Verführungskunst der Nazi-Propaganda geschrieben. Eines ihrer Opfer war er in jungen Jahren selbst. Mehr Von Hans Riebsamen

16.02.2018, 18:36 Uhr | Rhein-Main

Bundeswehr Wofür selbst Pazifisten sich Soldaten wünschen

Die Streitkräfte sollen Übel von der Heimat fernhalten – wünschen sich neun von zehn Deutschen. Warum fällt es den Politikern so schwer, sie dazu in die Lage zu versetzen? Ein Gastbeitrag. Mehr Von Elisabeth Braw

16.02.2018, 15:44 Uhr | Politik

Chinas Einfluss in Australien Laute Töne gegen die stille Invasion

Dient Australien China als „Labor“, um Methoden der Einflussnahme zu testen? In Canberra regt sich Widerstand – Kritiker warnen aber vor Rassismus. Mehr Von Till Fähnders, Singapur

16.02.2018, 12:35 Uhr | Politik

Nach Poggenburg-Rede „Nicht über die AfD zu berichten, hat mit Zensur nichts zu tun“

Im Interview spricht der Politikwissenschaftler Robert Feustel über das Schema hinter den Provokationen der AfD – und erklärt, warum es sich lohnt, nicht jeden Tweet zu kommentieren. Mehr Von Anna-Lena Ripperger

16.02.2018, 12:27 Uhr | Politik

Donald Trump Narziss und Rächer im Oval Office

63 Millionen Wähler sind Donald Trumps Schlachtruf „Make America Great Again“ gefolgt. Sie wollten, dass der selbsternannte Rächer der weißen Männer die Politik umkrempelt. Doch hat er das getan? Mehr Von Klaus-Dieter Frankenberger

16.02.2018, 08:49 Uhr | Politik

Münchner Sicherheitskonferenz Was wir Amerikaner und Europäer jetzt tun müssen

Die zunehmend ungemütliche Nachbarschaft Europas verlangt eine angemessene strategische Kultur. Es ist Zeit, dass wir Amerikaner und Europäer uns an die Arbeit machen. Ein Gastbeitrag Mehr Von Julia Friedlander

16.02.2018, 07:35 Uhr | Politik

Der Tag Wie viel Trittschallschutz muss sein?

Der Bundesgerichtshof verhandelt über Anforderungen an einen Trittschallschutz bei einer Badmodernisierung. Das Denkwerk für Demokratie stellt eine Studie zur Autoindustrie vor. Mehr

16.02.2018, 06:57 Uhr | Wirtschaft

Kommentar Blutiges Amerika

Amerika muss die Verfügbarkeit von Waffen beschränken. Doch der Streit über das Waffenrecht wird genauso ideologisch ausgetragen wie alles andere in diesem heillos zerstrittenen Land. Mehr Von Nikolas Busse

15.02.2018, 21:59 Uhr | Politik
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z