DDR: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Stalin ist wieder da Wie die Deutschen den roten Gott verehrten

Er gilt als einer der schlimmsten Diktatoren der Weltgeschichte. Doch in der frühen DDR wurde er verehrt. Eine Ausstellung in Berlin beleuchtet den bizarren Stalin-Kult. Mehr

23.01.2018, 18:33 Uhr | Gesellschaft

Alle Artikel zu: DDR

   
Sortieren nach

Gregor Gysi Mit sich und seinem Leben im Reinen

Auf so einen hatte sie gewartet, die SED, einst „die“ Partei der DDR. Gregor Gysi erzählt, an was er sich erinnern will. Mehr Von Daniela Münkel

23.01.2018, 09:47 Uhr | Politik

Georg Baselitz zum 80. Beim Wutkünstler steht alles Kopf

Geschichtsvergessenheit kann man dem Künstler aus der DDR nicht vorwerfen, auch wenn seine Figuren lieber auf dem Kopf stehen. Mehr Von Georg Imdahl

23.01.2018, 06:27 Uhr | Feuilleton

Deutschlandreise einer Autorin Der Flüchtling, der Nazi und ich

Fallen die Schatten der Vergangenheit auch auf die deutsche Einwanderungspolitik? Über die Reise einer jüdischen Schriftstellerin durch ein Land mit zwei Gesichtern. Mehr Von Ariëlla Kornmehl

21.01.2018, 23:04 Uhr | Feuilleton

Friederike Sturm, Rentnerin „So böse wie der Orkan bin ich nicht“

Wie lebt es sich, wenn man so heißt wie ein Orkan, der ganz Deutschland lahmgelegt hat? Wir haben nachgefragt. Mehr Von Philip Eppelsheim

20.01.2018, 15:52 Uhr | Politik

Ulrike Krumbiegel im Interview „Sport ist mein Ausgleich“

Ulrike Krumbiegel über das Eislaufen als Kind in Berlin-Mitte und in ihrem neuen Film, Segeln im Indischen Ozean – und die harte Ausbildung zur Schauspielerin in der DDR. Mehr Von Anke Schipp

19.01.2018, 17:06 Uhr | Gesellschaft

Autoneuheiten 1968 Die Fahrt durch die Institutionen

Wir blicken im Januar traditionell auf die Autos vor 50 Jahren zurück. Was kam damals auf den Markt, und was hat die Welt bewegt? Die wichtigsten europäischen Neuheiten des Jahres 1968. Mehr Von Walter Hönscheidt und Boris Schmidt

17.01.2018, 16:50 Uhr | Technik-Motor

KZ-Gedenkstätten-Kommentar Zu Empathie erziehen

Die SPD-Politikerin Chebli hat gefordert, jeder in Deutschland sollte einmal eine KZ-Gedenkstätte besuchen. Schnell folgten Abwehrreaktionen gegen „Zwangsbesuche“. Doch es geht nicht um Zwang. Nur wer mitfühlt, versteht. Mehr Von Livia Gerster

14.01.2018, 10:42 Uhr | Politik

Bundeswehr Du sollst nicht morden

Als Berufsarmee des seit 1990 vereinten Deutschlands braucht die Bundeswehr nicht nur einen neuen Traditionserlass. Unabdingbar ist auch ein Ethik-Kodex. Ein „Staat im Staat“ wäre nicht hinnehmbar. Es gilt nicht nur der Primat der Politik und des Zivilen, sondern auch des Zivilisatorischen, also des Humanum. Mehr Von Professor Dr. Michael Wolffsohn

10.01.2018, 17:03 Uhr | Politik

Missbrauch im Sport Das Recht auf eine Grenze

Nach jahrzehntelangem Schweigen melden sich immer mehr Athleten zu Wort, die im Sport Opfer sexuellen Missbrauchs wurden. Die Sportverbände reagieren mit beachtlichen Präventionsmaßnahmen – aber reicht das? Mehr Von Hannah Bethke

10.01.2018, 08:51 Uhr | Sport

Hedwig Bollhagen Ton, Stein, Erbe

In Marwitz in Brandenburg arbeiten neue Eigentümer in den alten HB-Werkstätten am Erbe der Keramikerin Hedwig Bollhagen. Auch die Geschichte der Manufaktur im Nationalsozialismus treibt die beiden Unternehmer um. Mehr Von Jasmin Jouhar

07.01.2018, 22:14 Uhr | Stil

Digedag-Ausstellung in Leipzig Was steckt darunter?

Mit seinen „Mosaik“-Comics galt Johannes Hegenbarth alias Hannes Hegen einst als einer der populärsten Künstler der DDR. Nun wird der Nachlass des legendären Zeichners in Leipzig ausgestellt. Mehr Von Andreas Platthaus

04.01.2018, 22:59 Uhr | Feuilleton

Erich Honecker Es wartet Eva vor der Höhe

Kaum etwas ist schwerer als das Eingeständnis eigener Fehler. Das zeigt dieses Buch am Beispiel des ehemaligen Staatsratsvorsitzender der DDR. Mehr Von Daniela Münkel

27.12.2017, 17:06 Uhr | Politik

100 Jahre Heinrich Böll Mitten ins Herz

Moralisch ist er sich stets treu geblieben: Vor hundert Jahren wurde der Schriftsteller Heinrich Böll geboren. Mehr Von Andreas Platthaus

21.12.2017, 07:59 Uhr | Feuilleton

Serie „Deutschland 83“ Unter Afrikas geteiltem Himmel

Die Serie „Deutschland 83“ war weltweit ein Erfolg und im eigenen Land ein Flop. Am Kap der Guten Hoffnung wird die Fortsetzung gedreht. Begegnungen am Set. Mehr Von Ursula Scheer

20.12.2017, 20:07 Uhr | Feuilleton

Linientreue Dissidenten Kein Zwang und kein Drill

Warum wirkten Historiker, die Stalins Terror überlebten, am Aufbau der DDR mit? Gedanken von Martin Sabrow über ein Rätsel der Mentalitätsgeschichte. Mehr Von Mechthild Küpper

06.12.2017, 09:51 Uhr | Feuilleton

Potsdamer Garnisonkirche Deutschlands fragwürdigstes Rekonstruktionsprojekt

Der Wiederaufbau der Garnisonkirche reißt Gräben in der Potsdamer Stadtgesellschaft auf. Das Vorgehen steht selbst in der Tradition einer Tabula-rasa-Haltung, deren zerstörerische Folgen es beheben will. Mehr Von Arnold Bartetzky

26.11.2017, 09:28 Uhr | Feuilleton

Bilderstreit im Albertinum High Noon in Dresden

Wird die DDR-Kunst von einem westdeutschen Kunstbetrieb ins Depot entsorgt? Ein Bilderstreit im Albertinum wird zum Stellvertreterkrieg in der deutschen Frage. Mehr Von Stefan Locke

16.11.2017, 17:45 Uhr | Feuilleton

Laudatio auf Ines Geipel Sie will sehen

Ines Geipel ist Kämpferin für die Opfer von Doping in der DDR. Nun wird sie mit dem Goldenen Band der Sportpresse ausgezeichnet. Zeit für ein längst überfälliges Lob. Mehr Von Joachim Gauck

16.11.2017, 09:15 Uhr | Sport

Ausstellung zur DDR-Kunst Drahtseilartisten proben den Aufstand

Eine anschauliche Verhandlung der alten Streitfrage, wie nah oder fern zum Staat die Kunst stehen sollte: Das Potsdamer Museum Barberini zeigt Kunst aus der DDR. Mehr Von Camilla Blechen

10.11.2017, 07:52 Uhr | Feuilleton

Einfluss von Vornamen Im Zweifel lieber für das Wohl des Kindes

Borussia, Satan oder Porsche sind verboten, Pepsi-Carola, Darth oder Ikea erlaubt: Gabriele Rodríguez erforscht, was sich Eltern alles für ihre Kinder einfallen lassen. Die Opfer sind wehrlos. Mehr Von Wolfgang Krischke

28.10.2017, 21:17 Uhr | Feuilleton

Alte Dampfloks Seit 40 Jahren auf dem Abstellgleis

Ende der 1960er Jahre haben sich die Züge der Bundesbahn „das Rauchen abgewöhnt“. Ihre letzten regulären Einsätze hatten sie auf der Emslandstrecke. Was ist aus den Dampfloks geworden? Mehr

24.10.2017, 16:36 Uhr | Wirtschaft

Joey Kelly und Till Lindemann „Leg dich nicht mit Russen an!“

Till Lindemann und Joey Kelly sprechen im FAZ.NET-Interview über ihre Abenteuerreise auf dem Yukon, Konzerte und Sport – und über Glück, das erst kommt, wenn alles vorbei ist. Mehr Von Michael Eder

19.10.2017, 12:50 Uhr | Sport

Kinofilm „Vorwärts immer!“ Fast hätte man die komische Wende vergeigt

Ein absurder Plott inmitten der Ereignisse um die friedliche Revolution in der DDR: „Vorwärts immer!“, mit Jörg Schüttauf als (falscher) Honecker, ist eine Wendekomödie der anderen Art. Mehr Von Bert Rebhandl

14.10.2017, 12:34 Uhr | Feuilleton

DDR-Film „Zuckersand“ In Australien sehen wir uns spätestens wieder

Sie kennen eine Abkürzung: Der Film „Zuckersand“ zeigt, wie zwei Zehnjährige gegen Demütigung und Angst in der DDR auf kindliche Art Widerstand leisten. Mehr Von Michael Hanfeld

11.10.2017, 17:59 Uhr | Feuilleton
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z