CIA: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

FAZ.NET-Tatortsicherung Kann man so einfach eine Leiche konservieren?

Der neue „Tatort“ aus Berlin erreicht mit seiner Film-im-Film-Handlung neue Meta-Ebenen. Die Recherchen der echten Drehbuchautoren lassen jedoch zu wünschen übrig. Mehr

18.02.2018, 21:45 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: CIA

1 2 3 ... 23 ... 47  
   
Sortieren nach

Spionage mit Smartphones? Geheimdienste warnen vor chinesischen Handys

Der chinesische Handy-Riese Huawei will auch auf dem amerikanischen Markt Fuß fassen. Doch die amerikanischen Geheimdienste haben etwas dagegen. Mehr Von Stephan Finsterbusch

15.02.2018, 16:13 Uhr | Wirtschaft

TV-Serie „Snowfall“ bei Fox Im Rausch des Gifts

Von den altbekannten Geschichten kommen sie nicht los: Die Serie „Snowfall“ erzählt von einem kleinen Dealer, der groß rauskommt in gewichtigen Bildern. Doch viel Neues hat der Stoff nicht zu bieten. Mehr Von Elena Witzeck

25.01.2018, 19:24 Uhr | Feuilleton

FAZ.NET-Tatortsicherung Hat die CIA Umstürze in Osteuropa gesteuert?

Abstoßend inszenierte Morde locken im neuen „Tatort“ die Wiener Kommissare lange auf die falsche Fährte. Wie zutreffend sind die historischen und politischen Hintergründe dieses Falls dargestellt? Mehr Von Kais Harrabi

14.01.2018, 21:45 Uhr | Feuilleton

„Tannbach“ geht weiter Die Grenze wird zur Mauer, auch in den Köpfen

Jetzt schon eines der herausragendsten Fernsehereignisse des Jahres: In „Tannbach – Schicksal eines Dorfes“ schreibt das ZDF die Geschichte der deutschen Teilung fort. Mehr Von Heike Hupertz

08.01.2018, 18:19 Uhr | Feuilleton

Mike Pompeo CIA-Chef bestreitet Verwicklung in Proteste im Iran

Das iranische Volk habe selbst mit den Demonstrationen begonnen, sagt der amerikanische Geheimdienstchef und kontert damit Vorwürfe, der CIA sei in die Proteste verwickelt. Mehr

08.01.2018, 05:35 Uhr | Politik

Trumps Sicherheitsstrategie Mit Schutzschirm und Charme

Amerika sieht sich von China und Russland bedrängt. Trumps Strategie setzt auf massive Stärkung des Militärs. Dennoch soll eine direkte Konfrontation mit Xi und Putin vermieden werden. Mehr Von Andreas Ross, Washington

19.12.2017, 18:18 Uhr | Politik

Nach Warnung der CIA „Bitte richten Sie Dank aus“

Putin sendet Grüße nach Amerika, nachdem mit Hilfe der CIA ein Anschlag verhindert wurde. Trump erwähnt den Fall in seiner Sicherheitsrede. Doch die Story ist mit Vorsicht zu genießen. Mehr Von Friedrich Schmidt, Moskau

18.12.2017, 22:26 Uhr | Politik

Dokuserie „Wormwood“ Wie fiel Frank Olson aus dem dreizehnten Stock?

Im November 1953 starb ein mit geheimen biowissenschaftlichen Forschungen betrauter Wissenschaftler in New York. Die atemberaubende Dokuserie „Wormwood“ auf Netflix stellt die Frage, ob die CIA einen unbequemen Zeugen ermordete. Mehr Von Heike Hupertz

18.12.2017, 20:16 Uhr | Feuilleton

St. Petersburg Russland verhindert mit Hilfe des CIA Anschlag

Russland ist dank des amerikanischen Geheimdienstes wohl nur knapp einem folgenschweren Attentat entkommen. Kurz darauf wendet sich Wladimir Putin persönlich an Trump. Mehr

17.12.2017, 18:30 Uhr | Politik

Exat51 in Krefeld Deko-Bomben vom Balkan

Im Mies-van-der-Rohe-Haus Lange in Krefeld ist die jugoslawische Künstlergruppe Exat51 als Exit-Strategie aus dem Sozialistischen Realismus zu sehen. Wir waren für Sie da. Mehr Von Georg Imdahl

12.12.2017, 22:46 Uhr | Feuilleton

Nachkriegskunst-Ausstellung Der Agent, der aus der Kultur kam

Eine Berliner Ausstellung erforscht den Einfluss der CIA auf die Nachkriegskunst. Mit ihr konstruiert das Haus der Kulturen der Welt zwar ein Spannungsfeld, macht aber keine kohärente Geschichte daraus. Mehr Von Paul Ingendaay

08.12.2017, 19:28 Uhr | Feuilleton

Globale Agrarkrise Zucker gegen Gewalt?

Wenn jeder nur noch an sich denkt, ist an alle gedacht, heißt es. Was wirtschaftlich passieren kann, zeigt ein Buch über die Zwischenkriegszeit. Mehr Von Gottfried Niedhart

04.12.2017, 12:24 Uhr | Politik

Amerikanischer Außenminister Rex Tillerson soll wohl durch CIA-Chef ersetzt werden

Der amerikanische Außenminister Rex Tillerson muss möglicherweise seinen Posten räumen. Wie die „New York Times“ berichtet, soll in den kommenden Wochen der CIA-Direktor Mike Pompeo an seine Stelle rücken. Mehr Von Andreas Ross

30.11.2017, 17:37 Uhr | Politik

Cyberwaffen Hackerangriffe bringen Amerikas Geheimdienste in Bedrängnis

Hacker klauen den Vereinigten Staaten Waffen für den Cyberkrieg und richten sie gegen Unternehmen auf der ganzen Welt. Fachleute befürchten einen größeren Schaden als bei Edward Snowden. Mehr Von Frauke Steffens, New York

14.11.2017, 13:05 Uhr | Politik

Russland-Affäre Wenn Putin meint und Trump glaubt

Donald Trump glaubt, gemeinsam mit Wladimir Putin und Chinas Staatschef Xi „alle Probleme der Welt lösen“ zu können. Amerikas Kongress erhält unterdessen ein immer klareres Bild von der Dreistigkeit Russlands. Mehr Von Andreas Ross, Washington

12.11.2017, 21:52 Uhr | Politik

Die CIA und die Kultur Wie man die großen Wörter klaut

In den fünfziger Jahren nahm die CIA konspirativ Einfluss auf die Kultur und die Ideen des Westens. Eine Berliner Ausstellung fragt, was daraus für die heutigen Systemkämpfe folgt. Mehr Von Mark Siemons

12.11.2017, 10:28 Uhr | Feuilleton

Kommentar Wie häkle ich einen Korkenzieher?

Seit die CIA veröffentlicht hat, was sie auf der Festplatte von Usama Bin Ladins Computer in seinem Versteck fand, ist klar: Konsequent war seine Ablehnung des Westens nicht. Mehr Von Julia Bähr

03.11.2017, 09:30 Uhr | Feuilleton

CIA macht Archiv öffentlich Bin Ladin schaute Pornos und Häkelvideos

Mehr als sechs Jahre nach der Tötung von Usama bin Ladin veröffentlicht das CIA eine riesige Sammlung von Dokumenten des Al-Qaida-Chefs. Das Material verspricht neue Einblicke in das Terrornetz – und in die privaten Vorlieben bin Ladins. Mehr

02.11.2017, 12:06 Uhr | Politik

CIA, NSA und Co. Rund 73 Milliarden für Geheimdienste

Die amerikanischen Behörden haben den aktuellen Etat ihrer Geheimdienste veröffentlicht. Dabei wird unterschieden zwischen militärischer und ziviler Geheimdienstarbeit. Mehr

02.11.2017, 03:07 Uhr | Politik

Kennedy-Mord Trump: Alle Akten werden freigegeben

Auch die 2800 Dokumente über den Mord an JFK, die noch immer unter Verschluss sind, will Donald Trump veröffentlichen. Nur einige Informationen sollen noch geschwärzt werden. Mehr

29.10.2017, 03:36 Uhr | Politik

Trump ändert Plan Warum viele Kennedy-Akten nun doch unter Verschluss bleiben

Präsident Donald Trump wollte eigentlich sämtliche Dokumente zum Mord an John F. Kennedy freigeben. Nun bleiben doch viele Akten geheim. Dahinter stecken CIA und FBI. Mehr Von Frauke Steffens, New York

27.10.2017, 06:48 Uhr | Politik

Geheimakte zu Kennedy-Attentat Neuer Stoff für Verschwörungstheorien

Was steht in den Geheimakten über die Kennedy-Ermordung? Präsident Trump hatte vollmundig ihre Veröffentlichung angekündigt - nun wird ein Teil doch zurückgehalten. Damit knickt Trump vor den Geheimdiensten ein. Mehr

27.10.2017, 03:52 Uhr | Politik

Ermordeter Präsident Trump will Kennedy-Akten freigeben

Die Ermordung des amerikanischen Präsidenten Kennedy 1963 ist von zahlreichen Verschwörungstheorien umrankt. Nächste Woche sollen Akten dazu freigegeben werden, wenn Trump sich nicht anders entscheidet. Mehr Von Oliver Kühn

21.10.2017, 16:07 Uhr | Politik

Gentechnik „Hier geht es um die Interessen der gesamten Menschheit“

Immer zielgenauer kann das Erbgut des Menschen verändert werden. Das kann helfen, Krankheiten zu heilen. Oder gesunde Menschen zu „verbessern“. Deutsche Fachleute schlagen nun Alarm. Mehr Von Alexander Armbruster

30.09.2017, 12:35 Uhr | Wirtschaft
1 2 3 ... 23 ... 47  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z