CDU: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Ehemaliger Bundestagspräsident Lammert findet das Rednerpult im Bundestag überflüssig

Ein Bundestag ohne Rednerpult? Das hätte einen großen Vorteil, findet der frühere Bundestagspräsident Norbert Lammert. Mehr

23.05.2018, 21:01 Uhr | Politik
Allgemeine Infos zur CDU

Die Christlich Demokratische Union Deutschlands, kurz CDU, ist eine der großen Volksparteien Deutschlands mit wertkonservativen, liberalen und christlich-sozialen Wurzeln. Gegründet wurde die CDU – ebenso wie ihre bayerische Schwesterpartei CSU (Christlich-Soziale Union) – nach dem Zweiten Weltkrieg. Beide verstanden sich als moderne christlich-interkonfessionelle Nachfolger der ehemaligen katholisch geprägten Zentrumspartei der Weimarer Republik. Auch der zukünftige CDU-Bundeskanzler Konrad Adenauer war zuvor Mitglied der Zentrumspartei gewesen.

Meilensteine in der Geschichte der Partei
Gemeinsam mit Wirtschaftsminister Ludwig Erhard gilt der 1949 gewählte Adenauer als Vater des „Wirtschaftswunders“ der 50er-Jahre. 1969 musste die CDU erstmals in die Opposition gehen. Erst 1982 gelang unter Helmut Kohl nach einem Misstrauensvotum gegen SPD-Kanzler Helmut Schmidt die Rückkehr an die Regierungsmacht. In die 16-jährige Regierungszeit von Kohl fiel der Zusammenbruch der Sowjetunion, die Öffnung der Berliner Mauer und die deutsche Wiedervereinigung. Auch trieb er das Projekt Europäische Union maßgeblich mit voran.

Die CDU als Volkspartei der Mitte
Im Jahre 2005 schrieb die CDU Geschichte, als mit Angela Merkel erstmals eine Frau zur Bundeskanzlerin gekürt wurde. Zweimal regierte Merkel zusammen mit der SPD in einer großen Koalition und einmal mit der FDP. Auch bei der Bundestagswahl 2017 tritt Merkel als Spitzenkandidatin der Partei an. Das Wahlprogramm der Partei ist von moderaten Inhalten geprägt, die heute links der ursprünglichen konservativen Ausrichtung von CDU und CSU liegen. Mit dem Slogan „Für ein Deutschland, in dem wir gut und gerne leben“ zielt die Union vor allem auf die Stimmen der bürgerlichen Mitte ab.

Alle Artikel zu: CDU

   
Sortieren nach

Bamf-Außenstelle Offensive des Herrn Seehofer

Der Bundesinnenminister greift in der Asyl-Affäre durch, selbst einen Untersuchungsausschuss lehnt er nicht ab – doch eine Mehrheit dafür fehlt noch. Mehr Von Peter Carstens und Markus Wehner, Berlin

23.05.2018, 19:18 Uhr | Politik

Auf dem Weg nach Peking Was Merkel in China will

Während die Chinesen in Deutschland auf Shoppingtour sind, gelten in China harte Restriktionen. Auch deshalb dürften die Gespräche zwischen Angela Merkel und Xi Jinping in Peking nicht gerade harmonisch werden. Mehr Von Hendrik Ankenbrand, Schanghai und Julia Löhr, Berlin

23.05.2018, 16:45 Uhr | Wirtschaft

Kommission in Sachsen-Anhalt Poggenburg untersucht Linksextremismus

Eine Enquete-Kommission des Landtags in Magdeburg soll die Rolle des Linksextremismus unter die Lupe nehmen. Den Vorsitz übernimmt der AfD-Vorsitzende. Mehr

23.05.2018, 10:13 Uhr | Politik

Privater DDR-Besuch 1988 Die geheime Reise des Helmut Kohl

Im Mai 1988 reiste Helmut Kohl privat in die DDR. Die allgegenwärtige Stasi konnte nicht verhindern, dass der Kanzler einen ungeschönten Eindruck von der Stimmung im Land bekam. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Jan Schönfelder und Rainer Erices

22.05.2018, 14:45 Uhr | Politik

Gegen das Beamtendeutsch Die Sprache der Finanzämter soll bürgerfreundlicher werden

Ob „Anhörung“, „Vorläufigkeitsvermerk“ oder „Vorbehalt der Nachprüfung“: Die Sprache der Finanzämter stellt viele Menschen vor ein Rätsel. Die Finanzminister der Länder wollen dies ändern. Ihre Jahreskonferenz befasst sich auch mit bürgerfreundlicher Sprache. Mehr

22.05.2018, 13:39 Uhr | Finanzen

Kantinenkonflikt Bildung geht durch den Magen

Was bringt eine Schule in Frankfurt dazu, gegen einen Großcaterer ins Feld zu ziehen? Warum wird so erbittert um einen veganen Kindergarten gestritten? Die Auseinandersetzung um das, was Kinder essen, wirft ein Licht auf die Bruchstellen einer Stadtgesellschaft. Mehr Von Matthias Trautsch

22.05.2018, 11:55 Uhr | Rhein-Main

Angriff auf Bürgermeister Angeklagter bestreitet Mordabsicht

Er habe nicht vorgehabt, den Altenaer Bürgermeister zu töten und sei kein Ausländerfeind, so der Angeklagte Werner S. am ersten Prozesstag. Er habe ihm nur Angst einjagen wollen, ließ er seinen Verteidiger sagen. Mehr

22.05.2018, 11:51 Uhr | Politik

Transatlantik-Koordinator „Trumps Politikstil ist ungeeignet“

Peter Beyer, Transatlantik-Koordinator der Bundesregierung, sagte, die Methoden Donald Trumps funktionierten vielleicht aber in der Geschäftswelt, aber nicht in der Politik. Mehr

22.05.2018, 09:41 Uhr | Politik

NSU-Morde „Es gab ein generelles Behördenversagen“

Fast vier Jahre dauerte die Arbeit des NSU-Untersuchungsausschusses. Was haben Polizei, Justiz und Verfassungsschutz bei den Ermittlungen zur Mordserie gemacht? Mehr Von Ralf Euler

22.05.2018, 06:29 Uhr | Rhein-Main

Streit um Kohleausstieg Union: Wirtschaft muss vor Ökologie gehen

Wann raus aus der Kohle? Eine neue Kommission soll diese Frage bis Ende des Jahres beantworten. Um die Prioritäten des Gremiums ist Streit entbrannt. Es geht um tausende Arbeitsplätze und viele Milliarden Euro. Mehr

20.05.2018, 18:17 Uhr | Wirtschaft

So viel kostet der Schutz Grüne schwärmen für die Bienen

Die Grünen haben ein paar Vorschläge, um die Bienen zu retten und präsentieren auch gleich eine Rechnung dafür. Der Zeitpunkt der Forderung ist nicht ganz zufällig. Mehr

20.05.2018, 16:16 Uhr | Wirtschaft

Umfrage Grüne so beliebt wie seit zwei Jahren nicht mehr

Die Grünen können ihre Zustimmungswerte im „Sonntagstrend“ verbessern. Für ein neues Grundsatzprogramm holen sie sich Hilfe von dem früheren Star Piratenpartei. Mehr

20.05.2018, 06:13 Uhr | Politik

Nazi-Raubkunst Die Jahre der „günstigen Gelegenheiten“

Viele haben sich im „Dritten Reich“ an den Juden bereichert: der Staat, die Gemeinden, Kunstinstitute und gewöhnliche Nachbarn. Vier Frankfurter Museen erzählen jetzt vom legalisierten Raub. Mehr Von Hans Riebsamen

19.05.2018, 20:23 Uhr | Rhein-Main

Nationaler Bildungsrat Nicht nur als Schiedsrichter

Der Wissenschaftsrat ist ein Erfolgsmodell. Aber ist es sinnvoll, den geplanten Nationalen Bildungsrat als seine Kopie zu entwerfen – und was sollen dessen Empfehlungen zählen? Mehr Von Michael Voges und Burkhard Jungkamp

19.05.2018, 15:23 Uhr | Feuilleton

Ludwig Erhard Zentrum in Fürth Ein Mekka für die Soziale Marktwirtschaft

In Fürth ist ein Zentrum entstanden, das das Leben und Wirken Ludwig Erhards würdigt. Nicht alle sind darüber begeistert. Mehr Von Maja Brankovic, Fürth

19.05.2018, 15:15 Uhr | Wirtschaft

Debatte über Einwanderung Seehofers Grenze

Die Debatte darüber, ob es Zurückweisungen an der deutschen Grenze geben soll, flammt wieder auf. Söder hat dabei auch die Landtagswahlen in Bayern im Blick. Mehr Von Timo Frasch, München und Eckart Lohse, Berlin

18.05.2018, 21:58 Uhr | Politik

Union vor den Landtagswahlen Schwesterparteien im Wettstreit

Zwischen den Spitzenpolitikern der Union in Hessen und Bayern herrscht wenig Einvernehmlichkeit. Volker Bouffier wartet nicht auf die Pläne Horst Seehofers. Mehr Von Ewald Hetrodt

18.05.2018, 20:33 Uhr | Rhein-Main

Bouffier zur Asylkrise Hessen erfüllt Aufgaben der Ankerzentren schon

In Hessen soll es keinen neuen Standort für Asyl- und Abschiebezentren geben. Ministerpräsident Bouffier hält die Erstaufnahmeeinrichtung in Gießen für ausreichend. Mehr Von Ewald Hetrodt

18.05.2018, 15:24 Uhr | Rhein-Main

Bundesverfassungsgericht AfD klagt gegen Merkels Flüchtlingspolitik

Der Partei gehe es bei ihrem Gang nach Karlsruhe darum, die „Herrschaft des Unrechts“ feststellen zu lassen, heißt es aus der AfD und beruft sich damit auf Horst Seehofer. Mehr

18.05.2018, 13:18 Uhr | Politik

Umfrage zur Landtagswahl Schwarz-Grün droht Abwahl

Eine Umfrage sieht keine Mehrheit mehr für das Bündnis von CDU und Grünen in Hessen. Vor allem für eine Partei bedeuten die Zahlen einen möglichen Einzug in den Landtag. Mehr

18.05.2018, 11:16 Uhr | Rhein-Main

TV-Kritik: Maybrit Illner Geduldsprobe für Peter Altmaier

Der Wirtschaftsminister sieht sich bei Maybrit Illner mit Vorwürfen in der Iran-Politik konfrontiert. Seine Reaktion ist zwar nicht laut, aber deutlich. Mehr Von Frank Lübberding

18.05.2018, 06:32 Uhr | Feuilleton

Werteunterricht für Migranten Das kleine Einmaleins des Rechtsstaats

Politiker der Union verlangen, dass in deutschen Schulen Werteunterricht eingeführt wird – in Hessen und Bayern gibt es das bereits. Zu Besuch in einer Klasse von Flüchtlingen aus Syrien. Mehr Von Timo Steppat, Worfelden

18.05.2018, 06:26 Uhr | Politik

Iran-Atomabkommen Was, wenn der Deal platzt?

60 Tage hat Iran der EU gegeben, um das Atomabkommen zu retten. Jetzt werden die Möglichkeiten durchgespielt – Ausgang offen. Für deutsche Unternehmen bedeutet das nichts Gutes. Mehr Von Jessica Sadeler

17.05.2018, 12:44 Uhr | Wirtschaft

Beratungsstelle 2000 Kriminalitätsopfer suchen Hilfe

Opfer eines Gewaltverbrechens oder einer anderen Straftat leiden oft lange - körperlich und psychisch. Das Land hat nun die Unterstützung für Hilfeeinrichtungen aufgestockt. Mehr

17.05.2018, 12:12 Uhr | Rhein-Main
Mehr zum Thema
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z