Bundesrepublik Deutschland: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Ulrich Wegener und GSG9 Letzter Preuße verteidigt Bonner Demokratie

Die Bescheidenheit, Authentizität und Ehrlichkeit der Publikation verraten bereits einiges über den Mann, der hier sein Leben erzählt und Rechenschaft abgibt. Wenn der 1929 geborene Ulrich Wegener im Zentrum des öffentlichen Interesses stand, so geschah das gewissermaßen im dienstlichen Auftrag. Sonst aber hat er nie die Öffentlichkeit gesucht, auch seine Autobiographie haben andere erst ermöglicht. Ulrike Zander und Harald Biermann haben lange Interviews mit ihm geführt. Mehr

23.10.2017, 10:47 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Bundesrepublik Deutschland

1 2 3 ... 15 ... 30  
   
Sortieren nach

Mitbestimmung 1976 Die böse Saat: Gewerkschaftsstaat?

Mit einer Rede des DGB-Vorsitzenden Ludwig Rosenbergs begann Anfang Oktober 1965 ein maßgeblich von den deutschen Gewerkschaften vorangetriebener Prozess, der mit dem am 4. Mai 1976 in Kraft getretenen Mitbestimmungsgesetz seinen Abschluss fand. Die Idee der Mitbestimmung war keineswegs neu. Mehr Von Guido Thiemeyer

04.10.2017, 09:42 Uhr | Politik

SPD-Wahlkampffinale in Aachen Er rettet, was zu retten ist

Nach Monaten der Euphorie glaubt fast niemand mehr an einen Wahlsieg der SPD. Trotzdem bringt Martin Schulz bei seinem letzten großen Wahlkampfauftritt seine Kampagne in Würde zu Ende – „egal, was morgen rauskommt“. Mehr Von Reiner Burger, Aachen

23.09.2017, 18:12 Uhr | Politik

Referendum in Katalonien Wer ist das Volk?

Die Stimmung in Katalonien vor dem Referendum ist hitzig. Beide Seiten beanspruchen „das Volk“ für sich. Doch das Wohl der Bürger haben sie längst aus den Augen verloren. Mehr Von Paul Ingendaay

22.09.2017, 21:22 Uhr | Feuilleton

SPD-Kanzlerkandidat Schulz „Die Regierung in Ankara verliert das Maß“

Nach der türkischen „Reisewarnung“ für Deutschland findet Martin Schulz scharfe Worte für das Verhalten Ankaras – und macht eine Ankündigung in Richtung Erdogan. Mehr

09.09.2017, 20:56 Uhr | Politik

SPD Schulz fordert Abzug amerikanischer Atomwaffen

Der SPD-Kanzlerkandidat geht auf Distanz zu den Vereinigten Staaten. Die in Deutschland gelagerten Atomwaffen der Amerikaner sollen seiner Meinung nach verschwinden. Präsident Trump wolle er zurufen: „Ihre Politik ist falsch.“ Mehr

23.08.2017, 04:19 Uhr | Politik

Die Zukunft der Erinnerung Auschwitz morgen

Wer sich in Deutschland einbürgern lässt, wird auch die Last tragen müssen, Deutscher zu sein. Spätestens in Auschwitz wird er spüren, was das bedeutet. Mehr Von Navid Kermani

07.07.2017, 11:17 Uhr | Feuilleton

Reaktionen auf den Tod Kohls „Sein Vermächtnis wird weiterleben“

Auf der ganzen Welt bringen Politiker und Weggefährten ihre Trauer zum Ausdruck . Auch der einstige sowjetische Staatschef Michail Gorbatschow und der amerikanische Präsident Donald Trump äußern sich bestürzt. Mehr

17.06.2017, 05:39 Uhr | Aktuell

FAZ.NET-Tatortsicherung So schnell wird man zum Staatsverräter?

Der dritte Tatort aus Franken thematisiert einen Brandanschlag auf eine Flüchtlingsunterkunft. Gezeigt wird auch, wie verkrustet das System im Umgang mit Asylsuchenden sein kann. Doch die Autoren verheddern sich. Mehr Von Eva Heidenfelder

09.04.2017, 21:45 Uhr | Feuilleton

Konrad Adenauer Politiker und Medien ohne Verhältnis zum Staat!

Monsignore Paul Adenauer führte als Begleiter und Berater seines Vaters Konrad Adenauer vom 29. September 1961 bis zum 24. Februar 1963 sowie vom 19. Oktober 1963 bis zum 4. Dezember 1966 ein sehr aufschlussreiches Tagebuch. Mehr Von Rainer Blasius

27.03.2017, 09:52 Uhr | Politik

Warnung vor Waffenbesitz Rund 600 Reichsbürger leben in Hessen

Die Reichsbürger werden vom Verfassungsschutz beobachtet. Ihre steigende Zahl in Hessen ruft Besorgnis hervor. Mehr

23.02.2017, 17:56 Uhr | Rhein-Main

Bayern bleibt deutsch Hiergeblieben!

Glück gehabt: Ein Bayxit ist im Grundgesetz nicht vorgesehen. Weil das nicht jedem einleuchtet, hat das Bundesverfassungsgericht diesen Umstand soeben noch einmal bekräftigt. Mehr Von Patrick Bahners, München

04.01.2017, 12:24 Uhr | Feuilleton

Gurlitts Sammlung für Bern Spitzenwerke sind vom Raubkunstverdacht befreit

Das Oberlandesgericht München hat entschieden, wohin Gurlitts Erbe gehört. Wie geht es jetzt weiter? Ein Gespräch mit Marcel Brülhart vom Kunstmuseum Bern. Mehr Von Julia Voss

15.12.2016, 20:07 Uhr | Feuilleton

Bundestagswahl 2017 Seehofer: Obergrenze oder Opposition

Zweihunderttausend Flüchtlinge pro Jahr – diese Grenze setzt CSU-Parteichef Horst Seehofer als Bedingung für Gespräche über eine Regierungsbeteiligung seiner Partei. Mehr

14.12.2016, 19:14 Uhr | Politik

Bundesrepublik Deutschland Das Reich und seine Bürger

Sogenannte Reichsbürger erkennen die Bundesrepublik Deutschland nicht an. Die Frage, ob das Deutsche Reich mit dem Zusammenbruch des nationalsozialistischen Regimes 1945 ebenfalls unterging, ist aus historischer Sicht jedoch interessant. Mehr Von Reinhard Müller

17.11.2016, 15:12 Uhr | Politik

Reichsbürger Verfassungsschutz sieht in Reichsbürgern keine politische Gefahr

Sie erkennen die Bundesrepublik Deutschland nicht an, zahlen weder Steuern noch Bußgelder. Poltisch motiviert sind Reichsbürger aber selten, meinen Verfassungsschützer. Mehr

20.10.2016, 15:24 Uhr | Rhein-Main

Gespräch mit Marina und Herfried Münkler Ein Traum für Deutschland

Hat die Flüchtlingsdebatte die Wirkung eines nationalen Jungbrunnens? Das Buch Die neuen Deutschen erzählt von einem Land, das seine besten Zeiten noch vor sich hat. Mehr Von Christian Geyer, Andreas Kilb und Regina Mönch

26.08.2016, 17:26 Uhr | Feuilleton

Kinderheirat Wenn Kinder heiraten – müssen

Die Verheiratung von Minderjährigen verletzt das Kindeswohl wie das sittliche Anstandsgefühl. Gastartikel von St. Harbarth, C. Thomale und M.-Ph. Weller Mehr Von Stephan Harbarth, Chris Thomale und Marc-Philippe Weller

03.08.2016, 17:29 Uhr | Politik

Zukunftsbranchen Europa, aufgekauft

Chinesen und Japaner schnappen sich den deutschen Roboterhersteller Kuka und den britischen Technologiekonzern Arm. Europa hinkt in den Zukunftsbranchen hinterher – und muss schleunigst reagieren. Mehr Von Stephan Finsterbusch und Carsten Knop

23.07.2016, 16:31 Uhr | Wirtschaft

Türkei Ist Putschen erlaubt?

Das türkische Militär versuchte sich an einem Staatsstreich – und scheiterte. Die Strafe dafür wird hoch. Dabei ist ein Putsch nicht zwangsläufig illegal. Mehr Von Reinhard Müller

18.07.2016, 17:30 Uhr | Politik

Jürgen Teller Übertreibung ist nicht genug

Derbe Fotografie in fränkischen Portionen: Die Bundeskunsthalle in Bonn feiert mit Jürgen Tellers schamlosen, fragwürdigen, komisch-ironischen Inszenierungen den offenen Kulturbegriff. Mehr Von Anika Meier

07.07.2016, 19:54 Uhr | Feuilleton

CDU-Landesparteitag in Hessen Bouffier keilt gegen die AfD

Die AfD betreibe politische Realitätsverweigerung wirft der hessische Ministerpräsident den Rechtspopulisten vor. Seine Wiederwahl zum Landesvorsitzenden ist eine klare Sache. Mehr Von Timo Frasch, Darmstadt

18.06.2016, 15:04 Uhr | Politik

Gastbeitrag Die Flüchtlingskrise kann rechtsstaatlich bewältigt werden

Solange die Bundesregierung Flüchtlinge an der Grenze nicht zurückweist, setzt sie deutsche Gesetze aus. Denn auch mit Blick auf europäische Normen ist die Grenzsicherung legitimiert. Eine Rückkehr zum Recht ist geboten. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Alexander Peukert, Christian Hillgruber, Ulrich Foerste, Holm Putzke

09.02.2016, 13:43 Uhr | Politik

Flüchtlinge vor 30 Jahren Nach drüben

Warum die DDR 1985/86 einen Asylantenstrom in die Bundesrepublik organisierte und wie die SPD darauf einging. Mehr Von Dr. Jochen Staadt

18.12.2015, 12:17 Uhr | Politik

Merkel in der Flüchtlingskrise Voller Schaffensdrang

Warum es für die Bundeskanzlerin in der Flüchtlingskrise keine Alternative zu ihrem Kurs gibt – und wie sie das den Deutschen erklären will. Mehr Von Günter Bannas, Berlin

08.10.2015, 20:36 Uhr | Politik
1 2 3 ... 15 ... 30  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z