HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema Bundesregierung

Diplomatischer Streit Venezuela rüffelt Berlin

Weil Merkels Regierungssprecher Seibert in einer Pressekonferenz klare Worte für die Krise in Venezuela fand, hat Caracas nun den deutschen Botschafter ins Außenministerium zitiert. Mehr

17.08.2017, 08:51 Uhr | Politik
Allgemeine Infos über Bundesregierung

Die Bundesregierung hat in Deutschland die Exekutivgewalt auf Bundesebene inne. Sie setzt sich aus dem Bundeskanzler und den Bundesministern zusammen.

Die Aufgaben der Bundesregierung
Die jeweiligen Minister der Bundesregierung leiten ihre entsprechenden Aufgabenbereiche eigenständig, jedoch im Rahmen der vom Kanzler bestimmten Richtlinien, die zugleich die Grundzüge der Politik bestimmen. Der Kanzler selbst leitet die administrativen Geschäfte der Bundesregierung. Da die Bundesregierung Gesetze in den Bundestag einbringen kann, hat sie außerdem Einfluss auf die Legislative. Die Bundesregierung setzt sich derzeit aus 15 Ministerien und der Bundeskanzlerin zusammen. Die Anzahl der Ressorts und Ministerien ist im Grundgesetz nicht festgelegt. Ein Minister wird zudem zum Stellvertreter des Bundeskanzlers bestimmt. Ist auch dieser verhindert, übernimmt der am längsten der Bundesregierung angehörende Minister den Vorsitz. Die Ministerien der Bundesregierung sind: Inneres, Auswärtiges Amt, Wirtschaft und Technologie, Justiz, Finanzen, Arbeit und Soziales, Verteidigung, Gesundheit, Familie, Verkehr, Umwelt, Ernährung, Bildung und Entwicklungshilfe, sowie ein Minister für besondere Aufgaben, der kein eigenes Ressort besitzt. Dieser Minister ist häufig auch Leiter des Bundeskanzleramtes.

Die Bildung der Bundesregierung
Die Mitglieder der Bundesregierung werden beim Zusammentritt eines neuen Bundestages nach den Wahlen bestimmt. Die Vereidigung der neuen Minister findet gewöhnlich am gleichen Tag statt wie die Vereidigung des neuen Bundeskanzlers. Die Dauer der Regierungsbildung nach den Wahlen hängt von den Koalitionsverhandlungen ab.

Alle Artikel zu: Bundesregierung
   
Sortieren nach

Airline-Insolvenz O’Leary: Tickets werden durch Hilfe für Air Berlin teurer

Der Streit um Air Berlin ist voll entbrannt. Die Lufthansa ist zum Zugriff bereit, Ryanair ruft das Kartellamt an. Nun hat der Vorstandschef der Billigfluglinie seine Kritik verschärft. Mehr Von Jochen Remmert

17.08.2017, 06:35 Uhr | Rhein-Main

Posten bei Rosneft Bester Feind Schröder

Der ehemalige Bundeskanzler war ein guter Wahlkämpfer. So wünschen sich viele Genossen auch Martin Schulz. Doch aus Schröder wird jetzt eine Belastung für die SPD. Die Nähe zu Moskau ist zu groß. Mehr Von Eckart Lohse und Markus Wehner

16.08.2017, 21:09 Uhr | Politik

Doping-Opfer Hilfe für weitere 240 ehemalige Sportler

Weitere 240 Doping-Opfer der DDR wurden vom Bundesverwaltungsgericht anerkannt und können mit einer Unterstützung rechnen. Der Doping-Opfer-Hilfe-Verein schätzt die Anspruchsberechtigten auf mehrere tausend ein. Mehr

16.08.2017, 18:46 Uhr | Sport

Youtuber fragen die Kanzlerin Ein Smiley, vielleicht ein Herz dazu

Immerhin kennt man jetzt Merkels liebstes Emoji: Die Resonanz war bescheiden, die Interviews der vier Youtuber mit der Bundeskanzlerin aber waren vielleicht sogar besser als Vergleichbares im Fernsehen. Mehr Von Michael Hanfeld

16.08.2017, 16:53 Uhr | Feuilleton

Angeblicher Putschist Ankara fordert von Berlin Auslieferung eines Theologen

Der mutmaßliche Putschistenführer Adil Öksüz soll sich in Deutschland aufhalten. Die Türkei will ihn ins Gefängnis stecken. Eine Hafterleichterung erfährt unterdessen der deutsche Menschenrechtler Peter Steudtner. Mehr

16.08.2017, 14:14 Uhr | Aktuell

Strukturförderung Bangen um Milliarden aus Brüssel

Strukturhilfen sollen arme Regionen fördern – auch in Deutschland. Doch bald wird der Austritt der Briten ein Loch in den EU-Haushalt reißen. Jetzt fürchten die Bundesländer um ihr Geld. Mehr Von Hendrik Kafsack, Brüssel

16.08.2017, 08:47 Uhr | Brexit

Agenda Das bringt der Mittwoch

Wie geht es nach dem Insolvenzantrag bei Air Berlin weiter? Die Neuverhandlungen zum Freihandelsabkommen Nafta beginnen. Die Bundesregierung zieht eine Bilanz der Frauenquote in der Privatwirtschaft. Mehr

16.08.2017, 07:08 Uhr | Wirtschaft

Mitten in der Ferienzeit Was Air-Berlin-Kunden jetzt wissen müssen

Komme ich noch in den Urlaub? Kann ich weiterhin buchen? Kann ich meinen Flug stornieren? FAZ.NET beantwortet die wichtigsten Fragen rund um den Insolvenzantrag. Mehr

15.08.2017, 16:59 Uhr | Finanzen

Air-Berlin-Insolvenz Schlampiger kann man kaum managen

Nach dem Schock über die Insolvenz von Air Berlin ist es Zeit für unbequeme Wahrheiten. Eine davon: Die Fluggesellschaft ist extrem schlecht geführt worden. Eine andere: Der Staat sollte mit seinen Hilfskrediten vorsichtig sein. Ein Kommentar. Mehr Von Carsten Knop

15.08.2017, 16:45 Uhr | Wirtschaft

Fluggesellschaft Air Berlin insolvent – Lufthansa interessiert

Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft Air Berlin ist zahlungsunfähig. Der Flugbetrieb werde fortgeführt, teilte das Unternehmen mit. Der Staat hilft. Gespräche über die Zukunft laufen schon. Mehr

15.08.2017, 15:26 Uhr | Wirtschaft

Streit um Migranten San Francisco verklagt amerikanische Regierung

Die amerikanische Regierung will gegen Einwanderer vorgehen. Städten, die nicht kooperieren, sollen Fördergelder gestrichen werden. San Francisco und hunderte andere Städte und Gemeinden widersetzen sich den Plänen Washingtons. Mehr

15.08.2017, 13:27 Uhr | Politik

Fehlendes Geld Die Bildungsrepublik Deutschland verfehlt ihre Ziele

Eigentlich wollen Bund und Länder einen ordentlichen Teil der Wirtschaftsleistung in die Bildung stecken. Trotzdem fehlen zwölf Milliarden Euro – im Jahr. Jetzt fordern selbst arbeitgebernahe Organisationen endlich Taten. Mehr Von Dietrich Creutzburg, Berlin

15.08.2017, 11:38 Uhr | Wirtschaft

Neu ausgerichtete Politik Gabriel: Druck auf Türkei zeigt Wirkung

Noch immer sind deutsche Journalisten und Menschenrechtler in der Türkei inhaftiert. Dennoch sieht Außenminister Gabriel erste Erfolge der neu ausgerichteten Türkei-Politik der Bundesregierung. Mehr

15.08.2017, 10:22 Uhr | Politik

Anschlag in Ouagadougou Terror in Westafrika

Bei einem Attentat in Burkina Faso kamen 18 Menschen ums Leben. Der Terror erschüttert damit eine Region, in der auch die Bundeswehr aktiv ist. Das Auswärtige Amt reagiert – mit einer Teilreisewarnung. Mehr

14.08.2017, 18:06 Uhr | Politik

Trumps Generalstabschef Dunford: Militärische Optionen letztes Mittel

Nach scharfen Tönen aus dem Weißen Haus bemühen sich die Vereinigten Staaten und Südkorea um Deeskalation. Auch der ranghöchste amerikanische Militär setzt im Nordkorea-Konflikt auf Diplomatie und Sanktionen – zunächst. Mehr

14.08.2017, 17:22 Uhr | Politik

Pure Verschwendung? Neun von zehn jüngeren Deutschen werfen Essen weg

Ein Drittel der Menschen, die vor 1945 geboren wurden, wirft nach eigenen Angaben Lebensmittel nie in den Müll. Ganz anders ist das bei jüngeren Generationen. Mehr

14.08.2017, 16:50 Uhr | Gesellschaft

Kommentar Der grüne Autoversteher

Winfried Kretschmann verteidigt die moderne Dieseltechnik. Auch gegen seine Partei. Denn er weiß, was für das Autoland Baden-Württemberg auf dem Spiel steht. Mehr Von Rüdiger Soldt

14.08.2017, 13:36 Uhr | Politik

Mindestens 8 Prozent In China kommt die E-Auto-Quote schon 2018

China plant feste Quoten für E-Autos. Auf Merkels Druck hin soll es Ausnahmen für deutsche Autohersteller geben. Doch die wackeln jetzt. Mehr Von Hendrik Ankenbrand, Schanghai

14.08.2017, 13:09 Uhr | Wirtschaft

F.A.Z. exklusiv SPD-nahe Stiftung will höhere Steuern für Energiewende

Zur Finanzierung der hohen Energiekosten schlägt die Friedrich-Ebert-Stiftung nach Informationen der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vor, mehrere Steuern anzuheben. Im Gegenzug sollen Stromkunden um bis zu 16 Milliarden Euro von der Ökostromumlage befreit werden. Mehr Von Andreas Mihm, Berlin

14.08.2017, 10:42 Uhr | Wirtschaft

F.A.Z. exklusiv „Keine Bewertung hat sich so verschlechtert wie diese“

Die Führungen der deutschen Unternehmen haben für die Wirtschaftspolitik des Bundesregierung Noten vergeben. Für die Digitalisierung vergaben sie eine „Vier“ - mit einem besonderen Hinweis. Mehr Von Henrike Roßbach, Berlin

13.08.2017, 17:02 Uhr | Wirtschaft

Asylverfahren Flüchtlingsamt verfehlt offenbar Vorgaben der Bundesregierung

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge verfehlt offenbar mehrere für dieses Jahr gesteckte Ziele. Sowohl bei der Zahl der unbearbeiteten alten Asylanträge als auch bei der Bearbeitungsdauer hinkt das Bamf hinterher. Mehr

12.08.2017, 11:58 Uhr | Politik

100 Millionen Euro Bundesregierung schreibt Werbeetat neu aus

Die Bundesregierung hat ihren Medienetat neu ausgeschrieben und investiert mehr als doppelt so viel wie beim letzten Mal. Wofür wird das Geld verwendet – und womit die höheren Ausgaben begründet? Mehr Von Julia Löhr

12.08.2017, 08:18 Uhr | Wirtschaft

Kobalt fürs Auto? Die dunkle Seite der sauberen Batterie

Deutschland will in der E-Mobilität führend werden. Doch das Wissen über Batterien fehlt – und die vermeintlich saubere Technologie hat auch schmutzige Seiten. Mehr Von Bernd Freytag

11.08.2017, 20:06 Uhr | Wirtschaft

Regierungschefs in Deutschland  Der Kanzlerzyklus an den Aktienmärkten

Der Dax ist auch ein Spiegel der Politik. Manche Kanzler waren besser für die Kurse, andere schlechter. Mehr Von Achim Matzke

11.08.2017, 11:03 Uhr | Finanzen
Mehr zum Thema
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z