Bundesregierung: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Nach Insolvenz von Niki Abgeordnete fordern Aufarbeitung des Air-Berlin-Kredits

Laut „Bild“-Zeitung sind mehr als die Hälfte des staatlichen Darlehens für Air Berlin verloren. Unions-Haushaltsexperte Norbert Brackmann meint, Lufthansa könnte dies „billigend in Kauf genommen“ haben. Mehr

16.12.2017, 06:27 Uhr | Politik
Allgemeine Infos über Bundesregierung

Die Bundesregierung hat in Deutschland die Exekutivgewalt auf Bundesebene inne. Sie setzt sich aus dem Bundeskanzler und den Bundesministern zusammen.

Die Aufgaben der Bundesregierung
Die jeweiligen Minister der Bundesregierung leiten ihre entsprechenden Aufgabenbereiche eigenständig, jedoch im Rahmen der vom Kanzler bestimmten Richtlinien, die zugleich die Grundzüge der Politik bestimmen. Der Kanzler selbst leitet die administrativen Geschäfte der Bundesregierung. Da die Bundesregierung Gesetze in den Bundestag einbringen kann, hat sie außerdem Einfluss auf die Legislative. Die Bundesregierung setzt sich derzeit aus 15 Ministerien und der Bundeskanzlerin zusammen. Die Anzahl der Ressorts und Ministerien ist im Grundgesetz nicht festgelegt. Ein Minister wird zudem zum Stellvertreter des Bundeskanzlers bestimmt. Ist auch dieser verhindert, übernimmt der am längsten der Bundesregierung angehörende Minister den Vorsitz. Die Ministerien der Bundesregierung sind: Inneres, Auswärtiges Amt, Wirtschaft und Technologie, Justiz, Finanzen, Arbeit und Soziales, Verteidigung, Gesundheit, Familie, Verkehr, Umwelt, Ernährung, Bildung und Entwicklungshilfe, sowie ein Minister für besondere Aufgaben, der kein eigenes Ressort besitzt. Dieser Minister ist häufig auch Leiter des Bundeskanzleramtes.

Die Bildung der Bundesregierung
Die Mitglieder der Bundesregierung werden beim Zusammentritt eines neuen Bundestages nach den Wahlen bestimmt. Die Vereidigung der neuen Minister findet gewöhnlich am gleichen Tag statt wie die Vereidigung des neuen Bundeskanzlers. Die Dauer der Regierungsbildung nach den Wahlen hängt von den Koalitionsverhandlungen ab.

Alle Artikel zu: Bundesregierung

   
Sortieren nach

SPD-Spitze plant Sondierungen Keine Bilder vom Balkon

„Wir wollen eine andere Regierungskultur“: Die SPD will mit der Union sondieren – und Schulz verliert kein böses Wort über CDU und CSU. Mehr Von Günter Bannas, Berlin

15.12.2017, 23:11 Uhr | Politik

CSU-Parteitag Marmor, Merkel und Seehofer

Auf dem Parteitag in Nürnberg wird der große Friedensschluss inszeniert – in der CSU und CDU. Die Kanzlerin ist gerührt und beschwört die wiedergewonnene Einigkeit. Mehr Von Timo Frasch, Eckart Lohse und Albert Schäffer, Nürnberg

15.12.2017, 20:09 Uhr | Politik

Kritik nach Niki-Insolvenz „Die Bundesregierung hat sich auf die Lufthansa versteift“

Niki ist bankrott. Jetzt hofft der Chef der Monopolkommission, dass die Start- und Landerechte auf mehrere Gesellschaften verteilt werden. Sein Vorgänger kritisiert derweil die Bundesregierung. Mehr

15.12.2017, 09:18 Uhr | Wirtschaft

TV-Kritik: „Maybrit Illner“ Neue Situationen gibt es immer mal wieder

Rollentausch bei Maybrit Illner: Edmund Stoiber wechselt ins Fach der Gebärder. Der Kabarettist Serdar Somuncu sieht sich als künftigen Bundeskanzler. Und Sigmar Gabriel wird dann Kabarettist. Mehr Von Hans Hütt

15.12.2017, 06:45 Uhr | Feuilleton

F.A.Z. exklusiv Bund erstattet Krankenkassen Milliarden zu wenig

Ein neues Gutachten zeigt, dass die Bundesregierung den Krankenkassen jedes Jahr fast zehn Milliarden Euro weniger zahlt, als diese für Hartz-IV-Bezieher ausgeben. Die Kassen sehen sich dabei in ihrer lange vertretenen Einschätzung bestätigt. Mehr

14.12.2017, 19:04 Uhr | Wirtschaft

Trotz geplatztem Deal Lufthansa greift nach der Lufthoheit

Auch nach der gescheiterten Übernahme des Air-Berlin-Ablegers Niki baut die Lufthansa ihre Stellung aus. Der Bund steht dagegen heftig in der Kritik. Mehr Von Timo Kotowski, Werner Mussler und Hendrik Wieduwilt

14.12.2017, 18:06 Uhr | Wirtschaft

Millionenkredit für Air Berlin Eine Schmach für den Bund

Mit Lufthansa geht es trotz der gescheiterten Übernahme voran. Die Bundesregierung ist dagegen mit ihrer Strategie krachend gescheitert. Ein Kommentar. Mehr Von Timo Kotowski

14.12.2017, 18:05 Uhr | Wirtschaft

Frankfurter Zeitung 14.12.1917 Die Schweiz fürchtet um ihre Neutralität

Frankreich und Amerika geben der Alpenrepublik Anlass zur Sorge. Die Eidgenossen reagieren entschlossen und zeigen ihre Verteidigungsbereitschaft. Mehr

14.12.2017, 09:25 Uhr | Aktuell

Handel mit Iran Berlin warb für neue Kooperationen, doch passiert ist wenig

Kurz nachdem die fünf ständigen Mitglieder des Sicherheitsrats und Deutschland den Atomdeal mit Iran geschlossen hatten, reiste eine Delegation unter Minister Gabriel nach Teheran. Die Hoffnungen auf beiden Seiten waren groß - heute sind sie verflogen. Mehr

14.12.2017, 07:52 Uhr | Wirtschaft

Muslimischer Antisemitismus Nichts gegen Juden, aber ...

Einwanderer aus muslimischen Ländern fallen in ganz Deutschland bei Protesten mit Antisemitismus auf. Doch wie weit sind solche Überzeugungen wirklich verbreitet? Mehr Von Justus Bender

13.12.2017, 17:39 Uhr | Politik

FAZ.NET-Countdown Wann wird CDU und CSU dieser Zirkus zu bunt?

Soll man über die SPD lachen oder weinen? Die Versuche, sich vor einer Koalition zu zieren, trägt alle Züge eines alten Phänomens: Selbstmord aus Angst vor dem Tod. Mehr Von Jasper von Altenbockum

13.12.2017, 06:12 Uhr | Politik

Verhandlungen in Berlin Deutsche Wirtschaft wird ungeduldig und fordert rasche Regierungsbildung

Das zähe Tauziehen zwischen Union und SPD bereitet der deutschen Industrie zunehmend sorgen. Die Unternehmen erwarteten Klarheit, warnt BDI-Präsident Kempf – und nennt sogleich drängende Projekte. Mehr

13.12.2017, 04:08 Uhr | Wirtschaft

Klimagipfel in Paris Bis zu 100 Dollar für eine Tonne CO2

Die großen europäischen Länder haben sich in Paris für einen Preis für Kohlendioxidemissionen ausgesprochen. Den wahren Mittelpunkt des Klimagipfels bildeten aber Versprechen der Privatwirtschaft. Mehr Von Christian Schubert, Paris

12.12.2017, 18:34 Uhr | Wirtschaft

Zu Geldstrafe verurteilt Ärztin reicht Petition zu Änderung im Abtreibungsrecht ein

Der Fall einer Gießener Ärztin sorgte für Schlagzeilen. Sie wurde wegen unerlaubter Werbung für Abtreibungen verurteilt. Jetzt hat die Ärztin eine Petition an den Bundestag eingereicht - aus der Politik kommt Unterstützung für ihr Vorhaben. Mehr

12.12.2017, 18:03 Uhr | Rhein-Main

Verbrennen jüdischer Flaggen Zentralrat fordert schärfere Gesetze gegen antisemitische Demos

Nach den antisemitischen Protesten in zahlreichen europäischen Städten, darunter Berlin, dringen Vertreter jüdischer und israelischer Organisationen auf ein härteres Vorgehen gegen die Demonstranten. Die Vorfälle seien besorgniserregend, erklärte der israelische Botschafter in Deutschland. Mehr

12.12.2017, 15:45 Uhr | Politik

Sondierungsgespräche in Berlin Hoffen auf ein Pfingstwunder

Bei den Sondierungsgespräch findet die Bedächtigkeitsmaxime der Bundeskanzlerin zu ihrer eigentlichen Entfaltung. Aber die jüngst getroffene Prognose des neuen SPD- Generalsekretärs übertrifft die Erwartung selbst der Geduldigsten. Mehr Von Edo Reents

12.12.2017, 14:39 Uhr | Feuilleton

Fiskus in der Kritik Wo der Rechnungshof Verschwendung wittert

Unnötige Ausgaben, freiwilliger Verzicht auf Einnahmen: Der Bundesrechnungshof geht hart mit dem Bund ins Gericht. Wo hakt es konkret? Fünf Beispiele. Mehr

12.12.2017, 14:35 Uhr | Wirtschaft

„KoKo“’ statt „GroKo“’? SPD prüft neues Koalitionsmodell

Regieren oder nicht - beide Optionen sind für die Sozialdemokraten wenig attraktiv. Die Parteilinke bringt einen dritten Weg ins Spiel. Mehr

12.12.2017, 09:17 Uhr | Politik

Zukunft der Grünen Die Herausforderung, relevant zu bleiben

Die Grünen haben Angst davor, marginalisiert zu werden – und ringen um ihre Führung. Denn nach den gescheiterten Jamaika-Gesprächen sind hohe Posten rarer geworden. Mehr Von Johannes Leithäuser und Matthias Wyssuwa, Berlin und Hamburg

11.12.2017, 19:36 Uhr | Politik

Abgas-Affäre Minister verteidigt Diesel

Der VW-Chef hat vorgeschlagen, die Steuervorteile für Diesel abzubauen. Auch Fahrverbote hält er für möglich. Große Teile der Bundesregierung sehen das anders. Mehr

11.12.2017, 14:17 Uhr | Wirtschaft

Cyber-Strategie der Nato Auf den Schlachtfeldern der Zukunft

Stellt sich die Nato im Netz von Verteidigung auf Angriff um? Unter dem Radar der Öffentlichkeit wird unser ziviles Internet zum offensiven „Operationsraum“. Mehr Von Constanze Kurz

11.12.2017, 12:16 Uhr | Feuilleton

Proteste in Berlin De Maizière verurteilt Verbrennung israelischer Fahnen

In Berlin werden israelische Fahnen verbrannt. Vordergründig geht es um Amerikas Jerusalem-Entscheidung. Doch deutsche Politiker warnen vor Antisemitismus. Mehr

11.12.2017, 04:21 Uhr | Politik

Rückkehrprämien Geld statt Asyl

Aus der Willkommenskultur ist eine Abschiedskultur geworden. Deutschland zahlt Flüchtlingen Tausende Euro, damit sie freiwillig das Land verlassen. Wieso handelt der Staat so? Mehr Von Christoph Schäfer

10.12.2017, 16:15 Uhr | Wirtschaft

Bahnchef Lutz Unbekannter am Zug

Seit zehn Monaten ist Richard Lutz neuer Bahnchef. Seinen Namen kennen nur wenige. Er hat aber eine viel größere Baustelle: Die Bahn hat viel zu oft Verspätung. Mehr Von Kerstin Schwenn

09.12.2017, 17:59 Uhr | Wirtschaft
Mehr zum Thema
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z