Bundesinnenministerium: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Zukunft des CSU-Chefs Bayern wollen Seehofer in den Ruhestand schicken

Wenn eine neue große Koalition zustande kommt, soll CSU-Chef Horst Seehofer Innenminister werden. Laut einer Umfrage würden viele Bayern aber lieber etwas anderes sehen: das Ende seiner politischen Karriere. Mehr

13.02.2018, 07:43 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Bundesinnenministerium

1 2 3 ... 16 ... 32  
   
Sortieren nach

CSU-Chef Seehofer Der Rückkehrer

CSU-Chef Horst Seehofer wird als Innenminister nach Berlin zurückgehen. Wie es dazu kam, wie bis zuletzt mit der SPD um Posten gefeilscht wurde und wie die Koalitionsverhandlungen zu scheitern drohten – darüber spricht er ungewöhnlich offen. Mehr Von Timo Frasch, München

08.02.2018, 15:56 Uhr | Politik

Koalitionsvereinbarung Seehofer: SPD hätte ohne Finanzministerium nicht zugestimmt

Die Union wird das Finanzministerium an die SPD verlieren. Innerhalb der Partei herrscht darüber großes Unbehagen. Doch ohne dieses Zugeständnis wäre laut Horst Seehofer keine Einigung möglich gewesen. Mehr

08.02.2018, 10:59 Uhr | Politik

Neue Studie Mehr Kriminalität durch anerkannte Flüchtlinge

Asylbewerber erhöhen laut einer noch unveröffentlichten Studie die Kriminalitätsrate nicht – anerkannte Flüchtlinge hingegen begehen mehr Eigentumsdelikte. Die Forscher haben auch eine Erklärung dafür. Mehr Von Philip Plickert

08.02.2018, 06:38 Uhr | Wirtschaft

Heimatministerium Mia san wer

Die Koalitionsvereinbarung zwischen Union und SPD steht. Für viel Aufregung im Netz sorgte die Erweiterung des Innenministeriums – um die Zuständigkeit „Heimat“. Mehr

07.02.2018, 23:09 Uhr | Politik

Asylsuchende in der EU Umverteilung von Flüchtlingen weitgehend abgeschlossen

Deutschland nahm laut Innenministerium die meisten Asylsuchenden aus den südlichen EU-Ländern auf. Tatsächlich kamen aber viel weniger Menschen als zuvor angenommen. Mehr

29.01.2018, 05:57 Uhr | Politik

Gemeinsamer Anti-Terrorkampf Berlin und Ankara nähern sich weiter an

Die deutsch-türkischen Konsultationen wurden im vergangenen Jahr ausgesetzt – wegen der Differenzen zwischen beiden Staaten. Doch ein gemeinsames Ziel könnte die Entspannung jetzt beschleunigen. Mehr Von Majid Sattar, Berlin

17.01.2018, 17:49 Uhr | Politik

Verhältnis zur Türkei Deniz Yücel lehnt „schmutzige Deals“ für seine Freilassung ab

Panzer oder Gülen-Anhänger gegen das Ende seiner Haft? Solche Tauschgeschäfte zwischen Berlin und Ankara lehnt der deutsche Journalist in einem Interview ab. Mehr

17.01.2018, 07:32 Uhr | Politik

Weniger als 190.000 Zahl der Asylsuchenden geht deutlich zurück

Bundesinnenminister de Maizière hat die jüngste Asylstatistik vorgestellt: Demnach fällt die Zahl registrierter Flüchtlinge weiter. Zugleich werden weniger Menschen abgeschoben. Mehr

16.01.2018, 11:02 Uhr | Politik

Cyberangriff Bundesregierung sichert Computer gegen Chip-Lücke

Von der Lücke in Computerchips sind unzählige Handys und Rechner betroffen, auch die der Regierung in Berlin. Ist das deutsche Regierungsnetz sicher? Mehr

05.01.2018, 14:57 Uhr | Wirtschaft

Politische Entführung Der Mann, der zu viel weiß

Dem in Berlin entführten vietnamesischen Geschäftsmann Trinh Xuan Thanh droht in seiner Heimat ein Prozess wegen Korruption. Nun könnte aber ein inhaftierter Landsmann brisante Details zum Fall offenbaren. Mehr Von Till Fähnders, Singapur

03.01.2018, 20:52 Uhr | Politik

Pilotprojekt Bundesregierung errichtet Jugendheime in Marokko

Neben Straßenkindern sollen die zwei Heime auch unbegleitete Minderjährige betreuen, die aus Deutschland abgeschoben werden. Insbesondere jugendliche Straftäter sollen hier eine Chance erhalten. Mehr

24.12.2017, 06:15 Uhr | Politik

Abschiebungen aus Deutschland Die Hindernisse sind geblieben

Dieses Jahr gab es weniger Abschiebungen als im vorigen, obwohl sehr viele abgelehnte Asylbewerber ausreisepflichtig sind. Das hat mit dem Westbalkan zu tun. Mehr Von Eckart Lohse, Berlin

22.12.2017, 21:04 Uhr | Politik

Regierung verfehlt Ziel Weniger Flüchtlinge verlassen Deutschland freiwillig

Statt mehr ausreisepflichtige Ausländer zur Rückkehr zu bewegen, hat die Zahl der Freiwilligen sich 2017 offenbar fast halbiert. Auch wurden nicht mehr Menschen abgeschoben. Mehr

21.12.2017, 04:38 Uhr | Politik

Ein Jahr nach dem Anschlag Was die Sicherheitsbehörden gelernt haben

Die Gefahr durch islamistischen Terrorismus ist nach wie vor groß. Welche Konsequenzen wurden aus dem Anschlag auf dem Berliner Breitscheidplatz gezogen? FAZ.NET gibt einen Überblick. Mehr

19.12.2017, 15:36 Uhr | Politik

Klage zurückgezogen Islamistische „Lies!“-Aktion bleibt verboten

Im vergangenen Jahr hat Innenminister de Maizière den Verein hinter der Koran-Verteilaktion „Lies!“ verboten. Die Organisation klagte – und entschloss sich kurz vor der Verhandlung zu einem ungewöhnlichen Schritt. Mehr

19.12.2017, 11:33 Uhr | Politik

Abschiebung nach Afghanistan Über 500 Demonstranten am Flughafen in Frankfurt

Mehr als 20 Menschen werden am Mittwoch nach Kabul abgeschoben – darunter soll auch ein junger Afghane sein, der nicht kriminell aufgefallen war. Nach Informationen der F.A.Z. plante das Bundesinnenministerium die Abschiebung seit Wochen. Mehr Von Katharina Iskandar und Theresa Weiß

06.12.2017, 21:31 Uhr | Rhein-Main

Fremdenfeindlichkeit Wieder mehr Angriffe auf Flüchtlinge

Die Gewalt gegen Flüchtlinge nimmt in Deutschland wieder zu. Im Durchschnitt kommt es jeden Tag zu mehr als vier Angriffen. Die Linkspartei macht die AfD dafür mitverantwortlich. Mehr

05.12.2017, 13:06 Uhr | Politik

Volkszählung Pfusch vom Amt

Die 2011 abgehaltene Volkszählung ist fehlerhaft und nicht transparent. Trotzdem sind externe Wissenschaftler als Kontrolleure unerwünscht. Mehr Von Björn Schwentker

27.11.2017, 10:04 Uhr | Wissen

Flüchtlinge Viele „Minderjährige“ sind über 18

Von den Migranten, die als „unbegleitete Minderjährige“ gelten, sind viele eigentlich schon volljährig. Aus zwei Gründen fehlt es immer noch an einer verlässlichen Feststellung des Alters. Mehr

23.11.2017, 03:59 Uhr | Politik

Nach Jamaika-Aus Abgewählt an der Macht

Die Bundesregierung „führt die Geschäfte“ – und zwar deutlich länger als gedacht. Wo setzt sie jetzt Schwerpunkte? Welche Grenzen zieht das Grundgesetz? Mehr Von Kerstin Schwenn, Hendrik Kafsack, Hendrik Wieduwilt und Henrike Roßbach

21.11.2017, 09:18 Uhr | Wirtschaft

Millionen für die Politik Was den Steuerzahler eine Neuwahl kosten würde

Wahlunterlagen drucken und verschicken, Wahlhelfer finden und zigtausende Wahllokale besetzen – eine Neuwahl des Bundestags würde etliche Millionen Euro verschlingen. Mehr Von Stefan Tomik

21.11.2017, 07:02 Uhr | Politik

Flüchtlingspolitik Bremst das Innenministerium den Familiennachzug?

Nach F.A.Z.-Recherchen gibt es Hinweise, dass das Bundesinnenministerium den Familiennachzug von Flüchtlingen bewusst verlangsamt. Das Innenministerium widerspricht. Mehr Von Julian Staib

09.11.2017, 16:08 Uhr | Politik

Zahlen zur Migration Dramatischer Anstieg bei Asyl-Gerichtsverfahren

1,6 Millionen Ausländer waren Ende 2016 aus humanitären Gründen in Deutschland registriert, mehr als doppelt so viele wie zwei Jahre zuvor. Zu den Schutzsuchenden zählen auch ausreisepflichtige Asylbewerber – von denen etwa 30.000 abgetaucht sein könnten. Mehr

02.11.2017, 09:27 Uhr | Politik

Die EU und Flüchtlinge Mehr Asylbewerber wegen Dubliner Abkommen

Die südlichen EU-Staaten haben die Registrierung von Flüchtlingen verbessert. Trotzdem kann Deutschland nach den Dublin-Regeln weniger Menschen dorthin überstellen, als es selbst aufnimmt. Mehr

25.10.2017, 17:35 Uhr | Politik
1 2 3 ... 16 ... 32  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z