Bürgerkrieg: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Bürgerkrieg

  27 28 29 30 31 ... 57  
   
Sortieren nach

Libyen-Debatte Ich verstehe nur noch Kindergarten

Seit bald einer Woche läuft die Intervention der „Koalition der Willigen“ in Libyen. Deutschland ist nicht daran beteiligt - warum nicht, ist kaum zu rekonstruieren. Unser Land hat in der Libyen-Frage endgültig das Ideal von Realpolitik geopfert. Mehr Von Frank Lübberding

25.03.2011, 07:52 Uhr | Politik

Militärintervention in Libyen Wenn Gaddafi mit blutiger Rache droht

Durfte der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen die Staaten zu militärischer Gewalt in Libyen ermächtigen? Die unter Hochdruck erlassene Resolution 1973 ist durch die Entwicklung des Völkerrechts gedeckt. Reinhard Merkel irrt mit seiner Kritik. Mehr Von Christian Tomuschat

23.03.2011, 20:04 Uhr | Politik

Krieg in Libyen Der Tag, an dem Gaddafi meinen Freund tötete

Stürzt diesen Tyrannen! Jürgen Todenhöfer reiste sechs Tage lang durch Libyen. Bei einem Raketenangriff in der Nähe der Hafenstadt Brega entkam er nur knapp dem Tod, sein Freund starb in den Flammen. Ein Augenzeugenbericht aus dem Kriegsgebiet. Mehr Von Jürgen Todenhöfer

23.03.2011, 13:12 Uhr | Feuilleton

Jemen Salih will Macht abgeben - aber nicht an das Militär

Der jemenitische Präsident Ali Abdullah Salih hat als Konzession an die Demonstranten angeboten, bis zum Jahresende zurückzutreten. Er lehnte es aber ab, die Macht an das Militär abzugeben - das würde in einen Bürgerkrieg führen, sagte der Präsident in einer Fernsehansprache. Mehr Von Rainer Hermann, Abu Dhabi

22.03.2011, 15:07 Uhr | Politik

Völkerrecht contra Bürgerkrieg Die Militärintervention gegen Gaddafi ist illegitim

Ob man Diktatoren zum Teufel jagen soll, ist die eine Frage - selbstverständlich soll man das, so gut es geht. Man muss sich aber auch dem trostlosen Befund aussetzen: Die Intervention der Alliierten in Libyen steht auf brüchigem normativem Boden. Mehr Von Reinhard Merkel

22.03.2011, 14:33 Uhr | Feuilleton

Elfenbeinküste Ein Drama mit Ansage

Die Elfenbeinküste droht, in einen Bürgerkrieg abzugleiten. Getreue des international anerkannten Präsidenten und Anhänger des bisherigen Amtsinhabers scheinen bloß darauf zu warten, in großem Stil aufeinander loszugehen. Gut und Böse gibt es in dem Konflikt nicht. Mehr Von Thomas Scheen, Johannesburg

16.03.2011, 15:43 Uhr | Politik

Elfenbeinküste Schwere Kämpfe in Abidjan

Der Bürgerkrieg in der Elfenbeinküste wird immer heftiger: Seit Tagen gibt es in der Wirtschaftsmetropole Abidjan schwere Kämpfe. Der international anerkannte Präsident Ouattara sucht offenbar die Entscheidung. Mehr Von Thomas Scheen, Johannesburg

15.03.2011, 15:55 Uhr | Politik

Gastbeitrag Am Nasenring

Recht wird Macht nicht wirksam begrenzen, solange die Staatenwelt existiert. Die Verrechtlichung kann zu mehr Gewalt führen, wie der Internationale Strafgerichtshof zeigt. Mehr Von Thomas Jäger

09.03.2011, 17:05 Uhr | Politik

Bürgerkrieg in Libyen Gaddafi-Truppen schlagen Aufständische zurück

Gaddafi schlägt zurück. Die Truppen des libyschen Machthabers haben am Dienstag mit Luftangriffen ein weiteres Vorrücken der Aufständischen verhindert. Unterdessen arbeiten Großbritannien und Frankreich an einer UN-Resolution für die Errichtung einer Flugverbotszone. Mehr

08.03.2011, 23:25 Uhr | Politik

Debatte über Militärintervention Soll der Westen in Libyen eingreifen?

Ohne UN-Mandat wollen die Nato-Staaten in Libyen derzeit nicht militärisch eingreifen. Den Interventionsrisiken, wie Verlusten in der Zivilbevölkerung, steht dabei ein noch größeres gegenüber: Die Gewalt könnte zunehmen - oder Gaddafi gegen die Aufständischen erfolgreich sein. Mehr Von Lothar Rühl

07.03.2011, 20:02 Uhr | Politik

Bürgerkrieg in Libyen Libysche Armee drängt Regimegegner zurück

Gaddafi-treue Truppen haben die Regimegegner am Montag in Richtung Osten zurückgedrängt. Nato-Generalsekretär Rasmussen sagte, die internationale Gemeinschaft werde dem Bürgerkrieg nicht tatenlos zusehen. Allerdings habe die Allianz im Augenblick keine Absicht, militärisch einzugreifen. Mehr

07.03.2011, 17:13 Uhr | Politik

300 Tote gemeldet Neue Kämpfe in der Elfenbeinküste

In der Elfenbeinküste dauern die schweren Kämpfe zwischen Anhängern von Machthaber Gbagbo und des international anerkannten Präsidenten Ouattara an. Anhänger Ouattaras übernahmen am Montag die Kontrolle über Toulépleu, die drittgrößte Stadt des Landes. Mehr

07.03.2011, 15:06 Uhr | Politik

Bürgerkrieg in Libyen Offensive gegen Regimegegner

Die Kämpfe in Libyen gehen unvermindert weiter. Im Osten eroberten Rebellen am Wochenende Al Brega und den Ölhafen Ras Lanuf, ehe es Gaddafis Truppen offenbar gelang, den Vormarsch zu stoppen. Nun ziehen dessen Einheiten in die Gegenoffensive. Mehr

07.03.2011, 06:26 Uhr | Politik

Libyen Heftige Kämpfe um Al-Sawija

Die Kämpfe in Libyen gehen weiter: In der Stadt Al-Sawija, westlich von Tripolis, leisten Aufständische den Gaddafi-Milizen erbitterten Widerstand, von Osten rücken die Rebellen immer näher an die Hauptstadt heran. Derweil sind amerikanische Truppen auf Kreta in Stellung gebracht worden. Mehr

05.03.2011, 20:02 Uhr | Politik

Blick auf den Finanzmarkt Jeden Tag mindestens eine andere Stimmung

Die Aktienbörsen befinden sich auf langfristigem Schaukelkurs. mal drücken geopolitische Sorgen die Kurse, dann treiben sie amerikanische Konjunkturdaten wieder an. harte Zeiten für langfristige Investoren. Mehr

03.03.2011, 09:19 Uhr | Wirtschaft

Chávez und Gaddafi Eine ganz besondere Freundschaft

Der venezolanische Präsident Hugo Chávez hält weiter große Stücke auf den libyschen Despoten Gaddafi. Chávez ist ein Bewunderer Gaddafis - in ihm hat er stets ein Vorbild gesehen, er hat ihn als den Bolívar Libyens gepriesen und sich bei ihm Rat geholt. Mehr Von Josef Oehrlein, Buenos Aires

28.02.2011, 11:47 Uhr | Politik

Nach Gaddafi Unser liebster Tyrann

Ein bizarrer Operetten-Oberst und Diktator, der wie kein anderer unsere Welt zur Fiktion gemacht hat: Wenn Gaddafi stürzt, werden wir aufwachen - und einen Kater haben. Mehr Von Peter Richter

27.02.2011, 11:25 Uhr | Feuilleton

Agonie eines Regimes Gaddafi wollte die Jugend kaufen

Das libysche Regime wollte sich mit kosmetischer Reform-Rhetorik und Breakdance-Operetten bei der jüngeren Generation beliebt machen. Federführend dabei war Gaddafis Sohn Saif al Islam. Aber die Agonie ist nicht mehr aufzuhalten. Mehr Von Joseph Croitoru

24.02.2011, 13:07 Uhr | Politik

Afghanistan Ewige Unregierbarkeit?

Über Afghanistan und seine Bewohner urteilen viele, die weder vom einen noch vom anderen einen blassen Schimmer haben. Dabei hängen, so schreibt der Ethnologe Thomas Barfield in seinem Buch, von solchen Urteilen oft lebenswichtige Entscheidungen ab. Mehr Von Wilfried von Bredow

23.02.2011, 12:00 Uhr | Feuilleton

Saif al Islam al Gaddafi Schwierige Familienverhältnisse

Saif al Islam al Gaddafi hat sich nach langem Schweigen zu Wort gemeldet. Er gilt als Rivale jener Brüder, die im Sicherheitsapparat Karriere gemacht haben und die Proteste niederschießen sollten. Mehr Von Christoph Ehrhardt

22.02.2011, 00:08 Uhr | Politik

Libyen Das Regime kämpft ums Ganze

Die Unruhen in Libyen weiten sich aus: Parlament und Innenministerium sollen in Flammen stehen. Nach unbestätigten Angaben kamen am Montag allein in Tripolis mehr als 60 Personen ums Leben. Libyens Vertreter bei der Arabischen Liga legte sein Amt nieder. Mehr Von Hans-Christian Rößler

21.02.2011, 20:49 Uhr | Politik

Sylvie Weil: André und Simone Wo Tigermütter fehlen, können auch geniale Tanten für hohe Ansprüche sorgen

Einen einflußreichen Mathematiker als Vater, eine früh verstorbene Philosophin als Tante: Sylvie Weil weiß in ihrem Erinnerungsbuch das Leben ihrer prominenten Familie äußerst unterhaltsam und mit einem Augenzwinkern zu erzählen. Mehr Von Wolfgang Matz

11.02.2011, 13:48 Uhr | Feuilleton

Ägypten Am Tropf des Nils

Wer den Nil kontrolliert, kontrolliert Ägypten und den Norden Sudans - zwei Staaten, die in politische Machtkämpfe verwickelt sind. Die ostafrikanischen Staaten wehren sich derweil gegen einen bis heute gültigen Kolonialvertrag, der Ägypten das meiste Wasser zugesteht. Das könnte Amerika politisch nutzen. Mehr Von Thomas Scheen, Johannesburg

11.02.2011, 11:46 Uhr | Politik

Die Malediven als Demokratiemuster Nur ein Habermas kann uns retten

Wie können sich muslimische Staaten ohne Traditionsverlust und Bürgerkrieg modernisieren? Die Antwort gibt Mohamed Waheed, Vizepräsident der Malediven. Im Gespräch mit Frank Schirrmacher erklärt er, wie sein Staat als erstes islamisches Land den Wechsel zur Demokratie vollzog - inspiriert von Jürgen Habermas. Mehr

09.02.2011, 17:52 Uhr | Feuilleton

Blutdiamanten-Prozess gegen Charles Taylor Schlussplädoyer der Staatsanwaltschaft

Die Staatsanwaltschaft hat im sogenannten Blutdiamanten-Prozess die Verurteilung von Liberias ehemaligen Präsidenten Charles Taylor als Kriegsverbrecher gefordert. Er sei als Hauptprofiteur des Bürgerkrieges in Sierra Leone in allen Punkten der Anklage schuldig, hieß es im Schlussplädoyer. Mehr

08.02.2011, 14:01 Uhr | Politik
  27 28 29 30 31 ... 57  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z