Bürgerkrieg: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Entstehung eines Romans Making of Gegenwartsliteratur

Diese Studie ist im alltäglichen Schlamassel verankert: Mit der ersten Totalgeschichte eines Romans nimmt die Literatursoziologie nach langer Pause wieder Theoriefahrt auf. Mehr

18.11.2017, 22:10 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Bürgerkrieg

1 2 3 ... 28 ... 57  
   
Sortieren nach

Brexit-Gefahr in Nordirland Ein kalter Frieden

Zäune und Käfige trennen in Nordirland Katholiken und Protestanten. Und nun dämmert den Leuten: Der Brexit lässt die Gespenster der Vergangenheit zurückkehren. Mehr Von Marcus Theurer

10.11.2017, 17:01 Uhr | Wirtschaft

Große Revolutionen Zur Wiederholung nicht empfohlen

Wer kennt den Unterschied zwischen einer bürgerlichen und einer proletarischen Revolution? Marx und Engels übersahen ihn. Sonst wäre vieles anders gekommen. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Heinrich August Winkler

08.11.2017, 07:51 Uhr | Feuilleton

100 Jahre Russland-Revolution Woran scheiterte die Planwirtschaft?

Mit der Revolution begann in Russland vor 100 Jahren eine brutale ökonomisch-soziale Umwälzung. Doch das bürokratische Wirtschaftssystem hatte ein Kernproblem. Mehr Von Philip Plickert

30.10.2017, 19:59 Uhr | Wirtschaft

Bürgerkrieg Massengrab in Libyen entdeckt

Im Herrschaftsgebiet des abtrünnigen Generals Chalifa Haftar ist ein Grab mit 36 Leichen entdeckt worden. Dabei soll es sich um hingerichtete Islamisten handeln. Mehr

30.10.2017, 04:37 Uhr | Politik

Bürgerkrieg UN-Bericht: Syrien für Giftgas-Angriff verantwortlich

Die Experten der Vereinten Nationen untersuchen den möglichen Einsatz von Giftgas im syrischen Bürgerkrieg. Nun legen sie ihren Bericht vor. Das Urteil ist eindeutig. Mehr

27.10.2017, 05:07 Uhr | Politik

Unabhängigkeit Kataloniens Sezession – können und dürfen die das?

Die Katalanen wollen sich von Spanien trennen. Dürfen die das? Und wären sie am Ende wirtschaftlich auch überlebensfähig? Die Antwort heißt: Ja! Mehr Von Rainer Hank

09.10.2017, 10:52 Uhr | Wirtschaft

Denkmalstreit in Amerika Lynchmord ist keine Metapher

Amerika wird mit der Sklaverei nicht fertig: Was steckt dahinter, dass so viele dagegen sind, die Denkmäler von Südstaatengenerälen abzumontieren? Mehr Von Verena Lueken

31.08.2017, 17:41 Uhr | Feuilleton

Frankfurter Zeitung 08.11.1917 Chaos in Petersburg

In Russland droht Bürgerkrieg, Revolution liegt in der Luft. Die Regierung befiehlt, Brücken zu zerstören um Aufständischen den Weg in die Stadt abzuschneiden. Mehr

31.08.2017, 16:32 Uhr | Politik

Frankreichs Außenpolitik Macron: Kampf gegen Terror hat Priorität

In einer außenpolitischen Grundsatzrede wirbt Präsident Macron wirbt für eine starke Rolle Frankreichs in der Welt. Zur Lösung des Syrienkonflikts will er neue Impulse setzen. Mehr

29.08.2017, 15:20 Uhr | Politik

Konföderierte in Amerika Die untote Vergangenheit

In Richmond wird die Erinnerung an den amerikanischen Bürgerkrieg zwischen Nord- und Südstaaten auf monumentale Weise gepflegt. Dagegen wächst nun merklich Widerstand. Mehr Von Andreas Ross, Richmond

25.08.2017, 20:07 Uhr | Politik

Umstrittene Heldenverehrung Bürgerkriegsdenkmäler spalten Amerika

Der amerikanische Bürgerkrieg ist seit 152 Jahren vorbei, aber durch hunderte Denkmäler immer noch präsent. Nach der Eskalation in Charlottesville zeigt sich: Die Statuen konföderierter Generäle haben einen Kulturkampf entfacht. Mehr Von Julian Dorn

16.08.2017, 15:09 Uhr | Politik

Protest gegen Rechtsextreme Demonstranten zerstören Konföderierten-Statue

Eine direkte Antwort auf die Gewalt von Charlottesville: In North Carolina haben Demonstranten ein Denkmal beschädigt. Es erinnerte an Soldaten der ehemaligen Südstaaten – auf die amerikanische Rechtsextreme gerne Bezug nehmen. Mehr

15.08.2017, 09:03 Uhr | Politik

Blick hinter die Kulissen Wie verhandelt man über Krieg und Frieden?

Frieden heißt erst einmal: kein Krieg. Aber wie schafft man es, diesen zu beenden? Viel findet hinter verschlossenen Türen statt – der Friedensvermittler Andrew Ladley erlaubt einen Blick dahinter. Mehr Von Lilian Häge

10.08.2017, 21:02 Uhr | Politik

Spanischer Bürgerkrieg Jüdische Wegbereiter des antifaschistischen Kampfes

Juden aus Palästina ließen sich für den Spanischen Bürgerkrieg rekrutieren. Aber sie kämpften nicht nur für die Republik – sondern vor allem gegen ein Klischee. Mehr Von Raanan Rein

06.08.2017, 20:07 Uhr | Feuilleton

Syrischer Bürgerkrieg Trump bestätigt Ende der Hilfen für syrische Rebellen

Barack Obama ließ den syrischen Rebellen finanzielle Unterstützung zukommen, sein Nachfolger Trump hält die Zahlungen für Verschwendung. Kommt er mit dem Stopp der Hilfen Russland entgegen? Mehr

25.07.2017, 15:45 Uhr | Politik

Rassismus in der DDR Der Boxer

Mit 18 kam Ibraimo Alberto aus Mosambik in die DDR. Er bewährte sich im Fleischkombinat und boxte erfolgreich. Gegen Nazis hat er seine eigene Strategie gefunden. Mehr Von Michael Graupner

15.07.2017, 10:36 Uhr | Gesellschaft

Südsudan „Die Waffenlieferungen müssen gestoppt werden“

Der Südsudan-Experte Peter Schumann über den schier endlosen Bürgerkrieg, Waffenimporte aus der Ukraine und die Mitverantwortung der Bundesregierung. Mehr Von Lilian Häge

09.07.2017, 16:19 Uhr | Politik

Bürgerkrieg in Syrien Amerika will mit Russland über Flugverbotszonen reden

Diplomatische Offerte vor Trumps Treffen mit Putin in Hamburg: Außenminister Tillerson stellt eine Zusammenarbeit in Syrien in Aussicht. Russland müsse aber einige Bedingungen erfüllen. Mehr

06.07.2017, 03:39 Uhr | Politik

Bürgerkrieg im Südsudan Hunger als Waffe

Amnesty International beklagt schwere Menschenrechtsverletzungen im Südsudan. Seit 2013 tobt dort ein Bürgerkrieg – in dem die Kriegsparteien offenbar vor nichts zurückschrecken. Mehr

04.07.2017, 20:25 Uhr | Politik

Weimarer Verhältnisse? (6) Ordnung ohne Hüter

Die Rede von der „Wiederkehr des Kalten Krieges“ führt in die Irre. Richtig wäre ein Vergleich mit den Konstellationen der Zwischenkriegszeit. Die sind jedoch zu wenig geläufig. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Professor Dr. Herfried Münkler

04.07.2017, 17:38 Uhr | Politik

Österreich 1927 bis 1938 Schwarze, Rote, viele Tote

Im Februar 1934, als in Österreich das Dollfuß-Regime einen Aufstand durch Angehörige einer sozialdemokratischen paramilitärischen Truppe („Schutzbund“) niederschlug, sollen die Nationalsozialisten das Geschehen von Deutschland aus „durch Agents Provocateurs“ herbeigeführt haben. Mehr Von Stephan Löwenstein

03.07.2017, 09:49 Uhr | Politik

Israels Beteiligung in Syrien Männer, die Maultiere beladen

Seit Jahren unterstützt Israel im Syrienkonflikt Rebellen, um die Hizbullah von der Grenze fernzuhalten. Nun soll das Land auch Munition und Treibstoff an die Kämpfer geliefert haben. Wie wahrscheinlich ist ein baldiger Krieg mit der Miliz? Mehr Von Jochen Stahnke, Tel Aviv

25.06.2017, 19:04 Uhr | Politik

Historiker Robert Gerwarth Eine „Ost-Erweiterung“ in der Deutungsgeschichte dieses Krieges

Sein Fach hilft, die Wurzeln der Fragen zu erkennen, die wir uns zu stellen haben, sagt der Historiker Robert Gerwarth. Unlängst hat er ein Buch über die Verlierer des Ersten Weltkriegs veröffentlicht. Ein Besuch in Dublin. Mehr Von Paul Ingendaay

13.06.2017, 11:57 Uhr | Feuilleton

Südsudan Zwei Millionen Kinder auf der Flucht

„Unglaublich Besorgnis erregend“ ist für das UN-Flüchtlingshilfswerk die Lage im Südsudan. Vor allem Kinder werden durch den Bürgerkrieg vertrieben. Mehr

08.05.2017, 04:40 Uhr | Politik
1 2 3 ... 28 ... 57  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z