Die Grünen – Politik für Umwelt und Nachhaltigkeit: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

10 Jahre Darmstadtium „Schepp Schachtel“ feiert Geburtstag

Das Darmstadtium wird zehn Jahre alt: Das Darmstadt Wissenschafts- und Kongresszentrum hat sich in den vergangenen Jahren vom Sorgenkind zur Vorzeige-GmbH gemausert. Mehr

08.12.2017, 12:04 Uhr | Rhein-Main
Allgemeine Infos zu: Die Grünen – Politik für Umwelt und Nachhaltigkeit

Die Grünen sind eine politische Partei, die auch unter der Bezeichnung „Bündnis 90/Die Grünen“ bekannt ist. Sie wurde 1980 gegründet und ist seit 1983 im Bundestag vertreten. Hier steht sie vor allem für eine nachhaltige Umweltpolitik.

Wahlerfolge der Grünen: meist in der Opposition
Ihr bisher bestes Ergebnis erzielten Die Grünen bei den Bundestagswahlen 2009 mit 10,7 Prozent. Unter Bundeskanzler Gerhard Schröder waren sie zwei Legislaturperioden lang als Koalitionspartner der SPD an der Regierung beteiligt. Seither fungieren sie wieder als oppositionelle Kraft. In der Bundestagswahl 2017 treten Katrin Göring-Eckardt und Cem Özdemir als Spitzenkandidaten an.

Wahlprogramm von Bündnis 90/Die Grünen: Umweltpolitik im Fokus
Die Umweltpolitik ist das große Steckenpferd der Grünen. Deshalb plädieren sie für einen verstärkten Klimaschutz (z. B. Ausbau der erneuerbaren Energien, Schließung von Kohlekraftwerken), das Vorantreiben der E-Mobilität und eine nachhaltigere Gestaltung der Landwirtschaft. Ein geeintes Europa ist den Grünen ebenso wichtig wie starke Familien und soziale Sicherheit. Zudem möchten sie beim Thema Asyl vor allem an den Fluchtursachen ansetzen und die Freiheit der Menschen in Deutschland sichern.

Alle Artikel zu: Die Grünen – Politik für Umwelt und Nachhaltigkeit

   
Sortieren nach

Wasseruntersuchungen Multiresistente Keime in vier Gewässern

Erstmals sind die Wasserproben, die viermal im Jahr genommen werden, auf die gefährlichen Bakterien untersucht worden. Die Resultate seien kein Grund zur Panik, meint das Gesundheitsamt. Mehr Von Mechthild Harting

08.12.2017, 10:00 Uhr | Rhein-Main

SPD-Parteitag in Berlin Schulz will Vereinigte Staaten von Europa bis 2025

Der SPD-Vorsitzende will ein föderales Europa schaffen, mit einem europäischen Verfassungsvertrag. Doch für seine Pläne erntet er vor allem eines: Kritik – und zwar parteiübergreifend. Mehr

07.12.2017, 18:19 Uhr | Politik

Frankfurter Tech Quartier Die Brutstätte platzt aus allen Nähten

Das Frankfurter Tech Quartier ist die zentrale Anlaufstelle für Fintechs in Frankfurt. Schon ein Jahr nach seiner Gründung stößt das Projekt an Grenzen. Mehr Von Daniel Schleidt

07.12.2017, 10:01 Uhr | Rhein-Main

FDP-Kommentar Rührende FDP

Doch das Problem bleibt: Auch eine „konstruktive Begleitung“ macht noch keine Mehrheit im Bundestag. Mehr Von Berthold Kohler

05.12.2017, 19:00 Uhr | Politik

TV-Kritik: „Anne Will“ Kann Merkel Minderheitskanzlerin?

Deutschland steht vor Richtungsentscheidungen. Die gestrige Will-Sendung zeigte, dass Merkel wohl die falsche Kanzlerin für diese Zeit ist – vor allem, wenn sie in eine Minderheitsregierung führen muss. Mehr Von Frank Lübberding

04.12.2017, 05:55 Uhr | Feuilleton

Allensbach-Umfrage Ernüchternde Hängepartie

Die Grünen gelten für viele als geeigneter Koalitionspartner für die Union. Ansonsten herrscht nach dem Scheitern der Sondierung viel Ärger über die Parteien, wie eine exklusive Allensbach-Umfrage für die F.A.Z. zeigt. Mehr Von Prof. Dr. Renate Köcher

01.12.2017, 11:08 Uhr | Politik

Hongkong-Hessen Business Forum „So viel Ähnlichkeit“ mit Frankfurt

Eine Wirtschaftsdelegation aus der Rhein-Main-Region erkundet zur Zeit in Hongkong den asiatischen Markt – eingeladen wurden die Delegierten von dem hessischen Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir. Mehr Von Mechthild Harting

29.11.2017, 15:06 Uhr | Rhein-Main

Nach Glyphosat-Entscheidung Schmidts Alleingang bringt auch Merkel in Bedrängnis

SPD, FDP und Grüne fordern Aufklärung über das Zustandekommen des deutschen Glyphosat-Votums. Der Bundeslandwirtschaftsminister beteuert nun, eigenmächtig entschieden zu haben – und nährt damit Zweifel an der Autorität der Kanzlerin. Mehr

28.11.2017, 13:28 Uhr | Politik

E-Shelter in Frankfurt Zuwachs im Fort Knox von Rödelheim

Wer E-Shelter in Frankfurt besuchen will, braucht eine digitale Eintrittskarte und muss an Sicherheitsleuten mit Schusswaffen vorbei. Denn die Firma hütet einen großen Datenschatz und investiert am Stammsitz. Mehr Von Thorsten Winter

28.11.2017, 12:33 Uhr | Rhein-Main

TV-Kritik: Hart aber fair Politik als Selbstfindungsprozess

Bisher fand die Debatte über die Regierungsbildung in lichten Höhen statt. Dann machte Landwirtschaftsminister Christian Schmidt tatsächlich Politik – mit Glyphosat. Müssten die SPD-Minister jetzt nicht abtreten? Mehr Von Frank Lübberding

28.11.2017, 06:38 Uhr | Feuilleton

Zipper zappt in Darmstadt Satire im Trauzimmer

Der Journalist und Autor Hans Zippert ist neuer Turmschreiber in Darmstadt. Schon bei seiner Vorstellung zeigte er sich gewohnt scharfzüngig. Mehr Von Rainer Hein

27.11.2017, 13:00 Uhr | Rhein-Main

TV-Kritik: Anne Will Das Hintergrundrauschen der Parteifamilien

Einige Erkenntnisse der Talkrunde bei Anne Will: Minderheitsregierungen gebe es in Deutschland eigentlich immer wieder. Und Koalitionsverträge seien sowieso nicht mehr so wichtig wie andere Faktoren. Mehr Von Hans Hütt

27.11.2017, 03:55 Uhr | Feuilleton

Grünen-Parteitag in Berlin Eine Partei beschwört sich selbst

Die Grünen haben bis zu ihrer Schmerzgrenze verhandelt und sich sogar bei der Union Achtung erworben. Dennoch reicht es wohl wieder nur für die Opposition. Nun treffen sich die Delegierten zur kollektiven Aufarbeitung eines Traumas. Mehr Von Tatjana Heid, Berlin

25.11.2017, 17:38 Uhr | Politik

Armin Laschet im Gespräch „Die SPD muss alle parteitaktischen Überlegungen abräumen“

Nordrhein-Westfalens CDU-Ministerpräsident ist sich sicher: Jamaika ist an der Stimmungslage in der FDP gescheitert. Im Interview spricht er über eine mögliche Neuauflage der großen Koalition – und ruft die SPD zur Vernunft auf. Mehr Von Jasper von Altenbockum und Reiner Burger

23.11.2017, 20:03 Uhr | Politik

Nordrhein-Westfalen Schwarz-Gelb schafft Sozialticket ab

Die schwarz-gelbe Landesregierung in Nordrhein-Westfalen will ein Monatsticket für sozial Bedürftige nicht weiter finanzieren. Der Aufschrei ist groß – besonders, weil das Geld stattdessen in neue Straßen fließen soll. Mehr

23.11.2017, 13:53 Uhr | Wirtschaft

FDP-Chef im F.A.Z.-Interview „Ohne die Grünen hätte es zweifelsohne geklappt“

FDP-Chef Christian Lindner spricht über Merkels Rolle in den Jamaika-Sondierungen, erlittene Demütigungen und die Probleme einer Minderheitsregierung. Mehr

21.11.2017, 20:05 Uhr | Politik

Umfrage Mehrheit der Deutschen bedauert das Jamaika-Aus

Hat sich Christian Lindner verkalkuliert? Für den Abbruch der Sondierungsgespräche bekommt die FDP laut der jüngsten Meinungsumfrage von den Wählern vor allem eines: Kritik. Mehr Von Lorenz Hemicker

21.11.2017, 18:58 Uhr | Politik

Sondierung gescheitert FDP bricht Jamaika-Verhandlungen ab

Die Verhandlungen von CDU, CSU, FDP und Grünen über ein Jamaika-Bündnis sind gescheitert. Die Liberalen ziehen sich aus den Gesprächen zurück. „Es ist besser, nicht zu regieren, als falsch zu regieren“, sagt FDP-Chef Christian Lindner. Mehr

20.11.2017, 00:49 Uhr | Politik

Jamaika-Sondierung Viele offene Fragen vor der entscheidenden Nacht

CDU, CSU, FDP und Grüne wollten ihre Sondierungsgespräche am Sonntagabend eigentlich beenden. Doch dann gingen die Verhandlungen in die Verlängerung. Eine zunächst gemeldete Einigung über die Abschaffung des Solidaritätszuschlags wurde wieder zurückgezogen. Mehr

19.11.2017, 23:29 Uhr | Politik

Jamaika-Sondierung Grüne machen Kompromissangebot zur Flüchtlingspolitik

Bis Sonntagabend wollen Union, FDP und Grüne noch verhandeln, dann soll das Ergebnis feststehen. Beim Thema Zuwanderung zeigen sich die Grünen unterdessen kompromissbereit – sofern eine Bedingung erfüllt wird. Mehr

18.11.2017, 22:24 Uhr | Politik

Wirtschaft und Agrarpolitik Worauf sich Jamaika einigen konnte

Kurz vor Ende der Sondierungsgespräche zeichnen sich erste Erfolge ab: Alle vier Parteien sprechen sich für mehr Tierschutz aus und konnten einige Konflikte in der Wirtschaftspolitik beilegen. Mehr

18.11.2017, 20:03 Uhr | Politik

Sondierungen noch bis Sonntag Dissens in 134 Punkten

Die Ausgangsbasis für einen Erfolg der fortgesetzten Jamaika-Sondierungen ist nicht optimal. Doch am Sonntag soll Schluss sein. Und zumindest zwei Parteien sind laut CSU-Chef Seehofer „ein Herz und eine Seele“. Mehr

17.11.2017, 18:21 Uhr | Politik

Sondierungsverhandlungen Jamaika hängt [an eckigen Klammern]

Alles vertagt: Auch nach 15 Stunden Sondierung kommen die Jamaika-Parteien nicht zu einer Einigung. Statt Harmonie herrscht Misstrauen, in der Flüchtlingspolitik klafft ein tiefer Graben zwischen der CSU und den Grünen. Oder ist vieles davon nur Taktik? Mehr Von Oliver Georgi

17.11.2017, 08:58 Uhr | Politik

FAZ.NET-Countdown Lieber nochmal darüber reden

In Berlin schleppen sich übermüdete Unterhändler in die Verlängerung und werden dabei immer starrsinniger. Das ist auch Teil der Inszenierung, dass man sich der „staatsbürgerlichen Verantwortung“ bewusst ist. Mehr Von Timo Steppat

17.11.2017, 07:37 Uhr | Politik
Mehr zum Thema
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z