Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema Bruno Kahl

Deutsch-türkisches Verhältnis Wo Erdogan richtig liegt

Die Feststellung, dass die türkische Regierung hysterisch sei, wird kaum jemand für übertrieben halten. Aber was ist mit den Deutschen? Ein Kommentar. Mehr

18.09.2017, 12:56 Uhr | Politik
Alle Artikel zu: Bruno Kahl
1
   
Sortieren nach

Agenten in Deutschland Warum Erdogans irre Spionage-Liste leider keine Überraschung ist

Ausländische Spione observieren Cafés, Kindergärten und Oppositionelle. Das ist kriminell und wahnhaft – aber Alltag in Deutschland. Mehr Von Peter Carstens

02.04.2017, 09:30 Uhr | Politik

F.A.Z. exklusiv Kanzlerin erst spät über Inhalt der türkischen Spionage-Liste informiert

Tagelang wird die Liste des türkischen Geheimdienstes MIT nicht gründlich ausgewertet. Die Regierung bleibt hinsichtlich der Bespitzelung einer Bundestagsabgeordneten völlig ahnungslos und ärgert sich über den BND-Chef. Mehr Von Markus Wehner, Berlin

30.03.2017, 18:23 Uhr | Politik

Behördenkreise Türkei bespitzelt offenbar Gülen-Anhänger in Deutschland

Ankaras Geheimdienstchef übergibt dem Bundesnachrichtendienst ein Dossier. Es enthält umfangreiche Informationen über Hunderte in Deutschland lebende Gülen-Anhänger. Erste Bundesländer warnen die Betroffenen. Mehr

28.03.2017, 07:20 Uhr | Politik

Brief aus Istanbul Deutschland will Erdogan zum Sultan machen

Weil in Deutschland gegen die Türkei gewettert wird, reibt man sich im Erdogan-Palast die Hände. Mit dieser Folge erscheint der „Brief aus Istanbul“ erstmals auch im türkischen Original. Mehr Von Bülent Mumay

23.03.2017, 12:09 Uhr | Feuilleton

Äußerungen des BND-Chefs Türkei protestiert bei deutscher Botschaft

Präsident Erdogan macht die Gülen-Bewegung für den Putschversuch in der Türkei verantwortlich. Dieser These widerspricht BND-Chef Bruno Kahl. Ankara ist darüber nicht erfreut – und reagiert. Mehr

21.03.2017, 20:09 Uhr | Politik

Die Türkei vor dem Referendum Mehr als 2000 Festnahmen in einer Woche

Kurz vor dem umstrittenen Verfassungsreferendum geht die Türkei mit neuen Verhaftungen gegen ihre Gegner vor. Auch der Journalist Yücel ist weiter in Haft – und Botschaftsvertreter dürfen ihn nicht besuchen. Mehr

20.03.2017, 19:51 Uhr | Politik

Konflikt mit der Türkei Erdogan-Sprecher: Deutschland unterstützt Gülen-Bewegung

Der Präsident des Bundesnachrichtendienstes hat angezweifelt, dass die Gülen-Bewegung für den Putschversuch in der Türkei verantwortlich ist. Das sorgt in Ankara für Verärgerung. Mehr

19.03.2017, 11:16 Uhr | Politik

Sicherheitsdebatte Das wahlkampftaugliche Ausrufezeichen der CSU

Nach dem Anschlag in Berlin bestimmt die CSU die Diskussion über Fragen der inneren Sicherheit und stellt Forderungen. Aber viele davon sind gar nicht neu – und werden längst von der vielfach kritisierten Schwesterpartei erfüllt. Mehr Von Julian Staib

29.12.2016, 18:30 Uhr | Politik

Fall Telekom Merkel: Hacker-Angriffe werden zum Alltag

Die Bundeskanzlerin hat die Deutschen dazu aufgerufen, sich auf ständige Hacker-Attacken einzustellen. Sie zog eine Verbindung zur russischen Strategie hybrider Auseinandersetzungen. Mehr

29.11.2016, 15:38 Uhr | Politik

Gerhard Schindler Vom Spionagechef zum Unternehmensberater

Der ehemalige Chef des Bundesnachrichtendienstes berät künftig Unternehmen. Gerhard Schindler ist nicht der erste Spionagechef, der in die Wirtschaft wechselt. Mehr Von Tillmann Neuscheler

09.11.2016, 23:01 Uhr | Wirtschaft

Wechsel an BND-Spitze Die Reißleine gezogen

Sofort nach seiner Absetzung entstanden Verschwörungstheorien. Doch die Gründe für das Ausscheiden von BND-Chef Gerhard Schindler sind wohl banaler. Mehr Von Eckart Lohse, Berlin

27.04.2016, 21:48 Uhr | Politik

Kahl folgt auf Schindler CSU kritisiert Wechsel an BND-Spitze

Bruno Kahl löst Gerhard Schindler bereits im Juli als Geheimdienstchef ab. Eine Begründung für den Wechsel an der Spitze des Bundesnachrichtendienstes nennt die Bundesregierung nicht – und erntet für ihre Entscheidung Kritik. Mehr

27.04.2016, 11:15 Uhr | Politik

Wechsel an BND-Spitze Ströbele: Hardliner haben sich durchgesetzt

Die Absetzung von Geheimdienstchef Gerhard Schindler ruft unterschiedliche Reaktionen hervor. Während CDU-Politiker den Wechsel an der BND-Spitze begrüßen, glaubt Grünen-Politiker Ströbele nicht an grundsätzliche Veränderungen in der Behörde. Mehr

27.04.2016, 06:27 Uhr | Politik

Geheimdienst BND-Chef Schindler muss gehen

BND-Chef Schindler muss seinen Posten vorzeitig räumen. Sein Nachfolger soll ein Vertrauter von Finanzminister Schäuble werden. Offenbar hat das Kanzleramt den Wechsel gewünscht, berichten mehrere Medien. Mehr

26.04.2016, 20:21 Uhr | Politik
1
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z