HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema Bosnien-Herzegowina

Segen oder Fluch? Die Araber kommen

Bosnien-Hercegovina hat arabische Touristen als neue Einnahmequelle entdeckt – das freut dort nicht alle. Mehr

28.05.2017, 20:21 Uhr | Politik
Alle Artikel zu: Bosnien-Herzegowina
1 2 3 ... 10 ... 21  
   
Sortieren nach

Vor der Hauptversammlung Grammer-Mitarbeiter protestieren gegen bosnischen Investor

Die bosnische Investorenfamilie Hastor ist bekannt seit einem Streit, der vorübergehend die Produktion von Volkswagen einschränkte. Nun will sie einen anderen Autozulieferer umkrempeln. Mehr

24.05.2017, 11:35 Uhr | Wirtschaft

Investorclan Hastor Von Autobauern gefürchtet

Die Industriellenfamilie Hastor kontrolliert immer mehr Zulieferer der Autohersteller. In ihrer Heimat Bosnien gilt sie als Vorbild, weil sie sich den Großen entgegenstellt. Mehr Von Michael Martens, SARAJEVO

23.05.2017, 20:17 Uhr | Politik

Deutsche Akademie in Sarajevo Blutstropfen am Rande Europas

Wir wissen gar nicht, wie groß die Angst in Bosnien-Herzegowina schon wieder ist: Die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung hält ihre Frühjahrstagung in Sarajevo ab. Mehr Von Hubert Spiegel, Sarajevo

07.05.2017, 20:22 Uhr | Feuilleton

Bosnische Möbel Voll auf dem Holzweg

Der Balkan ist bisher kein Hotspot des Möbeldesigns gewesen. Das soll sich jetzt ändern. Zwei bosnische Marken sorgen für Furore – mit schwedischer Hilfe. Mehr Von Christiane Tillmann

15.03.2017, 10:53 Uhr | Stil

Arte-Themenabend Balkan Was der Nahe Osten heute ist, war der Balkan gestern

Hundert Jahre Krieg und Vertreibung: Arte blickt auf den Zerfall Jugoslawiens und fragt, was aus der Krisenregion wurde, nachdem sich die Weltaufmerksamkeit von ihr abwandte. Mehr Von Michael Martens

21.02.2017, 16:12 Uhr | Feuilleton

Nobelpreisträger Ivo Andrić Der Dichter der muslimischen Endzeit

Für Ivo Andrić war das Zusammenleben von Christen und Muslimen das Lebensthema, lange bevor es ein europäisches Metathema wurde. Welche Antworten hat er gefunden? Mehr Von Michael Martens

07.01.2017, 20:01 Uhr | Feuilleton

Rede zum Schirrmacher-Preis Houellebecq: Ich bin ein halber Prophet

Am Montagabend hat der französische Schriftsteller Michel Houellebecq in Berlin den Frank-Schirrmacher-Preis erhalten. In seiner Dankesrede ging er der Frage nach: Wenn der Islam eine religiöse Macht ist - was sind dann wir? Mehr Von Michel Houellebecq

27.09.2016, 12:57 Uhr | Feuilleton

Serbenrepublik Ein Nationalfeiertag als Provokation

Der Streit um das Datum des Nationalfeiertags wirft ein Schlaglicht auf die Zerrissenheit Bosnien-Hercegovinas. Der Führer einer Minderheit heizt die Stimmung an. Mehr Von Michael Martens

26.09.2016, 23:25 Uhr | Politik

Osteuropa In Bosnien lässt sich gutes Geld verdienen

Lange prägte der Streit zwischen VW und Zulieferern der Prevent-Gruppe aus Bosnien die Schlagzeilen. Selten hörte man hierzulande so viel von Unternehmen aus diesem politisch zerrissenen Land. Wie geht es eigentlich der Wirtschaft dort? Mehr Von Christian Geinitz, Wien

25.08.2016, 07:31 Uhr | Wirtschaft

Sarajevos Nationalbibliothek Sinnbild für einen gescheiterten Staat

Die im Bosnien-Krieg zerstörte Nationalbibliothek von Sarajevo war ein Symbol für Vielfalt und Ideale. Nun steht sie zwei Jahre nach Vollendung ihres Wiederaufbaus leer. Mehr Von Arnold Bartetzky, Sarajevo

10.08.2016, 12:21 Uhr | Feuilleton

Instrumentenholz Wenn das Holz zu singen anfängt

Heinz Kreuzer hat sich darauf spezialisiert, Hölzer für Instrumente auszusuchen. Die schönsten Bäume wachsen in Bosnien, sagt der Mann aus Mittenwald. Mehr Von Sofia Kieffa, Asam-Gymnasium, München

29.07.2016, 14:18 Uhr | Gesellschaft

Islam-Debatte Wie der Salafismus in unsere Welt kam

Europas Politiker sind mitverantwortlich dafür, dass sich unter den eingewanderten Muslimen extreme religiöse Ideologien ausbreiten konnten. Eine Replik auf Ruud Koopmans. Mehr Von Jonathan Laurence

22.07.2016, 12:04 Uhr | Feuilleton

Kriegsverbrechertribunal Die größte Niederlage der Anklage in Den Haag

Die Anklage gegen Šešelj war von Anfang an oberflächlich und schlecht recherchiert. Jetzt haben die Richter in Den Haag den umstrittenen serbischen Nationalisten freigesprochen. Das ist vor allem für Serbien ein Problem, wo Šešelj wieder Politik machen will. Mehr Von Michael Martens

31.03.2016, 11:33 Uhr | Politik

Vojislav Šešelj Die böse Ballerina

Vojislav Šešelj soll im Jugoslawienkrieg unzählige Verbrechen begangen haben. Eine Spirale der Grausamkeiten. Heute ist er noch immer aktiver Politiker. Und sich keiner Schuld bewusst. Eine Begegnung. Mehr Von Michael Martens, Belgrad

30.03.2016, 15:19 Uhr | Politik

Urteil gegen Karadžić In seiner Wirkung kaum zu überschätzen

Das Urteil des UN-Kriegsverbrechertribunals gegen Karadžić ist nicht nur in der Geschichte des Balkans eine Zäsur. Mindestens ebenso bedeutsam wie das Urteil selbst wird die Reaktion in Serbien sein. Mehr Von Michael Martens

24.03.2016, 17:53 Uhr | Politik

UN-Kriegsverbrechertribunal 40 Jahre Haft für Karadžić

Der frühere bosnische Serbenführer Radovan Karadžić ist vom UN-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag zu 40 Jahren Haft verurteilt worden. Die Richter schlossen sich zwar nicht in allen, jedoch in vielen Punkten der Anklagebehörde an. Mehr Von Michael Martens

24.03.2016, 17:41 Uhr | Politik

UN-Kriegsverbrechertribunal Die Mörder kamen während der Himbeerernte

Das Massaker von Srebrenica war das größte Kriegsverbrechen in Europa nach 1945. An diesem Donnerstag fällt das UN-Kriegsverbrechertribunal sein Urteil über Radovan Karadžić. Er war der Architekt der ethnischen Säuberungen in Bosnien. Mehr Von Michael Martens, Belgrad

24.03.2016, 06:52 Uhr | Politik

Illegale Internet-Plattformen Festnahmen bei Groß-Razzia gegen das Darknet

Drogen, Waffen, Falschgeld – die Geschäfte im Darknet wachsen. Bei einer Razzia haben Polizisten nun neun Verdächtige in Gewahrsam genommen. Mehr

29.02.2016, 12:24 Uhr | Gesellschaft

Abschiebung aus Deutschland Zurück in eine fremde Heimat

Wenn ihr Asylantrag abgelehnt wurde, werden Asylbewerber in ihr Herkunftsland abgeschoben. Aber wie läuft das eigentlich ab? Was passiert, wenn eine Familie aus Bosnien oder ein junger Serbe Deutschland wieder verlassen müssen? Mehr Von Peter Carstens

01.12.2015, 07:52 Uhr | Politik

EU-Fortschrittsbericht Mogelpackung Balkan

Die meisten Volkswirtschaften im Westbalkan dürften 2015 stärker wachsen als die EU. Trotzdem wandern viele Menschen aus. Da stimmt was nicht. Mehr Von Christian Geinitz, Wien

22.11.2015, 15:05 Uhr | Wirtschaft

Westbalkan-Flüchtlinge Werden es weniger?

Vor ein paar Wochen hieß es, die Zahl der Migranten aus den Westbalkanstaaten ginge wieder zurück. Doch der Schein trügt. Einzig im Fall des Kosovos zeigen sich nachhaltige Erfolge. Mehr Von Eckart Lohse, Berlin

22.10.2015, 16:31 Uhr | Politik

Asylgesetz Balkan-Migranten werden abgeschreckt

Das Asylgesetz, das Länder des westlichen Balkans für sicher erklärt, dürfte Wirkung zeigen. Das zeigen Erfahrungen mit Bosniern. Noch bleibt der Zustrom aber hoch. Mehr Von Christian Geinitz

17.10.2015, 11:33 Uhr | Wirtschaft

Asylpolitik Mehr Abschiebungen Richtung Balkan

Weniger Asylanträge, mehr Rückführungen: Die Diskussion um Balkanstaaten als sichere Herkunftsländer scheint Wirkung zu zeigen. Doch viele finden andere Wege in die EU. Die wichtigsten Fragen und Antworten. Mehr

08.10.2015, 04:51 Uhr | Politik

Studie weist nach Weniger Anträge aus sicheren Herkunftsstaaten

Eine Studie des Instituts für Weltwirtschaft in Kiel kommt zu dem eindeutigen Ergebnis: Wenn Länder als sogenannte sichere Herkunftsländer eingestuft werden, verringert das die Zahl der Asylanträge von Personen aus diesen Staaten erheblich. Mehr Von Eckart Lohse, Berlin

16.09.2015, 18:01 Uhr | Politik
1 2 3 ... 10 ... 21  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z