BND: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Bundestag und BND Abhören unter Freunden

Der Bundesnachrichtendienst ist in den Schlagzeilen, weil Deutsche im Ausland über Jahre abgehört wurden. Auch der Bundestag hat jetzt davon erfahren – aus der Zeitung. Mehr

09.07.2018, 15:54 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: BND

1 2 3 ... 19 ... 38  
   
Sortieren nach

Bundeswehr setzt auf Software Die Krisen von Morgen erkennen

Die Bundeswehr lässt eine Software entwickeln, um sich besser für zukünftige Krisen wappnen zu können. Dabei dient die amerikanische Armee als Vorbild – doch das Vorhaben hat seine Tücken. Mehr Von Björn Müller

04.07.2018, 22:34 Uhr | Politik

Ranghoher Nationalsozialist Tochter von Heinrich Himmler arbeitete für den BND

Heinrich Himmler gilt als der zweite Mann nach Adolf Hitler bei den Nationalsozialisten. Das nationalsozialistische Gedankengut gab er an seine Tochter weiter. Für den Bundesnachrichtendienst war das offenbar kein Hindernis. Mehr

29.06.2018, 11:57 Uhr | Politik

BND-Spionage in Österreich Wien fordert umfassende Aufklärung von Berlin

Der deutsche Bundesnachrichtendienst soll viele Jahre systematisch in Österreich spioniert haben. Betroffen waren zentrale Einrichtungen – Kanzler Kurz stellt nun Forderungen an Deutschland. Mehr

16.06.2018, 19:13 Uhr | Politik

Geheimdienst „Maulwurf“ auf Luxusreise

Menschelndes vor ernstem Hintergrund: Impressionen aus den fünfziger Jahren. Mehr Von Gregor Schöllgen

13.06.2018, 12:36 Uhr | Politik

Klage von De-Cix Nachrichtendienst darf weiter Daten von Internet-Knoten abzapfen

Der Bundesnachrichtendienst bedient sich seit Jahren an den Daten, die den weltweit größten Internetknoten De-Cix durchlaufen. Ein Gerichtsurteil hat ihm die Möglichkeit nun bestätigt. Mehr

31.05.2018, 08:17 Uhr | Wirtschaft

Fernmeldeüberwachung Internetknoten-Betreiber De-Cix klagt gegen BND

Darf der BND am Frankfurter Internetknoten spionieren? Diese Frage stellt sich vor dem Bundesverwaltungsgericht. Kläger ist der Netzknotenbetreiber De-Cix. Mehr

30.05.2018, 14:00 Uhr | Rhein-Main

Anschlag in Salisbury Vergifteter ehemaliger Doppelagent Skripal aus Klinik entlassen

Sergej Skripal, ehemaliger russischer Doppelagent, ist aus dem Krankenhaus entlassen worden. Skripal und seine Tochter Julia waren Anfang März im englischen Salisbury vergiftet worden – Russland soll für den Anschlag verantwortlich sein. Mehr

18.05.2018, 11:56 Uhr | Politik

Tricks der Fahnder Hacker mit Stil

Wenn Unternehmen oder Regierungsnetze angegriffen werden, beginnt eine schwierige Suche nach den Tätern. Das sind die Tricks der Fahnder. Mehr Von Peter Welchering

02.05.2018, 08:01 Uhr | Technik-Motor

Neues aus dem Halbdunkel Lange Kontinuitätslinien

Ein Geheimdienst ist dazu da, Informationen zu sammeln. Manchmal tut er aber noch viel mehr. Mehr Von Gerhard P. Groß

23.04.2018, 12:49 Uhr | Politik

Verhandlungen über Treffen Schweden und Nordkorea schließen Gespräche ab

Schweden vertritt die Interessen der Vereinigten Staaten in Nordkorea und nun auch in Verhandlungen über ein Treffen der beiden Staatsführer. Der BND ist derweil von den nuklearen Fähigkeiten Pjöngjangs überzeugt. Mehr

18.03.2018, 11:33 Uhr | Politik

Reinhard Gehlen Der Mann hinter der Maske

Bester Kenner der UdSSR? Meisterspion? Reinhard Gehlen war beides nicht. Aber weil es viele glaubten, machte der Offizier eine große Karriere. Mehr Von Anselm Doering-Manteuffel

13.03.2018, 11:23 Uhr | Politik

Geheimdienstausschuss Einblicke in den geheimsten Ort des Bundestags

Das Parlamentarische Kontrollgremium ist geheimnisumwittert: Eigentlich soll es die Nachrichtendienste kontrollieren. Doch der Hackerangriff zeigt abermals einen uralten Konstruktionsfehler. Mehr Von Eckart Lohse, Berlin

07.03.2018, 06:41 Uhr | Politik

Hackerangriff auf Regierung Wie die Schlange vor dem Kaninchen

Hacker einer Gruppe namens Snake sind in das Netz der Bundesregierung eingedrungen und wurden dabei von den Behörden beobachtet – bis jemand die ganze Sache ausplauderte. Eine Rekonstruktion. Mehr Von Justus Bender, Morten Freidel und Eckhart Lohse, Berlin

02.03.2018, 10:34 Uhr | Politik

FAZ.NET-Tatortsicherung Kann man so einfach eine Leiche konservieren?

Der neue „Tatort“ aus Berlin erreicht mit seiner Film-im-Film-Handlung neue Meta-Ebenen. Die Recherchen der echten Drehbuchautoren lassen jedoch zu wünschen übrig. Mehr Von Kais Harrabi

18.02.2018, 21:45 Uhr | Feuilleton

Der „Tatort“ aus Berlin Wenn alte Kameraden feiern wollen

Schnitte, so markerschütternd wie gewitzt, die Verspieltheit, mit der „Meta“ die Ebenen wechselt, die Noir-Elemente: Der Berliner „Tatort“ hat Format. Und zwar Leinwandformat. Mehr Von Axel Weidemann

18.02.2018, 16:50 Uhr | Feuilleton

Kampf gegen IS BND angeblich an amerikanischer Geheimaktion beteiligt

Eine geheime Einheit des Bundesnachrichtendienstes sammelt offenbar Informationen über IS-Kämpfer. Es gehe dem Geheimdienst vor allem um Wissen über deutsche Dschihadisten. Mehr

03.02.2018, 12:23 Uhr | Politik

Chaos Communication Congress Ströbele warnt vor Massenüberwachung

Auf dem Chaos Communication Congress warnt der Grünenpolitiker vor massenhafter Überwachung und fordert eine unabhängige Kontrolle des BND. Doch Ströbele führt einen Kampf mit stumpfen Schwertern. Mehr Von Andrea Diener, Leipzig

27.12.2017, 19:14 Uhr | Feuilleton

Bundestag-Kommentar Geborene Geheimnisträger

Die Geheimdienst-Kontrolleure im Bundestag überwachen die Zentren der deutschen Sicherheit. Doch aufgrund der schwierigen Regierungsbildung gibt es noch kein neues Gremium. Jetzt ist das Dilemma perfekt. Mehr Von Moritz Eichhorn und Frank Pergande

25.12.2017, 18:16 Uhr | Politik

Gefahr der Islamisierung Balkan-Länder im Fokus des BND

Der Bundesnachrichtendienst nimmt offenbar verstärkt den Balkan ins Visier. Besonders die Entwicklung in einem mehrheitlich muslimischen Land bereitet Sorgen. Mehr

28.11.2017, 04:55 Uhr | Politik

Geheimdienst BND will eigene Spionagesatelliten kaufen

Der Bundesnachrichtendienst steht offenbar kurz vor dem Kauf eines Systems für eine Überwachung aus dem Weltraum. Dafür sollen rund 400 Millionen Euro bereitstehen. Mehr

04.11.2017, 05:04 Uhr | Politik

BND und Partnerdienste Von Schnüfflern und Unterwanderern

Es gehört zum Selbstverständnis von Geheimdiensten, sich mit eigenen Mitteln Informationen aus den Regierungskanzleien und der Wirtschaft befreundeter Staaten zu beschaffen, anstatt sich auf den Wissensstand der Medien und der diplomatischen Vertretungen zu verlassen. Ungeachtet aller Bündnisverflechtungen hat das nationalstaatliche Interesse jedes einzelnen Landes bis heute den Vorrang behalten vor den anderen Möglichkeiten der internationalen Zusammenarbeit. Mehr Von Anselm Doering-Manteuffel

01.11.2017, 10:30 Uhr | Politik

BND-Funkaufklärung Horch, was kommt in Pullach rein?

Die vielseitige Darstellung widmet sich auch dem Einmarsch von Truppen des Warschauer Paktes in der Tschechoslowakei im August 1968. Obgleich es sich um die größte Truppenbewegung in Europa seit Ende des Zweiten Weltkriegs handelte, wurde der Bundesnachrichtendienst davon kalt erwischt. Mehr Von Gregor Schöllgen

28.08.2017, 10:37 Uhr | Politik

„Verräter - Tod am Meer“ im ZDF Sie mussten einander begegnen

Späte DDR, Stasi, BND und RAF-Aussteigerinnen, die einen Mord begehen sollen: Der Film „Verräter – Tod am Meer“ fächert eine vertrackte innerdeutsche Verschwörungsgeschichte auf. Mehr Von Michael Hanfeld

21.08.2017, 18:14 Uhr | Feuilleton

Cyberangriffe auf Deutschland Auge um Auge – Byte um Byte

Je mehr Cyberangriffe es gibt, desto größer wird der Wunsch der Bundesregierung, sich auch im Internet mit einer schlagkräftigen Waffe wehren zu können. Nur: Wird das vor der Wahl noch etwas? Mehr Von Eckart Lohse

15.08.2017, 15:27 Uhr | Politik
1 2 3 ... 19 ... 38  
Mehr zum Thema
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z