HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema BND

Anschlag in Berlin Warum das LKA Anis Amri nicht stoppen konnte

Das LKA in Nordrhein-Westfalen versuchte viel, um den Terroristen 2016 zu stoppen. Als die Nachricht vom Anschlag kam, hieß es in Düsseldorf: Hoffentlich war’s nicht Amri. Eine Rekonstruktion. Mehr

31.03.2017, 20:02 Uhr | Politik
Alle Artikel zu: BND
1 2 3 ... 18 ... 37  
   
Sortieren nach

TV-Kritik: Maybrit Illner Erdogans Endspiel

Bis zum türkischen Verfassungsreferendum am 16. April halten Erdogans Anhänger alles für erlaubt, was ein Nein abwenden kann. Maybrit Illners Gäste halten dagegen – bis auf einen. Mehr Von Hans Hütt

31.03.2017, 06:31 Uhr | Feuilleton

F.A.Z. exklusiv Kanzlerin erst spät über Inhalt der türkischen Spionage-Liste informiert

Tagelang wird die Liste des türkischen Geheimdienstes MIT nicht gründlich ausgewertet. Die Regierung bleibt hinsichtlich der Bespitzelung einer Bundestagsabgeordneten völlig ahnungslos und ärgert sich über den BND-Chef. Mehr Von Markus Wehner, Berlin

30.03.2017, 18:23 Uhr | Politik

Liste mit Spionagezielen De Maizière vermutet türkische Provokation

War die türkische Regierung naiv, als sie eine Liste von Spionagezielen in Deutschland mit der Bitte um Hilfe an den Bundesnachrichtendienst übergab? Innenminister Thomas de Maizière vermutet etwas anderes. Mehr

30.03.2017, 09:29 Uhr | Politik

Angebliche Gülen-Anhänger Ankara forderte BND zur Bespitzelung auf

Auf der Geheimdienst-Liste mit angeblichen Gülen-Anhänger stehen auch Bundestagsabgeordnete. Deutsche Politiker verurteilen die Ausspähungen scharf und fordern klare Worte. Mehr

29.03.2017, 18:42 Uhr | Politik

Anschlag auf Weihnachtsmarkt Versäumnisse bei Ermittlungen

Was lief schief im Fall des Berliner Weihnachtsmarkt-Attentäters? Die Geheimdienst-Kontrolleure des Bundestags machen Abstimmungsmängel bei den Behörden aus. Am Nachmittag wollen sie über einen entsprechenden Untersuchungsbericht beraten. Mehr

29.03.2017, 09:50 Uhr | Politik

Ausspähung von Gülen-Anhängern Oppermann wirft Spionageabwehr Fehler vor

In der Spionage-Affäre um den türkischen Auslandsgeheimdienst MIT wächst auch die Kritik an den deutschen Nachrichtendiensten. Beim Schutz der Bürger sei wahrscheinlich einiges versäumt worden, kritisiert SPD-Fraktionschef Oppermann. Mehr

29.03.2017, 08:57 Uhr | Politik

De Maizière zu Spitzel-Dossier Türkische Spionage wird nicht geduldet

Die Ausspionierung von Gülen-Anhängern durch den türkischen Geheimdienst lässt den Streit mit Ankara weiter eskalieren. Innenminister de Maizière warnt die Türkei, sein niedersächsischer Amtskollege bescheinigt Erdogan Verschwörungsangst Mehr

28.03.2017, 14:11 Uhr | Politik

Behördenkreise Türkei bespitzelt offenbar Gülen-Anhänger in Deutschland

Ankaras Geheimdienstchef übergibt dem Bundesnachrichtendienst ein Dossier. Es enthält umfangreiche Informationen über Hunderte in Deutschland lebende Gülen-Anhänger. Erste Bundesländer warnen die Betroffenen. Mehr

28.03.2017, 07:20 Uhr | Politik

Äußerungen des BND-Chefs Türkei protestiert bei deutscher Botschaft

Präsident Erdogan macht die Gülen-Bewegung für den Putschversuch in der Türkei verantwortlich. Dieser These widerspricht BND-Chef Bruno Kahl. Ankara ist darüber nicht erfreut – und reagiert. Mehr

21.03.2017, 20:09 Uhr | Politik

Ehemaliger BND-Chef Hanning: Ermittlungen gegen Trump absolut gravierend

Das Weiße Haus setzt in der Russland-Affäre weiter auf einen Konfrontationskurs. Deutsche Sicherheitspolitiker sehen Trumps Regierung aber in einer schweren Glaubwürdigkeitskrise. Mehr

21.03.2017, 12:42 Uhr | Politik

Die Türkei vor dem Referendum Mehr als 2000 Festnahmen in einer Woche

Kurz vor dem umstrittenen Verfassungsreferendum geht die Türkei mit neuen Verhaftungen gegen ihre Gegner vor. Auch der Journalist Yücel ist weiter in Haft – und Botschaftsvertreter dürfen ihn nicht besuchen. Mehr

20.03.2017, 19:51 Uhr | Politik

Konflikt mit der Türkei Erdogan-Sprecher: Deutschland unterstützt Gülen-Bewegung

Der Präsident des Bundesnachrichtendienstes hat angezweifelt, dass die Gülen-Bewegung für den Putschversuch in der Türkei verantwortlich ist. Das sorgt in Ankara für Verärgerung. Mehr

19.03.2017, 11:16 Uhr | Politik

Sat.1-Komödie Liebesgrüße aus Pullach

Mit der Lizenz zum Stalken: Sat.1 zeigt in der Agentenkomödie Leg dich nicht mit Klara an, was passiert, wenn beim Bundesnachrichtendienst die Beziehungen enden. Mehr Von Axel Weidemann

14.03.2017, 17:21 Uhr | Feuilleton

Nach der Wikileaks-Enthüllung Die CIA an meinem Tisch

Amazons Echo mit der künstlichen Intelligenz Alexa steht in meinem Wohnzimmer. Die neuen Wikileaks-Enthüllungen haben mich an ein ständiges Dilemma erinnert. Mehr Von Corinna Budras

09.03.2017, 09:33 Uhr | Wirtschaft

TV-Kritik: Anne Will Symbolpolitik aus diplomatischer Rücksicht

Anne Will stellt die Frage, wie wir mit Erdogans Türkei umgehen sollten. Haben wir es mit einem Narren zu tun, einem Politiker im Machtrausch oder einen kühl kalkulierenden Machiavellisten? Mehr Von Frank Lübberding

06.03.2017, 05:34 Uhr | Feuilleton

Journalisten abgehört? Massiver Eingriff in die Pressefreiheit

Der BND soll zahlreiche ausländische Journalisten beobachtet haben. Der Journalistenverband DJV verlangt Aufklärung. Reporter ohne Grenzen sieht eine neue Dimension des Verfassungsbruchs. Mehr

24.02.2017, 18:28 Uhr | Feuilleton

NSA-Untersuchungsausschuss Ausspionieren geht immer noch nicht

Der Auftritt Angela Merkels vor dem NSA-Ausschuss brachte wenig Neues, aber auch keine Widersprüche. Die Kanzlerin bleibt bei ihrem Satz, der längst zum geflügelten Wort geworden ist. Mehr Von Eckart Lohse, Berlin

16.02.2017, 16:54 Uhr | Politik

NSA-Ausschuss Merkel will von Datenspionage nichts gewusst haben

Ausspähen unter Freunden, das geht gar nicht: Damit sorgte Merkel 2013 für Aufsehen. Doch auch der BND verstieß gegen die von der Bundeskanzlerin aufgestellte Regel. Erst 2015 habe sie von den Ausspähungen erfahren. Mehr

16.02.2017, 13:20 Uhr | Politik

NSA-Untersuchungsausschuss Fragen an Kanzlerin Merkel als letzte Zeugin

Der NSA-Ausschuss schließt nach drei Jahren seine Beweisaufnahme – und hat als letzte Zeugin die Kanzlerin vorgeladen. Was wusste sie über die BND-Ausspähungen? Und was kann sie zur Aufklärung beitragen? Ein Überblick Mehr

16.02.2017, 08:56 Uhr | Politik

Anwalt Bernhard Docke Steinmeier wollte Kurnaz nicht aus Guantanamo holen

Mehr als vier Jahre lang saß Murat Kurnaz ohne Anklage in dem amerikanischen Militärgefängnis Guantanamo, wurde dort auch gefoltert. Sein Anwalt wirft Frank-Walter Steinmeier bis heute vor, er habe eine frühere Freilassung verhindert. Ein Interview. Mehr Von Sebastian Eder

11.02.2017, 14:35 Uhr | Gesellschaft

NSA-Untersuchungsausschuss Pofalla: Habe Merkel nicht informiert

Der frühere Kanzleramtsminister Ronald Pofalla hat im NSA-Untersuchungsausschuss ausgesagt. Was er berichtete, belastet vor allem ihn selbst – und nicht seine frühere Chefin. Mehr

26.01.2017, 19:50 Uhr | Politik

Nach Berliner Anschlag Bundestag setzt interne Task Force im Fall Amri ein

Trotz mehrfach krimineller Aktivitäten konnte der Weihnachtsmark-Attentäter Anis Amri nicht aufgehalten werden. Nun soll eine interne Ermittlungsgruppe und mögliche Untersuchungsdefizite aufdecken. Mehr

25.01.2017, 20:45 Uhr | Politik

NSA-BND-Untersuchungsausschuss Neue Gefahr durch Trump?

Der frühere BND-Präsident Schindler äußert sich vor dem NSA-BND-Untersuchungsausschuss defensiv. Dass Donald Trump jetzt an der Spitze der amerikanischen Geheimdienste steht, muss aber beunruhigen. Mehr Von Constanze Kurz

24.01.2017, 10:04 Uhr | Feuilleton

Drohende Manipulationsversuche Geheimdienste warnen vor russischen Cyber-Attacken

Russland könnte mit Cyberattacken gezielt versuchen, die Bindung Europas an Amerika zu schwächen, befürchten die deutschen Geheimdienste. Auch bei Nato und EU wächst die Furcht vor Manipulationsversuchen aus Moskau. Mehr

14.01.2017, 10:41 Uhr | Politik
1 2 3 ... 18 ... 37  
Mehr zum Thema
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z