BND: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Gefahr der Islamisierung Balkan-Länder im Fokus des BND

Der Bundesnachrichtendienst nimmt offenbar verstärkt den Balkan ins Visier. Besonders die Entwicklung in einem mehrheitlich muslimischen Land bereitet Sorgen. Mehr

28.11.2017, 04:55 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: BND

1 2 3 ... 19 ... 38  
   
Sortieren nach

Geheimdienst BND will eigene Spionagesatelliten kaufen

Der Bundesnachrichtendienst steht offenbar kurz vor dem Kauf eines Systems für eine Überwachung aus dem Weltraum. Dafür sollen rund 400 Millionen Euro bereitstehen. Mehr

04.11.2017, 05:04 Uhr | Politik

BND und Partnerdienste Von Schnüfflern und Unterwanderern

Es gehört zum Selbstverständnis von Geheimdiensten, sich mit eigenen Mitteln Informationen aus den Regierungskanzleien und der Wirtschaft befreundeter Staaten zu beschaffen, anstatt sich auf den Wissensstand der Medien und der diplomatischen Vertretungen zu verlassen. Ungeachtet aller Bündnisverflechtungen hat das nationalstaatliche Interesse jedes einzelnen Landes bis heute den Vorrang behalten vor den anderen Möglichkeiten der internationalen Zusammenarbeit. Mehr Von Anselm Doering-Manteuffel

01.11.2017, 10:30 Uhr | Politik

BND-Funkaufklärung Horch, was kommt in Pullach rein?

Die vielseitige Darstellung widmet sich auch dem Einmarsch von Truppen des Warschauer Paktes in der Tschechoslowakei im August 1968. Obgleich es sich um die größte Truppenbewegung in Europa seit Ende des Zweiten Weltkriegs handelte, wurde der Bundesnachrichtendienst davon kalt erwischt. Mehr Von Gregor Schöllgen

28.08.2017, 10:37 Uhr | Politik

„Verräter - Tod am Meer“ im ZDF Sie mussten einander begegnen

Späte DDR, Stasi, BND und RAF-Aussteigerinnen, die einen Mord begehen sollen: Der Film „Verräter – Tod am Meer“ fächert eine vertrackte innerdeutsche Verschwörungsgeschichte auf. Mehr Von Michael Hanfeld

21.08.2017, 18:14 Uhr | Feuilleton

Cyberangriffe auf Deutschland Auge um Auge – Byte um Byte

Je mehr Cyberangriffe es gibt, desto größer wird der Wunsch der Bundesregierung, sich auch im Internet mit einer schlagkräftigen Waffe wehren zu können. Nur: Wird das vor der Wahl noch etwas? Mehr Von Eckart Lohse

15.08.2017, 15:27 Uhr | Politik

Flüchtlingszahlen Mehr illegale Migranten in zweiter Jahreshälfte erwartet

Die Zahlen des Jahres 2015 werden zwar nicht annähernd erreicht, doch es kommen wohl bald wieder mehr Asylsuchende nach Deutschland. Die Sicherheitsbehörden sehen dafür mehrere Gründe. Mehr

06.08.2017, 05:03 Uhr | Politik

Serie „Culpa“ bei 13th Street Bei diesem Priester rücken alle mit der Wahrheit heraus

Schuld, Sühne und exzellentes Kammerspiel: Der Abosender 13th Street hat seine erste Serie produziert. In „Culpa – Niemand ist ohne Schuld“ brilliert Stipe Erceq als Priester, der Verbrechen verhindert. Mehr Von Michael Hanfeld

12.07.2017, 18:00 Uhr | Feuilleton

Erdogan giftet gegen Merkel „Deutschland begeht Selbstmord“

Der türkische Präsident darf während des G-20-Gipfels nicht zu seinen deutschen Fans sprechen. Das lässt Erdogan nicht auf sich sitzen und findet auch sonst deutliche Worte gegen Kanzlerin Merkel. Mehr

05.07.2017, 15:42 Uhr | Politik

Schutz vor Hackern Die Frage ist nur, wann sie angreifen

Zwei Hacker-Attacken haben weltweit Schaden angerichtet. Wie können wir uns schützen? Zwei Experten vom Bundesamt für Sicherheit geben Antwort. Mehr Von Axel Weidemann

29.06.2017, 20:12 Uhr | Feuilleton

Aus dem Maschinenraum In der Parallelwelt der Geheimdienste gelten andere Regeln

Statt zu handeln, redet sich die große Koalition die Massenüberwachung schön. Das gestaltet sich bei den öffentlich gewordenen Abhöroperationen der Vergangenheit allerdings schwierig. Mehr Von Constanze Kurz

26.06.2017, 16:02 Uhr | Feuilleton

Geheimdienste Bericht: BND bespitzelte das Weiße Haus

Jahrelang soll der Bundesnachrichtendienst Ziele in den Vereinigten Staaten ausspioniert haben, unter ihnen Ministerien, Firmen und internationale Organisationen – ein Widerspruch zur offiziellen Darstellung. Mehr

22.06.2017, 09:06 Uhr | Politik

Nach Fall Franco A. MAD wird Verteidigungsministerium unterstellt

Die Extremismusabwehr in der Bundeswehr soll nach den Enthüllungen um den Soldaten und mutmaßlichen Rechtsterroristen Franco A. gestärkt werden. Verteidigungsministerin von der Leyen macht bereits konkrete Vorschläge. Mehr

30.05.2017, 16:59 Uhr | Aktuell

Misstrauensvotum 1972 Kundschafter als Stimmenkäufer

Horst Kopp rühmt sich, er habe in seinen besten Zeiten immerhin 27 inoffizielle Mitarbeiter gesteuert. Sein Buch beginnt mit der wohl wirksamsten Einflussnahme der DDR-Geheimpolizei auf die Politik der Bundesrepublik: dem Misstrauensvotum gegen Willy Brandt im April 1972. Mehr Von Daniela Münkel

22.05.2017, 10:08 Uhr | Politik

Schutz vor Hackern Cybersoldaten verzweifelt gesucht

Die Bundeswehr braucht 14.000 IT-Spezialisten, um Daten zu schützen oder Attacken aus dem Netz abzuwehren. Doch die Streitkräfte gelten als unattraktiver Arbeitgeber. Nicht erst, seitdem sie aktuell in Verruf geraten sind. Mehr Von Jonas Jansen

12.05.2017, 07:35 Uhr | Beruf-Chance

Traditionell erfolgreich Union geht mit dem Thema Sicherheit auf Wählerfang

Im Wahlkampf setzt die Union zunehmend auf ein Thema, das ihr traditionell viele Wähler eingebracht hat: Sicherheitspolitik. Sogar die Kanzlerin macht es sich nun zu eigen. Aber kann sie ihre Fehler vergessen machen? Mehr Von Peter Carstens

01.05.2017, 15:39 Uhr | Politik

Anschlag in Berlin Warum das LKA Anis Amri nicht stoppen konnte

Das LKA in Nordrhein-Westfalen versuchte viel, um den Terroristen 2016 zu stoppen. Als die Nachricht vom Anschlag kam, hieß es in Düsseldorf: „Hoffentlich war’s nicht Amri.“ Eine Rekonstruktion. Mehr Von Reiner Burger

31.03.2017, 20:02 Uhr | Politik

TV-Kritik: Maybrit Illner Erdogans Endspiel

Bis zum türkischen Verfassungsreferendum am 16. April halten Erdogans Anhänger alles für erlaubt, was ein Nein abwenden kann. Maybrit Illners Gäste halten dagegen – bis auf einen. Mehr Von Hans Hütt

31.03.2017, 06:31 Uhr | Feuilleton

F.A.Z. exklusiv Kanzlerin erst spät über Inhalt der türkischen Spionage-Liste informiert

Tagelang wird die Liste des türkischen Geheimdienstes MIT nicht gründlich ausgewertet. Die Regierung bleibt hinsichtlich der Bespitzelung einer Bundestagsabgeordneten völlig ahnungslos und ärgert sich über den BND-Chef. Mehr Von Markus Wehner, Berlin

30.03.2017, 18:23 Uhr | Politik

Liste mit Spionagezielen De Maizière vermutet türkische Provokation

War die türkische Regierung naiv, als sie eine Liste von Spionagezielen in Deutschland mit der Bitte um Hilfe an den Bundesnachrichtendienst übergab? Innenminister Thomas de Maizière vermutet etwas anderes. Mehr

30.03.2017, 09:29 Uhr | Politik

Angebliche Gülen-Anhänger Ankara forderte BND zur Bespitzelung auf

Auf der Geheimdienst-Liste mit angeblichen Gülen-Anhänger stehen auch Bundestagsabgeordnete. Deutsche Politiker verurteilen die Ausspähungen scharf und fordern klare Worte. Mehr

29.03.2017, 18:42 Uhr | Politik

Anschlag auf Weihnachtsmarkt Versäumnisse bei Ermittlungen

Was lief schief im Fall des Berliner Weihnachtsmarkt-Attentäters? Die Geheimdienst-Kontrolleure des Bundestags machen Abstimmungsmängel bei den Behörden aus. Am Nachmittag wollen sie über einen entsprechenden Untersuchungsbericht beraten. Mehr

29.03.2017, 09:50 Uhr | Politik

Ausspähung von Gülen-Anhängern Oppermann wirft Spionageabwehr Fehler vor

In der Spionage-Affäre um den türkischen Auslandsgeheimdienst MIT wächst auch die Kritik an den deutschen Nachrichtendiensten. Beim Schutz der Bürger sei wahrscheinlich einiges versäumt worden, kritisiert SPD-Fraktionschef Oppermann. Mehr

29.03.2017, 08:57 Uhr | Politik

De Maizière zu Spitzel-Dossier Türkische Spionage wird nicht geduldet

Die Ausspionierung von Gülen-Anhängern durch den türkischen Geheimdienst lässt den Streit mit Ankara weiter eskalieren. Innenminister de Maizière warnt die Türkei, sein niedersächsischer Amtskollege bescheinigt Erdogan Verschwörungsangst Mehr

28.03.2017, 14:11 Uhr | Politik

Behördenkreise Türkei bespitzelt offenbar Gülen-Anhänger in Deutschland

Ankaras Geheimdienstchef übergibt dem Bundesnachrichtendienst ein Dossier. Es enthält umfangreiche Informationen über Hunderte in Deutschland lebende Gülen-Anhänger. Erste Bundesländer warnen die Betroffenen. Mehr

28.03.2017, 07:20 Uhr | Politik
1 2 3 ... 19 ... 38  
Mehr zum Thema
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z