Benjamin Netanjahu: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Jahrhundertdeal im Nahen Osten Steht der Auszug der Palästinenser bevor?

Nicht nur in Israel ist davon die Rede, auch in arabischen Ländern wird darüber seit Jahren spekuliert: Was dafür spricht, dass der Nordsinai zu einem Ersatzland für die Palästinenser werden könnte. Mehr

16.12.2017, 08:56 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Benjamin Netanjahu

1 2 3 ... 20 ... 41  
   
Sortieren nach

Israels Linke kämpft Wir werden ihnen die Scham ins Gesicht treiben

In Israel will man uns einreden, nur die politische Rechte könnte eine Mehrheit finden. Aber das Gegenteil ist wahr. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Dorit Rabinyan

15.12.2017, 14:50 Uhr | Feuilleton

Treffen in Istanbul Islamischer Gipfel erkennt Ost-Jerusalem als Hauptstadt Palästinas an

Ankara hat sich beim Gipfel islamischer Staaten mit seiner Forderung durchgesetzt, Trumps Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels hart zu beantworten. Die Teilnehmer erkennen Ost-Jerusalem als Hauptstadt eines Palästinenserstaates an. Mehr

13.12.2017, 14:44 Uhr | Politik

Besuch in Brüssel Netanjahu fordert von Europäern Anerkennung Jerusalems

Vor seinem Treffen mit den EU-Außenministern fordert Israels Ministerpräsident Netanjahu auch von der EU, in Bezug auf den Status von Jerusalem „die Realität“ anzuerkennen“. Mehr

11.12.2017, 11:38 Uhr | Politik

FAZ.NET-Countdown Ein Chef, der nicht entscheiden darf

In der deutschen Politik ist es außer Mode gekommen, Entscheidungen zu treffen. Weder Union noch SPD warten in dieser Hinsicht derzeit mit großer Entschlossenheit auf. Anderswo sieht das ganz anders aus. Mehr Von Sebastian Eder

11.12.2017, 06:25 Uhr | Politik

Jerusalem-Konflikt Netanjahu: Palästinenser müssen die Realität anerkennen

Beim Treffen mit Macron spricht Israels Regierungschef von Amerikas friedensstiftenden Absichten im Jerusalem-Konflikt – und kritisiert die Haltung europäischer Staaten. Eine Antwort hat Netanjahu auch auf die Beschimpfungen des türkischen Präsidenten. Mehr

10.12.2017, 18:50 Uhr | Politik

Jerusalem-Konflikt Die „gesegnete Intifada“ bleibt vorerst aus

Große Demonstrationen der Muslime in Israel sind bislang ausgeblieben. Selbst die Israelis bringen mehr Menschen auf die Straße. Allerdings aus einem anderem Grund. Mehr Von Jochen Stahnke, Tel Aviv

10.12.2017, 14:03 Uhr | Politik

Jerusalem-Konflikt Vor Treffen mit Macron kritisiert Netanjahu Reaktion Europas

In den Augen der Arabischen Liga schürt Donald Trump mit seiner Jerusalem-Entscheidung die Gewalt im Nahen Osten. Seine Ankündigung sei nichtig. Vor dem Treffen mit Frankreichs Macron geht Israels Netanjahu auf Konfrontation. Mehr

10.12.2017, 10:01 Uhr | Politik

Trumps Jerusalem-Entscheidung Netanjahu kritisiert Reaktion aus Europa

Der israelische Regierungschef beklagt sich über Europas Verurteilung der amerikanischen Jerusalem-Entscheidung. In Tel Aviv werfen Tausende Demonstranten Netanjahu Amtsmissbrauch vor. Mehr

10.12.2017, 02:52 Uhr | Politik

Autorentreffen in Jerusalem Wenn Wünsche unerfüllbar werden

Die Utopie des einen ist die Dystopie des anderen: In Jerusalem treffen sich Autoren und werden plötzlich mit weltpolitischen Entscheidungsfragen konfrontiert. Mehr Von Nora Bossong, Jerusalem

08.12.2017, 20:06 Uhr | Feuilleton

Israel-Kommentar Mit dem Recht des Stärkeren

Zwei Staaten für zwei Völker? Mit seiner Entscheidung, Jerusalem als Hauptstadt von Israel anzuerkennen, hat Donald Trump zunächst einmal nur die Radikalen gestärkt. Mehr Von Jochen Stahnke

07.12.2017, 20:18 Uhr | Politik

Jerusalem-Beschluss Aufruhr in den Palästinensergebieten

Trumps Anerkennung Jerusalems als israelische Hauptstadt hat gewaltsame Unruhen im Westjordanland ausgelöst. Die Hamas ruft die dritte Intifada aus. Zahlreiche Palästinenser werden bei Zusammenstößen mit israelischen Sicherheitskräften verletzt. Mehr

07.12.2017, 17:27 Uhr | Politik

Rede im Weißen Haus Trump erkennt Jerusalem als Hauptstadt Israels an

„Überfällig“ sei die Entscheidung, Jerusalem als Israels Hauptstadt anzuerkennen, sagt Donald Trump während der Pressekonferenz. Die Reaktionen auf seinen Entschluss folgen prompt. Auch Merkel äußert sich. Mehr

06.12.2017, 21:40 Uhr | Politik

Israel-Palästina-Konflikt Drei Tage des Zorns

Donald Trump hilft mit dem Kurswechsel beim Thema Jerusalem dem israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu. Für Palästinenserpräsident Mahmud Abbas bedeutet der Schritt nichts Gutes. Mehr Von Jochen Stahnke, Amman und Christoph Ehrhardt, Beirut

06.12.2017, 21:38 Uhr | Politik

„Tage des Zorns“ angekündigt Auswärtiges Amt warnt vor Ausschreitungen in Israel

Donald Trump will am Mittwoch seine Entscheidung über eine Botschaftsverlegung nach Jerusalem verkünden. Die Palästinenser haben schon jetzt auf die Pläne reagiert – mit einer gefährlichen Ankündigung. Mehr

06.12.2017, 11:07 Uhr | Politik

Israel Zehntausende demonstrieren gegen Ministerpräsident Netanjahu

Mit einem „Marsch der Schande“ haben zahlreiche Israelis gegen die Regierung protestiert. Sie werfen Ministerpräsident Netanjahu Korruption vor. Mehr

03.12.2017, 05:10 Uhr | Politik

Nahost-Konflikt Die Neuteilung Jerusalems

Im Norden von Israels Hauptstadt sollen Hochhäuser abgerissen werden, in denen Palästinenser leben. Sie könnten auch ihr Wahlrecht verlieren. Kritiker warnen vor neuerlicher Gewalt. Mehr Von Jochen Stahnke, Jerusalem/Kufr Aqab

28.11.2017, 12:03 Uhr | Politik

Krise im Libanon Mit dem Rücken zur Wand

Aus Angst vor einem wachsenden Einfluss Irans setzt Saudi-Arabien den Libanon unter Druck. Hofft Riad bei der Krise im Zedernstaat auf ein Eingreifen Israels? Mehr Von Christoph Ehrhardt, Beirut und Jochen Stahnke, Tel Aviv

12.11.2017, 20:04 Uhr | Politik

Priti Patels Rücktritt Arbeiten während des Urlaubs ist schlecht für die Karriere

Theresa May verliert ein weiteres Kabinettsmitglied: Priti Patel hatte unabgesprochen israelische Politiker getroffen. Wirklich geheim waren die Treffen allerdings nicht. Patels Nachfolgerin steht schon fest. Mehr Von Jochen Stahnke, Jericho

09.11.2017, 18:57 Uhr | Politik

Britische Regierung Der vertagte Befreiungsschlag

In der britischen Regierung geht es drunter und drüber: Minister machen, was sie wollen und Premierministerin May wirkt schwach. Trotzdem dürfte sie vor einer großen Kabinettsumbildung wohl zurückschrecken. Mehr Von Oliver Kühn

09.11.2017, 15:09 Uhr | Politik

Großbritannien Theresa May verliert nächstes Kabinettsmitglied

Nach dem Rücktritt Michael Fallons räumt auch Entwicklungshilfeministerin Priti Patel ihren Posten. Die 45 Jahre alte Politikerin hatte sich zuvor mehrmals ohne Absprache mit israelischen Offiziellen getroffen. Mehr

08.11.2017, 22:42 Uhr | Politik

Probleme im Kabinett Mays Stolpersteine

Theresa May hat mit dem Brexit eigentlich genug zu tun. Doch jetzt sorgen auch noch zwei Minister in ihrem Kabinett für Probleme – und die Premierministerin sieht sich einem Vorwurf ausgesetzt. Mehr Von Oliver Kühn

08.11.2017, 15:38 Uhr | Politik

Steinmeier zur Wahl „Wir sollten als Gesellschaft nicht weiter auseinanderlaufen“

Nach der Bundestagswahl meldet sich nun auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zu Wort. Er fordert Respekt im Umgang mit dem politischen Gegner ein. Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu äußert sich beunruhigt. Mehr

26.09.2017, 15:13 Uhr | Politik

Die Welt reagiert auf die Wahl „Hitler im Parlament“

Erleichterung in China, Glückwünsche aus Madrid und Empörung über die AfD in Ankara: Die F.A.Z.-Korrespondenten berichten über die internationalen Reaktionen auf den Ausgang der Bundestagswahl. Mehr

25.09.2017, 15:00 Uhr | Politik

Neue Internetseite der AfD Teuflisch genial

Im Online-Wahlkampf holte sich die AfD Unterstützung von einer Werbeagentur, die bereits für Donald Trump arbeitete. Jetzt hat die Partei eine neue Website veröffentlicht – und startet damit eine Schmutzkampagne gegen die Kanzlerin. Mehr Von Markus Kollberg

24.09.2017, 17:30 Uhr | Politik
1 2 3 ... 20 ... 41  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z