HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema BAMF

Die Agenda Brüssel setzt Türkei-Gespräche fort

Türkische Spitzenpolitiker reisen heute zu Gesprächen nach Brüssel. Der BGH verkündet Urteil zu Extra-Kosten für SMS-TAN beim Online-Banking. Das Flüchtlingsbundesamt stellt neue Systeme zur Identitätsprüfung vor. Mehr

25.07.2017, 07:21 Uhr | Wirtschaft
Alle Artikel zu: BAMF
1 2 3 ... 5 ... 11  
   
Sortieren nach

Asylbewerber Flüchtlingsamt verfehlt Zielvorgaben

Im Schnitt sollen Behördenmitarbeiter täglich 3,5 Asylentscheidungen treffen. Diesen Wert verfehlen sie jedoch deutlich. Die Linkspartei fordert nun die Abschaffung der Vorgaben. Mehr

22.07.2017, 07:07 Uhr | Politik

Nach Putschversuch Mehr Türken beantragen Asyl in Deutschland

Auffallend viele Türken suchten nach offiziellen Zahlen zu Beginn des Jahres Asyl in Deutschland. Die Repressionen der türkischen Regierung gegen angebliche Staatsfeinde dürften der Grund sein. Auch viele Diplomaten setzen sich ab. Mehr

14.07.2017, 04:40 Uhr | Aktuell

Unklare Sicherheitslage Bamf setzt Asylentscheidungen für Afghanen aus

Immer wieder kommt es in Afghanistan zu schweren Anschlägen. Deshalb hat das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge offenbar die Asylentscheidungen für Afghanen ausgesetzt – und wartet auf die Bundesregierung. Mehr

01.07.2017, 04:26 Uhr | Politik

Hilfe von außen Bund zahlt deutlich mehr für externe Berater

Rund 100 Millionen Euro hat die Bundesregierung 2016 für Beratung von außen gezahlt - erheblich mehr als noch im Jahr zuvor. Zwei Ministerien waren besonders ausgabefreudig. Mehr

28.06.2017, 08:04 Uhr | Wirtschaft

Verwaltungsgerichtshof Syrer aus Rebellengebieten gelten als Flüchtlinge

Drei Männer aus Syrien, die nach Hessen geflüchtet sind, können sich freuen. Sie müssen als Flüchtlinge anerkannt werden, wie der Verwaltungsgerichtshof entschieden hat. Die Syrer hatten sich dem Wehrdienst entzogen. Mehr

06.06.2017, 17:57 Uhr | Rhein-Main

Nach Fall Franco A. Zahlreiche Asyl-Entscheider angeblich nicht qualifiziert

Etliche Mitarbeiter des Bundesamtes für Flüchtlinge sind laut einem Zeitungsbericht unzureichend qualifiziert. Der Fall des terrorverdächtigen, falschen Flüchtlings Franco A. hatte zu Konsequenzen im Amt geführt. Mehr

03.06.2017, 12:46 Uhr | Politik

Schüler aus Afghanistan Zwischen Abschiebung und Abschlussprüfung

In einer Offenbacher Schule werden Afghanen in einer Integrationsklasse für Asylbewerber unterrichtet. Über das Lernen in ständiger Angst vor einer Abschiebung. Mehr Von Marie Lisa Kehler

02.06.2017, 16:53 Uhr | Rhein-Main

Nach Bundeswehr-Skandal Innenministerium lässt Tausende Asylbescheide prüfen

Nachdem sich ein rechtsextremer Oberleutnant als syrischer Flüchtling ausgegeben hatte, will das Innenministerium im Sommer Zehntausend Asylbescheide prüfen lassen. Trotzdem handele es sich bei Franco A. um einen Einzelfall. Mehr

31.05.2017, 15:36 Uhr | Politik

Kommentar Wer wissen will

Erst seit dem Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt steht die Identitätsfeststellung von Flüchtlingen ganz oben auf der politischen Agenda. Doch die Maßnahmen gehen nicht weit genug. Mehr Von Holger Steltzner

26.05.2017, 07:29 Uhr | Wirtschaft

Software abgelehnt Wie das Bamf Terror hätte verhindern können

Software zur Identifizierung von Flüchtlingen ist den Behörden frühzeitig angeboten worden – genutzt wurde sie nicht. Hätte damit der Anschlag von Berlin verhindert werden können? Mehr Von Sven Astheimer und Klaus Max Smolka

25.05.2017, 20:17 Uhr | Wirtschaft

Kirchentag Das Leiden der Christen - das Leiden der Muslime

Wenn es um Recht und Politik geht, leiden Christen und Muslime gleichermaßen unter Realpolitik. Allerdings, wie der Kirchentag in Berlin zeigt, aus ganz unterschiedlichen Gründen. Mehr Von Jasper von Altenbockum

25.05.2017, 18:15 Uhr | Politik

F.A.Z. exklusiv Asylbehörden verzichten auf wichtige Software zur Spracherkennung

Deutschen Asylbehörden wurde eine Software angeboten, mit der sie die Herkunft von Flüchtlingen hätten feststellen können. Das Programm hätte Terroristen entdecken können. Doch es wurde nicht getestet. Mehr Von Sven Astheimer und Klaus Max Smolka

25.05.2017, 17:28 Uhr | Wirtschaft

Erdogans Verfolgungswelle Asyl für einen türkischen Piloten

Die Türkei wirft vielen Soldaten vor, am gescheiterten Putschversuch beteiligt gewesen zu sein. Jetzt hat Deutschland einigen von ihnen Asyl gewährt. Einer der Männer spricht über die Angst, die trotzdem bleibt. Mehr Von Andreas Erb

19.05.2017, 17:05 Uhr | Politik

Deutsch-türkische Beziehung Asyl für Putschisten?

Die Stimmung zwischen Deutschland und der Türkei erreicht einen neuen Tiefpunkt. Berlin gewährt Inhabern türkischer Diplomatenpässe Schutz vor der eigenen Regierung. Ankara droht der Bundesregierung mit Konsequenzen. Mehr Von Michael Martens, Athen und Julian Staib

09.05.2017, 20:46 Uhr | Politik

Nach Fall Franco A. Bayerns Innenminister Herrmann ermahnt BAMF zu mehr Sorgfalt

Nach dem Fall Franco A. verlangen Politiker - allen voran Bayerns Innenminister Herrmann - sorgfältigere Kontrollen bei Asylverfahren. Doch hat das BAMF gerade Mitarbeiter abgebaut. Mehr

07.05.2017, 09:33 Uhr | Politik

Nach gescheitertem Putsch Steigende Zahl türkischer Staatsdiener will Asyl in Deutschland

Nach dem gescheiterten Militärputsch und dem Verfassungsreferendum steigt die Zahl türkischer Staatsdiener, die in Deutschland Asyl beantragen. Darunter sind Diplomaten, Soldaten, Richter und andere Beamte. Mehr

06.05.2017, 10:34 Uhr | Politik

Fall Franco A. Flüchtlingsbehörde prüft 2000 Asylverfahren

Die Affäre um den terrorverdächtigen Bundeswehr-Soldaten weitet sich aus. Das Innenministerium spricht gegenüber der F.A.Z. von einer krassen Fehlentscheidung, wie sie nicht passieren darf. Unterdessen werden weitere Details publik. Mehr

04.05.2017, 21:45 Uhr | Politik

Soldat unter Terrorverdacht De Maizière ordnet Untersuchung im Flüchtlingsamt an

Nach der Festnahme des als Flüchtling getarnten Bundeswehroffiziers Franco A. rückt das Bundesflüchtlingsamt in den Fokus. Eine Arbeitsgruppe soll Fehler aufdecken. Mehr

29.04.2017, 15:50 Uhr | Politik

Drohende Folter Ehemalige Taliban könnten Schutz in Deutschland bekommen

Ehemalige Taliban-Kämpfer können einem Bericht zufolge Schutz und Asyl in Deutschland erhalten. Grund sei drohende Folter in Afghanistan. Mehr

27.04.2017, 04:38 Uhr | Politik

Flüchtlingsstrom aus Afrika Von Asmara nach Lörrach

Das Dreiländereck im Süden Baden-Württembergs zieht immer mehr Migranten aus Afrika an. Warum ist gerade Weil am Rhein das gelobte Land für Flüchtlinge? Mehr Von Rüdiger Soldt, Stuttgart

10.04.2017, 09:34 Uhr | Politik

Internes Regierungspapier Weniger Syrer haben Anspruch auf Familiennachzug

Etwa 268.000 syrische Flüchtlinge in Deutschland haben das Recht, ihre Familien nachzuholen – deutlich weniger als von der Bundesregierung prognostiziert. Unklar ist, wie viele Angehörige tatsächlich nach Deutschland kommen. Mehr

05.04.2017, 10:58 Uhr | Politik

Ludwig Erhard Mehr Marktwirtschaft wagen

Für den früheren deutschen Wirtschaftsminister Ludwig Erhard war wirtschaftliche Freiheit wichtiger als staatliche Versorgung. Leider ist genau das eingetreten, was er befürchtet hat. Mehr Von Holger Steltzner

04.04.2017, 12:30 Uhr | Wirtschaft

Anschlag in Berlin Warum das LKA Anis Amri nicht stoppen konnte

Das LKA in Nordrhein-Westfalen versuchte viel, um den Terroristen 2016 zu stoppen. Als die Nachricht vom Anschlag kam, hieß es in Düsseldorf: „Hoffentlich war’s nicht Amri.“ Eine Rekonstruktion. Mehr Von Reiner Burger

31.03.2017, 20:02 Uhr | Politik

Jutta Cordt Das Auslesen von Handy-Daten würde uns helfen

Um die Identität und Herkunft von Asylbewerbern ohne Pass festzustellen, würde die Bamf-Chefin gern auf deren Smartphones zugreifen. Das könnte helfen, Altfälle abzubauen. Mehr

31.03.2017, 04:33 Uhr | Politik
1 2 3 ... 5 ... 11  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z