Home
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

Thema Außenpolitik

1 2 3 ... 14  
   
Sortieren nach

Die Wiederauferstehung des Außenministers Steinmeiers neue Ostpolitik

Der deutsche Außenminister billigt Russland eine Einflusszone zu. Bestimmt er die Leitlinien der Außenpolitik? Nicht nur seine Haltung zu Moskau, auch die Bedeutung seines Amtes hat er neu definiert. Mehr Von Thomas Gutschker

05.04.2014, 16:05 Uhr | Politik

Fraktur - Die Sprachglosse Mutprobe

In dieser Glosse wird absolut niemand mit Hitler verglichen, sondern nur die muttigere deutsche Außenpolitik gelobt. Mehr Von Berthold Kohler

04.04.2014, 13:16 Uhr | Politik

Korruptionsermittlungen in China Die schwache Flanke von Pekings Generälen  

Xi Jinping schickt seine Korruptionsermittler ins Militär. Viele Generäle haben Vermögen beiseite geschafft - Chinas Präsident scheut die Konfrontation mit ihnen nicht. Mehr Von Petra Kolonko, Peking

03.04.2014, 12:54 Uhr | Politik

Ukraine-Krise Der verborgene Teil deutscher Außenpolitik

Deutschland trägt offiziell die Sanktionen gegen Russland mit. Aber hinter den Kulissen scheint die Bundesregierung wieder in die Rolle des Bedenkenträgers zu schlüpfen. Mehr Von Nikolas Busse, Brüssel

27.03.2014, 17:39 Uhr | Politik

Chinas Außenpolitik Gewandter Hardliner

Bei seiner laufenden Europareise hat Xi Jinping Wirtschaftsabkommen und große Reden über Freundschaft und Vertrauen im Gepäck. Gerade in Fragen der Menschenrechte dürfte er sich aber unbeweglich zeigen. Mehr Von Petra Kolonko, Peking

25.03.2014, 17:58 Uhr | Politik

Europäische Union Die Europa-Rettung

„Mehr“ Europa wäre manchmal nicht schlecht, „weniger“ Europa manchmal auch. Wie aber könnte eine „bessere“ Europäische Union aussehen? In den vergangenen Jahren wurden erste Konturen wirklich europäischer Innenpolitik sichtbar. Mehr Von Professor Dr. Ludger Kühnhardt

16.03.2014, 15:28 Uhr | Politik

Strafmaßnahmen gegen Russland Jede Sanktion hat ihren Preis

Drastische Wirtschaftssanktionen aus Amerika und Europa würden Russland zweifellos hart treffen. Doch wer Sanktionen von großer potentieller Wirkung verhängt, riskiert auch eine Selbstbeschädigung. Eine Analyse. Mehr Von Klaus-Dieter Frankenberger

05.03.2014, 12:43 Uhr | Politik

Deutsche Außenpolitik Ein neuer Rock

Die „Kehrtwende“ in der deutschen Außenpolitik, die auf der Münchner Sicherheitskonferenz inszeniert wurde, macht die Rechnung ohne den Wirt, die Innenpolitik. Nichts macht das so deutlich wie die wiederkehrende Debatte über das „Parlamentsheer“. Mehr Von Jasper von Altenbockum

05.03.2014, 07:35 Uhr | Politik

Sicherheitspolitik Bartels stellt Neuausrichtung der Bundeswehr infrage

Die große Koalition wollte eine „Reform der Reform“ vermeiden. Nun fordert der Vorsitzende des Verteidigungsausschusses Hans-Peter Bartels (SPD) grundsätzliche Korrekturen bei der Neuausrichtung der Bundeswehr. Mehr Von Lorenz Hemicker

28.02.2014, 11:55 Uhr | Politik

„Fuck the EU“ Trampelwiese Ukraine

Der Spaltpilz NSA wuchert nun auch in der operativen Außenpolitik. In der Ukraine ziehen Europa und Amerika nicht mehr an einem Strang. Sie arbeiten gegeneinander. Mehr Von Thomas Gutschker

08.02.2014, 18:53 Uhr | Politik

Deutsche Außenpolitik Ein erster Schritt

Mit der eher symbolisch verstärkten Unterstützung in Mali könnte in den deutsch-französischen Beziehungen neues Kapital angesammelt werden. Sie haben es nötig. Mehr Von Günther Nonnenmacher

06.02.2014, 07:39 Uhr | Politik

Russland Sicherheitspolitik in einer aufgewühlten Welt

Der Kalte Krieg ist vorbei, aber ein Partner des Westens ist Russland nicht geworden. Dennoch ist es mehr als ein ferner Beobachter. Es mischt sich ein, subtil, manchmal offen. Und wird doch gebraucht. Mehr Von Klaus-Dieter Frankenberger

03.02.2014, 05:54 Uhr | Politik

Münchener Sicherheitskonferenz „Ist mir doch egal, ob es die Nato in zehn Jahren noch gibt“

Es war wie eine Zeitreise: Schmidt, Kissinger, Bahr und Giscard d’Estaing debattieren gemeinsam auf der Bühne über Außenpolitik, zwei Newcomer dürfen mitmachen. Was haben sie uns zu sagen? Mehr Von Mathias Müller von Blumencron, München

01.02.2014, 18:09 Uhr | Politik

Gauck-Rede zur Sicherheitspolitik Weder Kraftmeierei noch Alleingänge

Die fulminante Rede des Bundespräsidenten hallt noch lange nach. Sie enthielt den Abschied von der altbundesrepublikanischen Selbstverzwergung in der Außen- und Sicherheitspolitik. Und die Bereitschaft zur Zusammenarbeit. Mehr Von Klaus-Dieter Frankenberger

01.02.2014, 06:37 Uhr | Politik

Deutschland und die Militäreinsätze Gaucks Leitfaden

Deutschland sollte sich in der Welt mehr zutrauen, fordert der Bundespräsident. Es spricht für Gaucks Mut, dass er das abgewetzte Wort von der „Kultur der (militärischen) Zurückhaltung“, das immer mehr zum Vorwand für Nichtstun geworden ist, regelrecht dekonstruiert hat. Ein Kommentar. Mehr Von Günther Nonnenmacher

31.01.2014, 18:44 Uhr | Politik

Münchner Sicherheitskonferenz Gauck fordert neue deutsche Außenpolitik

Zu Beginn der Münchner Sicherheitskonferenz hat Bundespräsident Gauck ein Ende der Zurückhaltung und eine stärkere Rolle Deutschlands in der Welt gefordert. Ausdrücklich schloss er darin militärisches Engagement ein. Mehr

31.01.2014, 15:17 Uhr | Politik

Gauck-Rede im Wortlaut „Deutschland muss bereit sein, mehr zu tun“

Bundespräsident Gauck fordert eine grundsätzliche Debatte über die deutsche Außen- und Sicherheitspolitik. „Wir sind auf dem Weg zu einer Form der Verantwortung, die wir noch nicht eingeübt haben.“ Die Rede im Wortlaut. Mehr

31.01.2014, 15:15 Uhr | Politik

Bundeswehr Zugeschaufelte Drohnen

Die große Koalition meint, ohne unbemannte Flugkörper auskommen zu können. Den Soldaten im Einsatz aber werden sie fehlen. Mehr Von Berthold Kohler

19.11.2013, 17:26 Uhr | Politik

Koalitionsverhandlungen Fleißig, still und leise

Union und SPD sind sich auf dem Weg zur großen Koalition in der Außen- und Sicherheitspolitik schnell einig geworden. Allerdings: Die Passage zur Beschreibung des transatlantischen Verhältnisses nach der NSA-Affäre fehlt noch. Mehr Von Johannes Leithäuser, Berlin

14.11.2013, 20:00 Uhr | Politik

Koalitionsverhandlungen Berlin will die globale Ordnung „aktiv mitgestalten“

In der Außenpolitik ist ein Konsens nah. Union und SPD erwägen die Möglichkeit, sämtliche Entscheidungen des Bundessicherheitsrats über Rüstungsexporte unverzüglich zu veröffentlichen. Mehr Von Johannes Leithäuser, Berlin

05.11.2013, 17:07 Uhr | Politik

Amerikas Außenminister Kerry auf Versöhnungsreise in Saudi-Arabien

Die Außenpolitik Amerikas verärgert Saudi-Arabien zunehmend. Bei seinem Besuch in Riad äußerte Außenminister Kerry nun, die „starken“ Beziehungen müssten wieder „auf den richtigen Weg gebracht werden“. Mehr

04.11.2013, 14:37 Uhr | Politik

Snowden und die Berliner Politik Eitle Rufe

Der Ruf nach „Asyl für Snowden“ ist verantwortungslos. Frank-Walter Steinmeier hat recht: Die deutsche Außen- und Sicherheitspolitik sollte nicht den Moralaposteln überlassen werden. Mehr Von Jasper von Altenbockum

03.11.2013, 17:02 Uhr | Politik

Sicherheitsberater Christoph Heusgen Merkels Mann für heikle Missionen

Christoph Heusgen berät die Bundeskanzlerin bei der Außen- und Sicherheitspolitik. Heikle Missionen wie die Aufklärungsreise nach Washington in Sachen Spähaffäre sind seine Aufgabe. Und die Lage ist ernst. Mehr Von Günter Bannas

30.10.2013, 16:25 Uhr | Politik

Abhörskandal der NSA Gut zu wissen

Washington belauscht seine Freunde nicht einfach so. Sondern weil es einen Vorsprung haben will. Der Ärger in Berlin ist groß. Mehr Von Eckart Lohse und Markus Wehner

26.10.2013, 20:03 Uhr | Politik

Große Koalition SPD will Rüstungsexporte stärker kontrollieren

Union und Sozialdemokraten verhandeln am Freitag über Deutschlands Sicherheitspolitik. Die SPD will die Regeln für Rüstungsexporte verschärfen und die Bundeswehrreform in ihrer jetzigen Form nicht mittragen. Mehr

24.10.2013, 04:29 Uhr | Politik
1 2 3 ... 14  
Themenfinder
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z