Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema Ausschreitung

Anhörung vor Sonderausschuss Scholz verteidigt Entscheidung für G-20-Gipfel in Hamburg

Vor dem Sonderausschuss zu den G-20-Krawallen bittet Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz die Bürger abermals um Entschuldigung. Alle Sicherheitsbehörden und die Polizei hätten vorher aber keine Bedenken gehabt, den Gipfel in der Hansestadt zu veranstalten. Mehr

09.11.2017, 18:16 Uhr | Politik
Alle Artikel zu: Ausschreitung
1 2 3 ... 25 ... 50  
   
Sortieren nach

Polizisten angegriffen Knapp drei Jahre Haft wegen Heidenau-Ausschreitungen

Vor zwei Jahren hatte ein Mob im sächsischen Heidenau tagelang gegen eine Einrichtung für Asylbewerber protestiert. Ein Beteiligter wurde nun zu knapp drei Jahren Haft verurteilt. Mehr

06.10.2017, 18:05 Uhr | Politik

Gewalt gegen Schwarze Ausschreitungen in St. Louis nach Freispruch für Polizisten

Am dritten Abend in Folge ist es in er amerikanischen Stadt St. Louis zu gewalttätigen Protesten gekommen. Polizisten wurden angegriffen und Schaufenster zerstört. Mehr

18.09.2017, 08:18 Uhr | Politik

Nach G-20-Krawallen Was jetzt, Rote Flora?

Hamburg müht sich um die Aufarbeitung der G-20-Krawalle. Und hinter vielen Debatten steht die Frage: Was soll mit dem größten Symbol des „Widerstands“ geschehen? Mehr Von Matthias Wyssuwa, Hamburg

01.09.2017, 20:39 Uhr | Politik

F.A.Z. Woche Linksextremismus wird als großes Problem empfunden

Anfang Juli zogen randalierende Linksextremisten durch Hamburg, schockierten Bürger und Politiker. Eine neue Umfrage zeigt, wie der Linksextremismus plötzlich ins Zentrum der Debatte gerückt ist. Mehr

01.09.2017, 13:52 Uhr | Politik

Im Gespräch mit Olaf Scholz „Der Staat muss alles tun, um solche Taten zu verhindern“

Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz im Gespräch zur Zukunft der Roten Flora, den Folgen des G-20-Gipfels und der heiklen Lage seiner Partei im Wahlkampf. Mehr Von Majid Sattar und Matthias Wyssuwa, Hamburg

29.08.2017, 20:03 Uhr | Politik

Historiker Tim Naftali „Trump scheint nicht interessiert, aus der Vergangenheit zu lernen“

Erst Bannon, nun Gorka: Trump scheint sich von seinen rechten Ideologen zu trennen. Der Historiker Tim Naftali erklärt, warum sich aber kein Pragmatismus durchsetzen wird – und welchen Vorgänger sich Trump zum Vorbild nehmen sollte. Mehr Von Daniel C. Schmidt

26.08.2017, 17:14 Uhr | Politik

Ausschreitungen in Indien Hunderte Festnahmen nach Unruhen um Guru-Urteil

Nach den tödlichen Krawallen um die Verurteilung eines populären Gurus wegen Vergewaltigung nimmt die Polizei in Indien knapp 800 Menschen fest. Bei den Unruhen wurden bislang 31 Menschen getötet und etwa 250 verletzt. Mehr

26.08.2017, 13:55 Uhr | Gesellschaft

Ausschreitungen in Indien Tote nach Vergewaltigungs-Urteil gegen Guru

Ein beliebter, extravaganter Guru muss in Indien wegen Vergewaltigung ins Gefängnis. Tausende seiner Anhänger lassen ihrer Wut freien Lauf. Mindestens 29 Menschen sterben. Mehr Von Till Fähnders, Singapur

25.08.2017, 15:38 Uhr | Gesellschaft

Extremisten Wie Gewalt mit dem Smartphone organisiert wird

Bei der Internetseite „linksunten-indymedia“ war die Polizei mit ihrer Razzia schnell genug – aber das ist nicht immer so. Gewaltbereite Extremisten sind ihr oft voraus, weil sie sich über das Internet organisieren. Die Anstifter sind schwer zu fassen. Mehr Von Alexander Heinze

25.08.2017, 12:39 Uhr | Politik

Manuela Schwesig „Merkel muss vom roten Teppich herunter“

Angela Merkel habe die Wahl noch nicht gewonnen, sagt Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig. Im Interview erklärt sie die Gründe dafür. Mehr Von Jasper von Altenbockum und Matthias Wyssuwa

20.08.2017, 20:04 Uhr | Politik

Offener Brief eines Vaters Der verlorene Sohn von Charlottesville

Schwarze Schafe gibt es in jeder Familie. Doch nicht alle ziehen mit Neonazis durch die Straßen. Der Vater eines Charlottesville-Demonstranten hat nun reagiert – und seinen Sohn verstoßen. Mehr Von Markus Kollberg

17.08.2017, 14:11 Uhr | Politik

Nach Charlottesville Wachsendes Entsetzen über Trump-Äußerungen

Donald Trump steht wegen seines Umgangs mit rechtsextremen Kräften weiter in der Kritik. Nun hat auch die Führung des amerikanischen Militärs erklärt, in Amerika gebe es keinen Platz für Fanatismus. Auch zwei ehemalige Präsidenten kritisierten Trump indirekt. Mehr

17.08.2017, 13:44 Uhr | Politik

Apple gegen Trump „Hass ist ein Krebs“

In einer anrührenden Mail an seine Mitarbeiter verurteilt der Apple-Vorstandsvorsitzende Tim Cook nicht nur die rassistischen Übergriffe in Charlottesville. Er schreibt auch, was er von der Reaktion des Präsidenten hält – und kündigt konkrete Schritte an. Mehr Von Alexander Armbruster

17.08.2017, 07:50 Uhr | Wirtschaft

Mandela-Zitat Obamas Tweet zu Charlottesville bricht Rekorde

Während Donald Trump nach seinen Äußerungen zu Charlottesville heftig in der Kritik steht, schreibt sein Vorgänger Twitter-Geschichte. Barack Obamas Reaktion auf die rassistischen Ausschreitungen hat mehr Likes bekommen als je ein Tweet zuvor. Mehr

16.08.2017, 12:13 Uhr | Gesellschaft

Nach „Charlottesville“ Konzernchefs wenden sich von Trump ab

Immer mehr Unternehmenslenker verlassen Trumps Beratergremien wegen dessen Reaktion auf die rassistischen Ausschreitungen am Wochenende. Nun auch der Chef eines riesigen Chipherstellers. Mehr Von Roland Lindner, New York

15.08.2017, 07:50 Uhr | Wirtschaft

Rechte Gewalt in Amerika Pence sagt das, was Trump nicht sagt

Während Donald Trump klare Worte gegen die Gewalt der Rechtsextremen in Charlottesville vermeidet, wird sein Vize umso deutlicher. Mike Pence distanziert sich von „gefährlichen Randgruppen“. Ein Signal? Mehr

14.08.2017, 08:31 Uhr | Politik

Kommentar Schwamm drüber

Während des G-20-Gipfels erlebte Hamburg die schwersten Unruhen seit der Nachkriegszeit. Nun beginnt die Aufarbeitung, doch auf viele Fragen wird es keine Antworten geben. Mehr Von Frank Pergande

10.08.2017, 09:48 Uhr | Politik

Präsidentenwahl in Kenia Knappes Rennen erwartet, Auftakt friedlich

Kenia wählt seinen neuen Präsidenten. Regierung und Opposition werfen sich bereits gegenseitig Manipulationsversuche vor. Trotz Angst vor Ausschreitungen blieb es bislang weitgehend ruhig. Mehr

08.08.2017, 11:11 Uhr | Politik

Nach Tod eines Schwarzen Londoner Demonstration gegen Polizeigewalt eskaliert

Kurz nach seiner Festnahme war vor einer Woche ein junger Mann gestorben. Am Freitagabend kam es zu Ausschreitungen gegen die Londoner Polizei. Scotland Yard wird unverhältnismäßige Gewalt vorgeworfen. Mehr

29.07.2017, 15:50 Uhr | Gesellschaft

Furcht vor Ausschreitungen Israel schließt wieder den Tempelberg

Der Streit um den Tempelberg geht weiter. Nach neuen Zusammenstößen schränkt Israel den Zugang zu den heiligen Stätten wieder ein. Und das an einem für Muslime wichtigen Tag. Mehr

28.07.2017, 07:31 Uhr | Politik

Nach Unruhen am Tempelberg Gewalt reißt nicht ab

Seit Tagen kommt es in Israel zu Ausschreitungen. Zahlreiche Menschen kamen ums Leben, Hunderte wurden verletzt. Die israelische Armee ist in Alarmbereitschaft. Mehr

23.07.2017, 11:39 Uhr | Politik

Venezuela Tote bei Generalstreik gegen Staatschef Maduro

Bei landesweiten Protesten gegen die Regierung von Venezuelas Staatschef Maduro ist es zu schweren Ausschreitungen gekommen. Zwei junge Demonstranten wurden dabei getötet. Mehr

21.07.2017, 05:37 Uhr | Politik

Randale bei Stadtfest Die dunkle Nacht von Schorndorf

Wie kam es bei dem Stadtfest im beschaulichen Schorndorf zu den Ausschreitungen? Der Auslöser ist wohl mittlerweile bekannt. Trotzdem bleiben viele Fragen offen. Mehr Von Rüdiger Soldt, Schorndorf

17.07.2017, 18:04 Uhr | Politik

Baden-Württemberg Gewaltsame Ausschreitungen bei Volksfest in Schorndorf

Bei einem Volksfest in Schorndorf randalierte am Wochenende eine Gruppe Jugendlicher. Als die Polizei eintraf, sollen sie mit Flaschen geworfen haben. Mehr Von Rüdiger Soldt, Waiblingen

17.07.2017, 10:33 Uhr | Gesellschaft
1 2 3 ... 25 ... 50  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z