Asyl: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Asyl

  22 23 24 25 26 ... 47  
   
Sortieren nach

Asylpolitik Wüster Streit im bayerischen Landtag

Mehr als „Klartext“: Im bayerischen Landtag ist eine Debatte zur Asyl- und Flüchtlingspolitik aus dem Ruder gelaufen. Mehr

16.07.2015, 12:23 Uhr | Politik

Bleiberechtsreform Gerade noch rechtzeitig

Werden Asylbewerber an der Grenze verhaftet, wenn das geänderte Bleiberecht in Kraft tritt? Unsinn! Für Länder und Kommunen kommt das Gesetz gerade rechtzeitig. Mehr Von Jasper von Altenbockum

10.07.2015, 11:50 Uhr | Politik

AfD-Chefin sagt Interview ab Frau Petry und die Verengung der Partei

Frauke Petry sollte über Einwanderung, Asylpolitik, den Islam und Integration sprechen. Dann ließ die neue AfD-Vorsitzende uns plötzlich abblitzen. Mehr Von Eckart Lohse und Markus Wehner, Dresden

09.07.2015, 18:37 Uhr | Politik

Gewalt gegen Asylsuchende Das Ende der Unschuld

Erst spät findet Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich in einer für seine Verhältnisse bemerkenswerten Regierungserklärung klare Worte zu Hass und Gewalt gegen Asylsuchende. Mancher in der CDU ist überrumpelt. Mehr Von Stefan Locke, Dresden

09.07.2015, 17:31 Uhr | Politik

Flüchtlingsheim Tumulte bei Bürgerversammlung in Freital

Freital bei Dresden hat wegen heftiger Proteste gegen ein Flüchtlingsheim traurige Berühmtheit erlangt. Jetzt kam es bei einer Bürgerversammlung mit Sachsens Innenminister zu Tumulten. Befürworter eines Heims wurden angepöbelt und niedergebrüllt. Mehr

07.07.2015, 00:54 Uhr | Politik

FAZ.NET-Tatortsicherung Wie verfährt die Schweiz mit Asylsuchenden?

Ein Afrikaner ohne Aufenthaltserlaubnis, dafür mit Kontakt in die Drogenszene, ist ermordet worden. Kein Grund zu großem Aufwand, findet der Luzerner Polizeichef. Was sagen echte Schweizer Behörden? Mehr Von Eva Heidenfelder

05.07.2015, 22:00 Uhr | Feuilleton

Asyl-Debatte Flüchtlinge sollten früher arbeiten dürfen

Wenn mehr Asylbewerber und anerkannte Flüchtlinge ihren Lebensunterhalt selbst verdienten, würde das die Haltung in der Bevölkerung ihnen gegenüber verbessern. Es täte ihnen auch selbst gut. Mehr Von Uta Rasche

05.07.2015, 12:52 Uhr | Politik

Ausländerpolitik Bundestag verschärft das Bleiberecht

Gut integrierte Ausländer sollen bleiben dürfen, andere schneller abgeschoben werden. Innenminister de Maizière verteidigt die Gesetzesänderung und das härtere Vorgehen gegen Ausreisepflichtige. Mehr

02.07.2015, 22:22 Uhr | Politik

BAMF-Präsident im Interview Aussichtslosen Asylbewerbern sollten wir das Taschengeld streichen

Der Präsident des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge begründet seinen Vorschlag, das Asylbewerberleistungsgesetz zu ändern. Ein F.A.Z.-Interview mit Manfred Schmidt. Mehr Von Jasper von Altenbockum und Eckart Lohse

02.07.2015, 18:01 Uhr | Politik

Flüchtlingspolitik Kein Taschengeld mehr für Asylbewerber aus sicheren Herkunftsstaaten

Der Präsident des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge plädiert im Gespräch mit der F.A.Z. dafür, Asylbewerbern aus dem westlichen Balkan das monatliche Taschengeld zu streichen. Mehr Von Jasper von Altenbockum und Eckart Lohse

01.07.2015, 16:48 Uhr | Politik

Demonstration in Freital Protest gegen Asylbewerberheim endet mit Gewalt

Bei Protesten gegen ein Asylbewerberheim im sächsischen Freital kam es zu Flaschenwürfen auf linke Gegendemonstranten. Mitten in dem Trubel trafen neue Flüchtlinge ein. Politiker äußern derweil Besorgnis über die Vorgänge. Mehr

25.06.2015, 09:17 Uhr | Politik

EU-Abkommen ausgesetzt Ungarn nimmt keine Flüchtlinge mehr auf

Die Dublin-Verordnung verpflichtet Ungarn, Asylbewerber zurückzunehmen, die von dort in andere EU-Staaten wie Deutschland weitergereist sind. Es geht um zigtausende Flüchtlinge. Nun hat Budapest das Abkommen vorerst ausgesetzt. Ungarn ist voll, sagt ein Regierungssprecher. Mehr Von Stephan Löwenstein, Wien

23.06.2015, 18:30 Uhr | Politik

Asylrecht Gesundheitskarte für alle

Asylbewerber dürfen in Deutschland wegen Grippe zum Arzt gehen, aber nicht wegen chronischer Krankheiten. Die Bundesländer wollen das ändern. An diesem Donnerstag treffen sich die Ministerpräsidenten, um darüber zu beraten. Mehr Von Uta Rasche

18.06.2015, 07:54 Uhr | Politik

EU-Flüchtlingspolitik Regeln sind für andere da

Man ahnte es schon, aber jetzt ist es offenkundig: Der innereuropäische Konflikt um die Verteilung von Flüchtlingen ist nicht beigelegt. Der italienische Ministerpräsident spielt dabei eine unrühmliche Rolle. Mehr Von Nikolas Busse

15.06.2015, 14:37 Uhr | Politik

Tschetschenische Autonomie Sieht so Russlands Zukunft aus?

In Tschetschenien duldet der Kreml die Aushöhlung seines Rechtssystems. Doch die Kaukasusrepublik gehört nur formell zu Russland, Kriminelle finden dort Asyl vor der russischen Gesetzgebung. Mehr Von Kerstin Holm

13.06.2015, 11:35 Uhr | Politik

Asylbewerber-Debatte Daimler will Flüchtlinge schnell arbeiten lassen

Daimler buhlt offenbar um neue Mitarbeiter aus den Reihen der Asylbewerber. Als erster Großkonzern fordert das Unternehmen, dass Flüchtlinge nach ihrer Ankunft schon nach einem Monat in Deutschland arbeiten dürfen. Wie realistisch ist das eigentlich? Mehr Von Susanne Preuß, Stuttgart

09.06.2015, 08:28 Uhr | Beruf-Chance

Schleswig-Holstein Albig will Flüchtlinge sofort ins Berufsleben eingliedern

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig will, dass Flüchtlinge sofort nach ihrer Ankunft arbeiten dürfen. Es sei falsch, auf eine Entscheidung im Asylverfahren zu warten, so Albig. Mehr

06.06.2015, 09:20 Uhr | Politik

Debatte über Einwanderung De Maizière: Man wird mehr Menschen abweisen müssen

Innenminister De Maizière kritisiert abermals das Kirchenasyl. Angesichts von etwa 400.000 Flüchtlingen, die in diesem Jahr mutmaßlich nach Deutschland kämen, warnt er auf dem Kirchentag vor Illusionen bei der Einwanderungspolitik. Mehr Von Reinhard Bingener, Stuttgart

05.06.2015, 17:57 Uhr | Politik

Pakistanischer Atheist Ein Verdammter in der hessischen Provinz

Ein pakistanischer Student hat ein blasphemisches Mohammed-Video gedreht, für das ihm in Pakistan die Todesstrafe droht. Veröffentlicht wurde es just, als er sich in Deutschland aufhielt. Nun hat er Asyl beantragt, fühlt sich aber immer noch nicht sicher. Mehr Von Leonie Feuerbach

28.05.2015, 15:15 Uhr | Politik

EU-Flüchtlingspolitik Ein missglückter Vorschlag

Schon der Testlauf leuchtet nicht ein: Ausgerechnet Italien und Griechenland sollen nach dem Willen der EU-Kommission durch die Umverteilung von 40.000 Flüchtlingen entlastet werden. Mehr Von Nikolas Busse

28.05.2015, 09:29 Uhr | Politik

Bertelsmann-Studie Lange Asylverfahren verhindern Integration

Seit Ende 2014 dürfen Asylbewerber in Deutschland schon nach drei Monaten eine Arbeit aufnehmen. Doch lange Verfahren verzögern den Jobeinstieg - rund sieben Monate dauert es in Deutschland bis ein Asylantrag bearbeitet ist. Mehr

26.05.2015, 16:09 Uhr | Politik

Nobelpreisträger John Nash Die Menschen sind nicht immer rational”

Am Samstag ist der Spieltheoretiker und Nobelpreisträger John Nash bei einem Autounfall gestorben. Wir veröffentlichen noch mal ein Interview aus dem Jahr 2010, in dem er sehr offen über sein Leben, spricht, über das Nash-Gleichgewicht – und über seine Krankheit. Mehr Von Patrick Bernau

26.05.2015, 11:43 Uhr | Aktuell

Abschiebungen Warum überhaupt noch ein Asylrecht?

Die Verteufelung von Abschiebungen setzt durch die Hintertür eine Einwanderungspolitik nach dem Motto durch: Bleiberecht für alle. Wozu dann aber noch ein Asylrecht? Mehr Von Jasper von Altenbockum

19.05.2015, 20:47 Uhr | Politik

Abgelehnte Asylbewerber Die Mühen der Abschiebung

Nicht jeder Asylbewerber darf in Deutschland bleiben. Laut Gesetz sollten Ausländer mit abgelehnten Anträgen eigentlich in ihr Heimatland zurückkehren. Wie sie es trotzdem schaffen, zeigt ein interner Bericht. Mehr Von Eckart Lohse, Berlin

19.05.2015, 17:41 Uhr | Politik

Flüchtlingsgipfel Bund will kürzere Asylverfahren

Die Bundesregierung will dafür den Behörden weitere 2000 Mitarbeiter zur Verfügung stellen. Kanzlerin Merkel erklärt, es werde noch ein ganz hartes Stück Arbeit, die Flüchtlinge in Europa anders zu verteilen. Und Ungarns Ministerpräsident Orban bezeichnet verbindliche Aufnahmequoten für Flüchtlinge in der EU als verrückt. Mehr Von Eckart Lohse, Berlin

08.05.2015, 17:40 Uhr | Politik
  22 23 24 25 26 ... 47  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z