Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema Algerien

Alle Artikel zu: Algerien
  1 2 3 4 ... 13 ... 26  
   
Sortieren nach

Sichere Herkunftsländer Vor Maghreb-Entscheidung wächst der Druck auf die Grünen

Nur wenn der Bundesrat zustimmt, gelten Marokko, Algerien und Tunesien in Asylverfahren als sichere Herkunftsländer. Union und SPD appellieren an die Grünen zuzustimmen. Doch die Partei hat weiter Vorbehalte. Mehr

11.06.2016, 06:07 Uhr | Politik

Flüchtlingskrise Grüne sehen Maghreb-Staaten nicht als sichere Herkunftsländer

Im Bundestag ist der Gesetzentwurf gebilligt worden, der Tunesien, Algerien und Marokko zu sicheren Herkunftsländern von Flüchtlingen erklärt. Doch am Nein der Grünen im Bundesrat dürfte das Vorhaben zur Abschiebung vieler Migranten scheitern. Mehr Von Johannes Leithäuser und Rüdiger Soldt, Berlin/Stuttgart

08.06.2016, 17:28 Uhr | Politik

Asylbewerber Taschendieb in acht Tagen

Ein kleiner Teil der Asylbewerber wird kriminell. Unter ihnen sind überproportional viele Nordafrikaner. Warum ist das so? Mehr Von Denise Peikert

03.06.2016, 16:43 Uhr | Rhein-Main

Nordafrika Bundestag erklärt Maghreb-Staaten zur sicheren Herkunft

Nur wenige Menschen aus Tunesien, Algerien oder Marokko haben schon heute Recht auf Asyl. Der Bundestag hat die Länder nun zur sicheren Herkunft erklärt, dadurch wird die Abschiebung leichter. Die Opposition ist alarmiert. Mehr

13.05.2016, 11:02 Uhr | Politik

Flüchtlinge Wie sicher sind die neuen „sicheren Herkunftsländer“?

Der Bundestag hat entschieden, die Liste der sicheren Herkunftsländer zu erweitern. In Marokko gibt es Folter, Tunesien kämpft mit dem Terror und Algerien wird noch immer autoritär regiert. Wie sicher sind diese Länder? Mehr

13.05.2016, 09:49 Uhr | Politik

Erdbeobachtung Sicheln, Sterne und Kreise im Saharasand

Wenn Astronauten Fotos von der Erde schießen, gelingen ihnen dabei oft ganz besondere Entdeckungen Die Formen mancher Dünenlandschaften stellen Forscher bis heute vor Rätsel. Mehr Von Horst Rademacher

25.04.2016, 11:00 Uhr | Wissen

Marokko, Algerien und Tunesien Aus Nordafrika kommen weniger Flüchtlinge

Nach der Debatte um die Übergriffe in der Silvesternacht: Die Zahl der Flüchtlinge aus den Maghreb-Staaten geht offenbar stark zurück. Die Behörden verbuchen das als Erfolg eines Gesetzes, das noch gar nicht verabschiedet ist. Mehr

25.04.2016, 04:48 Uhr | Politik

De Maizière in Nordafrika Im Auftrag von König und Kanzlerin

Bundesinnenminister Thomas de Maizière verhandelt mit nordafrikanischen Staaten über die Rücknahme von Flüchtlingen. Dabei erringt er kleine und größere Erfolge. Mehr Von Eckart Lohse, ALGIER/TUNIS

01.03.2016, 20:07 Uhr | Politik

Flüchtlingskrise Tunesien will bei Abschiebungen besser kooperieren

Tunesien will künftig bei der Abschiebung abgelehnter Asylbewerber besser mit Deutschland zusammenarbeiten. Zunächst soll die „effektive Rückführung“ in einem Pilotprojekt erprobt werden. Mehr

01.03.2016, 16:19 Uhr | Politik

Marokko und Algerien Abgeschobene Bürger sollen aufgenommen werden

Ausreisepflichtige Marokkaner und Algerier sollen künftig schneller aus Deutschland abgeschoben werden können. Diese Vereinbarung trafen Regierungsvertreter beider Länder mit Bundesinnenminister de Maizière. Mehr

29.02.2016, 12:36 Uhr | Politik

Reise nach Marokko De Maizière will schnellere Abschiebungen

Bundesinnenminister De Maizière will mit Marokko vereinfachte Abschiebungen vereinbaren. Doch die bisherigen Quoten verheißen keine große Besserung beim Thema Flüchtlingskrise. Mehr

29.02.2016, 04:03 Uhr | Politik

Algerischer Autor Ein kritischer Journalist verstummt

Der algerische Autor Kamel Daoud musste für seine provokanten Artikel über die Kölner Übergriffe viel Kritik einstecken. Zu viel für ihn. Er will sich vom Journalismus verabschieden. Mehr Von Lena Bopp

24.02.2016, 14:37 Uhr | Feuilleton

Asylbewerber aus Nordafrika Entwicklungsministerium weist Bericht über Rückführungsprogramme zurück

Deutschland wolle Algerien, Marokko und Tunesien mit viel Geld dazu bringen, abgeschobene Landsleute aufzunehmen, berichtet die „Bild“-Zeitung. Das Entwicklungsministerium widerspricht. Mehr

04.02.2016, 11:25 Uhr | Politik

Asylkompromiss Bayern will auch ein Bürgerkriegsland zur sicheren Herkunft machen

Gerade hat sich die Bundesregierung auf einen Asylkompromiss geeinigt, da legt Horst Seehofer nach: Er will elf weitere Länder als sichere Herkunft klassifizieren. Dazu zählen auch Staaten, in denen Bürgerkrieg herrscht. Mehr

29.01.2016, 17:26 Uhr | Politik

Großrazzia Auf Spurensuche im Düsseldorfer Maghreb-Viertel

Eigentlich gelten die Einwanderer aus Algerien und Marokko in Düsseldorf als gut integriert. Nun leiden auch sie unter jungen Straftätern, die neu aus ihren Heimatländern kommen. Deswegen kommen die Großrazzien der Polizei bei den Alteingesessenen gut an. Mehr Von Reiner Burger, Düsseldorf

19.01.2016, 12:49 Uhr | Politik

Sonst keine Entwicklungshilfe Gabriel: Herkunftsländer müssen Asylbewerber zurücknehmen

Algerien und Marokko müssen in Deutschland als Asylbewerber abgelehnte Landsleute zurücknehmen, fordert Wirtschaftsminister Gabriel. Dies sei eine Bedingung für deutsche Entwicklungshilfe. Mehr

18.01.2016, 06:59 Uhr | Politik

Flüchtlinge Asylschnellverfahren für Nordafrikaner geplant

Die Chancen von Asylbewerbern aus Nordafrika sind schlecht, viele werden straffällig. Ihre Anträge sollen nun schneller bearbeitet werden. Im Düsseldorfer „Mahgreb-Viertel“ erhöht die Polizei den Druck auf Kriminelle. Mehr

17.01.2016, 11:21 Uhr | Politik

Muslimisches Frauenbild Sie hassen uns

Die giftige Mischung aus nordafrikanisch-arabischer Kultur und Religion, die sich in der Kölner Silvesternacht Bahn brach, wird in Deutschland noch immer beschönigt oder beschwiegen. Islamkritik ist überfällig. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Samuel Schirmbeck

11.01.2016, 16:38 Uhr | Politik

Deutschkurse für Flüchtlinge Die Klasse

Fünf Tage die Woche Deutsch: Seit Schulbeginn hat unsere Autorin einen Intensivkurs für Flüchtlingskinder begleitet. Geschichten zwischen Aufbruch und Verzweiflung. Mehr Von Julia Schaaf

25.12.2015, 12:52 Uhr | Gesellschaft

Fünf Jahre Arabellion Der Geist der Revolution

Mit der Selbstverbrennung eines Obsthändlers im tunesischen Sidi Bouzid begann vor fünf Jahren die Arabellion. Für die meisten Menschen im Land hat sich kaum etwas zum Besseren verändert – und das hat Folgen. Ein Besuch. Mehr Von Jochen Stahnke, Sidi Bouzid

17.12.2015, 14:35 Uhr | Politik

TV-Kritik: Günther Jauch Die moralisierende Weltmacht

Während in Brüssel das öffentliche Leben zum Erliegen gekommen ist, diskutiert man hierzulande über das „Terrorziel Deutschland“. Die Runde bei Jauch bemühte sich um Wirklichkeitssinn.  Mehr Von Frank Lübberding

23.11.2015, 10:50 Uhr | Feuilleton

Interview mit Boualem Sansal Die Anschläge werden nicht aufhören

Der algerische Schriftsteller Boualem Sansal beschreibt in seinem Roman 2084 den Totalitarismus einer islamischen Diktatur. Er sagt: Der Westen hat die islamistische Gefahr zu lange unterschätzt. Ein Gespräch. Mehr

18.11.2015, 16:50 Uhr | Feuilleton

Muslimische Einwanderer Frankreich, geliebt, gehasst

Für viele muslimische Einwanderer ist Frankreich ein Land der Hoffnung. Doch Enttäuschte und Verführte nutzen es seit dem Algerienkrieg als Schlachtfeld ihrer Kriege. Mehr Von Peter Carstens

15.11.2015, 13:10 Uhr | Politik

Peter Scholl-Latours Leben Treu der eigenen Meinung

Mit ihm kam die Weltpolitik ins deutsche Wohnzimmer: Die Memoiren von Peter Scholl-Latour zeigen einen Mann, der aneckte, weil er politische Korrektheit verabscheute. Mehr Von Wolfgang Günter Lerch

05.11.2015, 09:34 Uhr | Feuilleton

Bundeswehr in Mali Zeichen an den Bündnispartner

Die Ausweitung des Bundeswehreinsatzes ins nördliche Mali kommt der Bundesregierung zupass. Man zeigt Flagge nicht zuletzt gegenüber dem Bündnispartner Frankreich. Mehr Von Thomas Scheen, Johannesburg

28.10.2015, 14:37 Uhr | Politik
  1 2 3 4 ... 13 ... 26  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z