Abschiebung: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Rückführung nach Dublin-Regeln Abschiebungen in europäische Staaten stark gestiegen

In diesem Jahr seien mehr als 2000 Menschen in andere europäische Staaten abgeschoben worden. Hauptziel von Sammelflügen war nach Angaben der Bundesregierung Italien. Mehr

16.10.2018, 09:28 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Abschiebung

1 2 3 ... 10 ... 20  
   
Sortieren nach

Anschläge am 11. September Terrorhelfer Motassadeq abgeschoben

15 Jahre saß er in Hamburg im Gefängnis: Mounir al Motassadeq war ein Komplize der Terroristen vom 11. September 2001. Jetzt wurde er nach Marokko abgeschoben. Mehr

15.10.2018, 18:54 Uhr | Politik

Neues Einwanderungsgesetz Nächste Ausfahrt: Spurwechsel

Deutschland wird nun auch per Gesetz ein Einwanderungsland. Das hilft auch abgelehnten Asylbewerbern. Mehr Von Frank Pergande

11.10.2018, 18:16 Uhr | Politik

Rückführung nach Dublin-Regeln Bayern will mehr abschieben – und Salvini droht

Bayerische Polizisten könnten in Zukunft Abschiebeflüge auch ohne die Bundespolizei durchführen. Sollte ein Flugzeug jedoch nach Italien unterwegs sein, schließe Rom die Flughäfen, droht Innenminister Salvini. Mehr

07.10.2018, 15:24 Uhr | Politik

TV-Kritik: Hart aber fair Wer gehört dazu?

Abschiebungen sind das umstrittenste Thema der Flüchtlingspolitik. Sie machen der Gesellschaft schmerzhaft bewusst, dass sie sich einer Frage nicht entziehen kann: Wer kann in diesem Land bleiben – und wer nicht? Mehr Von Frank Lübberding

18.09.2018, 06:58 Uhr | Feuilleton

Asylbewerber Zahl der Abschiebungen nach Algerien deutlich gestiegen

Im Jahr 2017 wurden 504 Asylbewerber aus Algerien in ihre Heimat abgeschoben. Bundeskanzlerin Merkel wird bei ihrem Besuch in dem Land wohl auch über eine mögliche Einstufung als sicherer Herkunftsstaat sprechen. Mehr

17.09.2018, 11:36 Uhr | Politik

Vereinheitlichte Abschiebung Über Bord mit der Verantwortung

Die Abschiebepraxis in Europa ist höchst unterschiedlich, nun plant die Kommission noch vor der Europawahl 2019 eine Vereinheitlichung. So sollen Nicht-Unionsbürger einfacher rückgeführt werden können. Doch der Preis wäre hoch. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Frank Schorkopf

13.09.2018, 06:25 Uhr | Politik

Rede des EU-Kommissionschefs Juncker will Abschiebung von Migranten erleichtern

EU-Kommissionschef Juncker wird eine Rede zur Lage der Europäischen Union halten. Darin geht es um den Umgang mit Migranten, aber auch darum, Europas Einfluss weltweit zu stärken. Mehr

12.09.2018, 06:44 Uhr | Politik

Gruppe krimineller Syrer Linker Oberbürgermeister rechtfertigt Abschiebungen

Frankfurt an der Oder hat die Integration von Flüchtlingen bisher gut gemeistert. Aber der Stadt macht eine Gruppe krimineller Syrer zu schaffen. Der Bürgermeister will durchgreifen, seine Partei distanziert sich von ihm. Mehr Von Markus Wehner

12.09.2018, 06:40 Uhr | Politik

Verwaltungsgericht Chemnitz Tatverdächtiger hätte abgeschoben werden können

Neue Wende im Fall der Messerattacke in Chemnitz: Der Iraker, der einen 35 Jahre alten Mann mutmaßlich erstach, hätte offenbar schon längst abgeschoben werden sollen. Mehr

31.08.2018, 11:43 Uhr | Politik

Ministerpräsident Günther „Franz Josef Strauß hat immer noch Recht“

Der Ministerpräsident von Schleswig-Holstein verteidigt im F.A.Z.-Interview seine umstrittenen Äußerungen zur Linkspartei. Er fordert auch gegenüber der AfD eine Abkehr von Schreckgespenstern. Mehr Von Jasper von Altenbockum, Matthias Wyssuwa

26.08.2018, 13:37 Uhr | Politik

Verwaltungsgerichtspräsident „Die Causa Sami A. ist ein Einzelfall“

Der Oppositionsführer im nordrhein-westfälischen Landtag hat wegen der rechtswidrigen Abschiebung von Sami A. von einer Verfassungskrise gesprochen. Der Präsident des Verwaltungsgerichts Düsseldorf widerspricht – er sieht keinen Grund für Misstrauen gegenüber den Behörden. Mehr Von Reiner Burger, Düsseldorf

24.08.2018, 19:17 Uhr | Politik

Uiguren-Kommentar Keine Lösung

Deutschland verhängt einen Abschiebestopp für Uiguren. Das ist nur konsequent. Doch das Volk hat auch andernorts Probleme. Mehr Von Peter Sturm

24.08.2018, 07:32 Uhr | Politik

SPD-Fraktionschef über Sami A. „Die Justiz ist belogen und betrogen worden“

Der nordrhein-westfälische Oppositionsführer Thomas Kutschaty übt scharfe Kritik am Vorgehen der Landesregierung im Fall Sami A. Im Interview fordert der SPD-Politiker eine Entschuldigung von Ministerpräsident Armin Laschet. Mehr Von Reiner Burger

23.08.2018, 18:51 Uhr | Politik

Rechtswidrige Abschiebung Laschet ruft Minister im Fall Sami A. zur Ordnung

Bisher hat der nordrhein-westfälische Ministerpräsident seinen Ministern Reul und Stamp im Fall Sami A. den Rücken gestärkt – obwohl sie entgegen der Gerichtsbeschlüsse auf ihrer Position beharrten. Jetzt ändert Armin Laschet seine Haltung. Mehr Von Reiner Burger, Köln

23.08.2018, 17:36 Uhr | Politik

Unterdrückt vom Staat Deutschland schiebt keine Uiguren mehr nach China ab

Mehr als eine Million Uiguren sollen in ihrer Heimat in chinesischen Umerziehungslagern eingesperrt sein. Angehörige der muslimischen Volksgruppe werden nicht mehr abgeschoben, hat die Bundesregierung nun offenbar entschieden. Mehr

23.08.2018, 04:16 Uhr | Aktuell

Ministerin Barley im Gespräch „Der Respekt vor dem Staat nimmt ab“

Der Eklat um die Abschiebung von Sami A. erhitzt die Gemüter. Welche Lehren muss man daraus ziehen? Im F.A.Z.-Interview spricht Justizministerin Katarina Barley über mangelnden Respekt vor der Justiz – und dem Einfluss von Politik und Medien auf die Gerichte. Mehr Von Helene Bubrowski und Eckart Lohse

21.08.2018, 18:22 Uhr | Politik

Grüne Asylpolitik Sie schieben ab, sie schieben nicht ab

Offiziell sträuben sich die Grünen gegen die Rückführung nach Afghanistan – doch in den Bundesländern machen sie trotzdem mit. Wie passt das zusammen? Mehr Von Helene Bubrowski, Rüdiger Soldt, Julian Staib, Matthias Wyssuwa

20.08.2018, 20:42 Uhr | Politik

Abschiebungen Wenn alles mit rechten Dingen zugeht ...

Warum wurde der Afghane, der in Hamburg angeblich ein Mädchen missbraucht haben soll, nicht längst abgeschoben? Was gegen die Abschiebung tatverdächtiger Ausländer spricht. Mehr Von Alexander Haneke, Matthias Wyssuwa

20.08.2018, 10:00 Uhr | Politik

Kommentar zur Migration Viel Einreise, zu wenig Ausreise

Die Eckpunkte für ein neues Einwanderungsgesetz stehen. Doch es bleiben zu viele Fragen offen. Mehr Von Christoph Schäfer

18.08.2018, 18:19 Uhr | Wirtschaft

Anfrage der Grünen Bereits fünf rechtswidrige Abschiebungen in diesem Jahr

Der Tunesier Sami A. ist nicht der einzige Asylbewerber, der zu Unrecht abgeschoben wurde. Die Grünen zweifeln nun an den rechtsstaatlichen Prinzipien von Behörden und Bundesregierung. Mehr

17.08.2018, 15:50 Uhr | Politik

Fall Sami A. Der Kampf um den Rechtsstaat

Wer gedacht hat, dass die Düsseldorfer Landesregierung nach der Entscheidung des OVG Münster im Fall Sami A. klein beigibt, wurde am Donnerstag eines Besseren belehrt. Mehr Von Helene Bubrowski, Reiner Burger, Johannes Leithäuser, Hans-Christian Rößler

16.08.2018, 21:44 Uhr | Politik

Kanzlerin in Dresden Merkel: Flüchtlingssituation wie 2015 wird sich nicht wiederholen

Rückführungen seien nach wie vor ein Problem, sagt Merkel und kündigt an, dass der Bund mehr Verantwortung bei Abschiebungen übernehmen will. Der sächsischen CDU-Landesfraktion macht die Kanzlerin ein Versprechen. Mehr

16.08.2018, 20:09 Uhr | Politik

Der Fall Sami A. Das Gefährder-Debakel

Die Abschiebung rechtswidrig, die Politik auf Abwegen: Im Fall Sami A. steht der zuständige Landesminister Joachim Stamp als Alleinverantwortlicher für das Debakel da. Ein Kommentar. Mehr Von Reiner Burger

16.08.2018, 17:24 Uhr | Politik

Unrechtmäßige Abschiebung Stamp gesteht Fehler im Fall Sami A. ein

Der nordrhein-westfälische Minister bedauert, die Abschiebung von Sami A. Mitte Juli nicht gestoppt zu haben. Er habe „falsch gehandelt“, sagte der FDP-Politiker am Donnerstag in Düsseldorf. Zurücktreten will Stamp aber nicht. Mehr

16.08.2018, 17:09 Uhr | Politik
1 2 3 ... 10 ... 20  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z