http://www.faz.net/-gpf
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Flüchtlingskrise Athen will Flüchtlinge auf griechisches Festland bringen

Griechenlands Regierung möchte die Lage der Flüchtlinge verbessern und „eine große Zahl“ von ihnen auf das Festland umsiedeln. Für die bisweilen chaotische Lage auf den Inseln sei die EU mitverantwortlich. Mehr 0

Syrien-Krieg Armee beginnt Bodenoffensive in Aleppo

Die umkämpfte Großstadt Aleppo hat einen wahren Bombenhagel erlebt. Nun rückt das Regime am Boden vor. Die Lage für die eingeschlossenen Bewohner wird immer dramatischer. Mehr 14

Anschläge in Dresden Provokation für aufgepeitschte Bürger

Am Montag wird in Dresden der Tag der Deutschen Einheit gefeiert. Und der „Tag der offenen Moschee“. Das scheinen viele Deutsche als Zumutung zu empfinden. Mehr Von Jasper von Altenbockum 78

Fernsehdebatte Selbst die Konservativen sind von Trump enttäuscht

Hillary Clinton lockt ihren Rivalen in der ersten Fernsehdebatte mit persönlichen Angriffen in die Falle. Vor lauter Verteidigung vergisst der seine Angriffslust. Und erklärt zur größten Leistung, bestimmte Sachen nicht gesagt zu haben. Mehr Von Andreas Ross, Washington 8 26

Julia Klöckner im Interview „Auch Männer müssen dumme Sprüche ertragen“

Den Streit über eine Obergrenze für Flüchtlinge sieht sie bald beendet, mit Angela Merkel als Kanzlerkandidatin rechnet sie fest. Und Sexismus in der Politik hat sie selbst erlebt. Die stellvertretende CDU-Vorsitzende Julia Klöckner im FAZ.NET-Gespräch. Mehr Von Oliver Georgi 30 46

Existenzkrise der SPD Bitterer Machtkampf nach dem Wahlkampf

Wie schlecht steht es um die SPD in Berlin tatsächlich? Von Ratlosigkeit und Unruhe ist die Rede. Fraktionsvorsitzender Raed Saleh attestiert seiner Partei eine Existenzkrise – und trifft damit auch den Regierenden Bürgermeister. Mehr Von Mechthild Küpper, Berlin 17

Taubers Mobbing-Affäre Kaninchen vor der Schlangengrube

Die CDU im Mainz-Kinzig-Kreis versinkt derzeit in einer innerparteilichen Schlammschlacht. Mobbing-Schmähschriften und sexistische E-Mails zeigen den Kreisverband von seiner dunklen Seite. Im Mittelpunkt der Streitigkeiten steht Generalsekretär Peter Tauber. Mehr Von Luise Glaser-Lotz, Main-Kinzig-Kreis 5 62

Zu Goldman Sachs Schulz nennt Barrosos Wechsel inakzeptabel

EU-Parlamentspräsident Martin Schulz hat den Wechsel des ehemaligen Kommissionspräsidenten José Manuel Barroso zu Goldman Sachs scharf kritisiert. Die EU sieht er weiterhin tief in der Krise. Mehr 13

Malischer Kulturschänder Timbuktus offene Wunden

Die Denkmäler im malischen Timbuktu galten als Symbol für Toleranz und Vielfalt. Die Zerstörung stellt einen unwiderruflichen Verlust dar. Nun hat der Internationale Strafgerichtshof erstmals einen Kulturschänder wegen Kriegsverbrechen verurteilt. Mehr Von Alexander Haneke und Thomas Scheen, Nairobi 1 18

© AP, reuters

Clinton vs. Trump Was wirklich in dieser TV-Debatte zum Vorschein kam

Die Strategien der Kandidaten beim TV-Duell waren klar: Clinton zeigte sich als herzliche Frau aus kleinen Verhältnissen – und Trump versuchte alles, um nicht auszurasten. Das ist ihm nur fast gelungen. Acht Erkenntnisse aus der Nacht. Mehr Von Timo Steppat 60 63

Amerikanischer Wahlkampf Rekord-Zuschauerzahl bei erstem TV-Duell

Die erste TV-Debatte zwischen Hillary Clinton und Donald Trump haben 80,9 Millionen Amerikaner verfolgt. Damit wurde ein Rekord eingestellt, der länger als drei Jahrzehnte bestand. Mehr 0

Faktencheck Wie aufrichtig waren Trump und Clinton?

Vor allem Donald Trump, mitunter aber auch Hillary Clinton stehen wegen ihres lockeren Umgangs mit der Wahrheit immer wieder in der Kritik. Wer sagte beim TV-Duell öfter die Unwahrheit? Der FAZ.NET-Faktencheck. Mehr Von Aziza Kasumov, Los Angeles 10 5

Nach Anschlägen Dresdner Moscheen unter Polizeischutz

Nach den Anschlägen in der Nacht setzt die Stadt ihr Sicherheitskonzept für die Einheitsfeier vorzeitig in Kraft. Die Polizei verteidigt sich auf Facebook gegen Kritik. Mehr 10

Hasskommentare Maas fordert von Facebook mehr Einsatz gegen Hetze im Netz

Justizminister Maas will Hasskommentare im Internet einzudämmen. Social-Media-Konzerne wie Facebook sollen in die Pflicht genommen werden, Verursacher strafrechtlich verfolgt werden. Aber auch die digitale Gemeinschaft spielt eine entscheidende Rolle. Mehr Von Ina Pirkmayr 10

„Umvolkungs“-Tweet Union will Bettina Kudla zur Rede stellen

Nach dem umstrittenen „Umvolkungs“-Tweet von Bettina Kudla will die Fraktionsspitze mit der CDU-Abgeordneten sprechen. Ein Parteiausschluss sei aber nicht geplant, heißt es. Mehr 6

Verschleierung Schweizer Nationalrat stimmt für Burkaverbot

Der Schweizer Nationalrat will das Verhüllungsverbot aufs ganze Land ausdehnen. Doch die Gesetzesvorlage hat wenig Aussicht auf Erfolg - es sei denn, es käme zum Volksentscheid. Mehr 65

Terrorismus in Mali Neun Jahre Haft für die Zerstörung von Weltkulturerbe

Der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag hat zum ersten Mal ein Urteil über die Zerstörung von Kulturgütern gesprochen. Es befand den malischen Dschihadisten Ahmad Al Faqi Al Mahdi für schuldig, historische Mausoleen in Timbuktu zerstört zu haben. Mehr 13

Blitzumfrage Große Mehrheit sieht Clinton als Siegerin

Vor ihrer ersten Fernsehdebatte lagen die beiden Präsidentschaftskandidaten in der Wählergunst nahezu gleichauf. Eine Umfrage von CNN direkt nach dem Duell zeigt: Clinton scheint zwei Drittel der Zuschauer überzeugt zu haben. Mehr 8

Flüchtlingsgipfel in Wien Signale einer Europäischen Union

Das Ziel ist Kontrolle, nicht die Abschottung Europas. Die Stärkung der Außengrenzen ist Voraussetzung für die Zukunft der EU. Mehr Von Reinhard Müller 85

F.A.S. Exklusiv EU-Parlamentspräsident Schulz für flexible Flüchtlingsverteilung

EU-Parlamentspräsident Schulz und EVP-Fraktionschef Weber unterstützen den jüngsten Vorstoß der vier Visegrád-Staaten in der Flüchtlingspolitik. Es geht um mehr Geld, mehr Personal für die Grenzsicherung und die freiwillige Aufnahme von Migranten. Mehr Von Thomas Gutschker 19

Trotz Brexit Großbritannien will „europäische Armee“ blockieren

London plant den EU-Austritt - und bleibt trotzdem bei seinem Veto gegen eine engere Zusammenarbeit bei der Verteidigung. Man fürchtet die Konkurrenz zur Nato. Mehr 10

Ausschreitungen in Bautzen Der Ruf der Stadt

Die Lage in Bautzen ist nach den Ausschreitungen so diffus, dass man sich nach einfachen Antworten sehnt. Ein Versuch, mit den Bürgern ins Gespräch zu kommen. Mehr 0

Kritik an Ungarn Amnesty: Flüchtlinge systematisch misshandelt

Kurz vor Ungarns Abstimmung über die Aufnahme von Flüchtlingen sorgt ein Bericht von Amnesty International für Aufregung. Die Menschenrechtler erheben darin schwere Vorwürfe. Mehr 70

Als Flüchtling in Deutschland Im Glanze dieses Glückes

Der junge Syrer Basel war einer von Hunderttausenden, die im Sommer 2015 über die Balkan-Route nach Deutschland kamen. Richtig angekommen ist er bis heute nicht. Mehr Von Michael Martens 0

Gastbeitrag: Ist Würde programmierbar?

Die Änderung des Straßenverkehrsrechts ist eine Übergangslösung. Spannend ist die Frage, worum es rechtlich gehen muss, wenn die Maschine perfekt funktioniert. Mehr Von Rolf Schwartmann 1 1

Politische Debattenkultur „Wir hängen nicht nur Plakate“

In der Demokratie sind Kritik und leidenschaftlicher Streit nicht nur erlaubt, sondern unabdingbar. Aber ein hasserfülltes politisches Klima mit pauschalen Vorurteilen und negativen Stereotypen kann für die Demokratie zur Gefahr werden. Mehr Von Bundestagspräsident Dr. Norbert Lammert (CDU) 5

Neue deutsche Identität Nun sag, wie hast du’s mit der Integration?

Da sich das Verfasserehepaar Herfried und Marina Münkler nicht den Begriff der Leitkultur - weder in einer deutschen noch in einer europäischen Deutung - zu eigen machen will, erscheint Integration wie ein Marathonlauf, bei dem es gleichgültig ist, wo man am Ende angekommen ist. Mehr Von Georg Paul Hefty 1 7

Provokation für aufgepeitschte Bürger

Von Jasper von Altenbockum

Am Montag wird in Dresden der Tag der Deutschen Einheit gefeiert. Und der „Tag der offenen Moschee“. Das scheinen viele Deutsche als Zumutung zu empfinden. Mehr 78

Abonnieren Sie den Newsletter „Politik-Analysen“

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden