http://www.faz.net/-gpf
HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, JÜRGEN KAUBE, BERTHOLD KOHLER, HOLGER STELTZNER

Nach dem Putschversuch Türkische Regierung schließt mehr als hundert Medienanstalten

Präsident Erdogan greift weiter hart durch: Per Dekret lässt er in der Türkei nun Dutzende Zeitungen und Fernsehsender schließen. Das besorgt mittlerweile sogar UN-Generalsekretär Ban. Mehr 25

Ökonom Seyfettin Gürsel Wie schlecht geht es der Türkei wirklich?

Einer der führenden türkischen Ökonomen sagt im FAZ.NET-Interview, wie es um die Wirtschaft das Landes steht. Er erklärt, wieso die Türkei von ausländischem Geld abhängt. Und warum eine Finanzkrise unwahrscheinlich ist. Von Rainer Hermann 9 26

Repression in der Türkei Bülent Mumay verhaftet, Haftbefehle gegen 47 weitere Journalisten ausgesprochen

Der F.A.Z.-Kolumnist und frühere „Hürriyet“-Mitarbeiter Bülent Mumay ist in der Türkei verhaftet worden. Insgesamt 47 neue Haftbefehle richten sich gegen Mitarbeiter der Zeitung „Zaman“. Von Karen Krüger 71

Erdogan in der ARD So redet ein Diktator

Die EU? Nicht vertrauenswürdig. Islamistischer Terror? Existiert nicht. Die Türken? Wollen die Todesstrafe. So vorsichtig Sigmund Gottlieb fragt: Im ARD-Interview muss er Erdogan nur reden lassen, um alles über ihn zu erfahren. Von Michael Hanfeld 129 310

Nach Anschlag in Frankreich Wie sicher sind deutsche Kirchen?

Die Attentäter konnten einfach in die Kirche in der Normandie stürmen: Auch in Deutschland stellt sich die Frage nach der Sicherheit von Gotteshäusern. Die Bistümer und Landeskirchen ringen um eine Antwort – dabei haben sie wenig Möglichkeiten. Mehr 23

Bill Clinton Das oberste Bürschlein

Der frühere amerikanische Präsident trifft im Wahlkampf seiner Frau auf eine veränderte Partei in einem veränderten Land. Könnte Bill Clinton trotzdem Hillarys Wirtschaftswunder bewirken? Mehr Von Andreas Ross, Philadelphia 1

Dschihadist seit 2006? Ansbach-Attentäter war wohl schon lange Terrorist

Der Flüchtling, der sich in Ansbach selbst in die Luft sprengte, soll sich schon vor Jahren radikalislamischen Gruppen angeschlossen haben. Einem IS-Magazin zufolge hat der Attentäter schon in Syrien und dem Irak Sprengsätze gezündet. Mehr 27

Amoklauf in München Braune Soße gegen Kopf-ab-Soße

Die Hintergründe des Münchner Amoklaufs zeigen: Es sollten keine Zusammenhänge hergestellt werden, wo keine sind. Das hat mit vernünftiger Politik nichts zu tun. Ein Kommentar. Mehr Von Jasper von Altenbockum 22 56

Terrorismus Kann eine Bombe Mensch sein?

Selbstaufopferung und Selbstanmaßung göttlicher Macht: Worin der fundamentale Unterschied zwischen den von den Dschihadisten als Märtyrer verherrlichten Attentätern und den Märtyrern des Judentums und des Christentums besteht. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Michael Wolffsohn 27

FDP-Politiker Verurteilter Bürgermeister will wieder ins Amt

Klaus-Dieter Hübner wurde wegen Korruption verurteilt. Nun ist er als Bürgermeister im brandenburgischen Guben wiedergewählt worden – und will die Wahl annehmen. Doch das ist nicht so einfach. Mehr Von Mechthild Küpper, Berlin 2

Papst auf dem Weltjugendtag Franziskus sieht die Welt im Krieg

Der Papst nimmt den katholischen Weltjugendtag in Krakau zum Anlass, Polens Regierung zu kritisieren. Er fordert Offenheit gegenüber Flüchtlingen – und erinnert an einen seiner Vorgänger. Mehr Von Jörg Bremer, Krakau 6

Donald Trump „Russland, wenn Du zuhörst...“

Die Demokraten beschuldigen Russland für die Veröffentlichung von 20.000 E-Mails des Parteivorstands. Donald Trump sieht darin abermals eine Chance, sich zu profilieren – und fordert das Land auf, die fehlenden E-Mails zu finden. Mehr 8

© reuters

Nach Anschlägen in Bayern AfD-Vize Gauland will Asylrecht für Muslime aussetzen

Muslime sollen nach dem Willen von AfD-Vize Gauland vorerst kein Recht mehr auf Asyl haben. Damit übernimmt er die Position des Präsidentschaftskandidaten Trump - und erntet gleich Widerspruch. Mehr 257

Unionsstreit nach Anschlägen Merkels Flüchtlingspolitik – ein Sicherheitsrisiko?

Nach der Gewaltserie in Bayern erhöht die CSU den Druck auf die Kanzlerin in der Flüchtlingspolitik. Ein Kommentator macht Merkel in der Parteizeitung „Bayernkurier“ indirekt mit für die Anschläge verantwortlich – mit Seehofers Billigung? Mehr Von Oliver Georgi 260

Umfrage Sorge vor Zuwanderung erreicht Höchststand

83 Prozent aller Deutschen bereiten Zuwanderung und Integration Kopfzerbrechen - doppelt so vielen wie vor einem Jahr. Mehr 424

Streit um Wagenknecht „Sahra, es reicht!“

Nach dem Attentat in Ansbach kritisierte die Fraktionschefin der Linken die Flüchtlingspolitik. Führende Linken-Politiker reagieren entsetzt. Sie fordern Wagenknechts Rücktritt – und eine Kursänderung der Partei. Mehr 105

Bei Nürnberg Brennender Koffer nahe Flüchtlingsunterkunft sorgt für Großeinsatz

In der Nähe einer Unterkunft für Asylbewerber im bayerischen Zirndorf hat die „Verpuffung“ eines Koffers einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Zuvor hatte es Meldungen über eine Explosion gegeben. Mehr 14

Sachsen Die AfD stellt ihren ersten Bürgermeister

Die Tausendseelen-Gemeinde Reuth im Vogtland ist nun in der Hand der AfD, weil Bürgermeister Ulrich Lupart die Partei wechselte. Doch das Glück wird für die Rechtspopulisten wohl nur von kurzer Dauer sein. Mehr 34

Anschlag auf Kirche Wie der Mörder des Priesters die Justiz getäuscht hat

Schon lange hatten die französischen Behörden einen Anschlag auf eine Kirche befürchtet. Dass der als IS-Anhänger polizeibekannte Täter zuschlagen konnte, lag auch an einer Richterin. Mehr Von Michaela Wiegel, Paris 14 96

Blogs | Berührt geführt Kasparow vergleicht Trump mit Putin

Der frühere Schachweltmeister Garri Kasparow ist für seine politisch klaren Botschaften bekannt. Jetzt hat er sich den Präsidentschaftskandidaten der Republikaner vorgeknöpft. Mehr Von Alexander Armbruster 0

Syrien Mindestens 67 Tote bei IS-Anschlag auf Kurden

Kurdische Einheiten gelten als die effizientesten Kämpfer gegen die Terrormiliz IS. Das macht sie zum Angriffsziel: Mindestens 67 Menschen sterben bei einem Anschlag im kurdisch kontrollierten Gebiet. Mehr 6

EU-Kommission Michel Barnier soll Brexit-Verhandlungen führen

Die EU-Kommission hat den ehemaligen französischen Außenminister Michel Barnier zum Verhandlungsführer der Austrittsgespräche mit Großbritannien ernannt. Mehr 8

Großbritannien Die Wiederkehr von Boris

Als Journalist berichtete Boris Johnson nicht immer akkurat aus Brüssel - und sorgte so regelmäßig für Gelächter und für Unmut. Nun ist er als frischgebackener Außenminister zurückgekehrt. Mehr Von Michael Stabenow, Brüssel 14 13

Vor dem EU-Austritt London warnt Späteinwanderer

Neues vom Brexit: Der zuständige Minister will mit dem Austritts-Antrag noch etwas warten. Und warnt: Wer als EU-Bürger jetzt noch nach Großbritannien zieht, könnte irgendwann Probleme bekommen. Mehr 59

Gastartikel: Brexit Im Brexit-Poker hat die EU die besseren Karten

Was in den Verhandlungen zum Brexit mit Großbritannien zu beachten ist: Die Union muss sich auf Handel und Sicherheit konzentrieren. Mehr Von Horst Eidenmüller und Andreas Hacke 4 2

Zerfällt Europa? (11) Mit Herzblut und Leidenschaft

Wir dürfen das Feld nicht den großen Vereinfachern überlassen, die für alles einen Sündenbock, aber für nichts eine Lösung haben. Deshalb brauchen wir ein Europa, in dem demokratische Klarheit herrscht: Es muss klar sein, wer für was verantwortlich ist. Das geht nicht ohne eine echte EU-Regierung, die von den Bürgern abgewählt werden kann. Mehr Von Martin Schulz 2 17

Im Kanzler-Haus Zu Besuch bei Helmut Schmidt

Der frühere Bundeskanzler Helmut Schmidt ist im November 2015 gestorben. Sein Haus in Hamburg ist seither unverändert geblieben - und soll demnächst für ausgewählte Besuchergruppen geöffnet werden. Bilder geben schon jetzt einen Einblick. Mehr 15

Historikerstreit von 1986 Studierte Ekel Alfred in Köln Geschichte?

Bereits 1982 war die Historische Kommission beim Bundesvorstand der SPD ins Leben gerufen worden, und es waren vor allem SPD-nahe Historiker, die wie selbstverständlich davon ausgingen, ein Monopol zu besitzen, um die Erinnerung zu füllen und die Vergangenheit zu deuten. Mehr Von Carsten Kretschmann 7

Der große Riss in der gläsernen Decke

Von Klaus-Dieter Frankenberger

Die Hürden, die Frauen am Aufstieg hindern, will Hillary Clinton mit ihrer Kandidatur einreißen. Fragt sich nur, ob das reicht, um Wähler davon zu überzeugen, für sie zu stimmen. Mehr 8 8

Abonnieren Sie den Newsletter „Politik-Analysen“

Nachrichten in 100 Sekunden
Nachrichten in 100 Sekunden